Kenwood KIV-700 Multimedia Reciever Testbericht

+A -A
Autor
Beitrag
Leitna
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 27. Aug 2010, 18:43
Testbericht Kenwood KIV-700

Ein Meisterwerk in Design und Performance!
Vorweg muss ich sagen, das ich lange auf der Suche nach einem Autoradio war, da mir keiner so richtig gefallen hat.
Nach einer weile stieß ich auf das neue Flaggschiff von Pioneer: Den PIONEER KIV-700 MEDIA RECIEVER.


Optik/Verarbeitung:


Was soll man sagen, es ist immer wieder schön zu sehen das sich auch in einer zeit wo alles so günstig wie möglich sein soll, die Hersteller bemühen ein edles und hochwertiges Gerät zu entwickeln.
Den Leuten von Pioneer ist das mit diesem Radio mehr als gelungen. Die ganze Front glänz in einem Schwarz in Pianolack-Optik. Abgestimmt wird das ganze durch diverse Chromakzente und die variable
Beleuchtung, die in jeder nur erdenklichen Farbe leuchtet.
Somit ist gewährt das dieses Radio in jedes Fahrzeug passt. Die ganze Blende ist solide und sauber verarbeitet, sodass man kein Quitschen oder billiges Plastik-Genörgel hört. Die Tasten haben einen
sehr angenehmen und sauberen Druckpunkt. Der Hauptknopf, das Wählrad, glänzt mit idealem Wiederstand und Klickgeräuschen beim drehen. Lediglich die Gummierung am Wählrad stört mich, das sie sehr
glatt ist und man mit trockenen Fingern nicht so gut halt findet. Hier hätte ich mir eine Gummierung mit Profil gewünscht! Doch auch daran gewöhnt man sich mit der Zeit.



Lieferumfang:

Es gibt ihn als Ipod-Ready und als Version mit dem benötigten Kabel. Der Lieferumfang ist bei beiden Versionen bis auf das Ipod-Kabel identisch.
Im Lieferumfang enthalten sind das Ipod-Kabel, ein USB-Kabel, ein Kabel für eine Rückfahrkamera, Ausbauwerkzeug, Bedienungsanleitung als Booklet
sowie auf CD, eine Fernbedienung und natürlich das Radio mit Einbau-Rahmen.



Anschlussmöglichkeiten:

Die Anschlussmöglichkeiten sind perfekt. Pioneer hat bei diesem Radio komplett auf ein optisches Laufwerk verzichtet,
jedoch gibt es die möglichkeit nachträglich eins anzuschließen. Ebenso ist an der hinterseite ein AUX-Eingang und der USB-Ausgang.
Der Radio ist USB-Hub ready was bedeutet dass er einen USB-Hub unterstützt der 2 USB-Sticks und einen Ipod/Festplatte unterstützt.
Neben den Standard anschlüssen für den Radio und der Antenne befindet sich auch der Anschluss für die Rückfahrkamera.
AUX-Kabel und USB-Hub sin nicht im Lieferumfang enthalten.



Multimedia:

Zu den inneren Werten. Pioneer wirbt den KIV-700 als Multimedia Reciever, und das zurecht! Er spielt alles ab.
Neben Mp3 und Mp4 spielt er dank Microsoft Zertifikat auch WMA uns WMV.
Ebenso spielt er MPG, JPG, AVI und ACC. Der Brilliante 7,8cm Farbdisplay liefert eine Superscharfe Bildqualität.
Auch Mp3 Tag´s wie Albumcover, Musikstil und Interpret werden Angezeigt.
Es besteht auch die Möglichkeit die Daten auf den 512MB großen internen Speicher des KIV-700 zu speichern.
Auch die Einstellmöglichkeiten sind der wahnsinn, 22 Equalizer,
die möglichkeit den Fahrzeugtyp zu wählen, sowie die Möglichkeit auszuwählen wieviele Personen im Auto sitzen bzw. wo sie sitzen,
um eine ideale Klangverteilung zu gewährleisten. Der eingebaute Verstärker sorgt für Top-Klang, auch bei meinen Standard Boxen.



IPod/Iphone kompatibilität:


Es werden alle Ipod/Iphone Modelle unterstützt, auch die der neuen Generation.
Der Radio ist voll Ipod komptatibel, was bedeutet dass man den Radio direkt über den Ipod steuert.
Dabei werden alle Daten angezeigt die sich am Ipod-Bildschirm befinden. Ebenso bietet der Radio auch
die Möglichkeit Videos über den ipod/ das Iphone abzuspielen.



Fazit:

Dieser Radio ist ein echtes Meisterwerk! Ich hab versucht Fehler zu finden, jedoch ohne Erfolg. Der KIV-700 brilliert in allen Bereichen. Ich kann diesen Multimedia Reciever wirklich jedem empfehlen.
Nur der Gummierte Wählknopf könnte einen besseren Grip haben!

97/100 Punkten! Top!!!


Mit freundlichen Grüßen David


[Beitrag von 'Stefan' am 14. Nov 2011, 15:49 bearbeitet]
speedcore
Inventar
#2 erstellt: 27. Aug 2010, 19:16
jetzt fehlt nur noch ein Wörtchen zum Sound / Klang

Wie gut kann man denn das Display bei Sonneneinstrahlung ablesen? Was mich noch interessiert ist wie schnell er die MP3s einliest, ob er da startet wo er aufgehört hat, und wie das vorspulen vonstatten geht (wie schnell)
-Holga-
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Aug 2010, 23:05

Leitna schrieb:
Ebenso ist an der hinterseite ein AUX-Eingang und der USB-Ausgang.

Was ist ein "USB-Ausgang"?
Leitna
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 28. Aug 2010, 16:50
Zum einen mal der Klang:

Ich muss sagen das ich selten was besseres gehört habe. Klarer klang, feine und saubere höhen, kräftige Basstiefen!

natürlich ist das ohne gute Boxen nicht möglich, aber trotzdem sorgt der KIV-700 merklich für gewaltigen Sound!

Das mit dem Display kann ich noch nicht sagen, da bei uns Sonne gerade mangelware ist, aber trotzdem würde ich sagen dass man es gut ablesen kann. Denn helligkeit und kontrast ist variabel. Die verspiegelte front könnte ein Problem sein, aber mal schaun!

Er ließt meinen 16GB-USB-Stick sehr schnell ein wie ich finde. Gut, schnell ist ein dehnbarer begriff. Ich hab zwar noch nicht gestoppt aber mehr als 10sekunden sind es sicher nicht!
Und ja, er startet das Mp3-File da wo es aufgehört hat!

Das Vorwärtsspulen geht sehr angenehm von statten, nicht zu schnell und nicht zu langsam.... genau recht!^^

Und Holga, sorry wegen des USB-Ausgangs" , ich meinte natürlich USB-Eingang!^^

wenn noch fragen sind einfach fragen!

mfg David
Flo69
Stammgast
#5 erstellt: 07. Sep 2010, 19:41
Meinst du das Kenwood KIV-700? Weil du im Titel Pioneer schreibst und im Text Kenwood?
Tweety74
Stammgast
#6 erstellt: 08. Feb 2011, 01:37
Hol den Thread mal hoch.

Hab gelesen, dass das Kenwood keine Hörbücher vom iPod abspielen kann. Verstehe das so, dass "Hörbücher" am Radio nicht zur Auswahl steht.
Allerdings scheint sich der iPod ja noch direkt bedienen zu lassen. Kann ich dann dort direkt Hörbücher auswählen, um sie während der Fahrt zu hören?

Und mal was zur BT-Funktion: Wie sieht das denn aus, wenn mehrere gekoppelt sind? Sucht er bei Neustart automatisch das letzte und wenn das nicht da ist, nimmt er das nächste Verfügbare? Oder wie ist das gelöst?
Tweety74
Stammgast
#7 erstellt: 09. Mrz 2011, 16:54
Ich bleib mal hier im Thread, und beantworte mal meine Fragen selbst (da ich das Radio ja jetzt eingebaut habe).

Also, Hörbücher gehen wirklich nicht bei iPod-Steuerung, obwohl es den Punkt "Audiobooks" gibt. Wenn man aber auf manuelle Steuerung stellt, kann man diese direkt am iPod auswählen.
Werde aber wohl (muß den Radio nochmal ausbauen, wenn mein LFB-Adapter kommt) ein normales AUX-Kabel anschließen, da ich im Alltag eh USB habe und den iPod nur für Hörbücher nutzen würde. Dann spar ich mir das riesen iPod-Kabel, welches im Colt echt blöd zu verlegen ist.

Zum USB: Ich finde das einlesen dauert unverhältnismäßig lange. Muß mal stoppen, würde aber sagen, länger als 10 sec. Frage mich warum, bei meinem alten Kenwood und auch im Nissan (hier sogar 32 GB) hat das nach dem Starten max. 5-6 sec gedauert, solange braucht ja hier das Radio schon, bis es an ist (plus dann noch die lange Einlese-Zeit). Die Start-Stop-Automatik im Colt wird damit fast schon überflüsig, da jedesmal ewig keine Musik kommt nach weiterfahrt.

Zum Klang erspar ich mir jetzt mal eine Meinung, soweit o.k., aber die Boxen im Colt sind halt einfach kein Highlight.

Zum BT: Es wird nur nach dem zuletzt verbundenen Handy gesucht. Wenn ich also heute das Auto genutzt habe und meine Frau morgen damit fährt, muß sie ihres also erst über`s BT-Menü auswählen. Sehr umständlich und bei Nissan (Connect) und Parrot deutlich besser gelöst. Punktabzug!!!
Dann nochmal zu BT: Generell geht mein Nokia 5800, es kommt aber ständig vor, das es erstmal verbindet, und dann kurz nach dem "Completed" vom Tel.-Buch-Download sich mit einem HF ERROR 68" trennt. Auf dem Handy bleibt dann aber das Auto-Symbol, so dass ich dieses (oder das BT am Handy) erst ab- und wieder anschalten muß, damit ich`s wieder verbinden kann.
Das N86 meiner Frau verbindet nur, wenn nur ihres da ist und gekoppelt wird. Ein Wechsel von meinem auf ihres geht nicht (meines wird wohl nicht richtig freigegeben (Auto-Symbol wieder mal)). Dann bricht ihres immer gleich wieder ab.
Nachdem mit beiden Handys sowohl an Parrot als auch im Nissan alles funzt, schiebe ich die Schuld mal ganz dreist Kenwood in die Schuhe.
Hat da irgendjemand eine rettende Idee?

PS: Alle FW-Updates durchgeführt (BT, Gerät, System)

Fazit: Durch die lange Einlesezeit solala, aufgrund der BT-Probleme würde ich es wahrscheinlich nicht mehr kaufen.
Ansonsten ist es von den Funktionen und der Bedienung schon ein tolles Gerät.
Tweety74
Stammgast
#8 erstellt: 12. Mrz 2011, 16:46
So, ich ergänze mal meinen Beitrag.

Zum Handy: Heute 3x das Fahrzeug gestartet. 2x alles bestens verbunden, beim 3. Mal wieder der HF Error 68.

Zum USB: Hab mal Zeit gemessen, unglaublich, wie sich die geschätzte Zeit von der Realen unterscheidet...

Zeit vom Starten des Motors bis Beginn der Musik:

KIV-700 mit Transcend 16 GB (ca. 10-11 GB belegt):
- 35 sek
KIV-700 mit SanDisk 8 GB:
- 28 sek
Nissan Connect-System mit Hama 32 GB: (zum Vergleich:)
- 13 sek.

K.A., ob der 8 GB schneller ist, weil er kleiner ist oder evtl. schnellere Leseraten hat...
Ach ja, der 8 GB wurde kurz vorher erst eingesteckt, der 16 GB war bereits eingesteckt und vorher schon angespielt.
Aber im direkten Vergleich ist beides viel zu lang... zumal das Connect im Nissan sogar ein System mit Navi und Touchscreen ist, also auch kein Autoradio, das ohne Bootvorgang startklar ist.
Hier muß Kenwood dringend nachbessern.
Tweety74
Stammgast
#9 erstellt: 16. Mrz 2011, 13:10
So, mal wieder ein Nachtrag:
Nachdem immer wieder der HF Error 68 auftauchte, hab ich jetzt mal wieder die Verbindungen im Radio und Handy gelöscht.
Hab dann mal spontan den Gerätenamen des Handys von Nokia 5800 Xpressmusic zu Nokia 5800 geändert.
Bisher keinen HF Error 68 gehabt, nur 1x nach Start-Stopp-Unterbrechung gar keine Verbindung. nach Radioneustart aber alles wieder o.k.
Mal schauen, ob es das gewesen sein könnte...
Basicone
Neuling
#10 erstellt: 22. Mrz 2011, 14:50
Kurze Frage meinerseits,

und zwar hab ich mir das besagte Radio nun auch bestellt und es soll Mittwoch oder Donnerstag ankommen.
Wie sieht es mit dem USB- Hub aus, muss ich da einen speziellen von Kenwood verwenden oder kann ich einen ganz normalen verwenden, den ich auch am pc verwenden kann?
Und wie sieht es mit dem anschließen der Festplatte aus. Kann ich jede beliebige USB Festplatte anschließen oder nur bis zu einer Bestimmteen größe, evtl. Marke oder welche Formatierung.
Hab dies bezüglich keine Infos im Internet gefunden.

Gruss Philipp
Hannoman
Inventar
#11 erstellt: 25. Mrz 2011, 20:03

Basicone schrieb:
welche Formatierung.

Mit FAT32 solltest Du auf der sicheren Seite sein, NTFS,
HPFS, ext2 oder auch ReiserFS werden wohl von den wenigsten
Radios unterstützt.

Hanno
Tweety74
Stammgast
#12 erstellt: 04. Apr 2011, 21:58

Basicone schrieb:
...
Wie sieht es mit dem USB- Hub aus, muss ich da einen speziellen von Kenwood verwenden oder kann ich einen ganz normalen verwenden, den ich auch am pc verwenden kann?
...


Weiß nicht, ob`s noch aktuell ist (hast das Radio ja schon längst): Habe heute testhalber mal einen Paar-Euro-von-eBay-USB-Hub (4-Fach) mit 2 Sticks angeschlossen.
Umschalten funzt einwandfrei (wenn man von den jeweils langen Ladezeiten absieht.
Wie bist du den mit dem Radio zufrieden? Mes doch mal deine Zeit bei USB von Zündung an bis Musik (und welchen Stick du nutzt).
Bin alles in allem ganz zufrieden, auch mein Handy verbindet sich seit o.g. umbenennen (fast) immer (Ausnahme kommt gleich)...

Stören tut mich zusammenfassend:

- Lange Einlesezeit. Das der Start selbst etwas dauert ist tolerierbar (bei so einem System). Das dann aber immer ewig "Reading" kommt, bis er endlich Musik abspielt, nervt. Sehr störend vor allem, wenn man an Kreuzungen den Motor aus- und anschaltet (habe (eigentlich) Start-Stop). Lasse diesen daher immer laufen...

- Display spiegelt bei Sonneneinstrahlung arg und ist recht kratzanfällig. Nix dran gemacht, aber schon lauter Kratzer...

- Das er nicht automatisch das 2. gekoppelte Handy verbindet wenn das erste nicht verfügbar ist.

- Funktion "Handy wechseln" geht nicht über die Favoriten, wenn ich auf USB bin. Wenn ich dazu vorher auf die BT-Seite muß, brauch ich es nicht in den Favoriten...

- Das auch die Handyverbindung beim kurzen Neustart wg. Start-Stop gekappt und neu verbunden wird. Dabei passiert es nämlich ab und zu, dass das Handy nicht automatisch verbunden wird. Noch ein Grund, keine Start-Stop zu nutzen.

Zum Vergleich mal wieder mein Nissan Connect-System:
Wenn ich an der Ampel den Motor aus- und dann wieder anschalte, ist nach wenigen Sekunden die Musik wieder an und das Handy ist auch sofort wieder verfügbar (wird wohl irgendwie "gepuffert"!?

Ach ja, plane demnächst ein SE Xperia Neo oder Arc (Android 2.3) zu kaufen. Falls jemand bereits z.B. das Arc oder Play in Verbindung mit diesem Radio hat, kann er evtl. was dazu sagen...
Bruchpilot1982
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 03. Aug 2011, 15:44
Mal 'ne Frage zum KIV-700.

Welchen LFB-Adapter benötigt man denn für hierfür?
Hab einen Ford Fiesta ST Bj. 2006 und bei Ebay DIESEN HIER gefunden. Laut Beschreibung sollte er passen. Nur ist doch bei dem KIV-700 kein solcher 4-poliger Anschluss, lediglich das "hellblau/gelbe" LFB-Steuerkabel... Passt das dann trotzdem?
Tweety74
Stammgast
#14 erstellt: 03. Aug 2011, 16:09
Hi, hatte für unseren Colt auch ein Kabel bestellt, da war zuerst auch der 4-Polige dran. Passt nicht (ausser man kann da evtl. basteln?).
Habe die Adapter von
http://www.incartec....20Control%202010.pdf
schau dir mal das an. Auf Seite 12 brauchst du den 29-005 (der 4-Din ist der 29-005D). Den ISO-Adapter mußt du oben raussuchen (Ford = Seite 4).
Habe die Adapter bei ARS24 bekommen. Hatten nur den DIN auf ihrer Seite, konnten mir aber den anderen besorgen. Wenn also nicht im Shop, einfach mal dort anfragen...
Grüße
Matthias
Bruchpilot1982
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 04. Aug 2011, 11:35
Gut, Adapter ist bestellt, mal sehen ob's dann funktioniert.

Noch 2 kleine Probleme:

Für die Videos muss ja das grüne Kabel an den Feststellbremsen-Kabelbaum angeschlossen werden. Reicht doch aber, wenn ich da einfach 'n Pluskabel hinlege, oder?

Und welche Converter nimmt man denn am besten um z.B. YouTube Videos auf ein passendes Format zu bringen, sodass die Videos auch funktionieren?
Tweety74
Stammgast
#16 erstellt: 04. Aug 2011, 11:40
Wenn ich mich recht entsinne, kommt das Kabel einfach an Masse, kann`s aber nicht mit Sicherheit sagen, da ich es selbst nicht angeschlossen habe.
Darum kann ich auch nichts zu den Videoformaten sagen, sorry.
LG-Live
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 07. Sep 2011, 20:55
hi,

hab mir das radio auch vor monaten gekauft.

muss sagen es hat sich gelohnt.

sieht gut aus und die bedienung ist kinder leicht. hat alles zum einstellen was man braucht LKZ, EQ, ...

was ich als sehr gute finde ist die musik suche, weil die schrift groß ist reicht schon ein kurzer blick um zu sehen im welchen ordner man ist, man kann schnell durch die ordner switchen.

das display kann man wunderbar auch bei sonnenlicht ablesen (cabrio faher ^^)

hat zwar kein cd laufwerk und BT aber das stört mich nicht. BT hab ich noch nie im auto benutzt und soviel telefoniere ich nicht während der fahrt.
ich hab seit jahren keine cds mehr benutzt, alles nur noch über usb, ist einfacher und schneller

meine freundin hat jetzt das selbe radio sie findet die tasten beleuchtung cool, die kann man in verschiedenen farben einstellen

mfg Stan
aiio
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 14. Nov 2011, 13:55
Kann eventuell mal irgendjemand den Titel des Threads ändern? Es ist ein Kenwood, kein Pioneer
Audiklang
Inventar
#19 erstellt: 14. Nov 2011, 15:47

aiio schrieb:
Kann eventuell mal irgendjemand den Titel des Threads ändern? Es ist ein Kenwood, kein Pioneer :.

mod anschreiben wirkt wunder

Mfg Kai
Bow_Wazoo_1
Inventar
#20 erstellt: 09. Jan 2013, 20:17
Hab heut mein Smartphone über aux verbunden, doch ich kann aux unter Source garnicht auswählen?
Weis jemand Rat?
Tweety74
Stammgast
#21 erstellt: 09. Jan 2013, 20:23
Ich müsste jetzt lügen (Anleitung nicht zur Hand), aber war da nicht was, dass man den AUX erst "einschalten" muß?
Tweety74
Stammgast
#22 erstellt: 09. Jan 2013, 20:27
Schau mal in den Grundeinstellungen unter "Source Select" und dort "Build in AUX" auf ON.
Tweety74
Stammgast
#23 erstellt: 20. Jan 2013, 14:14
Wollt mal nachfragen, klappt`s den jetzt mit AUX?
Haithabu84
Stammgast
#24 erstellt: 22. Jan 2013, 17:27
hat das KIV-700 die gleichen Probleme mit der Firmware wie das BT92SD? (Ausfall des Tons verursacht durch fehler in der DSP)
Tweety74
Stammgast
#25 erstellt: 22. Jan 2013, 18:16
Hm, also, ich hatte jetzt seit ich den Radio habe, vielleicht 2-3x Probleme gehabt, dass kein Ton kam (war aber glaub ich, immer gleich nach dem Einschalten). Neustart und dann ging es immer wieder.
Ob das jetzt dieser Fehler war, kann ich nicht sagen, aber wie gesagt, kam so selten vor, wirkt auf mich nicht wie ein schlimmer FW-Mangel...
Ach ja, die neue Firmware soll ja auch einen Fehler mit dem Abspielen von AAC oder so beheben... aber k.A., hab sie noch nicht drauf...
Feuerwehr
Inventar
#26 erstellt: 22. Jan 2013, 18:42
Da steht ACC, nicht AAC.

Und das heißt "accessories" und steht für die erste Zündschlüsselstellung.
Tweety74
Stammgast
#27 erstellt: 22. Jan 2013, 18:44
Von der Kenwood-Seite:

Verbesserte Funktionen
(2012.07.19)
• Behebung des Fehlers, dass der nächste Titel abgespielt wird, wenn bei einer AAC-Datei in einer USB-Quelle die Wiedergabe nach einer Pause fortgesetzt wird.
Feuerwehr
Inventar
#28 erstellt: 22. Jan 2013, 18:46
Oh, dann sorry.
Ich nahm an es wäre das gleiche wie beim BT92SD:

• Der Fehler, dass beim Einschalten von ACC kein Ton ausgegeben wurde, ist behoben worden.


[Beitrag von Feuerwehr am 22. Jan 2013, 18:47 bearbeitet]
speedcore
Inventar
#29 erstellt: 17. Apr 2013, 19:47
Ich habe mir auch eins gebraucht gekauft doch stehe nun vor einem Rätsel. Bei meinem kleinen Test am 20A Netzteil schaltet sich das Radio an, die Tastenbeleuchtung funktioniert, aber im Bildschirm erscheint nur ein weißer Hintergrund, und das bleibt auch so.
Ich habe Rot und gelb zusammen auf Plus gelegt, Masse auch passend verbunden, zusätzlich noch das Gehäuse mit Masse versorgt, den Feststellbremsenausgang auf Masse gelegt, teils gelassen, HU mehrfach resettet, alles ohne Erfolg.
Es ertönt auch kein Ton aus dem Lautsprecher, bei der Source Taste blinken bei jedem 2. Mal alle Tasten, das ich denke das die Funktion schon gegeben ist. Aber ein angeschlossener USB-Stick blinkt auch nicht, egal wie oft ich Source drücke.

Hab ich irgendwas übersehen?


[Beitrag von speedcore am 17. Apr 2013, 19:47 bearbeitet]
Tweety74
Stammgast
#30 erstellt: 17. Apr 2013, 20:59
Puh, kenne mich da technisch gar nicht aus, aber für mich klingt das nach defektem Gerät. Evtl. doch mal im KFZ anschließen?
Bow_Wazoo_1
Inventar
#31 erstellt: 28. Apr 2013, 09:21
Moin.

Ja, Du hattest Recht, man muss da Gerät in den stand by Modus bringen und von dort aus den AUX Eingang aktivieren. Danke.
Dani25
Neuling
#32 erstellt: 29. Apr 2013, 20:40
Hi zusammen

Habe das KIV-700. Kann ich den CD-Wechsler KDC-C711, den ich an meinem KRC-759R verwendet hatte, weiterverwenden? Gemäss dem Berater im Laden, wo ich das KIV-700 gekauft habe, schon.

Strom bekommt der Wechsler, doch wenn ich am KIV-700 "CD-Wechsler" auswähle, liest er die CDs nicht ein. Es wird dann einfach CD-Changer angezeigt, und fertig,

Gruss
Daniel
toleon
Inventar
#33 erstellt: 04. Mai 2013, 01:14
Es gibt und gab beim KIV-700 keine Möglichkeit, eine Rückfahrkamera anzuschliessen!

Die Angaben in den Abschnitten "Lieferumfang" und "Anschlussmöglichkeiten" sind somit schlicht und ergreifend falsch.

Dieser "Testbericht" existiert genauso falsch als Rezension bei Amazon, nur haben die das dort zumindest in den Kommentaren zu dem Artikel schon 2010 richtig gestellt:
http://www.amazon.de...&tag=#wasThisHelpful

Da es sich hier um eines der wenigen verfügbaren 1Din-Geräte mit eingebautem Display eines namhaften Herstellers handelt ist diese Falschaussage besonders kritisch, da es für viele ein Kaufargument wäre.


[Beitrag von toleon am 04. Mai 2013, 10:15 bearbeitet]
christian73
Neuling
#34 erstellt: 02. Jun 2013, 20:41
ES GIBT AUCH EINE MÖGLICHKEIT, DIE MP3-DATEIEN IN EINEM DRITTEL DER ZEIT BEIM KIV700 EINLESEN ZU LASSEN:

die PARTITION vom usb-stick/platte komplett löschen. danach eine neue FAT32 partition anlegen als LOGISCHES laufwerk und danach mit der höchstmöglichen blockgröße (64KB) formatieren [geht alles mit "EaseUS Partition Manager"]. danach seine dateien wieder aufspielen. bei mir hat sich die zeit für das einlesen von 5000 mp3-dateien von 30 sekunden auf 10 sekunden verkürzt.


chrisi
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
CAP 5.300 testbericht??????
fredchen am 10.04.2006  –  Letzte Antwort am 21.04.2006  –  10 Beiträge
Testbericht Carpower HPB-1502
Ämblifeier am 16.01.2010  –  Letzte Antwort am 09.04.2010  –  27 Beiträge
Kenwood KDC 6047U
sisqo80 am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 07.10.2010  –  3 Beiträge
powerbass M-12 Sub / Testbericht
Wild_Weasel am 11.05.2008  –  Letzte Antwort am 08.08.2008  –  6 Beiträge
Testbericht zum Shark MP79 Autoradio
Rofl1983 am 01.06.2013  –  Letzte Antwort am 02.06.2013  –  14 Beiträge
Kenwood KDC-W6531
Meisterproper am 06.10.2005  –  Letzte Antwort am 08.10.2005  –  5 Beiträge
Kenwood PSW 9531
DjKilla am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 06.03.2006  –  2 Beiträge
KENWOOD KDC-W534UA
Tympanon am 04.04.2006  –  Letzte Antwort am 28.08.2006  –  8 Beiträge
Kenwood KDC-W6531 Problem
TanjaL73 am 26.08.2007  –  Letzte Antwort am 30.08.2007  –  4 Beiträge
Kenwood KDC-W534UA
olbhau am 11.11.2007  –  Letzte Antwort am 12.11.2007  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.992 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedTrixi2016
  • Gesamtzahl an Themen1.529.146
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.097.018

Hersteller in diesem Thread Widget schließen