Gehäuse Größe? Ausbau des Kofferraums, bitte um Hilfestellung.

+A -A
Autor
Beitrag
NicoBox
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Apr 2020, 17:36
Moinsen,
mein Kofferraum Projekt (in einem Hyundai i30 PD) hat begonnen und ich bin jetzt auf der Suche nach einer Gehäuse Größe.
Ich bin auf zig Seiten gestoßen jedoch konnte ich nicht zu 100% fündig werden. Ich habe nicht sehr viel Platz in meinem Kofferraum und möchte einen Geschlossenen Subwoofer dort einbauen. Meine 2 Endstufen müssen da neben dann noch platz finden sowie der Kondensator.
Es handelt sich um einen Hertz Mille Pro mp300 4.3, der plan ist es davon 2 in dem Kofferraum zu installieren.
Wobei schon die erste frage aufkommt, sollte man die 2 Subwoofer Räumlich trennen oder ist dies nicht notwendig?
Als Endstufe habe ich eine Hertz HCP 1dk welche nicht 1 Ohm fähig ist und deswegen noch ersetzt werden muss wenn ich bis hier hin alles richtig verstanden habe, da die zwei Subs eine Doppelschwingspule besitzen und man dort dann bei 1 Ohm landen würde da sie gebrückt angeschlossen sind.
So der Qes würde so in etwa bei 0,7 liegen. Ich höre viel Elektro aber auch gerne Rap, Trap, EDM eigentlich so gut wie alles.
Die eigentliche Frage wäre jetzt wie groß das Gehäuse sein müsste damit ich den Optimalen Klang erzielen kann?
Der Plan ist es, die zwei Subwoofer in die Reserveradmulde zu packen und das in einem Gehäuse. Der Kofferraum wird mit alubutyl isoliert und neben die Reserveradmulde kommen die Verstärker und der Kondensator, zusammen mit den Frequenzweichen für die Lautsprecher vorne.
Über das ganze wird dann nochmal eine Holzplatte gepackt die das ganze abdeckt.
Falls jemand so etwas schon mal gebaut hat oder ein paar Tipps für mich bereit hat dann immer gerne her damit. Ziel ist es den Kofferraum so gut wie es geht noch nutzbar zu machen, dabei jedoch so wenig klang zu verlieren wie eben nur geht.
Mit freundlichen Grüßen
Nico Hielscher

PS: Als neue Endstufe ist eine Gladen SPL 1800c1 geplant.


[Beitrag von NicoBox am 26. Apr 2020, 20:02 bearbeitet]
zuckerbaecker
Inventar
#2 erstellt: 26. Apr 2020, 19:51
Wo soll das rein?
In einen Rolls Royce Silver Shadow?

Und was ist ein Hertz 4.3?

Du meinst nen MP 300??
NicoBox
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 26. Apr 2020, 20:01
In einen Hyundai i30 PD
Subwoofer ist ein Hertz Mile Pro 300 d4.3
Tut mir Leid wird verbessert.
st3f0n
Moderator
#4 erstellt: 26. Apr 2020, 20:14
35-40l pro Sub im geschlossenen Gehäuse. Mach ein großes Gehäuse, sonst kann es zu kleinen Unterschieden in den Größen der Gehäuse kommen.

Die Gladen ist nicht für 1 Ohm Betrieb freigegeben und an 2 Ohm bringt dir der Kondensator schon nichts mehr, da muss eine Zusatzbatterie her.
NicoBox
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 26. Apr 2020, 20:48
Ich hatte die Gladen ausgewählt weil grade diese 1 Ohm handeln kann. Zumindest steht es so in den Spec sheets. Was wäre denn deiner Meinung nach eine geeignete Alternative?

Wieso bringt bei unter 2 Ohm der Kondensator nichts mehr?
Hatte auch schon über eine zusatzbatterie nachgedacht also wird denke ich auch noch gemacht.
Sollte ich die dann ohne Kondensator laufen lassen ?

Vielen Dank schon mal für die Gehäuse Größe Einschätzung ich werde morgen direkt mal ausmessen ob das möglich ist. Bzw. wie weit die dann aus der Radmulde rauskommen muss.

Aber generell ist es schonmal nicht falsch das wenn ich beide 4+4 Ohm Subwoofer jeweils Parallel anschließe das ich im endeffekt bei 1 Ohm rauskomme oder habe ich dort einen Denkfehler?

Werde das Gehäuse aber jedenfalls in eins machen, danke für die Antwort schon mal


[Beitrag von NicoBox am 26. Apr 2020, 21:01 bearbeitet]
st3f0n
Moderator
#6 erstellt: 26. Apr 2020, 20:59
Sorry, auf der ersten Seite, auf der es die Gladen gibt, ist 1 Ohm nicht angegeben, dachte deshalb, die kann das nicht ab.


Wieso bringt bei unter 2 Ohm der Kondensator nichts mehr?

Ein Kondensator würde schon was bringen, der müsste nur entsprechend größer und teurer ausfallen. Grundsätzlich sagt man, dass man ab spätestens einem KW eine Zusatzbatterie in Nähe der Endstufe verbauen sollte, weil die Starterbatterie dafür dann nicht mehr ausreicht. Im dunkeln flackern die Lichter dann auch schön.
NicoBox
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 26. Apr 2020, 21:02
Ja gut das stimmt, das ist ja jetzt schon der fall mit einem Sub

Werde die Batterie dann direkt in den Kofferraum Umbau mit einplanen und sie dann noch dazu bauen. Der 1F Kondensator wird dann mit der Zeit auch noch getauscht gegen einen deutlich größeren.

Welchen Querschnitt von Kabeln verwendest du für etwa 2kw Leistung?


[Beitrag von NicoBox am 26. Apr 2020, 21:04 bearbeitet]
st3f0n
Moderator
#8 erstellt: 26. Apr 2020, 21:19
Du bräuchtest in Sachen großer Kondensator dann schon sowas wie einen Maxwell BMOD oder Maxwell Ultracaps, das ist aber Industrieware, mit der ordentlich umgegangen werden will.

In deinem Fall wird eine Zusatzbatterie absolut ausreichen. Schau mal nach AGM Batterien, die noch in deinen Kofferraum passen. Ab 20Ah aufwärts. Je mehr, desto besser.


Welchen Querschnitt von Kabeln verwendest du für etwa 2kw Leistung?

35mm² sollte ausreichen. Kabel gibts günstig hier: Elektro Tools falls es dir das wert ist kannst du auch 50mm² nehmen: Elektro Tools 50mm²

Dabei handelt es sich um Schweißerkabel mit Neoprenummantelung. Verwenden inzwischen so gut wie alle.
NicoBox
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 26. Apr 2020, 21:20
Ok danke dir gucke ich mir an
NicoBox
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 28. Apr 2020, 09:51
Hast du einen Tipp für mich was für ein Trennrelai ich dazwischen packen soll?
Habe 35mm2 Kabel im Auto liegen und die meisten die ich finde sehen so klein aus das ich nicht glaube das dies passen würde.
Eine 100Ah Batterie von AGM würde noch grade so rein passen. Ist ja denke ich nicht schlimm wenn sie nah am subwoofer steht oder?
Würde das gerne so lösen und das Trennrelai dann direkt hinter die Batterie packen und dann die Kabel eben wie gewohnt die schon zur Starterbatterie nach vorne liegen nutzen.
NicoBox
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 03. Mai 2020, 12:45
Ich wollte mal den Zwischenstand ein wenig dokumentieren. Ich denke es sieht bislang ganz gut aus. Der Kondensator beunruhigt mich etwas da er so weit unter dem Brett liegt und nicht so viel Luft bekommt aber ein Lüfter ist schon in Planung muss also erstmal halten. ist alles mit Bitumenbändern Bitumen kleber und Bitumen dichtMasse befestigt und zusätzlich silikon als letzte Schicht vorallem das subwoofer Gehäuse von innen.
Aber hier mal ein paar Bilder: IMG_20200501_112132IMG_20200501_222259IMG_20200502_170931IMG_20200502_193959IMG_20200503_042940

Falls jemand Fragen zu dem i30 PD hat immer gerne raus damit. Es war eine riesen Austell Arbeit mit unterschiedlichsten Problemen. Nicht grade das beste Auto wenn es darum geht die Anlage up zu Graden.
MfG
Nico Hielscher
st3f0n
Moderator
#12 erstellt: 03. Mai 2020, 13:15

und zusätzlich silikon als letzte Schicht vorallem das subwoofer Gehäuse von innen.

Ich hoffe du hast das erst ausgasen lassen, die Dämpfe greifen wohl die Sicken an. Für solche Geschichten nimmt man besser Acryl oder sowas wie Würth Klebt + Dichtet.

Eigentlich ist der Gedanke bei einem Radmuldengehäuse, dass das ein richtiges Gehäuse ist, du hättest also den unteren Teil aus GFK laminieren oder aus Holz bauen sollen. Das Blech der Mulde ist recht dünn, das wird sich ordentlich bewegen. Oder hast du das nicht auf Bildern festgehalten?
NicoBox
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 03. Mai 2020, 13:19
Unter dem subwoofer liegen etwa 3 lagen Alubutyl dann kommt schaumstoff Dämmung und darüber hifi subwoofer Watte. Die Fläche des blechs ist auch nicht so groß denke mit dem ganzen Alubutyl sollte das gehen. Ja an sich stand alles 24 Std an der freien Luft zum trocknen oder länger.
Neruassa
Inventar
#14 erstellt: 04. Mai 2020, 08:06
Das wird ja n Spaß beim Rückbau.

"Die Kanthölzer sind Serie, war damals Aufpreispflichtig".

Das triggert mich auch etwas, bei den ganzen geilen Komponenten...
Man hätte die Mulde doch wenigstens Auslaminieren können, anstatt das Blech aus Gehäuse zu benutzen.


[Beitrag von Neruassa am 04. Mai 2020, 08:09 bearbeitet]
NicoBox
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 04. Mai 2020, 09:27
Mir wurde das von dem Hifi store unserer Stadt empfohlen. Der macht das immer so und es hört sich sehr gut an. Im Endeffekt hört man das blech eh nicht da es unten viel zu dick isoliert ist.
Neruassa
Inventar
#16 erstellt: 04. Mai 2020, 09:37
Und wie kriegste das im vorderen Bereich dicht?
Wo's zur Kofferraumverkleidung geht, an der Öffnung?

Ich weis ja nicht...

Die Arbeit, die du dir machst, die ganzen Holzklötzchen passend auszuschneiden, damit das irgendwie halbwegs dicht wird...
In der Zeit hat man auch 2 Schichten GFK laminiert und das ist 100% dicht rundrum.
NicoBox
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 04. Mai 2020, 09:51
Glaub mir das ist dicht 😂😂 Da mache ich mir keine Sorgen Ja wäre vielleicht besser gegangen oder bzw einfacher aber ich habe noch nicht so viel Erfahrung und wollte es jetzt so probieren. Ich bin sehr gespannt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Golf 5 Plus - Car Hifi Ausbau Erfahrungsberichte
Timonde am 10.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.02.2008  –  2 Beiträge
Bitte um Kaufberatung
birnenbrot15 am 02.09.2018  –  Letzte Antwort am 22.09.2018  –  7 Beiträge
Das geschlossene Sub Gehäuse
Seth76 am 12.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.08.2007  –  11 Beiträge
Blaupunkt New Orleans MP58 - USB Stick größe ?
NoMoreIdeals am 26.07.2008  –  Letzte Antwort am 07.08.2008  –  3 Beiträge
Das Bassreflex Sub Gehäuse
Seth76 am 25.10.2004  –  Letzte Antwort am 26.10.2004  –  8 Beiträge
Schlechtes Gehäuse: Phase Evoulution 212BP
DarkDevil666 am 19.12.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2008  –  3 Beiträge
Erster Eindruck des brandneuen CerwinVega V-Max
DaNi_ am 29.07.2005  –  Letzte Antwort am 02.07.2008  –  17 Beiträge
Hertz Mille ML 2500/3000
interest am 27.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.07.2009  –  18 Beiträge
Vergleichstest ETON Pro 170 vs. DEGO Starline ST-650
surround???? am 08.09.2008  –  Letzte Antwort am 10.04.2020  –  92 Beiträge
Bull Audio BA-ESW 12 im 50 L geschlossenen Gehäuse
TheCoasterfreak am 23.10.2007  –  Letzte Antwort am 11.06.2008  –  86 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.942 ( Heute: 23 )
  • Neuestes MitgliedRestekOptima
  • Gesamtzahl an Themen1.529.044
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.095.048

Hersteller in diesem Thread Widget schließen