Optimale Verkabelung für AVR / TV / BD-Player / Receiver

+A -A
Autor
Beitrag
johnny_g21
Neuling
#1 erstellt: 02. Nov 2008, 15:27
Hallo liebe Experten,

ich bin auf der Suche nach einer optimalen Verkabelung für folgenden Geräte:

Denon AVR 1507
(Eingänge: 2 x optisch, 2 x koaxial, 7.1 Audio, 3 x Component Video; Ausgänge: 1 x Component Video)

TV: Samsung LE46A956D (46", FullHD 1080p)
(Eingänge: 4 x HDMI 1.3, 1 x Component Video, 1 x S-Video; Ausgänge: 1 x optisch)

BlueRay-Player: Samsung BD-P2500
(Ausgänge: 7.1 Audio, 1 x HDMI 1.3, 1 x Component Video, 1 x optisch)

HDTV-DVB-C Receiver: Homecast HC 5101 CI
(Ausgänge: 1 x HDMI 1.3, 1 x Component Video, 1 x optisch)

Vielen Dank schon mal für eure Antworten

Gruß
Jonathan
Apalone
Inventar
#2 erstellt: 02. Nov 2008, 19:50

johnny_g21 schrieb:
... ich bin auf der Suche nach einer optimalen Verkabelung...


beid eQuellen haben HDMI-Ausgänge, der AVR keinen HDMI-Eingang...

optimal kaum möglich.

Bild per Komponente analog, Ton digital.
johnny_g21
Neuling
#3 erstellt: 03. Nov 2008, 11:07
Vielen Dank für die Antwort.
Ich werde es mal so probieren...

Gruß
Jonathan
Rainer_B.
Inventar
#4 erstellt: 03. Nov 2008, 11:48
Beide Quellen haben doch HDMI Ausgänge? Warum nicht besser per HDMI an den LCD und den Ton per Optokabel digital an den A/V Receiver? Zusätzlich würde ich den BluRay noch analog an den 7.1 Eingang des Denon hängen.

Rainer
Apalone
Inventar
#5 erstellt: 03. Nov 2008, 18:28

Rainer_B. schrieb:
und den Ton per Optokabel digital an den A/V Receiver?


weil das idR nicht geht. Der opt-out des FS schleift nicht durch sondern ist nur f den internen DVB-T.
Rainer_B.
Inventar
#6 erstellt: 03. Nov 2008, 18:36
Ich will ja nicht den TV per Optokabel anschliessen.

Noch einmal ganz langsam:

Quellgeräte direkt per HDMI an den TV.

Quellgeräte per Digitalkabel (optisch) an den A/V Receiver (Ton).

Der Fernseher muss tontechnisch gar nicht verbunden werden, da der Ton über den DVB-C Receiver kommt. Alternativ kann man (wenn vorhanden) den TV noch analog mit dem Receiver verbinden (falls der analoge Empfang noch genutzt wird).

Rainer
Apalone
Inventar
#7 erstellt: 03. Nov 2008, 22:20

Rainer_B. schrieb:
Ich will ja nicht den TV per Optokabel anschliessen.

Noch einmal ganz langsam:

Quellgeräte direkt per HDMI an den TV.

Quellgeräte per Digitalkabel (optisch) an den A/V Receiver (Ton).

Der Fernseher muss tontechnisch gar nicht verbunden werden, da der Ton über den DVB-C Receiver kommt. Alternativ kann man (wenn vorhanden) den TV noch analog mit dem Receiver verbinden (falls der analoge Empfang noch genutzt wird).

Rainer


Korrekt!

Aus der Formulierung

"Warum nicht besser per HDMI an den LCD und den Ton per Optokabel digital an den A/V Receiver"

interpretierte ich, dass der dig. Toslink-Ton aus dem FS kommen sollte. Sorry!

Das kommt von den Absinth-Exzessen im Büro! Sollte ich lassen...
-pana-
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Apr 2011, 22:22
hallo,

leider kenne ich mich in diesem bereich überhaupt nicht aus.
vielleicht kann mir jemand erklären, wie ich meine geräte am besten verkable!?

yamaha rx365 (avr)
panasonic tx l 42 v 20 3 (tv)
panasonic dmp bd 75 (blu- ray- player)

freue mich sehr über verständliche antworten :
hgdo
Moderator
#9 erstellt: 25. Apr 2011, 22:45
BR-Player - HDMI-Kabel -> AVR - HDMI-Kabel -> TV
-pana-
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Apr 2011, 22:49
hallo hgdo,

erstmal danke für deine schnelle antwort. der avr gibt dann also den ton an meine ls aus und das bild an den tv? verstehe ich das richtig?
hgdo
Moderator
#11 erstellt: 25. Apr 2011, 23:05
So isses
-pana-
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 25. Apr 2011, 23:07
na so langsam steig ich durch :-)

vielen dank!
-pana-
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 29. Apr 2011, 14:44
guten tag,

mich würde interessieren wie ich folgende geräte optimal verkabeln sollte. dabei ist mein ziel, den ton (tv und bd) sowohl über den avr hören zu können als auch normal über den tv.

tv: panasonic tx l 42 v 20 e
bd- player: panasonic dmp bdt 111
avr: yamaha rx v365

freue mich über verständliche antworten :-)
Gemini02
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 29. Apr 2011, 15:11
Du kannst den Ton nur über AV und TV hören wenn Du im Menue des TV zwischen interne und externe Tonausgabe schaltest.

BD per HDMI an TV gibt Bild und Ton an den TV.

TV per opt. Kabel an den AV gibt Ton vom TV an den AV.

BD per opt. Kabel gibt BD Ton an den AV.

Gemini
-pana-
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 29. Apr 2011, 15:18
müsste es nicht funktionieren, wenn ich den ton am tv auf 0 stelle um über die anlage zu hören und wenn ich über den tv hören wenn einfach die gewünschte lautstärke am tv einstelle und den avr ausgeschaltet habe?
Gemini02
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 29. Apr 2011, 15:25
Bei meinen TV's muß die Tonausgabe über opt. erst freigeschaltet werden, und gleichzeitig schalten sich die internen LS ab.

Warum probierst Du es nicht einfach ???

Gemini
-pana-
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 29. Apr 2011, 15:28
ja ich werde jetzt mal zu meinem hifi laden fahren und mich mit allen möglichen kabeln eindecken und dann mal gucken....
:-)
-pana-
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 01. Mai 2011, 16:26
hallo,

kann mir jemand sagen, worauf ich beim kauf von hdmi kabeln und toslink kabeln achten muss?

kann ich jedes x- beliebige kabel nehmen oder muss es ein spezielles sein?
-pana-
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 02. Mai 2011, 14:13
hallo,

weiss vielleicht jemand, ob man das tonsignal des dmp bdt 110 auch über ein optisches kabel in die cd buchse des avr führen kann? also, ob dann der ton ebenfalls über die anlage ausgegeben wird oder muss der bd- player zwingend an die "dvd/bd" buchse des avr?

und kann man den bd- player direkt per hdmi an den tv anschließen? also bild direkt vom bd- player in tv und ton direkt vom bd- player über die cd buchse in den avr? und würde dann auch das dd-signal ankommen?


geräte in diesem fall sind:

tv: panasonic tx l 42 v 20 e
bd-player: panasonic dmp bdt 110
avr: yamaha rx v365

vielen dank im voraus
Gemini02
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 02. Mai 2011, 17:25
Dem AV ist es egal an welche digitale Eingangsbuchse Du welches Gerät anschließt, die Namen dienen nur der Zuordnung damit im Display das richtige Gerät angezeigt wird.

Und BD per HDMI an TV ist auch OK, das durchschleifen durch den AV ist nur sinnvoll wenn der Receiver das Signal upscalt, oder Du mehrere Geräte mit dem TV verbinden willst, dieser aber nicht genügend Buchsen hat.

Gemini

P.S.: Du mußt den BD sogar per opt. an den AV anschließen, da 95% aller TV das 5.1 Signal von angeschlossenen Geräten nicht über ihre opt. Buchse ausgeben.


[Beitrag von Gemini02 am 02. Mai 2011, 17:28 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Optimale Verkabelung TV, Player, Sky-& AVR
Suncherry2 am 01.12.2017  –  Letzte Antwort am 14.12.2017  –  5 Beiträge
Optimale Verkabelung
ayah am 21.01.2015  –  Letzte Antwort am 21.01.2015  –  11 Beiträge
Optimale Verkabelung
Matze149 am 23.08.2011  –  Letzte Antwort am 23.08.2011  –  4 Beiträge
optimale Verkabelung?
vs1 am 22.10.2005  –  Letzte Antwort am 26.10.2005  –  11 Beiträge
Verkabelung TV-HD-Receiver-AVR-Receiver!
franky1704 am 11.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.11.2008  –  2 Beiträge
Optimale Verkabelung TV, AVR, DVD, WDTV, T-Home Receiver
bronsco am 10.08.2009  –  Letzte Antwort am 10.08.2009  –  8 Beiträge
Optimale Verkabelung Heimkino
sb2k am 11.11.2009  –  Letzte Antwort am 12.11.2009  –  7 Beiträge
Optimale Verkabelung
ernesto111 am 25.11.2004  –  Letzte Antwort am 25.11.2004  –  3 Beiträge
Optimale Verkabelung!
TeamRedDADDY am 26.09.2009  –  Letzte Antwort am 26.09.2009  –  2 Beiträge
Optimale Verkabelung für Plasma - Receiver gesucht
Rollet75 am 24.08.2006  –  Letzte Antwort am 24.08.2006  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.508 ( Heute: 10 )
  • Neuestes MitgliedNeedHelp92
  • Gesamtzahl an Themen1.449.917
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.588.617

Hersteller in diesem Thread Widget schließen