Komponenten- oder SCARTkabel?

+A -A
Autor
Beitrag
tigerling
Neuling
#1 erstellt: 29. Jun 2006, 11:58
Was ist denn nu eigentlich die bessere Bild-Übertragungsqualität? (z.B. DVD-Player --> TV) Anschlüsse sind beidseitig vorhanden.
Einige sagen, Komponentenkabel sei die neueste und damit beste Technologie, andere wiederum sagen, Scart sei das einzig Wahre.
Was sagt Ihr?
dharkkum
Inventar
#2 erstellt: 29. Jun 2006, 12:46

tigerling schrieb:
Was ist denn nu eigentlich die bessere Bild-Übertragungsqualität? (z.B. DVD-Player --> TV) Anschlüsse sind beidseitig vorhanden.
Einige sagen, Komponentenkabel sei die neueste und damit beste Technologie, andere wiederum sagen, Scart sei das einzig Wahre.
Was sagt Ihr?


Bei Komponente hast du den Vorteil, dass auch Progressive und nicht nur Interlaced übertragen werden kann.

Wenn auf der DVD der Film in Progressive vorliegt, spart man sich dann schonmal das Deinterlacing im Fernseher.
pascal2008
Inventar
#3 erstellt: 30. Jun 2006, 09:35
und wie ist es denn wenn ich den dvd player per hdmi an den plasma anschliesse mit dem interlace/progressiv usw?So besser mit HDMI?
AndiW
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 30. Jun 2006, 10:42
Hallo,

hier muss man ein paar Dinge auseinanderhalten.

Zunächst: Komponentenkabel und Scartkabel sind zuallererst mal Kabel, die eine analoge Verbindung zwischen z.B. einem DVD-Player und einem TV erlauben. Ein Komponentenkabel überträgt dabei ausschliesslich Bildsignale wärend das Scartkabel Bild- und Tonsignale überträgt.

Was Bildsignale betrifft, so wird ein Scartkabel verwendet für die Übertragung von einfachen Videosignalen (FBAS oder CVBS, ein Kabel für gemeinsame Übertragung von Helligkeits- und Farbinformation) ODER für die Übertragung von S-Video (Y/C, zwei Kabel für getrennte Übertragung von Helligkeits- (Y) und Farbinformation (C)) ODER für die Übertragung von RGB (drei Kabel für getrennte Übertragung der drei Grundfarben Rot, Grün und Blau, wobei jedes Kabel jeweils die entsprechenden Anteile für Farb- und Helligkeitsinformation überträgt).

Für einfaches Video und S-Video gibt es in der Regel noch extra Anschlüsse. Welches Signal über das Scartkabel übertragen wird kann man normalerweise im Setup-Menü einstellen. Manche Scartbuchsen können alle drei Signalarten übertragen, andere sind hier eingeschränkt und erlauben z.B. kein RGB.

Scartkabel werden normalerweise für interlaced Bildübertragung verwendet.

Ein Komponentenkabel überträgt die Bildinformation ebenfalls mit drei Kabeln, aber etwas anders als RGB. Die Übertragungsart kennt man unter den Bezeichnungen YUV oder YPbPr, manchmal auch YCbCr. Hierbei wird die komplette Helligeitsinformation über die Y-Leitung übertragen (wie bei S-Video) und die anderen beiden Leitungen übertragen sogenannte Farbdifferenzsignale für Blau (b) und Rot (r). Grün erhält man entsprechend, wenn man die roten und blauen Differenzsignale aus dem Y-Signal herausrechnet.

Auf der DVD sind Farb- und Helligkeitsinformationen übrigens genauso gespeichert. Das bedeutet, dass sie über eine Komponentenverbindung direkt, also ohne Umwandlung nach RGB, übertragen werden. Es bedeutet aber nicht, dass es automatisch die bessere Übertragungsart ist, denn die besagte Umwandlung ist eine relativ einfache Matrix-Rechnung und sollte verlustlos vonstatten gehen. Sinnvollerweise erfolgt diese Umwandlung z.B. im DVD-Player vor der D/A-Wandlung der Bildinformation.
AndiW
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Jun 2006, 11:07
Ups, zu früh "Antwort erstellen" gedrückt, wollte eigentlich "Vorschau" machen.

Also, hier Teil 2:

Komponentenkabel werden verwendet für interlaced- oder progressive-Übertragung.

Die Bildinformation auf der DVD liegt immer in Form von Halbbildern vor. Es wird unterschieden zwischen dem Film- und dem Video-Mode. Beim Filmmode wird ein ganzes Filmbild aufgeteilt in zwei Halbbilder, eines mit allen geraden Bildzeilen und eines mit allen ungeraden Bildzeilen. Im Video-Mode liegen ebenfalls abwechselnd Halbbilder mit geraden und ungeraden Bilkdzeilen vor, der Unterschied ist, dass zwischen diesen Halbbildern noch ein Zeitunterschied liegt (Bewegung).

Es ist zwar richtig, dass der TV das Deinterlacing nicht machen muss, wenn über das Komponentenkabel progressive übertragen wird. Dann muss das Deinterlacing aber vor der Übertragung gemacht werden, z.B. im DVD-Player. Beim Deinterlacing werden die Halbbilder zu Vollbildern zusammengesetzt. Welche Strategie verwendet wird hängt davon ab ob die Halbbilder im Film- oder im Videomodus vorliegen und welche Flags auf der DVD gesetzt sind. Die Flags sollen Aufschluss darüber geben ob Film- oder Videomodus vorliegt. Leider sind sie manchmal falsch oder gar nicht gesetzt, ein Fehler im Mastering. Welches Gerät nun besser Deinterlaced muss im Einzelfall entschieden werden.

Mein persönliches Fazit soweit:
RGB-Übertragung über Scart oder YUV-Übertragung über Komponente nehmen sich meiner Meinung nach in der Qualität nichts, zumal sie direkt ineinander umgerechnet werden können. Ob das Deinterlacing nun vor oder nach der Übertragung passiert hängt für meine Begriffe davon ab, wer die bessere Vollbildwandlung macht.

Aufpassen muss man bei Scartverbindungen, dass man tatsächlich RGB-Übertragung im Setup (auf beiden Seiten!) aktiviert hat.

Was HDMI betrifft: am Übertragungsprinzip ändert sich nichts. Auf der DVD liegen nach wie vor Halbbilder im Film- oder Video-Mode vor. Auch das Deinterlacing passiert entweder vor oder nach der Übertragung. Einzig die D/A Wandlung entfällt und die eventuell damit verbundenen Verluste.

Das ist auch bei DVI genauso, die Bildübertragung ist kompatibel zu HDMI und kann direkt über einen Adapter DVI/HDMI erfolgen. HDMI überträgt zusätzlich (digital) Tonsignale.

Gruss
Andreas
pascal2008
Inventar
#6 erstellt: 30. Jun 2006, 11:10
Was heissen soll DVD PLAYER+DVD REKORDER an PLASMA ANSCHLIESSEN MIT HDMI, fürs Aufnehmen DVD REKORDER zusätzlich RGB SCARTKABEL!

Habe nie gewusst dass es versch Scartkabel gibt, FBAS SVHS RGB ect und dass man Umschalten kann komisch! Was sind den die SCARTKABEL wo nicht alle 21 Pins belegt sind? Also ich habe nur Scartkabel mit vollen 21 Pin belegung, jedoch sind manche Scartkabel mit eher dünnen kabeln versehen und die anderen wiederum mit sehr dicken Kabeln, was bedeutet das?
Für mich ist dies alles kompliziert bin wohl zu dumm für das sorry...
AndiW
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 30. Jun 2006, 11:36
Wenn DVD-Player und DVD-Rekorder jeweils mit HDMI am Plasma angeschlossen werden braucht man kein Scartkabel mehr. Oder meintest du, dass du andere Quellen für die Aufnahme am DVD-Rekorder anschliessen willst? Da spricht nichts gegen ein Scartkabel.

Eigentlich gibt es auch keine verschiedenen Scartkabel, es ist aber richtig das es welche gibt, die nicht voll beschaltet sind. Sowas hatte ich schon mal als Beipackstrippe, das war dann so ein ominöses dünnes Ding und war nicht sehr vertrauenerweckend. Mit diesem Kabel konnte ich kein RGB übertragen weil die entsprechenden Leitungen fehlten, nur Video und S-Video waren möglich.

Dicker werden die Scartkabel automatisch, wenn z.B. alle Pins belegt sind und wenn die Videoleitungen vernünftig geschirmt sind. So ein Kabel kann dann ganz schön unflexibel werden. Zusammen mit dem klobigen und nicht sehr gut in der Buchse sitzenden Stecker sind das für mich Gründe kein Scartkabel zu verwenden (also rein mechanische Einwände).

Es gibt auch vollbeschaltete dünne Scartkabel, da bin ich immer nicht so sicher ob die Leitungen ausreichend geschirmt sind.
pascal2008
Inventar
#8 erstellt: 30. Jun 2006, 11:45
aha also wenn ich dvd rekorder per hdmi anschliesse kann ich aufnehmen was im tv über normales kabel läuft richtig?
will ich aber das aufnehmen was im digital reciver läuft muss ich es mit 1 scartkabel anschliessen damit ich es aufnehmen kann, also receiver out rekorder in.?!
wenn es so ist ist es ja perfekt.!!
AndiW
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 30. Jun 2006, 12:01

aha also wenn ich dvd rekorder per hdmi anschliesse kann ich aufnehmen was im tv über normales kabel läuft richtig?


Im Einzelnen: das HDMI-Kabel zwischen DVD-Rekorder und Plasma dient zum Abspielen. Wenn du mit dem DVD-Rekorder aufnimmst dann hat dieser entweder direkt ein TV-Empfangsteil (Kabel etc.), über welches du TV-Sendungen aufnimmst. Oder du schließt am entsprechenden Eingang des Rekorders (z.B. ein Scart-Eingang) ein weiteres, externes Gerät an, z.B. einen Digital-Receiver.


will ich aber das aufnehmen was im digital reciver läuft muss ich es mit 1 scartkabel anschliessen damit ich es aufnehmen kann, also receiver out rekorder in?


Genau.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SCART oder Komponentenkabel?
weißfloo am 16.11.2008  –  Letzte Antwort am 16.11.2008  –  2 Beiträge
Falsche Farben über YUV-Komponentenkabel
niewisch am 27.09.2008  –  Letzte Antwort am 28.09.2008  –  7 Beiträge
Gutes Scartkabel oder HDMI DVD Player kaufen?
RedRider316 am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 26.02.2006  –  7 Beiträge
Scart Component auf Beamer kein Bild
ultrateen am 23.02.2007  –  Letzte Antwort am 23.02.2007  –  3 Beiträge
Komponentenkabel-Adapter seperat nachkaufen?
J-ronimo am 31.05.2014  –  Letzte Antwort am 22.11.2014  –  9 Beiträge
was ist das beste..
Marc75 am 03.01.2005  –  Letzte Antwort am 04.01.2005  –  3 Beiträge
Problem mit Komponentenkabel an DVD-Player
galaxy998 am 08.04.2008  –  Letzte Antwort am 09.04.2008  –  6 Beiträge
HD Komponentenkabel ( YPrPb )
iLuk am 02.08.2011  –  Letzte Antwort am 03.08.2011  –  26 Beiträge
Welcher Kabelanschluss ist besser: Komponenten od. Scart ?
Ding-o am 12.08.2009  –  Letzte Antwort am 12.08.2009  –  5 Beiträge
SCART auf YUV Komponenten
TeraPro am 08.06.2006  –  Letzte Antwort am 14.06.2006  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder865.225 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedMrShlotty
  • Gesamtzahl an Themen1.442.977
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.459.345

Hersteller in diesem Thread Widget schließen