DVB-T Integrierter Receiver und kein Bild

+A -A
Autor
Beitrag
Iceman01
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Jul 2006, 19:24
Hi
Ich habe mir einen LCD Fernseher gekauft mit integriertem DVB-T Receiver. Das Problem ist, das ich keinerlei Digitale Programme empfange. Wenn das Antennenkabel (also aus der Dose) angeschossen ist, empfängt er maximal 3-4 Prgramme. Jetzt habe ich mir eben gerade eine Antenne gekauft (der Rat des Verkäufers, das es nur ausschließlich mit dieser Antenne funktioniert). Jetzt hab ich sie angeschlossen und war schon richtig happy, es sind allerdings wieder nur 2 Programme die er empfängt und exrem verpixelt, so das man fast nichts erkennt).

Ich weiß nicht ob es an der Antenne selber liegt. Sie hat einen 5V anschluss. Der Verkäufer meinte allerdings das die Antenne vom Receiver versorgt wird, über das Koaxialkabel (so stehts auch auf der Verpackung). Ich weiß allerdings nicht ob das nun auch für meinen Integrierten Receiver so gilt. Ich weiß im Moment nicht was ich noch machen soll um endlich Digitales Fernsehen mit meinen neuen LCD Fernseher genießen zu können.


Ich hoffe ihr könnt mir helfen
Danke
Iceman
ls4
Inventar
#2 erstellt: 31. Jul 2006, 20:30
liegst du im sendegebiet? oder nur am Rand. Dann kann das leider schon mal passieren!
und du hast nur die Alternativen zu warten, oder auf sat bzw kabel umzusteigen, wobei ich wirklich auch sat empfehlen würde, wegen bild und tonqualität sowie 5.1 über sat als auch der Programmvielfalt

Gruß TIm
Iceman01
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 31. Jul 2006, 21:38
Ich wohne genau in der Mitte von Berlin.
Mein vater hat sich einen Receiver für 150€ für seinen Fernseher gekauft, da er keinen eingebaut hat und bekommt über 20 Programme digital rein.

Meine Frage ist nur, ob die Antennen eine extra Spannungsversorgung benötigt oder woran das liegt, das mein Vater über Kabel (Dose) 20 Programme bekommt und ich krieg egal ob über kabel oder Antenne nur 3-4 maximal rein und total verpixelt.


Gruß
Iceman
jospar
Stammgast
#4 erstellt: 01. Aug 2006, 11:20
moin moin
probiere den lcd mal bei deinem vater aus.
din der regel speist der lcd keine 5v spannungsversorgung in die antenne, es sei den in der bd wirds erwähnt.
surroundkeller
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 01. Aug 2006, 16:14
Hallo,

bist du sicher das aus deiner Ant-Dose auch ein terrestrisches und nicht ein Kabel-Signal rauskommt?

Geräte die 5V an die Antenne abgeben können, müssen im Menu auch eingeschaltet werden. ( Kenn aber nur Loewe die das können)

Da 5V aus dem TV auf die Ant.-Dose ein Kurzschluss ist, wird dann die 5V abgeschaltet bzw. kann den Tuner beschädigen.

Du kannst auch mitten in Berlin leben und hast z.B im Erdgeschoß trotzdem keinen Empfang, ist hier in HH genauso.

Tipp:

Antenne so hoch wie möglich aufstellen.

Antenne auf die Fensterbank (Glas dämpft das Signal nicht, Wände, spz. Stahlbeton dämpft stark, mit Glaswolle und Alurücken isolierte Dächer gleichen einem Far. Käfig)

Nimm mal eine Antenne mit EIGENEM NETZTEIL oder eine die gar keine 5V braucht, kann im Prinzip ein langes Stück Draht sein.

Gruß


[Beitrag von surroundkeller am 01. Aug 2006, 16:15 bearbeitet]
Iceman01
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Aug 2006, 12:28
Sorry, ist für dich sicherich eine völlig bekloppte Frage, aber was ist denn ein terrestrisches Signal?

Wo liegt der Zusammenhang zum DVB-T?
Don_Peppie
Stammgast
#7 erstellt: 02. Aug 2006, 12:50
Hallo

Ein terrestrisches Signal ist ein Signal was ich normal mit einer Antenne ( Zimmerantenne) empfangen kann! Vergleichbar auch mit dem Radioempfang im Auto! Aus deiner Antennendose kommt ein aufbereitetes Sat- Signal der jeweiligen Kabelgesellschaft in Berlin glaub ich RKS.

MFG
surroundkeller
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 02. Aug 2006, 14:11
Hallo,

mal für Anfänger

DVB= Digital Video Broadcast
auf gut deutsch: Das ist digitales Fernsehen im Gegensatz zu DAB Dig. AUDIO Br. (Dig. Radio)

So weit so gut, ABER jetzt gibt es:

DVB-T = terrestrisch = gesendet wird von einem auf der Erde (Terra T) stehenden Sender = Funkturm = Zimmer oder Dachantenne zum Empfang nötig.

Wie bei jedem ter. Signal kann der Empfang durch Gebäude oder die Lage ( Erdgesch., Hochhaus zwischen Antenne und Sender ) stark gedämpft bis unmöglich sein.

DVB-S = Sat = vom Orbit von einem sat. (astra, eutelsat, hotbird etc.) auf die Erde gefunkt = Satschüssel auf dem Dach Richtung Südost (Astra)

Ohne eine perfekt auf den Sat. ausgerichte Schüssel kein Empfang.

DVB-C = von einem Kabelanbieter wird das Sat-Signal empfangen, auf eine andere Freq. moduliert!!! (Ghz auf Mhz) und in ein unter der Erde verlegtes Kabelnetz ( deshalb die Modulation, da nach ein paar hundert Metern Kabellänge gehen die Ghz ins Nirvana) gespeist = Kabelanschluß im Keller und Dose in der Whg.

Der klassische DVB-C Empfänger = die Premiere D-Box.

Grundsätzlich Je nach dem ob du T oder S oder C hast/willst wird ein T oder S oder C Receiver und ein entsprechendes Signal benötigt.

Einen Dieselmotor kann man ja auch nicht mit Benzin betreiben.

Fütter ich einen DVB-T Receiver mit einem Kabel oder Sat-Signal wird er nicht einen Sender finden und umgekehrt.

Ausnahme:

Das Anschlußkabel zur Dose wirkt als grottenschlechte DVB-T Antenne und zieht die stärksten Sender trotzdem an. (evtl. so wie bei dir?)

Frag doch mal einen Nachbarn was die an der Dose angeschlossen haben, bzw. hast du diese Dose vor deinem neuen TV jemals benutzt????

Falls keiner einen DVB-T Receiver daran hat, ist zu 100% ein Kabelsignal in der Dose.

Wenn jemand einen Rec. funktionsfähig angeschlossen hat, dann schalte die 5V ab!!

Da ich vermute das dein TV (Welches Modell denn?) gar keine 5V abgeben kann, besorg dir eine Antenne mit eigenem Netzteil und platziere sie wie oben beschrieben.

Nicht jede aktive Antenn kann über die Antennenltg. 5V beziehen und nicht jeder Receiver abgeben.

Gruß


[Beitrag von surroundkeller am 02. Aug 2006, 15:42 bearbeitet]
Rebecca982
Neuling
#9 erstellt: 25. Aug 2017, 16:54
huhu,

hatte jahrelang DVB-T über meine stinknormale Antennenbuchse in der Wohnung plus DVB-T Receiver empfangen. jetzt wegen umschaltung auf dvb-t2 und neuem TV (LG 43UH610) mit tripletuner, habe ich versucht den senderdurchlauf zu machen. da dvb-t2 tuner ja schon tm TV integriert ist, hab ich keinen extra receiver. hab das antennenkabel wie gewohnt an den TV gesteckt: findet GAR KEINE sender (obwohl ich sonst auch immer die gewöhnlichen sender hatte), zeigt immer Signalstärke 0. Woran liegt es??
Highente
Inventar
#10 erstellt: 25. Aug 2017, 18:20
Triple Tuner bedeutet ja DVB C, S UND T. Hast du deine Programme auch im Bereich DVB T gesucht oder evtl. den DVB C Tuner erwischt? Da findet er natürlich keine Programme.
poopswindle
Inventar
#11 erstellt: 25. Aug 2017, 18:23
Bist du dir sicher, daß bei dir ( deiner Empfangsposition ) überhaupt DVB-T2 HD verfügbar ist ?
Rebecca982
Neuling
#12 erstellt: 25. Aug 2017, 18:45
Hi,
Ja, hab natürlich über dvb t2 gesucht, und ja, bei mir gibt es dvb-t2 empfang....daher find ich es ja komisch...
KuNiRider
Inventar
#13 erstellt: 28. Aug 2017, 11:24
Wurde zwar schon geschrieben: Der LG-TV speist die Zimmerantenne nicht! Damit hat diese keine Funktion und der TV kann nichts empfangen.
Du brauchst also entweder eine passiver Antenne, dazu findest du auch Bastelanleitungen in der FAQ-DVBT
oder eine Aktiv-Antenne mit eigenem Netzteil.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DVB-T Receiver
Asti68 am 07.10.2007  –  Letzte Antwort am 23.04.2008  –  3 Beiträge
DVB-T Receiver-Bild auf TV
Kurdt85 am 08.04.2011  –  Letzte Antwort am 08.04.2011  –  2 Beiträge
Beamer & DVB-T Receiver/Stick
doc.harakiri am 29.04.2009  –  Letzte Antwort am 30.04.2009  –  7 Beiträge
Videorecorder und DVB-T Receiver
Thesi25 am 05.01.2010  –  Letzte Antwort am 06.01.2010  –  3 Beiträge
integrierter MPEG4-fähiger DVB-T/C Receiver. Zusätzlich ein externer Receiver?
WonderlandGirl am 21.05.2012  –  Letzte Antwort am 21.05.2012  –  2 Beiträge
Monitor per YUV an DVB-T Resi / kein Bild
Patrick88 am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 19.02.2009  –  7 Beiträge
Kein Ton mit DVB-S.mit DVB-T funktionierts
kherion am 28.02.2009  –  Letzte Antwort am 03.03.2009  –  3 Beiträge
Anschlussprobleme :DVB-T & DVD Player
123Steffi am 05.07.2007  –  Letzte Antwort am 10.07.2007  –  8 Beiträge
LH5000 kein Bild mehr
*Kurze* am 21.04.2010  –  Letzte Antwort am 22.04.2010  –  3 Beiträge
Qualitätsprobleme bei DVB-T / DVB-T mit DVI-HDMI
rainer76 am 02.12.2005  –  Letzte Antwort am 19.12.2005  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.230 ( Heute: 50 )
  • Neuestes MitgliedLeevay72
  • Gesamtzahl an Themen1.409.270
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.841.447

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen