Bildverzögerung wegen Kabellänge ?

+A -A
Autor
Beitrag
metstb
Neuling
#1 erstellt: 26. Jan 2006, 12:53
Grüß euch!

Nachdem ich mich nun endlich dazu aufgerafft habe ins Heimkino-Geschehen einzusteigen, bin ich schon wieder nahe am verzweifeln.
Mein Problem ist daß beim Film-Gucken das Bild eine Verzögerung von ca.0,3-0,5 Sekunden gegenüber dem Ton hat. Woran kann das liegen?

Was mir eingefallen wäre, das vielleicht die Differenz meiner Kabellängen die Ursache ist. Ich habe zwischen Beamer und DVD-Player bzw. VHS-Recorder ein 15m YUV bzw. ein 10m Video-Kabel verlegt.

Zum Receiver geht aber nur ein 1m langes Optisches Kabel. Kann das die Ursache sein?
Die Qualität des YUV-Kabels kann, denke ich mal, so schlecht nicht sein. Hat immerhin 90 Euronen gekostet.

Bitte um Hilfe!
Master_J
Moderator
#2 erstellt: 26. Jan 2006, 15:26
Füttere die Suchfunktion mal mit "LipSync" oder "AudioDelay".

Gruss
Jochen
metstb
Neuling
#3 erstellt: 26. Jan 2006, 18:00
Danke erstmal für den Tipp!

Bin aber angesichts der Beiträge nicht wirklich erleichtert.

Hauptsächlich habe ich gelesen, daß das Problem beim DVD-Player liegt. Bei mir ist die Verzögerung aber bei VHS, DVD und TV gleich stark.
Auch der Tip die Lautstärke des Wiedergabegerätes runterzudrehen fällt bei mir flach, da ich die Audiosignale nur von Line-Ausgängen abnehme, deren Lautstärke ja nicht regelbar ist.

Das lässt für mich nur den Schluss zu daß mein nagelneuer Sanyo Z3 zu langsam für eine syncrone Bildwiedergabe ist ?!
Das kann es doch nicht im Ernst sein, oder?!
Fudoh
Inventar
#4 erstellt: 26. Jan 2006, 19:23
Es liegt nicht an den Kabeln und es liegt nicht an den Wiedergabegeräten.

Jeder LCD TV, Plasma oder Beamer haben eine elektronische Bildverarbeitung, die Zeit kostet. Je "geringer wertig" das eingehende Signal ist, desto mehr Arbeit muss die Elektronik leisten (z.b. Deinterlacen & Skalieren von SD Material).

0.3 bis 0.5 Sekunden sind aber viel zu lang, entweder du hast ein schlechtes Zeitempfinden oder es ist was defekt. Normal sind 30 bis 100 ms. 10 bis 15 ms sind wohl noch vom Gehirn kompensierbar, darüber fällt's aber schon auf.

Gute DVD Player bieten ein Audio Delay, ebenso jeder aktuelle Verstärker oder Receiver.

Grüße,
Tobias
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kabellänge ????
Storchy am 11.02.2004  –  Letzte Antwort am 12.02.2004  –  3 Beiträge
kabellänge...
dave1081 am 09.09.2004  –  Letzte Antwort am 10.09.2004  –  2 Beiträge
Kabellänge
Wenzel04 am 05.11.2004  –  Letzte Antwort am 06.11.2004  –  5 Beiträge
YUV kabellänge
Gnob am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 10.01.2004  –  3 Beiträge
Kabellänge SAT??
Schabbab am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  7 Beiträge
Aktivboxen Kabellänge
matthias1050 am 30.11.2003  –  Letzte Antwort am 30.11.2003  –  10 Beiträge
Maximale Kabellänge?
Tablelord am 22.02.2005  –  Letzte Antwort am 01.03.2005  –  5 Beiträge
Max. Kabellänge
nihilomaster am 01.02.2007  –  Letzte Antwort am 03.02.2007  –  4 Beiträge
HDMI Kabellänge
metropolis4711 am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 31.01.2011  –  2 Beiträge
Kabellänge DVI & S-VHS ??
LongLifeLuck am 03.11.2004  –  Letzte Antwort am 05.11.2004  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.329 ( Heute: 55 )
  • Neuestes MitgliedKuchenblock
  • Gesamtzahl an Themen1.410.129
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.845.428

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen