Zu blöd zum Beamer anschließen?

+A -A
Autor
Beitrag
Alexander1980
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Jun 2006, 18:41
Hallo!
Ich hab nen Liesegang Beamer(weiß gerade nicht den genauen Typ), und einen analogen SatReceiver von Wisi.
Und ich bekomm den Beamer nicht zum laufen!
Die Anschlüße wo der Beamer hat, hat der Receiver nicht, und umgekehrt.
Kann ich nicht vom TV Out des Receivers auf das gelbe Chinch "Video" gehen? Müsste halt nen Adapter bauen.
Oder funktioniert das nicht?

Gruß
Alexander
Master_J
Moderator
#2 erstellt: 03. Jun 2006, 19:25
Und wir sind natürlich alle Hellseher, die wissen welche Anschlüsse die Geräte haben...

http://dvd-tipps-tricks.de/main/info-bildanschluss.php

Gruss
Jochen
ch.weber
Stammgast
#3 erstellt: 03. Jun 2006, 20:01

Alexander1980 schrieb:

Kann ich nicht vom TV Out des Receivers auf das gelbe Chinch "Video" gehen? Müsste halt nen Adapter bauen.
Oder funktioniert das nicht?


Nein, das funktioniert überhaupt nicht, da am TV-Out ein völlig anderes Signal anliegt, als ein "gelber Video-In" (= FBAS) erwartet.

Im übrigen, wie schon vom Vorposter gesagt, wird Dir hier kaum einer helfen können, wenn Du nicht postest, was für Anschlüsse Deine Geräte haben.
Alexander1980
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Jun 2006, 20:12
Also gut
Der Receiver hat folgende Anschlüsse:
-Scart
-TV Out
-Baseband (gelber Chinch)
mehr nicht!

Der Beamer:
-Components
-Video
-S-Video
-RGB

Ich hoffe ja, ich könnte mit dem Scart was machen, löten ist kein Problem, ein Stecker hab ich schon auf.
Vom DVD-Player klappts mit dem Pin 19, beim Receiver leider ned.

Gruß
Alexander
ChrisBen
Inventar
#5 erstellt: 03. Jun 2006, 20:25
Welche Signale kann der Receiver am Scart-Stecker ausgeben?

"Scart" sagt nur etwas über die Form des Steckers aus. Aber es ist dort nirgendwo definiiert, welche Signale kommen.

Über Scart können übertragen werden:
- Composite (=FBAS) (=Video)
- S-Video
- RGB
- YUV (=Component) - selten

--> Guck mal in den Bedienungsanleitungen nach, steht alles da drin.

Je nachdem welche Signale der Receiver da ausgeben kann, braucht man unterschiedliche Adapterkabel.


[Beitrag von ChrisBen am 03. Jun 2006, 20:29 bearbeitet]
Alexander1980
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Jun 2006, 18:57
Hallo!
ALso Bedienungsanleitung kann man online anschauen, weil ich finde nichts
http://www.wisi.de/upload/mediapool/B_OR54B.PDF

Hier ein Auszug der Liste bei technische Daten:


TUNER
Eingangsfrequenz: 950-2050 MHz
Eingangsimpedanz: 75 Ohm
Eingangspegel: -60 dBm bis -30 dBm (AGC)
Eingangsbuchse: F-Typ
LNC-Spannung: +18 VDC (H) / +14 VDC (V) 400 mA max.
kurzschlußfest
Bandbreite: 27 MHz
Abstimmung: Frequenzsynthesizer
VIDEO
De-emphase: CCIR REC.
405-1, 625 Zeilen
Bandbreite: 5 MHz
Ausgangspegel: 1 Vss an 75 Ohm
Ausgangsverbindung: 21 polige SCART-Buchse
DECODER
Modus: 3 Varianten
Ausgangspegel: 1 Vss bzw. 0.25 Vss (BB)
Ausgangsverbindung: 21 polige SCART- und RCA-Buchse
Ausgangsimpedanz: 75 Ohm

Jetzt müsst Ihr mir nur noch sagen, wo ich Chinchstecker an dem Scartstecker anlöten soll, dann gehts los

Gruß
Alexander
ChrisBen
Inventar
#7 erstellt: 04. Jun 2006, 19:09
Da bleibt dann wohl nur das Composite-Signal.

Da nimmst du das Kabel hier: http://www.reichelt....;ACTION=3;GRUPPE=ID1

Bei 1,50 € lohnt das Löten wohl nicht. Die Stecker einzeln sind teurer.

Wenn dir die Bildqualität ein paar Euro mehr Wert sind, nimm die Kombination:

http://www.reichelt....;ACTION=3;GRUPPE=ID5

und dazu das Kabel: http://www.reichelt....;ACTION=3;GRUPPE=ID5

achte aber immer darauf den Schalter für die Signallaufrichtung am scart-Stecker auf "out" zu schalten.
Alexander1980
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Jun 2006, 19:19
Ich löte gern und will den Beamer heute noch zum Laufen bringen!
Chinchkabel hab ich noch en Mass billige.
Aber ich habe ja schon alle Kombinationen ausprobiert mit dem Scartstecker(nur Bild, Ton hol ich direkt vom Receiver), aber noch nie ein Bild bekommen.
Welcher Pin soll denn das Bitteschön sein, bzw. wo soll ich anlöten

Gruß
Alexander
ChrisBen
Inventar
#9 erstellt: 04. Jun 2006, 19:26
Mittelleiter des Cinch-Steckers für's Bild ist Pin 19 und Außenleiter (Masse) ist Pin 17.

Stereo-Ton ist:
Links: Pin 3
Rechts: Pin 1
Masse: Pin 4


Nähere Informationen gibt es hier: http://www.dvd-tipps...nfo-verbindungen.php
Da gibt es auch ein Schaubild, wo die Pins liegen, nicht das du verkehrtrum draufgeguckt hast. ;-)


Und steck den Scart beim receiver in den TV-Ausgang.


[Beitrag von ChrisBen am 04. Jun 2006, 19:29 bearbeitet]
Alexander1980
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 04. Jun 2006, 20:36
Hallo nochmals.
Hab gerade gelötet, und es geht nicht!
Am Scartkabel samt Chinch kann es nicht liegen, da ein DVD Player funktioniert, und ein digitaler Receiver mit dem Adapter, also Bild ohne Probleme bei den Zweien.
Aber an 3 (in Worten "DREI") analogen Receivern kommt nix raus.
Liegt es daran, dass die analog sind, und es doch anders gelötet werden muss, oder geht es gar nicht?

Gruß
Alexander
*Lötspitzewärenochheiss*
ChrisBen
Inventar
#11 erstellt: 04. Jun 2006, 20:39
Und der analoge Receiver funktioniert mit einem Scart-Kabel an einem TV-Gerät?

ansonsten fällt mir nur noch ein die Masse des Videosignals zusätzlich mit der Außenschirmung zu verbinden.
Alexander1980
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 04. Jun 2006, 20:43
Ja, alle Receiver waren im Gebrauch!
Haben nur mal Testweise die geholt.
Dann werde ich das mal mit dem Aussenschirm probieren.
Der Ton muss aber nicht angelötet sein, oder?
Weil ich hab jetzt nur Pin 17 und 19 gemacht.
Alles andere an dem Stecker ist weg.

Gruß
Alexander
Alexander1980
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 05. Jun 2006, 11:05
Aussenschirm dran, kein Erfolg
Gekauftes Kabel mit den 3 Chinchsteckern probiert, kein Erfolg
ALso ich glaub, ich muss noch ne digitale Schüssel kaufen nächste Woche, oder wie?
Oder kann der Receiver doch noch ein anderes Bildsignal ausspucken?
ChrisBen
Inventar
#14 erstellt: 05. Jun 2006, 14:11
Hast du den REceiver mal miit einem handelsüblichen Kabel Scart <--> Scart an deinen Fernseher angeschlossen? läuft er dann?

Ist das LNB an der Schüssel digitaltauglich? Kann es also Low- und High-Band?

Frequenzbereich:

Low-Band: 10,7 - 11,7 GHz
High-Band: 11,7 - 12,75 GHz
Alexander1980
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 05. Jun 2006, 17:25
Alle 3 Receiver sind ja in Betrieb über normale Scart zum Fernseher, und tut alles bestens.
Wenn das LNB digitaltauglich wär, würde ich den Digitalen Receiver ja dran lassen, weil bei dem kommt ja ein Bild über Scart.
Leider ist es ein altes LNB
Und ich weiß nicht weiter
ChrisBen
Inventar
#16 erstellt: 05. Jun 2006, 17:35
Hattest du die analogen Receiver vorher evtl. an einem digitalen LNB angeschlossen? Dort sieht es nämlich die Sat-ZF 250 MHz höher als bei alten LNBs.

Evtl. mußt du die Zwischenfrequenzen am Receiver alle um diese 250 MHz korrigieren.


Zitat aus Wikipedia:

Verschiedene Frequenzen
In den Frequenzlisten von Zeitschriften findet sich immer die Downlink-Frequenz, diese ist fünfstellig. Jeder Satreceiver empfängt die Programme aber nicht auf der Downlink-Frequenz sondern diese wird um die LOF (Lokal-Oszillator-Frequenz) des LNB vermindert - das Ergebnis nennt man Sat-ZF (Sat-Zwischenfrequenz) und damit arbeitet der Satreceiver. Beim Lowband eines Universal-LNBs bzw. neueren analogen LNBs beträgt die LOF 9,75 GHz (d. s. 9750 MHz) beim Highband sind es 10,6 GHz (d. s. 10600 MHz). Dies ist sowohl bei analogen und digitalen der Receivern der Fall.

Manche analoge (und praktisch alle digitalen) Receiver zeigen bei den Frequenzeinstellungen aber die fünfstellige Downlink-Frequenz an, um dem Anwender die Sendersuche zu erleichtern! Andere, vor allen ältere analoge nur die Sat-ZF. Diese errechnet sich eben aus der Downlink-Frequenz abzüglich der LOF und ist dann nur mehr (maximal) vierstellig.

Warum die Sat-ZF verschieden ist liegt am LNB: Ältere analoge LNBs hatten eine LOF von 10 GHz, neuere analoge 9,75 GHz, d. h. die die SAT-ZF ist 250 MHz „höher“ und so zeigt sie der Receiver dann auch an.

Beispiel:

RTL auf ASTRA analog:
11229 MHz (= Downlink-Frequenz) laut Frequenzliste
Sat-ZF: 11229-9750 = 1479 Sat-ZF
oder bei einem älteren anlogen LNB:

11229-10000 = 1229 Sat-ZF
Die SAT-ZF ist also bei neueren analogen LNBs immer um 250 MHz höher.

Der Digitalreceiver zeigt aber (praktisch) immer die Downlinkfrequenz (siehe Frequenzliste im Internet und Zeitschriften) an!

aus: http://de.wikipedia.org/wiki/Satellitenreceiver


[Beitrag von ChrisBen am 05. Jun 2006, 17:35 bearbeitet]
Alexander1980
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 05. Jun 2006, 20:29
Aber ein Rauschen/Flimmern sollte doch immer da sein.
Mit dem Receiver haben wir ja schon Ton empfangen(also mit der Schüssel, Ton vom Receiver abgezapft an den Chinchausgängen), aber es kommt nirgends ein Bildsignal raus. Also haben wir Empfang mit der Kombi Receiver/Schüssel, aber kein Bildsignal.
Und zusätzlich über ein TV-Karte im Laptop haben wir auch das Rauschen/Flimmern gehabt/gesehen, und dann auch von der Karte zum Beamer gespeist, kein Problem.

Gruß
Alexander


[Beitrag von Alexander1980 am 05. Jun 2006, 20:31 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beamer anschließen
Wahl2 am 06.06.2008  –  Letzte Antwort am 07.06.2008  –  6 Beiträge
Beamer anschließen
fschremm am 28.04.2010  –  Letzte Antwort am 29.04.2010  –  13 Beiträge
Wii an Beamer anschließen
XoChris am 15.04.2014  –  Letzte Antwort am 15.04.2014  –  4 Beiträge
Acer Beamer anschließen?
hawkmaster am 26.05.2010  –  Letzte Antwort am 26.05.2010  –  4 Beiträge
Receiver an Beamer anschließen
Mangoon5 am 26.01.2013  –  Letzte Antwort am 28.01.2013  –  6 Beiträge
Ich bin zu blöd ?!
muelex am 08.12.2005  –  Letzte Antwort am 08.12.2005  –  2 Beiträge
Beamer anschließen - wie?
berti008 am 18.12.2004  –  Letzte Antwort am 19.12.2004  –  7 Beiträge
TV/HD-Recorder an Beamer anschließen
frantic999 am 03.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2008  –  2 Beiträge
Beamer wie anschließen???HILFEEEEEE:-)
angel19776 am 14.03.2005  –  Letzte Antwort am 15.03.2005  –  5 Beiträge
Beamer über Videorekorder anschließen??
surfer51 am 19.05.2006  –  Letzte Antwort am 05.06.2006  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.427 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedAshySlashy
  • Gesamtzahl an Themen1.410.293
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.848.488

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen