DVD-Player an LED-TV: Anschlussfrage und Audioproblem.

+A -A
Autor
Beitrag
Django8
Inventar
#1 erstellt: 28. Nov 2011, 14:00
Ich hoffe, ich bin hier im richtigen Unterforum... Also, gestern wollte ich einen DVD-Player an meinen Telefunken LED-TV anschliessen. Dabei stellte ich fest, dass der TV leider nicht über 3 Cinch-Eingänge verfügt, sondern nur über so einen 3.5 mm-Stecker, den ich bisher nicht kannte. Gehe ich richtig in der Annahme, dass mir so was hier hilft: http://www.conrad.ch/goto.php?artikel=325175? Müsste, oder? Habe den Player mal provisorisch über SCART angehängt, das Bild überzeugt mich aber nicht.

Zweite Frage: Ich möchte ab und zu TV-Programme mit meinem SAMSUNG DVD-Recorder HR775A aufnehmen, auf DVD kopieren um dann über obige Einrichtung auf meinem Zweit-TV (eben dem Telefunken – der steht in der Küche) anzuschauen. So weit so gut. Jetzt ist es aber so, dass mir der SAMSUNG DVD-Recorder immer beide Audio-Kanäle aufnimmt. Wenn ich nun eine Sendung im Zweikanalton aufnehme (was hier in der Schweiz oft der Fall ist), dann habe ich beim Abspielen ein Problem mit besagtem Telefunken-TV, da ich im DVD-Betrieb nicht zwischen den Tonspuren umschalten kann (beim reinen TV-Empfang geht es). So höre ich links die deutsche Tonspur und rechts die Englische. Geht natürlich gar nicht. Eine Notlösung ist, die Balance ganz auf einen Kanal zu legen – aber so richtig überzeugend ist der Klang so nicht... Hat jemand eine Idee, was ich machen könnte? Gibt es vielleicht eine Software für den PC, mit der ich die DVD so kopieren kann, dass ich nur eine Tonspur habe? Ich weiss, klingt kompliziert...

Danke für die Hilfe
hgdo
Moderator
#2 erstellt: 28. Nov 2011, 15:08
Leider schreibst du nicht, welchen TV du hast.

Welches Signal wird denn an der Klinkenbuchse angenommen? Das Conrad-Kabel ist für Audio und Composite, die Bildqualität wird damit im besten Fall so gut wie per Scart (wenn da auch Composite eingestellt ist).

Hast du beim Anschluss per Scart den DVD-Player auf RGB gestellt?

Die Klinkenbuchse könnte auch für ein Komponentensignal (YPbPr) geeignet sein. Dann lag dem TV aber ein passendes Kabel bei.
Django8
Inventar
#3 erstellt: 28. Nov 2011, 17:58
Danke erstmal . Ich schau mir das heute Abend mal an und melde mich wieder
Django8
Inventar
#4 erstellt: 28. Nov 2011, 22:09

Leider schreibst du nicht, welchen TV du hast.

Da steht leider gar nix drauf. Nur "Telefunken LED-Farbfenseher 18.5/21.6/23.6" (in meinem Fall 18.5").

Welches Signal wird denn an der Klinkenbuchse angenommen? Das Conrad-Kabel ist für Audio und Composite, die Bildqualität wird damit im besten Fall so gut wie per Scart (wenn da auch Composite eingestellt ist).


Hast du beim Anschluss per Scart den DVD-Player auf RGB gestellt?

Yeap - wobei ich mal alle möglichen Einstellungen durchgeklickt habe. Einen (grossen) Unterschied konnte ich nicht erkennen...


Die Klinkenbuchse könnte auch für ein Komponentensignal (YPbPr) geeignet sein.

So einen Anschluss hätte ich am TV altenativ auch... Der, den ich meine, ist aber als "AV-Eingang, R/L/Video" bezeichnet.
hgdo
Moderator
#5 erstellt: 29. Nov 2011, 01:00

Django8 schrieb:
Der, den ich meine, ist aber als "AV-Eingang, R/L/Video" bezeichnet.

Für den könntest du das Conrad-Kabel verwenden. Aber spar dir das Geld, die Bildqualität wird nur noch schlechter.
Django8
Inventar
#6 erstellt: 30. Nov 2011, 11:10
Also jetzt weiss ich gar nicht mehr weiter... Habe mir so ein Kabel zugelegt (hauptsächlich deshalb, weil ich SCART absolut unhandlich finde). Eingesteckt, eingeschaltet – "kein Signal"... Habe so ziemlich alle Einstellungen (unter Verwendung des SCART-Kabels, da ich ja sonst nix sehen kann) ausprobiert – ohne Erfolg. Was mache ich falsch? Also ich weiss, dass der DVD-Player (DIKOM DVX-115) über den AV-Ausgang definitiv funktioniert (jedenfalls machte er das an meinem Röhren-TV). Angeschlossen habe ich das 3er-Cinch-Ende am DVD-Player an die beiden Audio-Kanäle und an den gelben Video-Ausgang. Das 4-polige andere Ende (3.5 mm-Stecker) kam beim TV an den AV-Eingang (R/L/Video). Als Quelle habe ich beim TV "AV" gewählt (als Alternative hätte ich noch SCART, Component, PC-RGB, HDMI, DVD, USB). Beim DVD-Player kann ich unter Video-Out RGB, S-Video, YUV und P-Scan wählen. Wie gesagt (ich denke), ich habe so ziemlich alle Varianten ausprobiert. Was nun? Ist was defekt, nicht kompatibel oder mache ich einen Denkfehler?
Django8
Inventar
#7 erstellt: 09. Dez 2011, 16:02
Hat sich zwar niemand mehr gemeldet – hier aber trotzdem eine kurze Rückmeldung.

Da ich nicht mehr weiter wusste, bin ich mitsamt Kabel in den Laden gepilgert, in den ich den Telefunken-TV vor ca. 2 Monaten gekauft hatte. Zum Glück traf ich dort einen hilfsbereiten Verkäufer. Der wusste zwar auch nicht weiter, dafür haben wir vor Ort mit einem identischen Gerät, einem DVD-Player und meinem Kabel (leider führten die dort keine solchen 3 x Cinch auf 3.5 mm-Kabel) einen Praxisversuch gemacht. Ging nicht (wie bei mir zuhause). Um auszuschliessen, dass es konstruktionsbedingt am TV liegt, haben wir es dann noch mit einem TV eines anderen Herstellers probiert – ging ebenfalls nicht. Mit anderen Worten: Ich war gleich weit wie zuvor...

Zuhause habe ich dann mal das Kabel ausgemessen – vielleicht ist es ja defekt. Aber die Messung ergab, dass alle Kontakte in Ordnung sind.

Nach dem Motto "das kann doch nicht sein" habe ich gestern zuhause noch einen "letzten verzweifelten Versuch" gemacht. Dabei habe ich anstatt des gelben Cinch-Steckers mal die Tonkabel an den Videoausgang des DVD-Players gehängt. Und siehe da: Plötzlich hatte ich ein Bild! So einfach ist es aber nicht: Ton habe ich nur auf einem Kanal und um ein ordentliches Bild zu kriegen, muss man den 3.5 mm-Stecker am TV-Gerät etwas herausziehen....). Also irgendetwas ist da faul. Entweder gibt es ein Kompatibilitätsproblem Kabel/TV bei der Belegung oder (was eher wahrscheinlich ist) das Kabel wurde kreuzfalsch montiert. Ich habe mir jetzt mal ein Belegungsschema für diesen Typ Kabel vom www heruntergeladen. Messung folgt...
Pini1995
Neuling
#8 erstellt: 23. Dez 2014, 15:29
Hallo, das man ein DVD-Player mit ein LCD TV Fernseher verbinden kann, das geht nur mit einem HDMI Kabel.
poopswindle
Inventar
#9 erstellt: 23. Dez 2014, 15:44

Pini1995 (Beitrag #8) schrieb:
Hallo, das man ein DVD-Player mit ein LCD TV Fernseher verbinden kann, das geht nur mit einem HDMI Kabel.

Meinst du nicht, daß er es in den vergangenen 3 Jahren geschafft hat, seine Geräte funktionierend zu verbinden ?
Außderdem, je nach Ausführung der Geräte, kann ich dir noch viele Verbindungsmöglichkeiten nennen.
Suche:

Anzeige

Top Produkte Widget schließen

    Derzeit sind leider keine Daten verfügbar.

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.352 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedJamieBay
  • Gesamtzahl an Themen1.449.626
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.584.122

Top Hersteller Widget schließen

    Derzeit sind leider keine Daten verfügbar.