Bildstörungen Analog-Kabel Hausanlage

+A -A
Autor
Beitrag
Frank24
Neuling
#1 erstellt: 14. Apr 2005, 10:11
Hallo,

ich habe seltsame Störungen im Kabel-Analog Empfang, die ich einfach nicht in den Griff bekomme.
Der Reihe nach:

Kabel-TV kommt im Keller an und wird verstärkt (regelbar bis 25 dB; Verstärker von mir voll aufgedreht!)
Danach folgen 3 Durchgangsdosen und zum Schluss eine Enddose.
Bei den ersten beiden Dosen ist noch alles problemlos.
(gute Bildqualität und keine Störungen)
Im Wohnzimmer (3. Dose) ist nur dann alles OK wenn ich das Kabel aus der 4.Dose (Enddose) rausziehe.
Sobald die Enddose (habe schon eine "echte Enddose" und eine Durchgangsdose mit Widerstand ausprobiert, spielt keine Rolle!) angeschlossen ist wird die Bildqualität im Wohnzimmer auf einigen Kanälen schlechter (nur im Wohnzimmer; die ersten beiden Dosen sind scheinbar nicht betroffen). Ausserdem hab ich auf einigen Kanälen 2-3 horizontale helle Sreifen (d.h. in dem Bereich ist das Bild heller!) im Bild die langsam nach oben wandern und dann unten wieder neu beginnen. Die Streifen sind ca. 1-2cm breit und in den Streifen ist das Bild auch etwas nach links oder rechts versetzt. Die Streifen sind auch nicht immer gleich stark.
Der Empfang an der Enddose ist allerdings gut und störungsfrei.
Wenn ich in der Wohnzimmerdose das Kabel zur Enddose etwas löse und damit den Empfang an der Enddose verschlechtere ist der Wohnzimmerempfang auch wieder OK!

Das Problem tritt erst seit ein paar Tagen auf.
Vorher war alles OK. Allerdings war vorher die "Wohnzimmer-Dose" nur provisorisch angeschlossen (Kabel und Dose hingen "wackelanfällig" aus der Wand raus) und die Empfangsqualität an der Enddose etwas schlechter als jetzt.

Mit dem etwas schlechteren Empfang könnte ich leben, bzw. das würde ich wahrscheinlich durch neue Dosen mit geringerer Dämpfung oder durch einen stärkeren oder zusätzlichen Verstärker in den Griff bekommen. (obwohl ich nicht verstehe, dass nur der Empfang im Wohnzimmer schlechter wird?), aber die Streifen sind wirklich übel!

An was kann das liegen? Ist vielleicht das von mir neu verlegte Verbindungskabel vom Wohnzimmer zur Enddose nicht in Ordnung?

Gruss,
Frank.
q12
Inventar
#2 erstellt: 14. Apr 2005, 11:24
jedes von dir beschriebene problem ist ein thema wert.
du solltes dich erst im forum einlesen, suche unter q12 denn man kann nicht jede woche die FAST gleichen antworten schreiben.

verstärker aufgedreht... Sa max. nein so geht das nicht, Schräglage ? Verteildämpfung ?

Durchgangs dB ??? welche abstufung ? und Enddose 4dB gemischt... nein so geht das nicht, min.43dB Entkopplung müssen sein

u.s.w.


[Beitrag von q12 am 14. Apr 2005, 12:13 bearbeitet]
Frank24
Neuling
#3 erstellt: 14. Apr 2005, 16:50
Erstmal schonmal danke!

Hab mich schonmal ein wenig eingelesen und die bei mir vorhandenen Dosen angekuckt.

Bie zur 3.Dose (Wohnzimmer) ist die Installation "alt", d.h vom Vormieter. Nur der Anschluss zur letzten Dose wurde von mir gemacht.
So wie ich das sehe ist die erste und dritte Dose identisch (14 dB Anschluss; 2,5 dB Durchgang).
Die 2.Dose ist leider durch einen Schrank komplett zugebaut(da komme ich ohne einen Einbauschrank zu demontieren nicht ran!).
Die Enddose hat 4dB.
Über die Entkopplung der 3 Durchgangsdosen kann ich nichts sagen(steht auf den Dosen nicht drauf).
Bei der Enddose ist >20dB angegeben.
Was ich noch probieren will ist den Verstärker runterdrehen und kucken ob die Streifen verschwinden (auch wenn damit natürlich der Empfang schlechter wird!)

Die Gesamtkabellänge kann ich auch nur schätzen. 15-20m vom Keller bis zur dritten Dose und nochmal ca. 8-10m zur Enddose!
Die Dosen hängen direkt hintereinander an der Stammleitung ohne das weitere "Abzweigungen/Verteiler" existieren!
Und über die Qualität der "alten" Kabel kann ich leider nichts sagen!

Was kann ich denn machen wenn eine Schräglage vorliegt?
Entzerrer? Wenn ja, was für einen und wohin?

Gruss,
Frank
q12
Inventar
#4 erstellt: 15. Apr 2005, 07:05
sind nur deine 4 dosen im durchschleif am verstärker oder auch andere Wohnungen ?

beispiel 3x14 nicht schön aber geht noch, dann solltest du deine enddose in eine durchgangsdose 8-10dB + Abschlusswiderstand wechseln.
Frank24
Neuling
#5 erstellt: 15. Apr 2005, 10:20
Ursprünglich wurde das Signal im Keller auf zwei Stränge
aufgeteilt. Da der andere Mieter aber jetzt nur noch SAT nutzt, habe ich den Y-Verteiler entfernt.

Es könnte aber sein, daß der irgendwann mal wieder rein muß.
Momentan sind aber wirklich nur die 4 Dosen dran.

Was ich aber immer noch nicht verstehe ist warum das Bild an der 3. Dose durch Anschluss der Enddose schlechter wird aber bei allen anderen Dosen OK ist!
Die Störstreifen treten besonders stark bei Kanälen auf, die in der Kanalbelegung benachbart sind!
Vielleicht doch eine Schräglage?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kabel TV an SAT Dose
iiced am 14.01.2016  –  Letzte Antwort am 14.01.2016  –  2 Beiträge
über analog Scart keine Störungen, über HDMI Störungen
MasterKenobi am 30.04.2016  –  Letzte Antwort am 03.05.2016  –  8 Beiträge
Neues Haus - kein TV Signal auf Enddose
oow am 13.02.2016  –  Letzte Antwort am 15.02.2016  –  9 Beiträge
NF Kabel verlängern oder Dose setzen ?
rudisilves am 15.04.2012  –  Letzte Antwort am 19.04.2012  –  2 Beiträge
Störungen mit langem Kabel?
Blockmonsta am 10.07.2010  –  Letzte Antwort am 10.07.2010  –  2 Beiträge
TV Dosen ohne Kabel-Internet-Funktion
Genesis87 am 01.09.2015  –  Letzte Antwort am 10.09.2015  –  23 Beiträge
Fragen zur Erweiterung einer Kabel-TV Installation
vschwarz am 28.05.2006  –  Letzte Antwort am 12.04.2007  –  22 Beiträge
Hausverkabelung TV
Speedy500 am 07.07.2005  –  Letzte Antwort am 11.07.2005  –  6 Beiträge
Kabel Problem
ronnst am 06.12.2016  –  Letzte Antwort am 09.12.2016  –  6 Beiträge
welches Kabel vom Hausanschluss zur Dose im Wohnzimmer
schlappenhauer am 12.01.2005  –  Letzte Antwort am 13.01.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.329 ( Heute: 36 )
  • Neuestes Mitgliedyeenoikftw
  • Gesamtzahl an Themen1.410.092
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.844.911

Hersteller in diesem Thread Widget schließen