DVI-HDMI Probleme bei 15m Länge?

+A -A
Autor
Beitrag
Andreas1968
Inventar
#1 erstellt: 18. Jul 2005, 19:17
Hallo.

ich habe mir jetzt einen denon 1910 dvd player sowie einen panasonic pt-ae700 beamer bestellt.

der denon hat einen dvi ausgang, der pana einen hdmi eingang.
hab nun das problem, das ich ein 15m dvi-hdmi kabel einsetzen muß (würde ein hochwertiges oehlbach nehmen). hat jemand erfahrungen ob es zu problemen bei dieser kombination und kabellänge kommt?

früher hab ich was über "blitzen" bei der denon/pana kombi gelesen, soll wohl mit firmware-update behoben worden sein.

schonmal im voraus ein dankeschön für eure antworten.

gruß,andreas


[Beitrag von Andreas1968 am 18. Jul 2005, 19:19 bearbeitet]
110%
Neuling
#2 erstellt: 01. Aug 2005, 19:58
Hallo Andreas,

habe einen Pioneer DV668 mit HDMI Ausgang und einen PT-AE700 und benutze ein 10m Kabel von al-kabelshop (129€).

Ich muss jedoch von der Benutzung des HDMI Einganges des PT-AE abraten, da das Schirmpotential auf der PE-Leitung des PT-AE700 liegt!!! Wenn Du Deinen DVD Player dann mit den noch vorhandenen Cinch-Buchsen (AC3 Ausgang, Multichannel-Ausgang) mit Deinem Receiver verbindest, kommt es zu einer Brummschleife! Das kann man umgehen, wenn man nur den optischen Ausgang verwendet. Normalerweise sollten alle Ein- und Ausgänge potentialfrei sein!!!

Das Bild über den YUV Komponenteneingang ist aber auch sehr gut!

Seit kurzem funktioneiert die HDMI Verbindung nicht mehr (halt DIGITAL: geht - geht nicht) Habe DVD-Player und Beamer zur Reparatur geschickt, weil ich auch nicht weiss an welchem Gerät es liegt (oder am Kabel)!
Mal sehen was dabei herauskommt!

Gundsätzlich sind alle HDMI Komponenten 100% kompatibel.
Und wenn es funktioniert hast du ein 1A-Bild. Jedoch hatte ich desöfteren Störungen- Wie gesagt mal sehen woran es lag am Pio oder am Pana.

gruss
markus
TheSoundAuthority
Inventar
#3 erstellt: 01. Aug 2005, 23:27
Das oben geschilderte mag vielleicht bei dir so sein, da du evlt. ein defektes gerät hast. Grundsätzlich kann er ohne Probleme ein HDMI-DVI Kabel benutzen, von oehlbach oder Sommer stimmt die Qualität dann auch - wirst nen super Bild haben!
Andreas1968
Inventar
#4 erstellt: 02. Aug 2005, 10:04
hab jetzt ein oehlbach 15m, funktioniert auch, nur scheint da ein kabelbruch im bereich vom hdmi stecker vorzuliegen, funktioniert nur bei bestimmter lage des kabels zum hdmi eingang

ansonsten macht das schon ein super bild
TheSoundAuthority
Inventar
#5 erstellt: 02. Aug 2005, 11:16
Dann würde ich sagen du tauschst das Ding um =)
Schleimbolzen
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Sep 2007, 15:59
Hallo,

ich habe seit letzter Woche den Sanyo PLV-Z5 und versuchte gestern meinen Computer via DVI-HDMI-Kabel (15m) anzuschließen, leider nicht ganz erfolgreich.
Zuerst ist das Bild am Projektor einwandfrei. Nach einigen Sekunden/Minuten verschlechtert sich mit einem Schlag die Bildqualität und es tauchen viele grüne Pixel (besonders an sehr dunklen Stellen) auf. Dieser Zusatand lässt sich dann nur durch ein hin- und herschalten auf ein anderes Eingangssignal wieder ändern (oder durch einen Neustart des Beamers bzw. ein- und ausschalten des Ausgangssignals über den PC).

Einen Wackelkontakt am Kabel kann ich ausschließen, es war allerdings auch nicht das teuerste (15m -> 60€)

Testweise habe ich auch den 2. HDMI Eingang des Beamers angeschlossen, jedoch mit dem gleichen ergebnis. Eine Möglichkeit die beiden Geräte mit einem kürzen Kabel zu verbinden hatte ich bisher noch nicht.

Hatte schonmal jemand ein ähnliches Problem?


[Beitrag von Schleimbolzen am 13. Sep 2007, 16:00 bearbeitet]
hgdo
Moderator
#7 erstellt: 13. Sep 2007, 19:01
Bei 15 m musst du mit solchen Problemen rechnen. Vielleicht hilft ein besseres Kabel.
Schleimbolzen
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Sep 2007, 18:07
Habe das Problem gelöst, oder zumindest umgangen, indem ich die Anzeie von Monitor und Beamer über die Grafikkarte im Dual-View-Modus betreibe und für beide Anzeigen getrennt die Auflösungen einstelle (1280x1024 und 1280x720) Dabei funktioniert alls einwandfrei.

Der Fehler tritt nur beim Clone-Modus auf. dabei hatte ich für beide Anzeigen 1280x1024 eingestellt, der beamer hat dann halt oben und unten das bild abgeschnitten und somit auch 1280x720 angezeigt, bis dann halt die grünen Pixel kamen.

Sollte also nicht am Kabel liegen... naja egal
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
15m DVI-HDMI Verbindung
Sopur am 08.11.2005  –  Letzte Antwort am 14.12.2007  –  5 Beiträge
15m HDMI Kabel Aussetzer länge des Kabels?
ossi123 am 01.06.2011  –  Letzte Antwort am 17.09.2011  –  4 Beiträge
15m DVI/HDMI ohne Zwischenverstärker möglich?
kron am 10.05.2007  –  Letzte Antwort am 10.05.2007  –  8 Beiträge
probleme mit 15m hdmi verbindung
chris230686 am 12.07.2010  –  Letzte Antwort am 13.07.2010  –  7 Beiträge
Welches 15m DVI Kabel ?
Rick_24 am 10.04.2006  –  Letzte Antwort am 11.04.2006  –  2 Beiträge
HDMI Kabel 15m mit DVI Adapter
SegaMan am 07.12.2009  –  Letzte Antwort am 08.12.2009  –  4 Beiträge
15m YUV oder 15m HDMI
jostef am 01.01.2006  –  Letzte Antwort am 02.01.2006  –  3 Beiträge
Welches DVI-/HDMI-Kabel für 1080p bei 12m Länge?
Felix.Potvin am 27.10.2006  –  Letzte Antwort am 13.12.2006  –  5 Beiträge
ACHTUNG HDMI <-> DVI Probleme
am 23.02.2006  –  Letzte Antwort am 23.02.2006  –  3 Beiträge
HDMI 15m
norman-79 am 06.01.2014  –  Letzte Antwort am 09.01.2014  –  4 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder849.697 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedAdrianxx85
  • Gesamtzahl an Themen1.417.451
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.986.557

Hersteller in diesem Thread Widget schließen