HDMI Störungen Stromschwankungen

+A -A
Autor
Beitrag
DerBender
Neuling
#1 erstellt: 22. Dez 2014, 22:43
HDMI Störungen durch Stromschwankungen



Hallo,

ich brauche mal euer Expertenwissen. Wir haben das große Problem das wenn wir irgendwo in der Wohnung etwas in die Steckdose stecken oder über Steckdose mit Schalter etwas einschalten die Fernseher kurz aus. Des Weiteren hört man ein lautes knacken in den Aktivlautsprechern am PC. Genau so wenn man das Licht in einem Zimmer einschaltet. Betroffen sind alle Räume bis auf Küche und Bad (weil beide wohl über separate Sicherungen laufen)

Also wenn in Kinderzimmer1 das Licht eingeschaltet wird, geht im Wohnzimmer der Fernseher kurz aus (LED TV mit Sat Receiver über HDMI). Wenn der Kühlschrank in Kinderzimmer2 an geht geht, geht der Fernseher aus aber nur wenn die PS3 an ist (auch über HDMI). Wir glauben das es irgendwas mit dem HDMI zu tun hat. Denn nur die Fernseher die über HDMI mit etwas verbunden sind gehen kurz aus.

Was kann man da machen?

Mit freundlichen Grüßen
Rene


[Beitrag von DerBender am 23. Dez 2014, 01:17 bearbeitet]
Nick_Nickel
Inventar
#2 erstellt: 25. Dez 2014, 15:52

Was kann man da machen?


Einen Elektriker bestellen der die elektrischen Leitungen überprüft.
DerBender
Neuling
#3 erstellt: 25. Dez 2014, 21:07

Einen Elektriker bestellen der die elektrischen Leitungen überprüft.


Haben wir gemacht. Der hat nur die Sicherungen im Sicherungskasten ausgetauscht.
KuNiRider
Inventar
#4 erstellt: 25. Dez 2014, 23:39
Ich vermute mal es sind Geräte die eine Stromstecker mit Schutzkontakt haben.
Aber alles weist auf einen Fehler in der Eklektrik hin (Null-Leiter mit schlechtem Kontakt z. Bsp.), vermutlich in der lebensgefährlichen Kombination mit einer Antennenanlage ohne Potentialausgleich.
Ich empfehle dringend eine Elektriker der was von seinem Beruf versteht, dass einer nur eine Sicherung tauscht ist ein absolutes NoGo! Und dann abhauen ohne den Fehler gefunden zu haben
DerBender
Neuling
#5 erstellt: 26. Dez 2014, 03:09
Also Fernseher1 (Samsung über HDMI mit Satelliten-Receiver verbunden) Fernseher2 (Phillips über HDMI mit Satelliten-Receiver verbunden) und Fernseher3 (Samsung über HDMI mit PS3 verbunden)

Alle diese Fernseher sind betroffen, sowie die Aktiv Lautsprecher vom PC.


Da wir „nur“ Mieter beim Allbau sind, wurde Gott sei dank nach unzähligen Telefonaten endlich mal ein Elektriker raus geschickt, der wie gesagt nur die Sicherungen im Treppenhaus ausgetauscht hat.


Gibt es da nicht irgend ein Puffer den man vor dem HDMI Kabel machen kann. Ich hatte erst an einen Ferritkern gedacht, aber laut Internet soll der bei HDMI Kabeln nicht helfen da diese ja Digital sind.
KuNiRider
Inventar
#6 erstellt: 26. Dez 2014, 17:16
Nein, gibt es nicht!

Umd dass du und die Deinen in potentieller Lebensgefahr sind, ist dir egal, solange das Bild nich zuckt?!
Da muss sich die Allbau drum kümmern, denn wenn der Elektriker im Trepoenhaus ne Sicherung getauascht hat, dann war er nicht wegen euch da!
DerBender
Neuling
#7 erstellt: 26. Dez 2014, 21:59
Mir ist es NICHT egal, denn nur wenn ich weiß woran es liegt kann ich auch was machen. Und hier höre ich zum ersten mal das wir wahrscheinlich in Lebensgefahr schweben.

Der Elektriker war wegen uns da, denn wir mussten den „Auftrag“ gegenzeichnen. Ich kann nichts dafür wenn mir ein „Elektrofachmann“ sagt; „Ich tausch die Sicherungen aus und dann müsste alles in Ordnung sein.“


Noch als kleine Information die Sicherungen von unserer Wohnung sind im Treppenhaus.


Also liegt es wahrscheinlich an dem Null-Leiter? Kann ich das so irgendwo ersehen ob der richtig funktioniert oder kann das nur der Elektrofachmann?

Gruss


[Beitrag von DerBender am 26. Dez 2014, 22:16 bearbeitet]
Uwe_Mettmann
Inventar
#8 erstellt: 27. Dez 2014, 11:38

DerBender (Beitrag #7) schrieb:
Mir ist es NICHT egal, denn nur wenn ich weiß woran es liegt kann ich auch was machen. Und hier höre ich zum ersten mal das wir wahrscheinlich in Lebensgefahr schweben.

Ein gefährlicher Fehler in der Hausstromverkabelung ist tatsächlich nicht ausgeschlossen. Du wohnst im Altbau, mit Sicherungskasten auf dem Treppenflur. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass bei deiner Wohnungstromverkabelung genullt ist. Heutzutage wird für den Schutzleiter eine extra Leitung gezogen. Bei der alten genullten Stromverkabelung wurde nur eine Leitung für den Neutralleiter und den Schutzleiter gezogen. Das Problem ist, dass wenn irgendwo der Neutralleiter eine Unterbrechung hat, 230 V auf den Metallgehäusen von Geräten anliegen kann. Klar, das ist dannlebensgefährlich. Eben wegen dieser Fehlermöglichkeit, ist solch eine Installation nicht mehr zulässig. Allerdings gilt wohl noch Bestandschutz für Altinstallationen.

Auf jeden Fall, solltest du die Sicherheit deiner Altinstallation prüfen lassen, denn gerade für solche Probleme, wie sie bei dir auftreten, kann eine Unterbrechung des Neutralleiters die Ursache sein.

Erst wenn solche gefährlichen Fehler nicht vorliegen und das Problem weiter besteht, kann es hier weitergehen.

Wenn du mit einem Multimeter umgehen kannst, kannst du selber feststellen, ob ein Neutralleiterbruch vorliegt. Das ist aber nicht ganz einfach und die Messungen sind nicht ganz unkritisch. Also bitte nicht einfach losmessen.


Gruß

Uwe
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Störungen im Stromnetz
ronnst am 05.02.2019  –  Letzte Antwort am 17.03.2019  –  19 Beiträge
HDMI-Kabel Unterputz und Steckdose
CaughtiInTheRye am 14.12.2014  –  Letzte Antwort am 14.12.2014  –  5 Beiträge
HDMI Verkabelung über HDMI Steckdosen
chosen? am 09.11.2017  –  Letzte Antwort am 10.11.2017  –  5 Beiträge
HDMI: PC -> Beamer Störungen
ckt am 17.11.2009  –  Letzte Antwort am 18.11.2009  –  2 Beiträge
DVB-C Störungen durch HDMI?
Larsen30 am 25.12.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  3 Beiträge
über analog Scart keine Störungen, über HDMI Störungen
MasterKenobi am 30.04.2016  –  Letzte Antwort am 03.05.2016  –  8 Beiträge
Fernseher über Steckdose ausschalten
vancouverbc am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 07.04.2008  –  5 Beiträge
Störungen mit HDMI Splitter 3 auf 1
Kasimir9192 am 04.03.2015  –  Letzte Antwort am 08.03.2015  –  8 Beiträge
HDMI parallel zu Strom verlegen ? Störungen vorprogrammiert ?
farbenseher am 17.03.2008  –  Letzte Antwort am 18.03.2008  –  3 Beiträge
Kabel TV über Steckdose
lincc88 am 02.08.2012  –  Letzte Antwort am 03.08.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder869.352 ( Heute: 46 )
  • Neuestes Mitglieditawaync
  • Gesamtzahl an Themen1.449.593
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.583.615

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen