HDMI Splitter / HDMI Audio Extractor 4k HDR und AVR mit HDMI 1.3

+A -A
Autor
Beitrag
Alex0804
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Nov 2018, 13:31
Hallo,

da ich bei der Suche nicht so wirklich fündig geworden frage ich einfach noch mal gesondert.

Ich suche einen HDMI Splitter bzw. Audio Extractor mit dem ich ein 4k HDR Signal so splitte, dass eins 1:1 in meinen TV geht und eins mit HD-Ton in meinen alten Yamaha Receiver mit HDMI 1.3.

Mein Sony X700 hat dafür ja 2 HDMI Ausgänge und das funktioniert wunderbar. Das gleiche hätte ich jetzt noch für meinen PC bzw. meine Kodi Box.

Kann das einer von den 50€ Splittern? Oder geht doch nur der HDFury AVR Key für 150€ ?

Grüße

Alex
XN04113
Inventar
#2 erstellt: 19. Nov 2018, 17:02
das wird mit einem einfachen Splitter nicht funktionieren, den HDMI ist eine aktive Verbindung, d.h. die Paramter werden zwischen den Geräten ausgehandelt und gewinnen tut immer der kleinste gemeinsame Nenner
JoWe81
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Nov 2018, 14:14
Habe bzw werde ein ähnliches Problem haben. (Mein Yamaha RX-A2010 kann auch nur HDMI 1.3)
Ich hatte noch den Feintech VSP01202 gefunden (50 €), weiß aber nicht, ob der das kann ...
https://www.amazon.d...intech+hdmi+splitter
XN04113
Inventar
#4 erstellt: 20. Nov 2018, 18:55
lies die Kundenfragen bei Amazon, da ist alles beschrieben
JoWe81
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 21. Nov 2018, 09:25
Habe ich natürlich - und die Antworten und Rezensionen scheinen sich alle auf den Vorgänger (VSP01201) bzw den 4er-Port (VSP01401) zu beziehen und nicht auf den VSP01202 mit Downscaler (der ist erst seit ende Oktober bei Amazon gelistet, die Fragen sind von den Monaten davor, als der VSP01202 noch gar nicht erhätlich war). Das ist ein typisches Amazon-Problem, dass Rezensionen und Fragen zu Artikeln mit Optionen gern zusammengefasst werden.

In der Beschreibung zum VSP01202 steht:
"Wenn ein 4K Signal anliegt und sowohl ein 4K TV als auch ein Full-HD-Display angeschlossen sindt, liefert der Splitter ein herunter gerechnetes Bild in 1080p am Full-HDDisplay. Die Bildwiederholrate wird nicht verändert, aus 4K@60Hz wird 1080p@60Hz. Zusätzlich kann der Audio-Modus über einen Schalter gewählt werden. Damit können Sie einstellen, dass die HDMI-Quelle das bestmöglichste Tonformat (Maximum) liefert. Oder ein Tonformat, welches beide angeschlossenen HDMI-Endgeräte unterstützen (Minimum)." Stellt sich dann halt die Frage, ob der AVR die 1080p/60Hz "versteht".

Ich werde aber das dort mal explizit erfragen.


[Beitrag von JoWe81 am 21. Nov 2018, 09:26 bearbeitet]
n5pdimi
Inventar
#6 erstellt: 21. Nov 2018, 09:47
Ja, der Yamaha 2010 sollte mit 1080p/60 umgehen können.
Falls Du das Teil bestellst, wäre es echt nett, wenn Du mal Rückmeldung geben könntest, ob das geklaptt hat. Das ist nämlich genau das Problem hier im Forum: dieses Probelm hatten schon X-Leute - die haben nach ewigen rumgeschreibe hier dann wohl irgend einen Splitter/Umschalter probiert, aber da kam nie ne Rückmeldung, was genau dazu führt, dass Dir hier keiner 100%ig sagen kann, welches Gerät Dein Problem löst....
JoWe81
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Nov 2018, 10:00
Das wird bei mir eventuell erst im Januar was - da steht höchstwahrscheinlich das Upgrade von nem Samsung SP-A600 auf den Epson TW9400 an.

Das wird noch ein komplizierte HDMI-Verkabelungsprojekt, da ich den Beamer mit PS4pro und XBoxOneX per 4K befeuern - Switch, Sat-TV und andere Geräte per 1080p über den AVR an den Beamer gehen soll. Zusätzlich alles noch an einen 1080p-Fernseher

Ätzend mit (den) HDMI(-Standards). Wäre so schön, wenn SPDIF/Toslink weiterentwickelt worden wäre und man HD-Audio komplett separat nutzen könnte, so dass Bild- und Ton-Empfang nicht voneinander abhängig sind.


[Beitrag von JoWe81 am 21. Nov 2018, 10:17 bearbeitet]
|Ketzer|
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 23. Jan 2019, 14:26
Habe das selbe Problem. Mit einem herkömmlichen HDMI Splitter wird das nicht funktionieren: Der TV versteht kein HD-Audio. Der AVR versteht kein 4K und ist vom Bildsignal überfordert. Bei einigen Abspielern kann man zwar DD+ Ton erzwingen, aber durch das in HDMI enthaltene 4K Videosignal kommt der AVR damit nicht klar.

Mir ist dieser Feintech HD-Audio Extraktor empfohlen worden, der aber noch nicht erhältlich ist. Damit sollte es möglich sein. Liefert ein Schwarzbild für den AVR mit 7.1 Ton.

Oder gibt es da Probleme mit dem Kopierschutz, weil HDCP 2.2 vom AVR nicht unterstützt wird?
JoWe81
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Jan 2019, 14:48
Danke für die Info! Mal sehen, wie sich der Feintech dann preislich zu dem "Fury AVR Key" verhält ...
Wäre also:
- XboxOneX + PS4pro an einen Switch,
- diesen an den Feintech und
- vom Feintech ein Kabel zum 4k-Beamer + ein Kabel zum AVR für den Sound

Bin ja schon am Überlegen, ob ich den Fury Integral2 holen sollte - so habe ich kein Problem mit dem Signal an meinem 1080p Fernseher und könnte eben nicht nur auf dem Beamer, sondern auch über den Fernseher die XBoxOneX/PS4pro nutzen (und würde mir den Switch sparen) ...

- XboxOneX + PS4pro an den Linker
- vom Linker ein Kabel zum 4k-Beamer + ein Kabel zum AVR für Sound+1080p-Bild

oder verstehe ich was falsch?


[Beitrag von JoWe81 am 23. Jan 2019, 14:48 bearbeitet]
ArtLenn
Neuling
#10 erstellt: 05. Feb 2019, 10:33
Moin an alle!

Habe mich extra registriert, um hier mitreden zu können. Aktuell stehe ich vor der gleichen Problematik wie einige hier. Ich habe einen 4k Beamer, eine Nvidia Shield TV Box und einen AVR der weder 4k passthrough noch HDCP 2.2 kann.

Ich wäre jetzt beinahe losgegegangen und hätte einen beliebigen HDMI ̶s̶̶w̶̶i̶̶t̶̶c̶̶h̶ Splitter gekauft der HDCP 2.2 kann. Theoretisch müsste das doch auch funktionieren oder wird der nicht HDCP 2.2 fähige AVR da nicht mit machen? Da herrscht hier ja wohl generell noch uneinigkeit. Kann da schon jemand was neues berichten?


[Beitrag von ArtLenn am 05. Feb 2019, 11:30 bearbeitet]
JoWe81
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Feb 2019, 11:07

ArtLenn (Beitrag #10) schrieb:

Ich wäre jetzt beinahe losgegegangen und hätte einen beliebigen HDMI Switch gekauft der HDCP 2.2 kann. Theoretisch müsste das doch auch funktionieren oder wird der nicht HDCP 2.2 fähige AVR da nicht mit machen? Da herrscht hier ja wohl generell noch uneinigkeit. Kann da schon jemand was neues berichten?


Moin!
Ein umschaltbarer Switch? DAnn könntest du nur einen Ausganzg zur Zeit schalten. Wenn du Anlage und Beamer also nicht gleichzeitig ansteuerst dürfte - sobald du den Receiver nutzen willst - dein Zuspieler auf 1080p (also HDMI 1.4) umschalten (Handshake). Im Falle der Beamernutzung würde 4k ausgegeben werden können.

Wenn du allerdings einen HDMI-Splitter und somit AVR und Beamer gleichzeitig nutzen willst, könntest du für beide nur 1080p nutzen. Dein Zuspieler wird sich immer am "schwächsten" Glied in der Kette orientieren: aufgrund des Handshakes fragt der Zuspieler das maximal mögliche Signal ab und bekommt vom AVR die Mitteilung "HDMI 1.4".
ArtLenn
Neuling
#12 erstellt: 05. Feb 2019, 12:14
Selbstverständlich meine ich einen Splitter. Ich wollte den Ton an den AVR und das Bildsignal an den Beamer abgeben - gleichzeitig. Und ich hab definitiv keine Möglichkeit den Ton irgendwie an den AVR zu bekommen und alle meine 4k Eigenschaften zu behalten? Irgendwie muss es da doch eine Lösung geben.

Theoretisch könnte ich mit meinem Beamer wohl folgende Konstellation aufbauen.

Nvidia Shield TV Box --- HDMI >>> Optoma UHD51 --- Toslink >>> AVR

Allerdings stehen AVR und Nvidia Shield nebeneinander und ich würde das nur ungern verkabeln... Da bräuchte ich locker noch ein 10m Toslink Kabel. Das ist ziemlich unbefriedigend.
JoWe81
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Feb 2019, 13:05
Ja mit Toslink/SPDIF geht das - allerdings nur bis komprimierten 5.1-Surround-Sound. Für HD-Audio (also z.B. unkomprimierten Bitstream, die ganzen 7.1 und höherwertigen Formate wie z. B. Atmos) reicht die Bandbreite bei Toslink nicht, das geht nur über HDMI.
Wenn Du einen 5.1.-AVR hast, dann geh über Toslink - da gibt es sonst auch recht günstige Splitter, die dir das Audiosignal über Toslink aus dem HDMI-Signal extrahieren - ich würde allerdings immer direkt von deinem Zuspieler per Toslink raus und in den AVR.

Ich habe aber z.B. einen 9.1-AVR (den ich auch nicht austauschen möchte) und werde daher so etwas wie den Fury-AVR-Key oder eben die o. g. Feintech-Lösung nehmen müssen. Die nehmen das 4k Signal entgegen (bzw. ermöglichen den Handshale mit dem 4k-Endgerät) und rechnen intern für den zweiten HDMI-Ausgang (nur Audio) das 4k-Bild raus und leiten entsprechend nur das HDMI-Audiosignal weiter, was dann der AVR verarbeiten kann. Das vom Zuspieler bereitgestellte 4k-HDMI-Signal geht dann ungefiltert über den anderen HDMI-Ausgang an den Beamer.
ArtLenn
Neuling
#14 erstellt: 05. Feb 2019, 13:50
5.1 Komprimiert ist nicht so dolle. Mein Zuspieler wäre in meinem Szenario das Nvidia Shield welches leider keinen Support für Toslink an Board hat. Ich bräuchte schon 7.1 und dann auch Support für DTS-MA usw. Also fällt Toslink weg.

Der Fury-AVR-Key sieht für mich auch ziemlich interessant aus. Preislich ist der natürlich recht happig aber das Hobby ist eben teuer. Wobei man den gebraucht ja schon für 100€ bekommt.

Danke für deine Hilfe!
JoWe81
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 05. Feb 2019, 13:57
Gerne - schau dir auch mal die anderen HDMI-Dinger von Fury an. Der Vertex oder der Integral bieten z. B. zwei Ein- und Ausgänge (die ziemlich frei konfigurierbar sind und wovon eben auch einer als reiner Audio-Kanal eingestellt werden kann) und sind hinsichtlich zukunftsicherheit evtl flexibler, kosten dann aber auch eben 100 $ mehr ...
ArtLenn
Neuling
#16 erstellt: 05. Feb 2019, 15:17
Hab mich bei denen schon umgeschaut. Wirklich nicht schlecht. Allerdings werde ich spätestens ende diesen Jahres auf einen zeitgemäßen Receiver umsteigen. Da reicht das einfachere Modul ersteinmal aus.
JoWe81
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 12. Feb 2019, 17:09
So, watt schalls. Hab mir den Vertex2 von Fury bestellt. Werde mir mind. die nächsten zwei Jahre eh keinen neuen AV zulegen. Und downgraden auf nen günstigen 5.1er als HDMI-Schaltzentrale will ich auch nicht, dann könnte ich XBox und PS4 ja gleich per Toslink am jetzigen Yamaha-RX-A2020 anschließen.
Mit zwei Eingängen ist der Vertex für mich eh die beste Lösung, so muss ich nicht noch nen 4k/60Hz-Switch dazwischenschalten und parallel zur Nutzung des HD-Audiosignals scale auch gleich noch die Videoausgabe zum AV runter, so dass ich XBox und PS4 auch (weiter) über den HD-TV nutzen kann.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
4K HDMI Splitter
Harumpa am 30.06.2018  –  Letzte Antwort am 08.07.2018  –  7 Beiträge
HDMI-Kabel, HDMI Splitter
diro-hh am 03.09.2007  –  Letzte Antwort am 04.09.2007  –  2 Beiträge
Suche funktionierenden HDMI Audio Video Splitter 4K ARC
thebuddha am 09.11.2017  –  Letzte Antwort am 11.11.2017  –  9 Beiträge
HDMI-Splitter
lustigerDino am 14.08.2015  –  Letzte Antwort am 14.08.2015  –  3 Beiträge
HDMI Splitter gesucht
screenpowermc am 10.04.2008  –  Letzte Antwort am 11.04.2008  –  9 Beiträge
HDMI Splitter für 3d (HDMI 1.3 und 1.4 gleichzeitig)?
Freedan am 19.03.2011  –  Letzte Antwort am 16.11.2014  –  42 Beiträge
HDMI Splitter / WII-HDMI + Kabel
die_3_lustigen_2 am 08.01.2017  –  Letzte Antwort am 24.01.2017  –  8 Beiträge
HDMI ARC Audio Extractor: wird Lautstärke übertragen?
tomy141 am 07.01.2017  –  Letzte Antwort am 07.01.2017  –  2 Beiträge
HDMI Splitter
bruderjaycob am 06.12.2013  –  Letzte Antwort am 08.12.2013  –  20 Beiträge
HDMI Splitter 1x2 - Denkfehler?
Sonnenzombie am 08.05.2017  –  Letzte Antwort am 09.05.2017  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2018
2019

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder859.737 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedZehde
  • Gesamtzahl an Themen1.433.463
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.275.428

Hersteller in diesem Thread Widget schließen