Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Samsung UE55D6500 an Stereoanlage anschließen?

+A -A
Autor
Beitrag
imebro
Inventar
#1 erstellt: 15. Feb 2012, 10:51
Hallo,

ich besitze seit einiger Zeit einen "Samsung UE55D6500" und bin sehr zufrieden mit diesem Gerät.
Einen DVD-Player habe ich per HDMI-Kabel angeschlossen und Bild sowie Ton sind einfach toll, da der DVD-Player den Ton über Cinch-Kabel direkt an meine Stereoanlage abgeben kann, wenn ich am Verstärker den Video-Eingang nutze.

Nun würde ich das TV-Gerät aber auch gerne für TV-Sendungen an die Stereoanlage anschließen.
Dazu hat der Samsung zwar im Zubehör einen kleinen (3,5 mm?) Klinkenstecker mit verschiedenen Anschlüssen... aber mir ist nicht klar, wie ich nun TV und Stereoanlage richtig zusammen anschließe? Dämlicher Weise hat der Samsung ja keine Cinch-Anschlüsse mehr

Ganz am Anfang hatte ich das mal getestet... aber dann aufgegeben, da es irgendwie nicht funktioniert hat. Nun wurde das Thema wieder interessant, nachdem ich einen TV-Film gesehen hatte, bei dem ich gerne meine guten Lautsprecher (Elac) genutzt hätte.

Zur Info:
Mein Verstärker (NAD C 352) hat keinen HDMI-Anschluss oder sonstigen digitalen Anschluss (jedenfalls soweit mir bekannt...). Also bliebe nur eine Verbindung über den "normalen" Audioanschluss.

Ich habe sogar schon überlegt, ob es vielleicht sogar eine Möglichkeit gibt, das Signal quasi durch den DVD-Player zu schleifen und so den Ton auf den Verstärker zu übertragen...

Kann mir jemand Tipps geben?

Danke & schöne Grüße,
imebro


[Beitrag von imebro am 15. Feb 2012, 10:56 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#2 erstellt: 15. Feb 2012, 10:56
Hmm, wie hier schon unendlich oft (für den D6500/5700/6200 beschrieben:
- Klinke Cinch Adapter und KH Ausgang (wie von Dir probiert)
- Optischer Ausgang mit D/A Wandler


Der TV hat keinen analogen Audioausgang mehr, was Du ja wohl schon selbst gemerkt hat.
Über den DVD Player durchschleifen, wie soll das denn bitte gehen?
imebro
Inventar
#3 erstellt: 15. Feb 2012, 12:02
Hallo und danke für die Antwort.

Mit dem durchschleifen war ja auch nur so eine Idee... bin kein Elektroniker

Mit "Klinke Cinch Adapter" meinst Du, dass ich mir einen solchen kaufen soll oder meinst Du damit das Teil, welches beim TV-Gerät dabei war (kleiner Klinkenstecker an hellgrünem Gehäuse, mit versch. Kabeln dran)?

Dies dann an den Kopfhörerausgang des TV-Gerätes anschließen und am Verstärker mit dem Cinch-Ende in den Aux-Eingang (od. Video)?

Was genau meinst Du mit "Optischer Ausgang mit D/A Wandler"?
Sorry, aber da blicke ich (noch) nicht so recht durch

Danke und schöne Grüße,
imebro
n5pdimi
Inventar
#4 erstellt: 15. Feb 2012, 12:08
Keine Ahnung, was da dabei war. Das hört sich nach irgend nem Multistecker Adapter an, der zum Tv gehört. Dass es damit nicht geklappt hat, ist mir klar. Gib einfach bei Amazon "klinke cinch kabel" ein. Sowas brauchst Du.
Der Tv hat als einzigen offiziellen Soundausgang einen digitalen optische Ausgang. Dieses Signal kannst Du mit einem Digital/Analogwandler in Stereo umwandeln.
imebro
Inventar
#5 erstellt: 15. Feb 2012, 12:14
Ok und danke für Deine weiteren Tipps.

Diese Umwandlung des digitalen optischen Ausgangs per D/A-Wandler in Stereo... Bedeutet das, dass es einen Adapter dafür gibt?

Mit diesem Klinke-Cinch-Adapter stelle ich mir eher eine recht schlechte Tonqualität vor. Daher würde ich es möglichst gerne anders lösen.

Wäre ggf. auch ein Adapter HDMI <--> Cinch möglich... z.B. sowas hier: ?

Leider kann ich ja auch den SCART <--> Cinch nicht nehmen. Das TV hat keinen SCART-Anschluss mehr. Da war aber ein Adapter dabei, wo am Ende ein SCART-Anschluss dran hängt... Glaube das ist ein Scart <-> Ext(RGB).

Gruss
imebro


[Beitrag von imebro am 15. Feb 2012, 12:32 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#6 erstellt: 15. Feb 2012, 12:35
Es gibt keinen Adapter HDMI-Cinch! Es muss das Signal von digital nach analog gewandlet werden, deshalb D/A Wandler! Das wäre dann der berühmte Adapter von Drehstrom auf Propangas.Das verlinkte Kabel ist speziell für die Wii.
Ja, Soundtechinsch ist die Kopfhörer Lösung das schlechteste.
Ob Scart funktioniert hängt davon ab, ob der Scartanschluss auch als Ausgang ausgeführt ist (und Du den einzigen Anschluss nicht evtl. schon anderweitig benötigst). Da bin ich mir bei Deinem TV nicht sicher.

Im Prinzip ist es so: neuer TV mit neuer Technik -> neue Stereoanlage mit neuer Technik. Oder man hätte beim Kauf des TV darauf achten sollen, welche Anschlüsse man benötigt, und ggf. etwas tiefer in die Tasche greifen müssen. Loewe hat sicher noch analoge Ausgänge, kostet halt das dreifache.
imebro
Inventar
#7 erstellt: 15. Feb 2012, 12:51
Ja, das stimmt...

Oftmals fällt einem das aber erst dann auf, wenn man schon gekauft hat

Habe eben nochmal überlegt.
Soweit ich mich erinnere (bin gerade nicht zu Hause), war dieser Scart-Adapter sogar ein Adapter:

SCART <--> HDMI (siehe hier:

Das ist ein Bild aus der Bedienungsanleitung des TV und rechts sieht man diesen Adapter!
Dabei kann man die HDMI-Seite im TV einstecken und erhält dadurch dann einen Scart-Anschluss.
Ich denke, dass dies dann ein Ausgang ist, da damit ja sicherlich ermöglicht werden soll, dass man Bild/Ton per Scart überträgt.

Falls ja, dann könnte ich an diesen Scart-Ausgang wiederum einen Scart <-> Cinch Adapter dran hängen und dann einfach per Cinchkabel an den Verstärker gehen.

Falls dieser Scart-Anschluss jedoch nur ein Eingang ist, dann weiß ich auch keine Lösung mehr...

Wär das ne Lösung?

Danke
imebro


[Beitrag von imebro am 15. Feb 2012, 13:00 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#8 erstellt: 15. Feb 2012, 12:59
Nochmal: Es kann keinen Scart HDMI Adapter geben! Unterschiedliche Signale.
Was Du da meinst, ist der Adapter "Samsung Spezial mini Stecker" auf "Analoge Stecker inklusive Scart". Das ist so, weil an Deinen TV seitlich kein ausgwachsener Scart Stecker mehr dran passt.
Wie ebenfalls gesagt: Wenn der Scart Anschluss in beide Richtungen beschaltet ist (Ein- und Ausgang), dann geht das mit dem Scrat Cinch Adapter.
Wnen ich Dir aber jetzt empfehle: kauf Dir den Adapter, das geht dann schon. Und es stellt sich raus, dass der Scart bei Deinem Tv nur als reiner Eingang für externe Geräte ausgelegt ist, funktioniert es nicht.
imebro
Inventar
#9 erstellt: 15. Feb 2012, 13:02
OK, jetzt hab ich´s kapiert

Jetzt, wo Du es beschrieben hast, fällt mir auch ein, dass dies kein HDMI-Eingang war sondern dieser Spezial-Mini-Anschluss.

Wie kann ich denn testen, ob dieser Mini --> Scart Anschluss nun ein Aus- oder Eingang ist?

Gruss
imebro


[Beitrag von imebro am 15. Feb 2012, 13:03 bearbeitet]
Rainer_B.
Inventar
#10 erstellt: 15. Feb 2012, 13:05
Das muss man probieren. Es ist kein HDMI Anschluss. Das ist nur ein flacher Adapterstecker, es bleibt alles analog. Diese Adapter gibt es auch bei anderen Firmen, da die TVs einfach zu flach werden.

Vorsicht, es könnte auch nur ein Eingang sein.

Ansonsten benutz doch einfach einen Digital Analog Wandler (D/A Wandler). Die Dinger kosten auch nicht viel mehr als so ein Adapter auf SCART.
D/A Wandler

Beim TV dann noch den Dolby Digital Ton auf Aus schalten, ansonsten könnte es bei DD Sendungen verdammt laut werden.

Rainer
imebro
Inventar
#11 erstellt: 15. Feb 2012, 13:28
Hmmm...

Mit dem D/A Wandler müßte ich - wie Du schreibst - die DD-Einstellungen ausschalten.
Wenn ich aber dann DVD schaue über den DVD-Player, müßte ich diese jedesmal wieder auf AN schalten.

Außerdem ist mir noch nicht klar, wie ich diesen Wandler am TV-Gerät anschließen würde... bzw. an welchen Anschluss dort?

Gruss
imebro
Rainer_B.
Inventar
#12 erstellt: 15. Feb 2012, 13:32
Nein. Der DVD Player hat damit nichts zu tun. Ich rede von den Einstellungemn im DVB-C/S Tuner des Samsung.

Wo anschliessen? Das wurde jetzt aber schon oft genug gesagt. Optischer Ausgang am TV, meistens seitlich oben zu finden auf den Wandler. Vom Wandler per RCA Kabel zum Verstärker.

Anleitung verbummelt?

Rainer
imebro
Inventar
#13 erstellt: 15. Feb 2012, 13:54
Hallo und danke nochmals...

Nein, nicht verbummelt, aber ich bin gerade nicht zu Hause

Hälst Du die Verbindung per D/A Wandler für wesentlich besser, als über diese Mini - Scart - Cinch Verbindung?

Muss ich denn Dolby Digital immer nur dann ausschalten, wenn ich den TV-Ton auf die Stereoanlage umleiten will? Das wäre ja umständlich... Meist schaue ich ja ganz normal über die TV-Lautsprecher - nur, wenn eben mal ein besonderer Film läuft, dann würde ich gerne den Ton über die Stereoanlage ausgeben.

Gruss
imebro
n5pdimi
Inventar
#14 erstellt: 15. Feb 2012, 13:56
Was willst Du denn mit dem DolbyDigital Signal? Du hats doch gar keinen Dekoder dafür! Dolby Digital kann man generell abschalten.
Rainer_B.
Inventar
#15 erstellt: 15. Feb 2012, 14:11
Es geht doch nur um die DD Ausgabe von TV Sendungen am optischen Digitalausgang. Der Wandler kann mit DD nichts anfangen und würde bei solchen Sendungen dann sehr laut rauschen.

Das abschalten ändert nichts an der Wiedergabe der TV Sendungen per TV Lautsprecher.

Der DVD Player hat damit auch nichts zu tun, der hängt doch auch direkt an der Anlage.

Natürlich sollte der Ton über den Wandler schon besser sein als über die Notlösungen Kopfhörerausgang oder SCART.

Rainer
imebro
Inventar
#16 erstellt: 15. Feb 2012, 14:58
OK... danke Euch

Werde das mal mit dem Scart-Cinch-Adapter testen und überlegen, ob ich dann ggf. doch die 20,- Euro für den D/A Wandler ausgebe, um das optimale rauszuholen.

Schöne Grüße,
imebro


[Beitrag von imebro am 15. Feb 2012, 14:59 bearbeitet]
imebro
Inventar
#17 erstellt: 23. Feb 2012, 13:49
Ich habe jetzt die Lösung:

Offenbar ist der Scart-Anschluss des "Samsung UE55D6500", der ja an diesem "Samsung-Spezial-Mini-Stecker" hängt, gleichzeitig Ein- und Ausgang.

Daher habe ich einfach einen Scart-/Cinch-Adapter (mit Umschalter für Ein- u. Ausgang) dort dran gehängt und an die andere Seite ein Cinch-Kabel, welches zum AUX-Eingang des Verstärkers geht.

Nun am Scart-/Cinch-Adapter noch umstellen auf "OUT" und schon klappt es mit der Wiedergabe des TV-Tons über die Stereoanlage!!

Schöne Grüße,
imebro


[Beitrag von imebro am 23. Feb 2012, 13:51 bearbeitet]
Rainer_B.
Inventar
#18 erstellt: 23. Feb 2012, 14:00
Gratuliere. Du hast Nummer 2 der 3 Möglichkeiten einen Samsung an eine Stereoanlage anzuschliessen gewählt.

1 Kopfhöreranschluss

2 SCART per Adapter

3 Optischer Digitalausgang per D/A Wandler

Rainer
imebro
Inventar
#19 erstellt: 23. Feb 2012, 16:52
Dank Dir Rainer auch für Deine Ratschläge...

Zwar war der Sound per Kopfhöreranschluss auch besser, als ich erwartet hatte, aber mit der jetzigen Lösung klappt es noch besser - es klingt einfach kompakter so

Schöne Grüße,
imebro
Austro-Diesel
Stammgast
#20 erstellt: 27. Sep 2013, 10:42
Darf ich diesen etwas angestaubten Thread, auf den ich durch Google gestoßen bin, bemühen?

Seit kurzem haben wir einen ziemlich ansprechenden Samsung UE 55 F 6500 im Wohnzimmer an der Wand hängen, das Ding gefällt mir vom Bild her wie vom Design ganz gut und fordert mein technisches Verständnis auch ganz schön heraus. Es war auch mein "Erstkontakt" mit Satellitentechnik, CI+, Smartcard (1x nur ORF Digital, 1x HD Austria [also ORF Digital + RTL & co HD]), hab viel gelernt und es hat auch Spaß gemacht.

Nun funktioniert soweit alles, Sat-Kabel sind eingezogen, ein recht dezenter TechniSat DigiDish 45 Twin hängt außen an der Wand (klappt hier im Süden von Wien prächtig!) und zuletzt ist noch ein Samsung BD-F8909S/ZF Blu-ray-Festplatten-Doppel-Satreceiver (angeschlossen per HDMI) dazu gekommen.

Wegen des recht dünnen und armseligen Tons auch versuchsweise ein HW-F550EN Soundbar, wegen des schieren Nutzungskomforts. Nun, der Soundbar ging schon zurück, selten so einen akustischen Müll gehört, Hochton abwesend, dafür untenrum viel zu fett -- und natürlich nix einzustellen. Bäh, mit 260 Euro viel zu viel Geld dafür.

Also "Plan B" aufgerufen, so wie früher am CRT-TV, Stereoanlage über SCART-Anschluss angespeist. Das funktioniert auch wunderbar und klingt überzeugend, aber gestern fiel mir das erste mal auf:

Wenn das Signal vom externen Blu-ray-Sat-HD-Receiver kommt spielen die TV-Lautsprecher zwar den Ton, der zum angezeigten Bild passt, am SCART kommt aber weiterhin der Ton vom zuletzt eingestellten TV-Kanal raus, also nicht das, wss man aktuell sieht!

Also Firmware aktualisiert (v1112, drauf war v1111), aber natürlich nix anders.

Hat wer eine Idee, was man umstellen kann/muss? Oder ist der weiter oben verlinkte Toslink-Adapter die Lösung meiner Sorgen?

Vielen Dank für eure Unterstützung!
n5pdimi
Inventar
#21 erstellt: 27. Sep 2013, 11:01
Der Ton digital extern angeschlossener Geräte wird folglich nicht analog über Scart ausgegeben. Hätte mich gewundert, wenn das geklappt hätte. Alternativen wie hier schon 100-fach besprochen: Lautsprecherausgang oder optischer digitalausgang + d/a Wandler. Oder externe Geräte eben direkt an die Stereoanlage.
Austro-Diesel
Stammgast
#22 erstellt: 27. Sep 2013, 11:10
Gut dann werd ich mal diesen D/A-Konverter nebst Toslink-Winkeladatpoer und -kabel einlochen und dann berichten ...

http://www.amazon.de...&smid=A2SPS3CI7RTX03

Was mich ja nur wundert ist, dass der Ton der internen digitalen Bildquelle sehr wohl am analogen SCART rauskommt ...!? Tja, man kann wohl nicht alles haben.


Wie das mit dieser "Universalfernbedienung", die man konfigurieren kann, funktionieren soll, ist mir auch nicht klar.

Ich kann die zwar einrichten, das Audio-Gerät (TEAC CR-H 225) schaltet sich beim Test ein- und aus (also funktioniert die IR-Ansteuerung), zugeordnet hab ich es in meiner Ahnungslosigkeit mal dem SCART-Anschluss. Aber im "wirklichen Leben" tut sich da nichts, es kommt beim betätigen der I/0-Taste immer nur "FGerät konfigurieren" ...
n5pdimi
Inventar
#23 erstellt: 27. Sep 2013, 11:53
Eine D/A Wandlung externer Geräte an den Scart Ausgang zu geben, spart man sich aus Kostengründen eben. Deswegen ist der Scart Ausgang auch nicht der Analogausgang der Wahl.
Austro-Diesel
Stammgast
#24 erstellt: 27. Sep 2013, 19:31
Das kann ich zwar so nicht nachvollziehen, denn auch für die internen Lautsprecher muss das digitale Tonsignal schließlich "analogisiert" werden!

Praktisch bringt's mich aber nicht weiter, selbst wenn ich Recht hätte, und Gedankenspiele sind daher müßig.
dialektik
Inventar
#25 erstellt: 27. Sep 2013, 21:04

Austro-Diesel (Beitrag #22) schrieb:

Was mich ja nur wundert ist, dass der Ton der internen digitalen Bildquelle sehr wohl am analogen SCART rauskommt ...!? Tja, man kann wohl nicht alles haben.

Und nur dafür ist der SCART bei Geräten mit bidirektionaler Beschaltung gedacht:
Aufnahme von TV-Sendungen mit einem per SCART angeschlossenen Recorder

Und nicht zur Bild/Ton Weiterleitung digitaler Quellen.
Austro-Diesel
Stammgast
#26 erstellt: 27. Sep 2013, 21:30
Egal, abgehakt.

Helft mir lieber zu verstehen, was es mit dieser ominösen "Universalfernbedienung" auf sich hat.

Was geht, was ist nicht möglich? Ich würde damit am liebsten meinen kleinen Stereo-Receiver, einen TEAC CR-H225, ein- und ausschalten sowie die Lautstärke regeln. Der Fernseher kennt das Gerät, beim Test wird der Receiver ein- und ausgeschaltet, aber dann komm ich nicht weiter. Warum muss ich den Receiver einem Anschluss zuordnen? Warum kommt beim Betätigen der Ein/Aus-Universalbedienungstaste wieder die Aufforderung zur Konfiguration? Ein tragischer Denkfehler?

Handbücher erschlossen sich ja auch in den letzten 20 Jahren oft nicht aufs erste Lesen, aber das dünne Heftchen und die magere E-Manual-Geschichte im Verhältnis zu dem riesigen (!!!) Funktionsumfang sind schon fast eine Zumutung.

Und die Rechtschreibfehler (zB beim CAM-Update "... wehrend ..." *urgs*) und kranken Abkürzungen (zB im WLAN-Netzwerk-Bereich) in den Menüs sind schon eher peinlich für eine Marke, die ansonsten ganz gut gestylte Produkte verkauft.


[Beitrag von Austro-Diesel am 27. Sep 2013, 21:43 bearbeitet]
dialektik
Inventar
#27 erstellt: 28. Sep 2013, 02:01
Hier ging es um ein Tonanschlussthema des "55D6500"
Wie du deinen TV bedienst solltest du mal im Samsung-Teil des Forums fragen....
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Samsung UE46F7090 an Stereoanlage
multi07 am 11.01.2015  –  Letzte Antwort am 12.01.2015  –  3 Beiträge
Sky Receiver, PS3 und Samsung LCD TV an Stereoanlage anschließen
Hartl91 am 18.01.2013  –  Letzte Antwort am 19.01.2013  –  5 Beiträge
Samsung UE47C6700 und Panasonic DMR-BCT820 an Stereoanlage anschließen
MGuenther am 22.01.2013  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  3 Beiträge
Verstärker an Stereoanlage anschließen
Lucyluc.13 am 23.06.2015  –  Letzte Antwort am 23.06.2015  –  2 Beiträge
Samsung UE55D6500
Phil1983 am 31.05.2011  –  Letzte Antwort am 04.08.2011  –  6 Beiträge
Anschluß TV an Stereoanlage
SV-Boy am 30.04.2012  –  Letzte Antwort am 05.06.2012  –  12 Beiträge
Samsung LE32T5 an Stereoanlage
ValvetVipe am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 03.01.2006  –  3 Beiträge
Neuling + Samsung UE55D6500 + Marantz + Canton + Anschlussfragen
Carlounge am 14.08.2011  –  Letzte Antwort am 16.08.2011  –  6 Beiträge
TV-Ton an Stereoanlage anschließen.
gs1200 am 02.02.2015  –  Letzte Antwort am 02.02.2015  –  5 Beiträge
Samsung Smart TV an Stereoanlage
Drengist am 21.10.2016  –  Letzte Antwort am 21.10.2016  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Samsung
  • NAD
  • Teac
  • Technisat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder816.206 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedBeschent
  • Gesamtzahl an Themen1.361.979
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.942.276