Klangverlust durch Kabel-Verlängerung?

+A -A
Autor
Beitrag
M985
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Sep 2004, 14:15
Hallo! Ich benutze das Theater 2 von Teufel (Front: M300F; Center M300C) an einem JVC THX-Ultra Receiver RXDP-10R, verbunden mit 4² Sommer Cable (das mit dem grünen streifen) . Habe jetzt wegen ner leinwand einiges an den positionen der geräte verändern müssen und müsste jetzt die kabel von 1 frontbox, dem center und 1 surroundbox verlängern. hätte auch noch ein paar meter von dem passenden sommer cable daheim. würde ich, als normaler mensch (also nicht irgendwie extra musik-ausgebildet oder so :-) ) einen unterschied hören, wenn ich die 3 kabel einfach anstückle ? und beim anstücken, soll ich da einfach die adern miteinander verzwirbeln oder auch noch verlöten? was wäre denn da qualitätsmäßig günstiger oder hört man das überhaupt raus ob da was angestückelt ist ?

p.s. komplett neue kabel zu kaufen fällt weg, weil das ca. 20-30m wären und das kommt zu teuer. zum anstückeln würden ja meine reste reichen...
MLuding
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Sep 2004, 16:59
Hi!

Ich hatte bei meinen Rears das gleiche Problem. Da ich aber in ein paar Monaten wieder umziehen muss ( ), wollte ich nur deswegen auch keine neuen Kabel kaufen. Ich hatte dann einen "Experten" von einem Kabelshop am Telefon. er meine das Beste seinen Rundhuelsen (bin mir nicht sicher ob die so heissen) die dann gequetscht werden (nur nicht loeten: Loetzinn ist ein furchtbarer Leiter!!!). Diese gibt es im Baumarkt fuer ein paar cent oder bessere in Kupferausfuehrung bei online Kabelshops.

Ciao
Martin
cr
Inventar
#3 erstellt: 15. Sep 2004, 17:06

Loetzinn ist ein furchtbarer Leiter!!!).


Damit hat er ja seine absolute Kompetenz bewiesen
Der Widerstand einer guten Lötverbindung ist um nichts höher als eine Quetschverbindung.
Und weil Lötzinn gar so übel ist, wird man vielleicht bald die steckbaren Platinen erfinden.
M985
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 15. Sep 2004, 19:01
also heißt das jetzt dann dass ich löten kann ohne hörbaren einbußen oder nicht ?
cr
Inventar
#5 erstellt: 16. Sep 2004, 00:37
Natürlich. Was glaubst du, wieviele Lötstellen und verzinnte Leiterbahnen das Signal vom Mikrofon bis zum Lautsprecher durchläuft?
Der zusätzliche Widerstand einer gut gemachten Lötstelle beim Kabelanstückeln kann nicht mal mit einem guten Multimeter gemessen werden, der liegt im 1-stelligen Milliohmbereich oder drunter.
M985
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 16. Sep 2004, 17:06
ok. danke. habs nur befürchtet gehabt weil ja kabel auch immer unterschiedlich klingen (biillige anders als teure,...) und durch anstückeln verändert sich ja ein ganz kleines stück des kabels
cr
Inventar
#7 erstellt: 16. Sep 2004, 17:14
Es kommt immer auf die Länge des durchflossenen Stückes an. Daher ist bei kurzen Längen auch ein schlechterer Leitwert völlig ohne Bedeutung. Am besten die Kabeladern ineinander verschieben und dann löten (dadurch, dass das Teilstück mehr als doppelt so dick wird, ist sein Widerstand sogar besonders gering).
Was man jedoch nie machen soll, ist, Kabelenden verlöten (in eine (vergoldete) Kabelendhülse einlöten ist dagegen gut), weil Lötzinn stark oxidiert (das wird oft verwechselt, daher die Abneigung gegen Verlötungen).

Die Kabelhersteller hätten natürlich lieber, wenn man immer ein neues kauft.
Gut isolieren, damit nicht ein Kurzschluß den Verstärker killt. Zweckmäßig ist es auch ev. die Lötstellen versetzt zu machen, dh beim einen Kabel ein paar cm weiter vorne.
MLuding
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 17. Sep 2004, 17:36
Danke fuer die Aufklaerung
Damit hat er ja seine absolute Kompetenz bewiesen


Dann kann ich ja bei mir auch nochmal mit dem Loetkolben dran...
M985
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 17. Sep 2004, 18:03
also, habs probiert und ich höre echt keinen unterschied zwischen original und zusammengelötet. also danke nochmal für die hilfe!!
PhaTox
Inventar
#10 erstellt: 18. Sep 2004, 12:41
Der wollte wohl nur noch ein paar meter kabel verkaufen und hat deshalb so einen b.lötzinn erzählt
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sommer - Empfangsprobleme
Joern_W am 03.07.2011  –  Letzte Antwort am 04.07.2011  –  4 Beiträge
Teures Kabel von Sat an Receiver wichtig?
Pizzaaddi am 18.10.2006  –  Letzte Antwort am 25.10.2006  –  43 Beiträge
USB-Verlängerung für 1 ? ?
MartinHeller am 07.02.2017  –  Letzte Antwort am 09.02.2017  –  6 Beiträge
Welches HDMI-Kabel vcn Monster Cable?
Movie-Lolle am 11.10.2008  –  Letzte Antwort am 21.10.2008  –  2 Beiträge
Sommer Obelisk oder Sommer Transit YUV Kabel HDTV fähig?
ip10 am 04.05.2006  –  Letzte Antwort am 04.05.2006  –  2 Beiträge
Kabel verlängern?
r0pe am 27.03.2004  –  Letzte Antwort am 27.03.2004  –  9 Beiträge
2 Receiver an einem Kabel
sn4km4n am 18.11.2004  –  Letzte Antwort am 20.11.2004  –  3 Beiträge
Kein Bild bei Nutzung von HDMI-Verlängerung
t0by am 17.04.2014  –  Letzte Antwort am 20.04.2014  –  6 Beiträge
Composite Kabel Verlängern
DaYsa am 06.08.2007  –  Letzte Antwort am 06.08.2007  –  2 Beiträge
Center wohin ? LS-Kabel - TV Störungen ?
Hans67 am 14.12.2003  –  Letzte Antwort am 15.12.2003  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder870.917 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedsfs
  • Gesamtzahl an Themen1.451.657
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.620.763

Hersteller in diesem Thread Widget schließen