Alpine HU, Focal LS, Replay Audio LS, Rockford Fosgate Endstufen , Ampire CCU800 Monitor

+A -A
Autor
Beitrag
christian.h.
Inventar
#1 erstellt: 22. Jun 2012, 22:51
Ich möchte erstmal ein dickes Lob an dieses Forum, deren Mitglieder und natürlich auch an die Moderatoren richten.
Es ist hier nicht immer einfach und leicht mit einer anderen Meinung bzw anderen Erfahrungen, aber im großen und ganzen ist es ein sehr angenhmes Miteinander.

Bitte verzeiht mir wenn die Beschreibung viel leicht nicht soviele Deteils beinhalten, ist mein erster Bericht und gebe mein bestes. Falls Fragen entstehen sollte, nur zu. Ich beantworte sie gern.

Nun zu meinen verbauten Komponenten.
Als erstes handelt es sich um einen Ford Mondeo ST220 MKII Baujahr 2002.

hier eine kleine Übersicht
HU: Alpine ICS-X8
FS: Replay Audio Energy RE65 @ RF PBR300x4
REAR: Focal PS165 ohne HT @ RF PBR300x4
SUB: Earthquake DBXI12 im GG @ RF T1500-1bdCP
inkl. Optima Blue Top + 35er Verkabelung

Einstellungen mal kurz und bündig :
FS+Rear laufen mit HP 50Hz 24db/oct
Sub läuft mit LP 50Hz 24db/oct

LZK-> funktioniert und habe alles eingemessen bzw messen lassen. Klingt nochmal etwas besser aber wer es nicht kennt wird es nicht vermissen.

Als Radio habe ich nun das Alpine ICS-X8 , obwohl eigentlich kein Doppeldin in den Radioschacht reinpassen würde habe ich es mit etwas Zeit ordentlich intigriert.
Ich habe dieses Radio gewählt weil,
-7Zoll
-sehr kurze Ladezeit bis Musik anfängt, ca 4Sekunden
-2xUSB für Musik und Video (AVI-Datein getestet) USB Stick mit 32GB getestet auch Video --> KEIN IPOD ERFORDERLICH
-sehr guter Klang selbst nach dem ersten in Betrieb nehmen (mit Werkseinstellung)
-BT für Freisprechfunktion und Musik streaming -> beides funktioniert sehr gut mit mein LG Optimus Speed
-gute übersichtliche Menüführung (ohne Spielerein oder 30000Farbeinstellung o.ä.)
-Klangeinstellung + LZK
-Anschlußmöglichkeiten

usw.
näheres findet man unter
http://www.alpine.de/p/Products/app-link-station3807/ics-x8_23559


Nun zum FS, ich habe lange dafür gebraucht um mit ein System auszusuchen. habe viel gelesen und nach Erfahrungen mit sämtlichen Systemen gegooglet. ich wollte nicht ewig probieren bis ich ein System finde was mir gefällt. Dieses System ist mit das einzige gewesen über das es keine negativen Kretiken gibt bzw gab bzw nie geben wird.
an diesem System fehlt nichts, vom Tiefton bis zum Hochton einfach ein sehr gut abgestimmtes und sehr gut klingendes System.
Habe die Replays über passive Frequenzweichen laufen. Türen wurden gedämmt und LS in stabile Aufnahmen geschraubt. Also so wie es hier immer beraten wird. Die Höchtöner habe ich am Spiegeldreieck befestigt und so ausgerichtet das sie in meine Richtung spielen.

Mehr Infos über das FS gibt es unter
http://www.replay-au...browse&category_id=2


Zum Rear System.
nach dem ich die Replays verbaut hatte habe ich die hinten originalen Ford LS abgeklemmt doch das hat MIR nicht gefallen. Habe die Replays an der Endstufe laufen und die original LS am Radio naja ging aber wollte mehr . Also bin ich zum Händler und habe mir verschiedene LS von 100-400Euro mal angehört. Im Preisbereich von 200-400 haben nochmal besser geklungen aber wollte unter 200 nur ausgeben also sind es die Focal PS165 geworden. Habe den Hochton weggelassen, da mein Ford keine Aufnahmen dafür hat und es so für mich auch besser geklungen hat. Der Hochton bei Focal ist sehr laut aber trotzdem noch sehr genau. Habe sie direkt an der Endstufe ohne Weiche aus dem System. Zum LS an sich, für mich klingt er sehr gut vom unteren Bereich von 50Hz bis nach oben, sehr detailgetreu ,klar und deutlich. Pegel machen sie auch ohne Probleme mit.
Die hinteren Türen habe ich nicht gedämmt, wollte nicht noch mehr Geld in das Auto stecken und die LS sind ja nur da um den Bereich ab 50Hz bis ..... zu unterstützen.
Die Focal sind ausserdem noch so an der Endstufe angeklemmt das ich sie benutzen kann wenn ein Familienausflug ansteht. Soll heißen das die hinteren Passagiere bzw meine 6Jährige Tochter auch mal einen Film über den AmpireCCU800 Monitor gucken kann ohne Kopfhörer benutzen zu müssen.
Nein es stört nicht wenn vorn was anderes läuft. Ich habe es lieber so als ein quengeliges Kind und für andere Passagiere auch angenehmer sei es mit der Musik oder mit einem Film.
habe viel probiert mit oder ohne hinteren LS aber so finde ICH es als angehnemsten.
Habe es so eingestellt, dass das FS im Vordergrund spielt und man das Rearfill nicht raushört. Ich zumindest, der ein oder andere wird es hören, ich nicht.
Ich bin auch eine ganze Zeit ohne Sub rumgefahren weil ich keine Endstufe mehr hatte. Mit den ganzen Einstellungen usw habe ich keinen Subwoofer vermisst, beide Systeme an der kleinen 4Kanal würden theoretisch ausreichen . Pegel war da und der Klang der Replays war bzw ist immer lauter als die hinteren LS.
Zu den Focal LS gibt es Infos unter
http://www.focal.com...-weg-kits/ps-165.php


Ampire CCU800 Mittelkonsolen Monitor 8"

was soll man dazu groß schreiben. Er spielt so gut wie alles ab, sei es Musik, Bilder oder Videos.
Man kann ihn über SD Karte oder 16GB UBS Stick( habe ich benutzt) füttern.
Bildqualität ist sehr gut, bei 8" mehr als ausreichend für die hinteren Passagiere. er ist auch drehbar in jede erdenkliche Richtung. Bei jeden Familien Ausflug o.ä. macht er sich bezahlt. ich könnte ihn mir nicht mehr weg denken .

Laut Internet:

Extrem hochauflösender digitaler 20.3cm (8") Monitor zur Montage auf der Mittelkonsole. Mit der mitgelieferten, anpassbaren Universal-Halterung kann man den CCU800 an nahezu jede stabile Mittelkonsole mit einer Breite von 15-30cm montieren. Die Höhe der Bügel beträgt 25cm. Der Monitor kann natürlich bei Nichtgebrauch oder zum Diebstahlschutz natürlich runter geklappt werden.

AUSSTATTUNG

2x AV-Eingänge für DVD, DVBT, IPOD etc.
USB 2.0 Player
SD/SDHC, MS,MMC kompatibeler Kartenleser
Integrierter IR-Sender für optionale, drahtlose Kopfhörer HP300
Integrierter FM-Transmitter 87.7 bis 88.9 MHz

FORMATE

VIDEO: MPEG 1/2/4 (MPG, MPEG, DAT, AVI), REAL (RM, RMVB)
AUDIO: MP3, WMA, WAV, AAC, Ogg Vorbis)
FOTO: JPEG, BMP, PNG, GIF, TIFF

DISPLAY

20.3cm (8") Digitales ATFT-Display mit einer Auflösung von 800x480 WVGA
Pixelgröße 0.207x0.07mm
Bildschirmformat 16:10
LED Hintzergrundbeleuchtung
Helligkeit 350cd/m²
Kontrastverhältnis 250:1
Response Time 30/50ms (Tr/Tf)
384.000 Farben
automatische PAL/NTSC Umschaltung (50/60Hz)

SONSTIGES

Infrarot-Fernbedienung

HINWEIS

eine weitere Spezialhalterung mit kürzeren Befestigungsbügeln (15 bis 30cm Breite mit 20cm Höhe) ist auf Anfrage separat erhältlich

Einbaubeispiele gibt es bei Google .....

nun zu den 5% Musikanteil den jeder mag und bei dem es nie genug sein kann . Ja Kofferraumklappe ist gedämmt.
Zu dem Earthquake brauch ich nicht viel schreiben, gibt ja schon den einen und anderen Bericht. Ich habe ihm in einen ca 40Liter GG spielen. Ich höre alles queer Beet und bis jetzt hat mich der Earthquake nie im Stich gelassen . Er macht bei jeder Musik, egal ob langsam bei Reaggea oder schnell wie bei Hardstyle bzw Dubstep oder so eine echt super Figur.
Pegel ist auch ausreichend vorhanden im Kombi bei über 1000RMS die zur Zeit anliegen..... im großen und ganzen , definitiv KEIN Fehlkauf und sehr empfehlenswert !

zu den Endstufen weiß ich auch nicht viel was ich schreiben soll.
die kleine 4Kanal
http://www.rockfordf...s.aspx?itemid=120465
laut Messprotokoll
ca 4x 85RMS an 4Ohm
Brückenbetrieb nicht möglich.
sie ist kein Klangwunder wie manch andere Endstufe die im Carhifibereich verwendet werden, aber ich bin zufrieden und habe an dieser Endstufe nichts auszusetzen. Sie macht das was sie soll. Viele Einstellungen ist bei dieser Größe nicht zu erwarten, nur das nötigste. Sollte man ja sowieso über die HU bzw über einen DSP machen .

der nur etwas größere Monoblock, der neusten Generation
http://www.rockfordf...s.aspx?itemid=117365
laut Messprotokoll
ca 1150 RMS an 4Ohm
ca 1780 RMS an 2Ohm
knapp 1900RMS an 1Ohm

Habe wie andere auch, mehr Endstufen an ein und dem selben Subwoofer gehabt. Die Rockford habe ich erst seit kuzem. Habe sie auch gleich mal aus Spass und Neugier an verschiedene Subs mit verschiedenen Widerständen angeschloßen. Die Endstufe macht bei 4Ohm sowohl als auch bei 1Ohm einen soliden, kraftvollen und kontrollierten Eindruck bzw der Sub. Die verschieden Subs (alles um die 300-400 teuern Chassis) haben nicht schlechter oder unkontrollierter geklungen wie es den digitalen nachgeredet wird. Ich war am Anfang skeptisch, jedoch wurde ich mehr als positiv überrascht.
Zum Vergleich habe ich die Steg K2.02 an den Subs gehabt. würde jetzt mal nicht behaupten das die Steg besser oder schlechter war, sie war anders, aber naja jeder empfindet sowas anders.


Nach dem sich das der eine oder auch andere nun durchgelesen hat und vielleicht auch mal die Komponenten durchgerechnet hat und sich denkt, das man mit dem Budget was besseres auf die Beine gestellt hätte, dann kann es durchaus möglich sein.
Man kann immer noch irgendwas besser machen oder was verändern. oder oder oder . Ich habe es nun so gemacht und habe es so wie ich es mir gedacht hatte. Natürlich kann man überall noch etwas rausholen an Klang usw., aber mir reicht es für meine Zwecke völlig aus.
Es klingt definitiv und wessentlich besser als so nen Soundsystem welches bei manchen Herstellern für richtig viel Kohle noch oben drauf gibt.

Falls ich etwas wesentliches oder anderes vergesssen habe dann bitte ich um Verständnis. Kritik, Anregungen bzw Verbesserungen im gewissen Rahmen und der gleichen sind gern gesehn und erwünscht

mfg Christian
Böötman
Inventar
#2 erstellt: 26. Jun 2012, 09:15
Kannst du noch ein wenig mehr über die kleinen RF´s sagen? Bin an dieser Interressiert, finde aber keine brauchbaren infos Bei mir soll der Amp das Werksradio.eines Leon´s entlasten da bei erhöhter Lautstärke die Höhen das Kreischen beginnen und Ich clipping vermute. Wie sieht´s mit dem Grundrauschen und der Bassqualität aus?
christian.h.
Inventar
#3 erstellt: 26. Jun 2012, 12:39
Also einstelltechnisch ist nicht viel dran. man kann LP 80Hz oder HP 80Hz oder kein Filter einstellen. Ich lasse es ohne Filter laufen halt nur am Radio habe ich HP ab 50Hz eingestellt.
Hatte auch mal originale Ford LS dran und selbst die haben alles mitgemacht.
Bei mir habe ich kein Grundrauschen feststellen können und die Basswiedergabe ist sauber und präzise , wie es sein sollte

Nen Kumpel hat diese Endstufe auch aber an 2 Focal Systemen dran, das eine 450euro und das FS für 550 .

Klingt auch sehr gut , der Bass kommt bei den Systemen noch mehr rüber und der Hochton bei dem Focal ist wie bekannt sehr laut und kann nervig werden.
Trotzdem klingt der Hochton sauber und detailliert. Geschmacksache halt.

Bin sehr zufrieden und will auch nichts anderes. Kann die Endstufe nur empfehlen wenn man kein Platz hat oder die Endstufe vorn verbaun will

Rockford Fosgate setzt immer wieder neue Maßstäbe
'Alex'
Moderator
#4 erstellt: 26. Jun 2012, 16:03
Moin,

weder will ich hier eine Grundsatzdiskussion starten noch deinen Bericht zerreden. Ein paar wenige Dinge muss ich aber doch ansprechen.

LZK-> funktioniert und habe alles eingemessen bzw messen lassen. Klingt nochmal etwas besser aber wer es nicht kennt wird es nicht vermissen.

Das gilt dann scheinbar für dich in deinem Wagen mit deinen Komponenten. JEDER der bisher in meinem Wagen gesessen hat, empfand den Unterschied als eklatant ( beim P99RS kann man den Unterschied recht gut simulieren). Warum eine LZK für eine authentische Wiedergabe essentiell ist ist ja auch mehr als geklärt. In der Hinsicht kann ich dir nur empfehlen mal einen wirklich guten Wagen zu hören.

Dieses System ist mit das einzige gewesen über das es keine negativen Kretiken gibt bzw gab bzw nie geben wird.

Das ist einfach nur Quatsch. Es gibt viele Menschen die das System niemals verbauen würden. Genauso gibt es auch ordentlich Kritik, man muss eben nur an entsprechender Stelle suchen. Wenn dir das System gefällt ist das klasse und freut mich, aber bitte die berühmte Kirche im Dorf lassen!

Abschließend ist es schön, dass du diese Erfahrungen hier ins Forum trägst. Ich hätte das ganze allerdings mit Bildern versehen und im Bereich Projekte der Nutzer eingestellt. Das würde ich dir auch jetzt noch raten, verschieben kann man das Thema schnell. Ein Erfahrungsbericht sollte sich doch eher nur um ein Produktbericht oder vergleich handeln, dass hier dreht sich ja speziell um dein Konzept in deinem Wagen.
Im Einsteigersegment hast du dir da sicher etwas Schönes zusammengestellt, trotzdem auch an dieser Stelle noch mal der Rat mal bei einem Treffen in ein wirklich gutes Fahrzeug reinzulauschen. Wobei man dafür auch wirklich wissen sollte, wo man ein Solches findet.
Schon allein um dir einfach mal zu ermöglichen besser zu verstehen warum zB ich immer so viel von Laufzeit, Aktivbetrieb usw spreche.

Gruß Alex
christian.h.
Inventar
#5 erstellt: 26. Jun 2012, 20:13
Es tut mir Leid für die Formulierung. Kam vielleicht anders rüber als gemeint.

Zum Thema LZK, ich kann es jedem nur ans Herz legen, der Unterschied ist echt hörbar und ein Muss für jeden der mehr will in Sachen Klanggenuss.


'Alex' schrieb:

Dieses System ist mit das einzige gewesen über das es keine negativen Kretiken gibt bzw gab bzw nie geben wird.

Das ist einfach nur Quatsch. Es gibt viele Menschen die das System niemals verbauen würden. Genauso gibt es auch ordentlich Kritik, man muss eben nur an entsprechender Stelle suchen. Wenn dir das System gefällt ist das klasse und freut mich, aber bitte die berühmte Kirche im Dorf lassen!


wollte niemanden auf den Schlips treten. Es gibt niemals das System was jedem zu sagt, jeder hört und empfindet es anders.
dem einen gefällt das , dem anderen was anderes..... daran wird sich nichts ändern.

Tut mir Leid wegen der Ausdrucksform. . . für mich ist das System von Replay mehr als ausreichend.
Die Wahl der Lautsprecher muss jeder für sich entscheiden und das am besten vor Ort bei einem Fachhändler.

Ich habe auch schon in Autos lauschen dürfen die wirklich vom feinsten waren. Aber soviel Geld und Zeit wollt ich dann doch nicht investieren.
Das was ich erreichen wollte, habe ich geschafft. es sollte nicht ein reines Musikauto werden sondern teils teils, sodass auch die anderen die mitfahren was davon haben.
Und mal ehrlich, wirklich fertig ist man(n) doch nie. gibt immer noch irgendwas was man verbessern oder verändern kann.
So wie das Auto nun ist hat es nen 3/4Jahr gedauert und gibt noch soviel was ich machen kann und vielleicht auch machen werde, aber alles nach und nach .....
christian.h.
Inventar
#6 erstellt: 16. Aug 2012, 21:31
für alle Alpine ICS-X8 Besitzer
http://www.alpine.de...firmware-update.html
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Diverse Replay Audio Chassis
B.Peakwutz am 22.07.2012  –  Letzte Antwort am 25.05.2013  –  28 Beiträge
Rockford Fosgate RFR 3110
Deesazta am 02.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  10 Beiträge
Rockford Fosgate 3218 hx2
M.GEE am 10.11.2006  –  Letzte Antwort am 16.11.2006  –  16 Beiträge
Erfahrungsbericht TMT = Replay Audio Energy RE65-4
CT-07 am 30.09.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2011  –  16 Beiträge
Rockford Fosgate P3001 Kurztest, Leistung, Aufbau
WarlordXXL am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 28.02.2010  –  3 Beiträge
Rockford Fosgate P2L-1X12 an Eton ECC300.2
Dadl am 25.08.2011  –  Letzte Antwort am 10.07.2013  –  12 Beiträge
Rockford Fosgate P3D412 @ Arc Audio KS 1000.1 (Vgl. mit DSL A6, Xion 12)
hirkammett am 19.09.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  13 Beiträge
ampire 60.4
donnerbass am 10.12.2013  –  Letzte Antwort am 10.12.2013  –  13 Beiträge
Mmates Pro Audio Endstufen
NixDa84 am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 26.11.2007  –  15 Beiträge
Hifi System: Rainbow SLX 265 Deluxe, Rockford Fosgate P2502, Alpine CDR-9845
Simius am 30.08.2005  –  Letzte Antwort am 25.05.2009  –  18 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.383 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedBobabo
  • Gesamtzahl an Themen1.535.425
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.215.365

Hersteller in diesem Thread Widget schließen