Störung durch Stromnetz

+A -A
Autor
Beitrag
flyingscot
Inventar
#1 erstellt: 21. Sep 2015, 11:56
Wenn der Kompressor meines Kühlschrank abschaltet, gibt es häufig Störungen in meiner Heimkinoanlage. Das geht von einem deutlichen Knacken in den Lautsprechern bis zu kurzeitigem Bildausfall beim LCD-TV und sogar beim Beamer bei BluRay-Wiedergabe.

Wie kann ich diese Störungen verhindern? Hat der Kühlschrank einen Defekt?

Beteiligte Geräte:
- AVR: Yamaha RX-A1010
- TV: Panasonics TX-L42V20E (Kabelbetrieb)
- BluRay-Player: Oppo BDP-93EU
- Beamer: Sony VPL-HW40
ralleblu
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 13. Okt 2015, 11:05
Bei mir war das Problem das das Stromkabel zu dicht neben dem Koax kabel unter Putz verlegt wurde !
Bei analogbetrieb ist es kaum aufgefallen aber bei digital dann um so mehr .
ralleblu
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 13. Okt 2015, 11:10
Also am besten mal über eine andere Koax Leitung den TV einspeisen und sehen obs auch daran liegt !
flyingscot
Inventar
#4 erstellt: 13. Okt 2015, 12:35
Hmm, Koax ist ja nur das TV-Kabel. Es gibt aber auch Störungen bei HDMI-Zuspielung.
ralleblu
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 13. Okt 2015, 19:05
Gibt es die Probleme denn auch wenn das Koax nicht am TV angeschlossen ist ! Bei mir war es die Spülmaschine in der Küche die zu klötzchenbildund im TV Programm geführt hat ! Und das lag wirklich an der Verlegung der kabel zu dicht nebeneinander !!!
siebenzwiebel
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Okt 2015, 19:28
versuch mal den stecker(230V) deiner steckdose anders rum einzustecken.


[Beitrag von siebenzwiebel am 13. Okt 2015, 19:29 bearbeitet]
flyingscot
Inventar
#7 erstellt: 14. Okt 2015, 09:59

ralleblu (Beitrag #5) schrieb:
Gibt es die Probleme denn auch wenn das Koax nicht am TV angeschlossen ist ! Bei mir war es die Spülmaschine in der Küche die zu klötzchenbildund im TV Programm geführt hat ! Und das lag wirklich an der Verlegung der kabel zu dicht nebeneinander !!!


Am Beamer gibt es sie Störungen ja auch und dort ist kein Koaxkabel angeschlossen. Dort sind sie meist sogar stärker. Das HDMI-Kabel ist entsprechend lang, macht aber sonst keinerlei Probleme. Es kommt ja auch nur zu Störungen durch den Kühlschrank in der Küche, sonst bei keinem anderen Gerät...


[Beitrag von flyingscot am 14. Okt 2015, 10:00 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#8 erstellt: 14. Okt 2015, 10:05
Aber die HDMI Kette verbidnet den Beamer doch sicherlich mit dem Gerät, an dem der Koax eingesteckt ist?
flyingscot
Inventar
#9 erstellt: 14. Okt 2015, 10:58
Ich gehe eher davon aus, dass die Störung direkt sowohl in das Koax- als auch in die HDMI-Kabel einstreut. Das werde ich noch mal testen. Am Einfachsten wäre es natürlich, die Störquelle zu beseitigen. Nur wie ist das zu bewerkstelligen ohne den Kühlschrank abzuschalten?


[Beitrag von flyingscot am 14. Okt 2015, 11:00 bearbeitet]
KuNiRider
Inventar
#10 erstellt: 14. Okt 2015, 13:49
Und warum nicht einfach den Kühlschrank reparieren (lassen)?! Da ist vermutlich nur ein kleiner Entstörkondensator futsch.
Der Kondensator kostet fast nix - nur Anfahrt und Arbeitszeit macht die Sache etwas teurer.
flyingscot
Inventar
#11 erstellt: 14. Okt 2015, 16:23
Reparieren kann ich das schon selber, die Frage war ja, ob der Kühlschrank überhaupt einen Defekt hat. Oder ist es die Hauselektrik...
KuNiRider
Inventar
#12 erstellt: 14. Okt 2015, 16:37
Können nur zwei Dinge sein:
Motor-Anlauf- oder Entstör-Kondensator (je nach Motortyp)
Thermoschalter
Ein Entstörfilter kann als Workarround oder Zusätzlich helfen.
flyingscot
Inventar
#13 erstellt: 14. Okt 2015, 18:19
Danke für die Tipps, ich werde mir den Kühlschrank mal am Wochenende genauer anschauen...
Uwe_Mettmann
Inventar
#14 erstellt: 14. Okt 2015, 19:57
@flyingscot

Oh mein Gott, warum werden die Vorschläge, die hier gemacht werden, nicht einfach mal ausprobiert, zumal das Ausprobieren weniger Zeit in Anspruch nimmt, als X Beiträge zu verfassen.

Wenn hier gesagt wird, du sollst mal die Antennenleitung rausziehen, dann basiert dieser Tipp aus Erfahrung oder kompetente theoretische Überlegungen, die du als Laie aus dem Stehgreif nicht begreifen kannst.

Jetzt wirst du vielleicht fragen, warum erklärt man dir das nicht? Ganz einfach, man möchte schnell und ohne großen Aufwand dir helfen. Erklärungen kosten aber Aufwand, den man nicht jedes Mal wenn man hilft investieren möchte.

Nur an der Tastatur, ohne auch mal was auszuprobieren, löst man keine Probleme!


Gruß

Uwe
flyingscot
Inventar
#15 erstellt: 14. Okt 2015, 22:36
Netter Ton hier... Ich will gar keine Erklärungen, nur bezweifle ich den Nutzen der Tipps, da ich eben kein Laie bin...

Aber weil du es bist:
- Antenne hat keinen Einfluss
- Stromstecker umdrehen auch nicht
Meine Zweifel waren also berechtigt...

Den Entstörkondensator teste ich am Wochenende.


[Beitrag von flyingscot am 14. Okt 2015, 22:36 bearbeitet]
Uwe_Mettmann
Inventar
#16 erstellt: 14. Okt 2015, 22:56

flyingscot (Beitrag #15) schrieb:
- Antenne hat keinen Einfluss

Falls auch in den AVR eine Antennenleitung gesteckt ist, muss auch diese abgezogen werden.

Wenn das auch nichts bringt, schalte mal andere Verbraucher aus- und ein (Staubsauger, Leuchten usw.) und zwar sollten die an der selben Steckdose angeschlossen sein, an der jetzt der Kühlschrank hängt. Wenn mit diesen Verbrauchern keine Störungen auftreten, dann hat der Kühlschrank eine Macke und du hast zwei Möglichkeiten:

  • Kühlschrank reparieren oder austauschen

  • Falls du einen Netzfilter oder Steckdosenleiste mit Netzfilter rumliegen hast, dort den Kühlschrank mal anschließen.

Gruß

Uwe
siebenzwiebel
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 15. Okt 2015, 00:41

flyingscot (Beitrag #15) schrieb:
Netter Ton hier... Ich will gar keine Erklärungen, nur bezweifle ich den Nutzen der Tipps, da ich eben kein Laie bin...


- Stromstecker umdrehen auch nicht



sorry, vllt bei dir nicht, aber bei mir war das knacken in der kette danach weg.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HDMI: PC -> Beamer Störungen
ckt am 17.11.2009  –  Letzte Antwort am 18.11.2009  –  2 Beiträge
Störungen im Stromnetz
ronnst am 05.02.2019  –  Letzte Antwort am 17.03.2019  –  19 Beiträge
Störung wegen Verkabelung Beamer, LCD
Hotserb79 am 21.06.2007  –  Letzte Antwort am 22.06.2007  –  3 Beiträge
TV hat Bluray Player Zerstört?
Jonny-123 am 11.11.2015  –  Letzte Antwort am 29.11.2015  –  16 Beiträge
HDMI Störungen Stromschwankungen
DerBender am 22.12.2014  –  Letzte Antwort am 27.12.2014  –  8 Beiträge
-gelöst- Bild vom Bluray Player gestört, bei 1024p Wiedergabe allerdings iO?
__jackersoul__ am 23.04.2014  –  Letzte Antwort am 26.04.2014  –  6 Beiträge
Kein Bild von BluRay Player
Andreas_Metzger am 15.12.2012  –  Letzte Antwort am 22.12.2012  –  4 Beiträge
DVB-C Störungen durch HDMI?
Larsen30 am 25.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  3 Beiträge
TV Störungen bei Betätigung von Lichtschaltern
Bauerschmitz am 22.01.2013  –  Letzte Antwort am 22.01.2013  –  2 Beiträge
Benötige Hilfe beim Audioausgang meines Bluray-Players!
yannic_he am 19.01.2017  –  Letzte Antwort am 20.01.2017  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.435 ( Heute: 9 )
  • Neuestes MitgliedAlexaale96
  • Gesamtzahl an Themen1.449.743
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.586.229

Hersteller in diesem Thread Widget schließen