Umfrage
coaxialkabel oder lichtleiter
1. coaxialkabel (55.3 %, 26 Stimmen)
2. lichtleiter (44.7 %, 21 Stimmen)
(Zum Abstimmen müssen Sie eingeloggt sein)

coaxialkabel oder lichtleiter

+A -A
Autor
Beitrag
matz_r
Stammgast
#1 erstellt: 25. Mrz 2004, 20:52
hallo

wollte mal wissen ob ihr für einen dvd player lieber lichtl. oder coaxi. kabel verwendet
eox
Inventar
#2 erstellt: 25. Mrz 2004, 21:39
hat beides vor und nachteile, letztens gabs noch eine diskusion darüber, benutze mal die scuhfunktion.
alex_funny
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Mrz 2004, 21:56
Hallo,

auf dem kurzen Weg hat klar die elektrische Coax Verbindung
Vorteile. Da zum Beispiel die Wandlung in Licht und zurück entfällt.
Allerdings solltest Du keine "Billig"-Strippe dranhängen

Greetz, Alex.
dresi70
Stammgast
#4 erstellt: 25. Mrz 2004, 22:25
ich stimm dann mal für beides

das hat folgenden gründe:

1.) meine frau hört cd über optischen ausgang, weil dann am receiver die einstellung CD/DVD angesgt ist!
das könnt ich natürlich auch für ne DVD nehmen ich weis!

aber! und da wären wir dann schon bei

2.) wenn ich schon ne DVD gucke, dann will ich das auch angezeigt bekommen:D

klanglich unterschiede (da beide kabel ca. 1m lang sind)
höre ich nicht!


n8
Rollei
Inventar
#5 erstellt: 25. Mrz 2004, 22:39

Hallo,

auf dem kurzen Weg hat klar die elektrische Coax Verbindung
Vorteile. Da zum Beispiel die Wandlung in Licht und zurück entfällt.
Allerdings solltest Du keine "Billig"-Strippe dranhängen

Greetz, Alex.



Hi, auf längeren Wegen hat natürlich auch die Coax Verbindung vorteile. Jetzt bitte nicht die Optical Variante mit "richtigen" Glasfaserverbindungen aus der Netzwerke Welt ins Spiel bringen. Die Verbindungen in unseren Spielzimmern hat damit überhaupt nichts zutun.

MFG

Rollei

PS: Es gibt eigentlich nur einen Vorteil von der optischen Verbindung. Wenn ich Probleme mit Störungen in der Anlage habe, damit kann ich Geräte dann Elektrisch trennen.


[Beitrag von Rollei am 25. Mrz 2004, 22:40 bearbeitet]
$ir_Marc
Inventar
#6 erstellt: 26. Mrz 2004, 01:57
Nicht ohne Grund wurden in der neuen Audio optische Kabel maximal befriedend getestet, coax hingegen hervorragend!!!
COAX!!!
so nebenbei bemerkt:
optische Kabel aus Glasfaser wären einigermassen OK, nur leider sind die meisten aus schnödem Plastik!!


[Beitrag von $ir_Marc am 26. Mrz 2004, 02:01 bearbeitet]
cr
Inventar
#7 erstellt: 26. Mrz 2004, 02:13
Dass nach opto und retour gewandelt werden muß, halte ich für egal. Das ist inzwischen Primitivtechnik.

Opto hat nur den Vorteil, dass es die beiden Geräte elektrisch entkoppelt (bei einigen gibt es Probleme mit Brummschleifen, bessere Geräte-Ausführung sind auch bei Koax galvanisch getrennt). Spezifiziert nur bis 5m.

Koax hat den Vorteil, dass man für bis 1,5m ein beliebiges Kabel nehmen kann (braucht man somit nicht kaufen), und mit einem 75-Ohm-Antennkabel praktisch beliebig lange Verbindungen machen kann.

Außer in Einzelfällen (schlecht konzipierte Geräte) ist es völlig egal, was man nimmt.
SATire
Stammgast
#8 erstellt: 26. Mrz 2004, 10:22
Klangliche Unterschiede einer Digitalverbindung??? Geht ja gar nicht.

Ich bin aber für optisch, jedenfalls wenn ich meinen PC anschließe, weil der ja geerdet ist. Sonst kann ich mir beim versehentlichen Abstöpseln der S/P-DIF Verbindung falls PC und andere Geräte noch am Netz sind einen Chip auf der DVB-Karte ruinieren (Stichwort: Potentialunterschiede).

Ansonsten halte ich die Diskussion klanglicher Unterschiede für
SATire
alex_funny
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Mrz 2004, 15:03
Klar... und mp3 ist so gut wie CD
Kibuze
Stammgast
#10 erstellt: 26. Mrz 2004, 15:35
Ist die Laenge der Verbindungen eigentlich egal?

Mein DVD und Receiver stehen 4 m (Kabellaenge, weil an der Wand verlaufend) auseinander!

Oder passiert das etwas?
cr
Inventar
#11 erstellt: 26. Mrz 2004, 15:47
Antennenkabel 75 Ohm empfehlenswert, da bei 4m der Wellenwiderstand schon eine Rolle spielt. Sonst ev. Übertragungsfehler möglich (>> Aussetzer, Bröseln).
Lichtleiter geht auch bis 5m.
Kibuze
Stammgast
#12 erstellt: 26. Mrz 2004, 15:55
Ich habe mir diesen hier bestellt, muesste bald kommen!

Muesste doch alles in Ordnung sein!?
Master_J
Moderator
#13 erstellt: 26. Mrz 2004, 16:11

Ich habe mir diesen hier bestellt, muesste bald kommen!

Muesste doch alles in Ordnung sein!?

Ist sogar ein Overkill.

Gruss
Jochen
Kibuze
Stammgast
#14 erstellt: 27. Mrz 2004, 15:09

Ist sogar ein Overkill.

Gruss
Jochen



Du meinst ueberdimensioniert?

Overkill steht auch auf meinem T-Shirt!!!!
matz_r
Stammgast
#15 erstellt: 28. Mrz 2004, 15:37
die länge ist wurscht

was meinst du mit overkill


[Beitrag von matz_r am 28. Mrz 2004, 15:38 bearbeitet]
Kibuze
Stammgast
#16 erstellt: 28. Mrz 2004, 19:00
Also ich denke das dieser Thread viel zu diesem Thema zu sagen hat!

Master J koenntest du uns ueber deinen Ausdruck aufklaeren! ODer habe ich ihn richtig interpretiert!?
Master_J
Moderator
#17 erstellt: 29. Mrz 2004, 10:51

Master J koenntest du uns ueber deinen Ausdruck aufklaeren! ODer habe ich ihn richtig interpretiert!?

Das hast Du.

Meine Opto-Kabel sind von reichelt.de
Und sie funktionieren sogar.

Gruss
Jochen
drubi
Stammgast
#18 erstellt: 29. Mrz 2004, 15:00
moin moin,

will hier keine partei ergreifen, benutze beides;
um hier nochmal die entkupplung der beiden zuverbindenden bausteine aufzugreifen, die gefahr, dass ein potetialunterschied entscheident für einen elektrischen defekt ist, ist geringen, als eine unerfreuliche brummschleife, oder etwa nicht ?!
SATire
Stammgast
#19 erstellt: 29. Mrz 2004, 15:04
@drubi:
Die DVB-Karten sind da sehr empfindlich. Die TV-Ausgänge werden recht häufig durch Potentialunterschiede zerstört. Der elektrische S/P-DIF kommt bei den TT-Karten aus dem gleichen Chip wie der TV-out und ist auch ungeschützt -> großes Risiko!!

Also: einmal falsch steckern, dann sind ~170EUR weg.
Kibuze
Stammgast
#20 erstellt: 29. Mrz 2004, 16:50
Ich haette auch gerne was guenstiges gahabt. Ich hab mich bei MM und nen Elektrofachhandel umgesehen und hab dann ein ich denke mal besseres Kabel fuer bestimmt weniger Geld bestellt! Jetzt suche ich nur noch ein gescheites 6CH Kabel fuer DVD-Audio/SACD. Ich habe gehoert, dass da die Qualitaet so ziehmlich vom Preis abhaengt! Oder kannst du mir was guenstiges empfehlen?
cr
Inventar
#21 erstellt: 30. Mrz 2004, 14:53
Als 6-Kanalkabel kannst du drei Stereo-Cinch-Kabel nehmen.
$ir_Marc
Inventar
#22 erstellt: 30. Mrz 2004, 16:00

Als 6-Kanalkabel kannst du drei Stereo-Cinch-Kabel nehmen.

oder auch 2 Kabel mit 3er Kombi (R/L/Bild)
Master_J
Moderator
#23 erstellt: 30. Mrz 2004, 16:12
Weiss nicht, ob das so toll ist, eine Bildleitung (75 Ohm) für analogen Ton zu verwenden. (?)

Gruss
Jochen
cr
Inventar
#24 erstellt: 30. Mrz 2004, 19:08
@Master_J

Meiner Meinung ist auch das Bildkabel als Audiokabel geeignet. Es sind ja auch Antennenkabel gute Audiokabel (gut geschirmt, geringe Kapazität). Der Wellenwiderstand stört ja nicht im Audiobereich. Auch normale Cinchkabel haben Wellenwiderstände im Bereich 20-100 Ohm.
HigH-Ender kannst du für sowas sowieso nicht gewinnen.
gutenmorgen
Stammgast
#25 erstellt: 31. Mrz 2004, 10:02
ich bin für lichtleiter Kabel, habe selbst meinen Sat Receiver und meinen DVD Player darüber angeschlossen.
Ist aber recht Kostenspielig wenn man gutes kauft.
cr
Inventar
#26 erstellt: 31. Mrz 2004, 10:22
Außer der Ummantelung und dem Stecker ist bei einem teueren nichts anders. Schöner sind sie halt und knickfester.
Kibuze
Stammgast
#27 erstellt: 31. Mrz 2004, 16:20

Als 6-Kanalkabel kannst du drei Stereo-Cinch-Kabel nehmen.



Kommt da nicht der gleiche Preis zusammen?
cr
Inventar
#28 erstellt: 31. Mrz 2004, 16:32
Bei 6fach-Kabel kann man Spezialpreis am Markt durchsetzen, weil man sie als was Besonderes (für SACD!!) den Leuten unterjubeln kann. Es ist doch ein Grundprinzip des Marketings, durch Pseudo-Spezialausführungen den Markt aufzuspalten und Kaufkraft abzuschöpfen (macht man ja auch bei den Geräten: Dasselbe Gerät, aber zwei Knöpfe mehr und schon 30% teurer).

Ferner hat mam meist soviele Stereo-Kabel daheim rumhängen, dass man nichts kaufen muß.
Kibuze
Stammgast
#29 erstellt: 01. Apr 2004, 18:45

Ferner hat mam meist soviele Stereo-Kabel daheim rumhängen, dass man nichts kaufen muß.


Ist bei mir leider nicht so und es ist halt ne ziehmlich lange Verbindung (4 m)!

mfg und danke fuer alles
alex_funny
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 01. Apr 2004, 19:46
Hallo,

ich weiss ja net, ob schon erwähnt wurde....
... aber in der "noch" aktuellen Audio gibt
es ein Testbericht über 15 Coax und 10 Lichtleiter-Kabel...

.... max. 60 Pkt. für die Lichtleiter und ab 70 bis 100 Pkt. für die Coax !

Wollte ich mal nebenbei erwähnen
Nephylim
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 01. Apr 2004, 23:48
Also ich bevorzuge Elektrische Verbindungen.

Ich gebe zu, dass es mit dem Optischen Sinn macht wegen der Entkopplung. Aber mal ehrlich. Die werden nur häufiger eingesetzt weil der normale Mensch denkt die sind cooler.


CD hören über Digitalkabel kommt gar nicht in die Tüte. Der D/A Wandler in den Receivern ist um ein vielfaches schlechter als der in guten CD-Playern. Mit gut meine ich 300? aufwärts.
cr
Inventar
#32 erstellt: 02. Apr 2004, 06:55

Die werden nur häufiger eingesetzt weil der normale Mensch denkt die sind cooler.


Sehe ich anders:
1) Opto-Kabel sind teuerer bzw man hat sie nicht im Überfluß wie Cinch-Kabel herumliegen. Man muß sie also kaufen.

2) Ein optischer Anschluß kommt dem Hersteller billiger. Ein OptoWandler kostet soviel wie nichts.
Bei einem ordnunggemäßen Koax-Anschluß ist hingegen ein Ausgangsübertrager nötig (damit es keine Brummschleife gibt)
$ir_Marc
Inventar
#33 erstellt: 02. Apr 2004, 08:19

... aber in der "noch" aktuellen Audio gibt
es ein Testbericht über 15 Coax und 10 Lichtleiter-Kabel...

.... max. 60 Pkt. für die Lichtleiter und ab 70 bis 100 Pkt. für die Coax !

Wollte ich mal nebenbei erwähnen :D

Endlich noch jemand der den Bericht gelesen hat
cr
Inventar
#34 erstellt: 02. Apr 2004, 14:23
Na und???
Was beweist das?
$ir_Marc
Inventar
#35 erstellt: 02. Apr 2004, 15:17
Das beweist meine Aussage, die da lediglich hiess:

Endlich noch jemand der den Bericht gelesen hat
Kibuze
Stammgast
#36 erstellt: 05. Apr 2004, 16:33
Ich habe mein Kabel bekommen. Und mir bei Bekannten ein Coax-Kabel von Moster (vergoldet; 0.25 lang; Name weis ich net) ausgeliehen! Also ich habe keinen Unterschied gehoert!

Naja, tut mir leid!
L17mb
Stammgast
#37 erstellt: 05. Apr 2004, 19:48
also eigentlich kann man auch keinen hören normal kann man ihn noch nichtmal hinterm wandler vom optic-in elektrisch messen. das einzigste was man messen kann ist die am kabelselber liegende verzerrung welche eigentlich vom wandler wieder weggemacht wird.
da ein dieser nur ab einer bestimmten höhe und tiefe der frequenz das signal nimmt.

naja ich wäre eh für einen digital übertragungsart welche wie bei einen usb kabel funktioniert. dh. man sendet 2 signale eines wird inventiert gesendet. die leitungen werden dann verdrillt . wenn nun eine störung auftritt tritt diese ja lögischer weise auf beiden signalen auf. am ende wird das inventiert signal wieder inventiert so das es deckungsgleich mit dem ersten signal ist. nun addiert mann beide signale und dadurch heben sich die störungssignale einander auf. und schon hat man ein nicht mehr beeinflussbares digitales signal : ).
Dr.Who
Inventar
#38 erstellt: 05. Apr 2004, 20:21
Tach!


Benutze Lichtleiter von Monster-Cable 30cm=100 Euro=Lebenslange Garantie ohne Bon,iss das nich schön!


Gruß
Dr.Who
Inventar
#39 erstellt: 05. Apr 2004, 20:28
@Nephylim Der D/A Wandler in den Receivern ist um ein vielfaches schlechter als der in guten CD-Playern.

Sorry,iss genau anders herum!


[Beitrag von Dr.Who am 05. Apr 2004, 20:29 bearbeitet]
mimose
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 29. Apr 2004, 09:06
@L17mb


naja ich wäre eh für einen digital übertragungsart welche wie bei einen usb kabel funktioniert. dh. man sendet 2 signale eines wird inventiert gesendet. die leitungen werden dann verdrillt .


gibts schon, bei denon, nennt sich denon link, mit RJ45 (!!!) - Steckern

mir ist allerdins völlig schleiherhaft, was die damit erreichen wollen, wahrscheinlich ist das so ein highendfeature, was niemand braucht

-------------------

die Wahl OPTO/Coax sollte man aus meiner Sicht nach praktischen Erwägungen treffen. Die billigen optokabel haben lediglich dass Problem mit der Knickgefahr, das hatte schon jemand angesprochen.

mal ne Frage zu dem Test in Audio: Wie sind die auf die Ergebnisse gekommen? Haben die auf der einen Seite Daten reingschickt und auf der anderen Seite gemessen was rauskommt?


gruß
mike
McUsher
Stammgast
#41 erstellt: 29. Apr 2004, 09:40
Ich habe nur Optische Kabel, weil die nur 50Cent kosten..
Da ich weiss, was da technisch passiert, habe ich aus
2x 5mmx5mm Holzstückchen und Conrad Lichtleiter mir
den Optischen Verbinder selbst 'zusammengeschustert'.
Und wie zu erwarten war, gibt es _keine_ Übertragungsfehler...
Wackel1972
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 29. Apr 2004, 10:10
Hallo Leute!!

Schaut mal hier vorbei http://www.xmediasat.de/shop/pi-1436132289.htm?categoryId=3 Denke die verkaufen auch ordentliche Kabel.
mimose
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 29. Apr 2004, 10:34

Ich habe nur Optische Kabel, weil die nur 50Cent kosten..
Da ich weiss, was da technisch passiert, habe ich aus
2x 5mmx5mm Holzstückchen und Conrad Lichtleiter mir
den Optischen Verbinder selbst 'zusammengeschustert'.
Und wie zu erwarten war, gibt es _keine_ Übertragungsfehler...



Hey, das läuft doch auch schon unter High-End. Mit H O L Z - Steckern. Mächtig gewaltig.

Hast du schon mal überlegt, die zu Audio zu schiken, damit sie die testen können? Mal sehen was dabei rauskommen würde. Wahrscheinlich käme es daraufan, welches Holz man verwendet.




Dann verkaufst du die Kabel für, sagen wir 15 Euro, macht 14,50 Gewinn. (Deine Arbeitsleistung mußt du aber noch abziehen, die ist bei den 50 Cent wohl noch nicht dabei.


PS. Ich hab schon mal Toslink-Kabel mit vergoldeten Steckern gesehen. Kein Witz! V E R G O L D E T!

Edit: Die gibts sogar bei: http://www.xmediasat.de. Toller TiP!

gruß
mike


[Beitrag von mimose am 29. Apr 2004, 10:39 bearbeitet]
KEFler
Stammgast
#44 erstellt: 29. Apr 2004, 10:41
Hi @all,
also für Surroundsound benutze ich ein LWL.
Für CD ein Cinch. Ist Receiver bedingt.
Ich kann aber eigentlich keinen Unterschied feststellen.
Bei einer Leitungslänge von 50 cm ist das wohl auch ziemlich müßig.
Wer glaubt da große Unterschiede zu hören, sollte mal seine Verbindungen kontrolliern.
SATire
Stammgast
#45 erstellt: 29. Apr 2004, 10:47


PS. Ich hab schon mal Toslink-Kabel mit vergoldeten Steckern gesehen. Kein Witz! V E R G O L D E T!


Die haben ja sogar die Faser (außen...) vergoldet!! Hoffentlich ist die Goldschicht auf dem Kern dick genug, dann werden alle digitalen Störsignale wirkungsvoll eliminiert und es ist endlich Ruhe im Zimmer
cr
Inventar
#46 erstellt: 30. Apr 2004, 02:10
Sogar meines hat vergoldete Stecker (10 Euro). Ich warte nur drauf, bis wer daherkommt und behauptet, Gold sei zur Schirmung an den heiklen Übergangsstellen, wo das Licht den LWL verläßt, nötig, damit die Photonen nicht durch Elektrosmog gestört werden
Das das nicht sein könnte, wird sich wohl wieder mal schwer beweisen lassen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Maximale LÄNGE Lichtleiter - Kabel ?
Pan-a-Go am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  4 Beiträge
Svhs Kabel bei DVD Palyer
marcus89 am 28.08.2008  –  Letzte Antwort am 28.08.2008  –  2 Beiträge
Lieber gutes SCART- oder schlechtes HDMI-Kabel?
BlackFalc0n am 30.07.2007  –  Letzte Antwort am 30.07.2007  –  5 Beiträge
Gutes Scartkabel oder HDMI DVD Player kaufen?
RedRider316 am 20.02.2006  –  Letzte Antwort am 26.02.2006  –  7 Beiträge
Anschlusskabel selbstgemacht oder lieber gekauft?
schatten_mann am 21.02.2012  –  Letzte Antwort am 22.02.2012  –  8 Beiträge
Lichtleiter zwischen LCD-Tv und Stereo-Verstärker
karsab am 22.12.2015  –  Letzte Antwort am 22.12.2015  –  5 Beiträge
DVD Player an Vor-/ oder Endstufe anschließen?
mad_maxchen am 03.04.2004  –  Letzte Antwort am 19.10.2004  –  38 Beiträge
hdmi kabel für dvd player
masterflo12 am 01.11.2008  –  Letzte Antwort am 01.11.2008  –  7 Beiträge
Scart oder S-Video
motu1603 am 01.12.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2005  –  8 Beiträge
DVD Player oder Notebook
HansHansenRulezzz am 04.12.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.220 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedH76
  • Gesamtzahl an Themen1.419.918
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.035.956

Top Hersteller in Anschluss & Verkabelung Widget schließen