DVD Player an Vor-/ oder Endstufe anschließen?

+A -A
Autor
Beitrag
mad_maxchen
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Apr 2004, 17:41
Hallo Leute,

Man stelle sich vor dass man eine Seperate Vorstufe und eine seperate Endstufe, also kein Vollverstärker besitzt. Schließt man jetzt den DVD Player an die Vor-/ oder Endstufe an??
Und mit welchem(n) Kabel(n)?
Und an was für einen Eingang geht man dann bei der Vor-/ oder Endstufe?

Fragen über Fragen, ich weiß und ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Max
anon123
Inventar
#2 erstellt: 03. Apr 2004, 18:30
Dazu müsste man sich noch vorstellen, was für eine Vor- und Endstufe Du meinst bzw. welcher Art, und sich vorstellen, was für einen DVD-Player Du meinst, und sich vorstellen, was Du damit machen möchtest. Dann kann man sich vielleicht Antworten vorstellen.

Vorgestellte Grüße.
mad_maxchen
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 03. Apr 2004, 18:43
Naja nehmen wir als Beispiel einen Rotel RSP 1098 (http://www.rotel-hifi.com/products/rsp1098.htm)
und einen Rotel RDV-1080 (http://www.rotel-hifi.com/products/rdv1080.htm) Werden denn die Lautsprecher an die Vor-/ oder Endstufe angeschlossen?

Max


[Beitrag von mad_maxchen am 03. Apr 2004, 18:44 bearbeitet]
anon123
Inventar
#4 erstellt: 03. Apr 2004, 18:47
Hallo,

der RSP-1098 ist, wie die Beschreibung sagt, eine Prozessor VOR-Stufe. Da schließt man z.B. den DVD-Player an. Lautsprecher kann man da nicht anschließen. Dafür braucht's eine END-Stufe, die an den Mehrkanal-AUSgängen der RSP angeschlossen werden. Und da kommen dann die LS dran.

Willst Du Dir denn eine Surround-Anlage zusammenstellen?

Beste Grüße.
mad_maxchen
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 03. Apr 2004, 19:04
Hallo,
ja ich will mir eine Surround-Anlage zusammenstellen weswegen??

Also an die Vorstufe werden die Geräte wie DVD Player usw. angeschlossen und von den Mehrkanalausgängen der Vorstufe wird dann die Endstufe angeschlossen und an die Endstufe werden dann die Lautsprecher angeschlossen, richtig??

Max
anon123
Inventar
#6 erstellt: 03. Apr 2004, 19:12
Hallo,

"weswegen??"

Weil der RSP-1098 alleine bereits EUR 3500 kostet, der RDV-1080 nochmals EUR 2500. HighEnd, sozusagen. Damit sich diese Ausgabe auch wirklich lohnt, wären für adäquate Endstufen bei 5.1 ca. EUR 2000 bis 2500 und für LS so gegen EUR 3000, bei 7.1 für die Endstufen ab EUR 3000 und die LS nicht unter EUR 4000 fällig. Eine Menge Holz also.

Vielleicht postest Du einmal einen Thread, in dem Du nach Kaufberatung für eine Surround-Anlage fragst. Dabei sind Dinge wie eigene Erwartungen/Präferenzen, was die Anlage alles leisten soll, wie groß und beschaffen der Hörraum ist, und vor allem auch, wie groß Dein Budget ist, nicht ganz unwichtig.

Zu der zweiten Frage: Ja.

Beste Grüße.
mad_maxchen
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Apr 2004, 19:37
Also, geplant ist:

- Eine 7.1 Kanal Vorstufe (soo um die 3500EUR-4000EUR)
- Mehrere Stereoendstufen (jeweils so um die 2000EUR)
- Ein DVD Player (So um die 4000EUR)

Lautsprecher sind geplant:

- 3x B&W Nautilus 802
für Front links, Front rechts und Center

- 6x B&W Nautilus SCM1
für SBL/R und SL/R
(die SL/R bekommen anstatt 2 LS, 4 LS, die häng ich dann mit adaptern an den Vorstufenausgang für die SL/R)

- 2x ACT AL4x4
Für Subwoofer
http://www.act-lautsprecher.de/Subwoofer/AL4x4/body_al4x4.html
(Die hänge ich ebenfalls mit Adaptern an den Subvorstufenausgang)

oder

- 2x B&W ASW 850

Max
anon123
Inventar
#8 erstellt: 03. Apr 2004, 19:49
Hallo,

also insgesamt so um die EUR 38.000 plus Kabel nur für den Ton. Gratuliere. Die RSP hat übrigens 10 Vorverstärkerausgänge, inkl. 2*Center und 2*Sub. Ich weiß nicht, ob man tatsächlich für die Effektkanäle auf Wand-LS zurückgreifen sollte. Mir wäre das zu unfexibel.

Ansonsten gibt es im hier Surround-Forum einen Thread "7.1, 10.1 usw." (jedenfalls so ähnlich). Da tummeln sich bestimmt Leute, die Dir weiterhelfen können.

Beste Grüße.
mad_maxchen
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Apr 2004, 20:17
Hallo,

naja:

Front L/R und Center 19.200EUR
SL/R und SBL/R 6.600EUR
Sub 6.000EUR

Vorstufe 4.000EUR
Endstufen 10.000EUR

20 Transducer mit Stereoendstufen (weil 20 Kinosessel)
20.000EUR
http://www.hifi-regler.de/shop/buttkicker/buttkicker_heimkino-paket.php

Equalizer für Transducer
3.000EUR
http://www.hifi-regler.de/shop/technics/technics_sh-ex_1200_e-k.php

= 68.800EUR

+ Verkabelung

Max
Chris_DA-DJ-MC
Stammgast
#10 erstellt: 03. Apr 2004, 21:27
Hi,

wow, nettes Projekt..
@mad_maxchen, mir scheint allerdings da gibt es ein paar grundlegende Lücken im Basis Wissen - Du solltest Dich hier einmal mehr mit der Materie auseinandersetzen und Dein Wissen vertiefen bevor Du soviel Geld ausgibst und zum Schluss womöglich mit dem ganzen Krempel nicht glücklich wirst..

interessante Quellen hierzu auch

www.beisammen.de
www.areadvd.de
www.dvdboard.de

und selbstverständlich DIESES Board..

Noch was: Projektor & Leinwand fehlen hier irgendwie..?

Greetz

Chris
mad_maxchen
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 03. Apr 2004, 22:07
Hallo,

ja die Links kenne ich schon, ich kenne zusäzlich noch
www.beamerboard.de
www.heimkinomarkt.de
und
www.cinehome.de

Ja hier fehlt noch viel Projektor ist ein Barco Cine 9 geplant und warscheinlich noch ein DLP Projektor für HDTV und Spielkonsolen, eine 3.20m Leinwand außerdem 20 Kinosessel, ein Quadroubler, ein DVD Player natürlich mit progressive scan, ein LCD Vorschaumonitor, eine Spielkonsole, ein HDTV fähiger Sat Receiver, ein Vorhangsystem, eine Bar mit einer Popcornmaschine, Getränkeautomaten, Barhockern, ein Podest mit Trittschalldämmung, Absorber, Reflektionslose Akustikdecke, Akustik-Wandaufbau nivelliert und hinterlüftet, Akustik-Wandbespannung, Kinobeleuchtung, Akustik-Bodenbelag mit erhöhter Trittschalldämmung, Lichtleitsystem mit Stufenkantenbeleuchtung,THX Schallwand, Schalldämpfer, Futronix P800 Lichtsteuerung, Phillips Pronto Fernbedienung...
Das ganze wird aufgebaut von Hammann Screens (http://www.hammann-screens.com/)

Aber wie gesagt, ich muss mich ersteinmal informieren und ausführlich testen...

Max


[Beitrag von mad_maxchen am 03. Apr 2004, 22:10 bearbeitet]
anon123
Inventar
#12 erstellt: 04. Apr 2004, 13:52
Hallo Max,

und vielleicht noch hier:

The Dolby Guide to Home Theater Sound. Cinehome ist sehr interessant, weil dort ein paar Projekte Deinem nicht ganz unähnlich sind. Ein User dieses Bords ist dort übrigens Mitglied.

Beste Grüße.
Rollei
Inventar
#13 erstellt: 04. Apr 2004, 13:56

Hallo,

ja die Links kenne ich schon, ich kenne zusäzlich noch
www.beamerboard.de
www.heimkinomarkt.de
und
www.cinehome.de

Ja hier fehlt noch viel Projektor ist ein Barco Cine 9 geplant und warscheinlich noch ein DLP Projektor für HDTV und Spielkonsolen, eine 3.20m Leinwand außerdem 20 Kinosessel, ein Quadroubler, ein DVD Player natürlich mit progressive scan, ein LCD Vorschaumonitor, eine Spielkonsole, ein HDTV fähiger Sat Receiver, ein Vorhangsystem, eine Bar mit einer Popcornmaschine, Getränkeautomaten, Barhockern, ein Podest mit Trittschalldämmung, Absorber, Reflektionslose Akustikdecke, Akustik-Wandaufbau nivelliert und hinterlüftet, Akustik-Wandbespannung, Kinobeleuchtung, Akustik-Bodenbelag mit erhöhter Trittschalldämmung, Lichtleitsystem mit Stufenkantenbeleuchtung,THX Schallwand, Schalldämpfer, Futronix P800 Lichtsteuerung, Phillips Pronto Fernbedienung...
Das ganze wird aufgebaut von Hammann Screens (http://www.hammann-screens.com/)

Aber wie gesagt, ich muss mich ersteinmal informieren und ausführlich testen...

Max



Entschuldige die Frage. Wenn Du schon eine Firma hast, die alles komplett betreust, was kümmerst Du dich dann noch darum? Ist das dann mehr allgemeines Interesse. By the way. Hast Du dir die Sachen schon einmal angehört, ich meine Boxen, Elektronik und so. Geht ja hier nicht um Peanuts.

Rollei
Chris_DA-DJ-MC
Stammgast
#14 erstellt: 04. Apr 2004, 14:16
Hi nochmal,

Meinung:
Ich würde in so einem Fall von den klassischen HiFi Anbietern wie Rotel und auch B&W weggehen und mich eher beim professionellen Beschallungsberreich umsehen:
19" Rack Mounted Systeme für Vor/Endstufen.. symetrische Verkabelungen, LS Systeme die dementsprechend stabil und belastbar sind..
z.B. JBL Synthesis
http://www.dvdstore.at/jbl.htm
i.s. das als Grundlage:
http://www.dvdstore.at/syn151.htm

nur als Anregung..

Greetz

Chris
mad_maxchen
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 04. Apr 2004, 16:48
Hallo,
@Rollei
also angehört habe ich mir das ganze schon recht ausführlich und war bisher auch sehr begeistert davon! Die Firma macht lediglich den Aufbau und die Verkabelung, die Shcallwand usw. das Equipment muss ich allerdings selbst besorgen.

@Chris_DA-DJ-MC
Bis dann Chris kam! Ich habe mir die Sache mal angesehen also mit den JBL Synthesis und muss schon sagen dass ich sehr beeindruckt bin. Das ist vielleicht doch die bessere Lösung, also zum professionellen Cinemasound überzusteigen.

Aber wo soll ich dieses Lautsprecherset denn herbekommen, ich meine B&W bieten sie in Deutschland wie Sand am Meer an aber JBL Synthesis... Wisst ihr denn eine Adresse wo ich das herbekomme??

Max


[Beitrag von mad_maxchen am 04. Apr 2004, 17:47 bearbeitet]
Chris_DA-DJ-MC
Stammgast
#16 erstellt: 05. Apr 2004, 00:30
Hi,

na da hab ich ja was angerichtet..
Ich kenn leider nur den Laden hier in Wien/Österreich..
Aber JBL ist ja nicht so eine kleine Garagen-Firma, ich denke die werden schon auch in Deutschland diese LS Systeme samt Elektronik vertreiben - vielleicht mal direkt bei JBL nachfragen..
(Ich hab ein wenig auf deren Web Seiten rumgesucht - aber DAS (Webseiten..) scheint nicht deren Stärke zu sein... auf dem Synthesis Shop Lokater gibts für Deutschland jedenfalls keinen Ansprechpartner.. das kanns ja nicht sein..)

Greetz

Chris

doch noch was:
http://international.jbl.com/home/where_to_buy/GER_default.asp?language=GERMAN

Details zu den Synthesis
http://international.jbl.com/home/synthesis/SYNTHESIS_product_page.htm
eox
Inventar
#17 erstellt: 05. Apr 2004, 01:29
da geld ja keine rolle spielt...
schon mal an einen schneider laser projektor gedacht?
http://www.laserist.org/Laserist/New_prod_summer01.html
sry konnte mir den nicht verkneifen...

ne mal im ernst wofür brauchst du 20plätze in deinem heimkino? usw?

naja ok wenn du das geld hast...
der barco ist eine gute wahl, aber würde dann noch einen grossen dILA kaufen von JVC.
http://www.jvcpro.de/page.cfm?PRID=50&PID=358&CFID=297297&CFTOKEN=41366781#12
die sind wirklich gut.
und als knietisches system kannste buttkicker vergessen...
http://www.spatz-tech.de/d-box/d-box_init.htm

also steuersystem würde eine komplet ausstatung von crestom das richtige sein.

leinwand würde ich eine 4 way directors choise von steward nehmen.

boxen usw...naja bei den preisen die du da so anziehlst kann man fast schon in den profi kino bereich gehen.
vielleicht ein decoder von dolby selber?
obwohl dann bekommste wieder probs mit dts...
da wüsste ich jetzt auch keine richtige lösung.

das synthesis ist zweifelslos dem B&w überlegen, zumindest im filmbetrieb.

dvd player würde ich einen meridian800 nehmen.
mad_maxchen
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 05. Apr 2004, 21:53
Hallihallo,

Sorry das ich erst so spät antworte aber meine mom hat heute Geburtstag und dar sie in Stuttgart wohnt, hab ich einen kleinen Kurzurlaubgemacht, naja falls man 7 Std. als Kurzurlaub bezeichnen kann...

@Chris_DA-DJ-MC
Also ich hab wirklich ausführlich gesucht ob es in Deutschland und speziell in Bayern eine Firma gibt die JBL Synthesis anbietet, aber ich wurde echt nicht fündig. Das ist echt komisch...

@eox
He so ein Laserprojektor wär schon was schönes aber leider eeeetwas zu teuer :)...
Also das mit den 20 Sesseln, naja mir gefällts eben wenn der Saal mit Sesseln gefüllt ist, und wenn mal die ganze Family da ist und auch noch n paar Freunde da wirds schon voll...
Weswegen einen dILA wenn ich schon einen CRT habe????
kannst du mir eventuell einen Link geben für crestom und steward, habe von diesen Firmen noch nie etwas gehört...


Ich habe lediglich noch ein Problem mit der Raumgröße, der Raum ist 47.5m² groß und das JBl Synthesis system ONE wird erst empfohlen bei einer Raumgröße von 60m² glaubt ihr ich sollte zum TWO umsteigen oder ist das One noch inordnung??

Max
mad_maxchen
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 06. Apr 2004, 16:24
Hallo Leute,
ich bins nochmals ich habe mir die Sache mit D-box nocheinmal angesehen und es ist ja vorgeschrieben das man ein Podest haben sollte unter dem dann diese "Füße" angebracht werden können, jetzt besteht nur ein Problem und zwar das Podest wird fest an den Boden angebracht und drunter kann man keine Füße befestigen, habe ich jetzt überhaupt eine Chance dieses System zu integrieren?? Der Film der dann abgespielt wird muss doch diese Tonspur enthalten damit es funktioniert aber ich kann mir nicht vorstellen das es davon so sonderlich viele gibt, vorallendingen nicht im PAL Standart... Achja, eine Frage hätte ich dann noch was kostet denn überhaupt der Spaß, ich meine ich bin bereit einiges für meinen Traum auszugeben aber ich meine mir fällt es auch nicht aus den Ärmeln... Das Buttkickersystem kommt mir ein bisschen "universeller" vor, dar ja auf vielen Filmen Frequenzen unter 30Hz abgemischt sind. Auf einem Podest werden sagen wir mal 6-7 Stühle stehen wenn jeder Stuhl besetzt ist sind das ganz schön viele Kilogramme, hält das System soetwas denn überhaupt aus?

Ich bin dennoch sehr begeistert von D-Box, ich habe unteranderem auch ein Video gesehen das sehr vielversprechend aussieht...

Max


[Beitrag von mad_maxchen am 06. Apr 2004, 16:24 bearbeitet]
anon123
Inventar
#20 erstellt: 06. Apr 2004, 16:37
Hallo Max,

so wie es aussieht, dürfte Dein Vorhaben letztlich die EUR 80.000 (!) wohl überschreiten, oder? Bei einem solchen Budget tust Du Dir einen großen Gefallen, wenn Du das mit einem "Surround-Spezialisten" und einem Akustiker vor Ort durchführst. Beides wird es in München ja wohl zuhauf geben. Harmann-Screens ist ja in Wuppertal, nicht eben um die Ecke von München.

Ich weiß nicht, ob man z.B. eine Rotel/B&W-Kombination so ohne weiteres mit diesen JBL-Anlagen vergleichen kann. Die Engländer haben einen enormen Background in Sachen erstklassiges HiFi, und deren Produkte empfehlen sich eben auch außergewöhnlich für sehr gutes Musikhören.

Und, zweitens, so auf dem Postweg im Forum innerhalb weniger Mails ganze Konzepte zu planen und zu verwerfen dürfte weniger produktiv sein. Dein Projekt ist sehr interessant. Ein eigener Thread mit entsprechendem Titel dürfte bestimmt auch mehr User anziehen. Unter denen gibt es bestimmt auch einige, die mit solchen Projekten Erfahrung haben.

Beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 06. Apr 2004, 16:38 bearbeitet]
mad_maxchen
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 06. Apr 2004, 17:40
Hallo anon123,

Also das mit diesem Surroundspezialisten ist wie ich finde eine großartige Idee.

Ich weiß nicht, ob man z.B. eine Rotel/B&W-Kombination so ohne weiteres mit diesen JBL-Anlagen vergleichen kann.


Wie meinst du das? Glaubst du dass das JBL System für mich nicht so ideal wäre??

Ich werde wohl in den nächsten Tagen einen neuen Thread aufmachen mit richtigem Titel usw. wie du es mir geraten hast.

Max
anon123
Inventar
#22 erstellt: 06. Apr 2004, 17:51
Hallo Max,

"Glaubst du dass das JBL System für mich nicht so ideal wäre??"

Das weiß ich nicht, schließlich habe ich ja nicht Deine Ohren. Vielleicht gehöre ich ja auch nur zu den traditionellen (traditionalistischen?) Hörern, die Hornlautsprecher (die Hochtöner der Synthesis, wenn ich es recht gesehen habe) nicht mögen.

Naja, mach mal einen neuen Thread mit aussagekräftigerem Titel auf. Dann gibt's bestimmt auch fundiertere Meinungen als die meinen.

Beste Grüße.
eox
Inventar
#23 erstellt: 06. Apr 2004, 18:34
mad_maxchen
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 06. Apr 2004, 22:38
Hallihallo,

Ich weiß ich hatte vor einen neuen thread aufzumachen und das werde ich auch garantiert tun ich habe nur derzeit ein Kino im Blick das mir selbst so als ein kleines Vorbild gilt wie mein Kino einmal aussehen sollte, und natürlich auch die Technik. Mir ist schon klar das man nicht einfach so ein Kino abklatschen sollte. Die Rede ist von www.SubCentral.ch.

Mir ist ein "Abschnitt" von ihrer Seite aufgefallen, bei der ich nicht ganz mitkomme: http://www.subcentral.ch/t_e_control.htm Das erste ist klar, das ist so was ähnliches wie Philips PRONTO eben ein Steuerungsgerät. Das Letzte ist auch klar Lutron, ein Dimmer soetwas wie Futronix. Aber was sind diese Mitleren beiden Dinger??? Mein englisch ist nicht gerade das allerbeste und ich habe auch schon versucht es zu verstehen was gemeint ist hab es allerdings nicht herausbekommen . Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen.

@Eox das creston system ist echt toll ich habe es mir angesehen und bin begeistert. Wie bei SubCentral ist mir hier auch klar was dieses Displaysteuergerät ist aber was sind diese zusätzlichen Geräte mit den vielen Anschlüssen??
Und wozu sind diese Keypads http://www.crestron.com/products/show_products.asp?type=commercial&cat=2??

Ich sehe schon es wird zeit für einen neuen Thread der wird dann warscheinlich so groß wie 7.1 oder gar 10.1 THX etc. wie geht das?

Max
eox
Inventar
#25 erstellt: 07. Apr 2004, 00:04

Displaysteuergerät ist aber was sind diese zusätzlichen Geräte mit den vielen Anschlüssen??

das ist ein komplettes raumsteuersystem:
damit kannst du alles machen, heisst die bedieneinheit (es gibt verschiedene) ich würde eine stationäre an die wnad machen und eine mobile zum in der hand halten nehmen, nehmen mit dem steuergerät kontakt auf, und das gerät nimmt dann per ir, seriellen schnittstellen netzwerk etc. (alles was so geht) kontakt zu deinen anderen geräten auf.
damit kannst du dann alles steuern, licht, klima, temp, alle geräte, usw.
das ist wie ein zentralcomputer.
mad_maxchen
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 07. Apr 2004, 14:01
Wow das ist ja praktisch, aber da ist die Vorstufe und die Endstufe auch dabei oder?? Ich wollte halt nur eigentlich bei den JBL Synthesis Vor/ und Endstufen bleiben weil ich mir denke das diese auch perfekt harmonieren zudem denke ich auch nicht das es dieses Set ohne Verstärker zu kaufen gibt. Weißt du denn ob es von crestron auch ein Kontrollsystem gibt das ohne Verstärker angeboten wird und das auch gut zusammenspielt mit den JBl Synthesis Verstärkern??


Max


[Beitrag von mad_maxchen am 07. Apr 2004, 14:34 bearbeitet]
eox
Inventar
#27 erstellt: 07. Apr 2004, 15:25
hä? nein da ist garkeine endstufe bei das ist nur ein steuergerät...
vielleicht solltest du dich gründlich nicht nur durch foren sondern viel lesen erstmal mit der ganzen technik vertraut machen wenn du soooo viel geld dafür ausgeben willst.
mad_maxchen
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 07. Apr 2004, 16:15
Hallo,


and adds the incredible C2N-DAP8 7.1 Surround Sound Processor and CNAMPX-7X200 7-Channel Amplifier


Ich glaub schon.

Und wenn man dann auf die Linkliste drunter klickt und zwa auf CNAMPX-7X200 dann kommt folgendes:


The CNAMPX-7x200 is a high-powered digital surround sound amplifier with 7 channels at 200 Watts per channel.


Ich kann mich auch irren aber ich glaube das ist ein Vollverstärker.Also besteht meine Frage weiterhin

Weißt du denn ob es von crestron auch ein Kontrollsystem gibt das ohne Verstärker angeboten wird und das auch gut zusammenspielt mit den JBl Synthesis Verstärkern??


Max
eox
Inventar
#29 erstellt: 07. Apr 2004, 16:56
ich glaube wir reden aneinander vorbei
mad_maxchen
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 07. Apr 2004, 17:15
Hm das mag schon sein aber an was reden wir vorbei?

Max
eox
Inventar
#31 erstellt: 07. Apr 2004, 19:24
ich rede con crestron die nur steuern und wo du vor und endstufe noch einzeln hast
und du redest von einer kombi.
mad_maxchen
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 07. Apr 2004, 19:29
Achsoo, jetzt ist alles klarer. Weil wir jetzt sowieso dabei sind und jetzt herausgefunden haben was wir wollen :D, was macht dieser komische MC2W??? http://www.crestron.com/products/show_products.asp?jump=jump&model=MC2W

Ich komm echt nicht drauf, wozu sind diese Anschlüsse und was kann man da dranstöpseln??

Max
eox
Inventar
#33 erstellt: 07. Apr 2004, 20:02
hab ich glaube ich jetzt drei mal schon gesagt...
der stellt z.B. über RS323 eine serielle verbindung zur vorstufe her kann die so fernsteuern als wenn du die per fernbedienung bedienen würdest. und der RF gateway stellt die verbindung zwischen dem steuergerät und deiner eigendlichen fernbedienung ( also diesem webpad) her.
mad_maxchen
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 07. Apr 2004, 22:45
Achso also macht dieses Gerät praktisch alle anderen Geräte zur Fernsteuerung verfügbar, oder? Aber das Gerät das fernbedienbar gemacht werden soll muss dann so eine Netzwerkschnittstelle oder ir o.a. haben, oder?
Was ist aber wenn ein Verstärker keiner dieser Schnittstellen besitzt, kann man dieses Gerät dann überhaupt crestron fernbedienbar machen???

Max
eox
Inventar
#35 erstellt: 07. Apr 2004, 22:53

Achso also macht dieses Gerät praktisch alle anderen Geräte zur Fernsteuerung verfügbar, oder?

ja richtig
also die geräte können rs323 netzwerk ir oder rf oder so haben da ist das crestron system sehr flexibel
du musst dir das dann so vorstellen:

panel ---funk---> crestron central einheit ---IR---> gerät
oder
panel ---funk---> crestron central einheit ---kabel---> gerät
oder
panel ---funk---> crestron central einheit ---funk---> gerät

also infrarot haben ja alle geräte und das crestron system hat dann einen zentralen sender irgendwo der alle geräte "sieht" und dann dennen die befehle schickt.
BTS-Privatkinos
Schaut ab und zu mal vorbei
#36 erstellt: 21. Apr 2004, 08:52

20 Transducer mit Stereoendstufen (weil 20 Kinosessel) 20.000EUR


Hallo Max,

für die Buttkicker kämst Du mit wesentlich weniger Investition aus, als hier angenommen. Du hast ein paar begünstigende Faktoren übersehen:

- 1 Buttkicker reicht locker für vier Sessel. Du brauchst also längst nicht zwanzig Stück. 5 oder 6 wären genug.

- 1 Buttkicker-Amp kann problemlos 2 Buttkicker parallel versorgen. Da bekommt noch immer jeder BK seine 1000 Watt. In so einer großen Installation könntest Du sogar 4 BKs pro Amp anschliessen. Dann bekommt zwar jeder einzelne "nur noch" 500 Watt, aber die Masse machts... Brauchst nur noch 2-3 Amps.



Das Buttkickersystem kommt mir ein bisschen "universeller" vor, dar ja auf vielen Filmen Frequenzen unter 30Hz abgemischt sind. Auf einem Podest werden sagen wir mal 6-7 Stühle stehen wenn jeder Stuhl besetzt ist sind das ganz schön viele Kilogramme, hält das System soetwas denn überhaupt aus?


Also ich habe schon BK-Installationen mit bis zu 8 Sesseln pro Podest geplant. Die kommen mit leichten Abstrichen mit einem(!) BK aus. Wenn Du für so ein "6-7 Sessel-Podest" also zwei BKs einplanst, bist Du sehr gut bedient.

Mal als Maßstab: Eine durchschnittliche BK-Plattform hat meist Platz für vier Zuschauer. Sie wiegt voll besetzt ca. 600kg. Das schafft ein BK locker. Man hat absolut das Gefühl von Souveränität. Auch kurze, trockene Schläge kommen da noch sehr akkurat und schnell. Je nachdem, wie hoch Deine Ansprüche sind, kannst Du jetzt hochrechnen.

20 BKs wären jedenfalls der totale Overkill. Aber warum nicht, wenn es doch Spaß macht?


[Beitrag von BTS-Privatkinos am 21. Apr 2004, 09:21 bearbeitet]
mad_maxchen
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 21. Apr 2004, 13:51
Oh das ist natürlich schön wenn man sich etwas sparen kann. Natürlich ist mir das auszugebende Geld nicht sooo sehr wichtig aber es trotzdem schön wenn man was sparen kann und vieleicht kann ich ja das gesparte Geld in irgendwelche andere Technik in meinem Homecinema investieren. Danke auf jedenfall für die Aufklärung, das hätte ich ohne dich garnicht erst erfahren.

Max
ldkger
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 19. Okt 2004, 11:23
hallo max,

falls du noch nach eine JBL-Synthesis suchst, findeste bei Mediamarkt-Bielefeld eine komplete gebrauchte Anlage Synthesis 3 für 5555,-€

Bin selbst auch Besitzer einer solcher Anlage. Muss nur sagen, genial.

Gruss, ldkger.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DVD-Player an Bildschirm anschließen?
Freiwild am 03.03.2004  –  Letzte Antwort am 07.03.2004  –  7 Beiträge
DVD Player anschließen
Niniveh am 19.11.2006  –  Letzte Antwort am 20.11.2006  –  4 Beiträge
5.1 an dvd player anschließen
Worm am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 18.02.2004  –  9 Beiträge
Beamer am DVD Player anschließen
Warrender am 02.10.2009  –  Letzte Antwort am 02.10.2009  –  6 Beiträge
DVD-Player an LCD anschließen: WIE!?!?!
JRauch am 16.09.2006  –  Letzte Antwort am 17.09.2006  –  8 Beiträge
Einen DVD Player an zwei Fernseher anschließen?
Freddybobic am 01.02.2007  –  Letzte Antwort am 02.02.2007  –  3 Beiträge
Gamecube anschließen
komerzgandalf18 am 14.07.2007  –  Letzte Antwort am 14.07.2007  –  2 Beiträge
DVD Player und Suround Anlage Anschließen
Cordex am 21.09.2008  –  Letzte Antwort am 22.09.2008  –  3 Beiträge
DVD-Player/Verstärker an Computer-TFT anschließen?
nbymyname am 11.08.2006  –  Letzte Antwort am 22.08.2006  –  7 Beiträge
PC LCD-Monitor an DVD Player anschließen
Schaefer1996 am 18.11.2006  –  Letzte Antwort am 20.11.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.095 ( Heute: 45 )
  • Neuestes Mitgliedleiftre
  • Gesamtzahl an Themen1.409.003
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.836.242

Hersteller in diesem Thread Widget schließen