Hertz Mille ML 2500/3000

+A -A
Autor
Beitrag
interest
Inventar
#1 erstellt: 27. Feb 2007, 16:45
Hallo Allerseits...

in diesem Erfahrungsbericht soll es um diesen Kameraden hier

http://www.hifi-foru...d=3&postID=2153#2153

gehen...

Habe letztes WE und bissl der Woche mit dem Einbau meines kleinen Bruders und dem Test des Woofers verbracht...So sind 3 wirklich nennenswerte Gehäuse entstanden, über die - und natürlich die Spielweise des ML´s - ich hier schreiben will.


Der sub lief immer an einer vrx 1.500.2 an 4 ohm, könnte allerdings etwas mehr ab, aber für die meisten Anwendungen reicht das DICKE...

Von aussen wirkt der Sub sehr gut Verarbeitetund vorallem SEHR massiv. Wiegt auch seine kanpp 17kg als 25er

Zubehör sind verschiedene Dichtungsringe für invers/normalmontage dabei, eine Schraubenabdeckung...
Die Verpackung ist sehr gut und eignet sich mal wirklich zum verschicken. Auffällig ist das Anschlussterminal, mit dem Imbuss zieht man hier die Schrauben (ähnlich mancher Amps) fest - der Imbus liegt natürlich bei -. Was am Anfang als sehr gut konstruirt wirkt, da die Pole sehr gut voneinander getrennt sind und die Verschraubung sehr fest, stellt sich bei häufigen Wechsel des Gehäuses als ein bisschen Nervig heraus. Der woofer ist sehr schwehr und man muss den Ring ja vor den Kabeln drüberziehen...wenn man dann wie ich beim ersten Gehäuse etwas zuwenig Kabel lässt, kann es sich kompliziert gestalten, den Woofer anzuschliesen und zu montieren. Denke aber nicht das sonst wer innerhalb vier Tage den Woofer ca. 10 mal in verschiedene Gehäuse rein und rausschraubt.

Wie spielt der Woofer denn jetzt?

Das lässt sich nicht ganz so einfach beurteilen, er spielt zwar immer(also egal in welchem der Testgehäuse) sehr sehr tief und bringt dabei trotzdem noch einen genialen Kick und ist knackig...aber die Art wie er das macht unterscheidet sich schon ein bisschen. Ich werde also mal die verschiedenen Gehäuse etwas beschreiben.

Was vielleicht noch wichtig ist, ist dass das Auto ein Kombi ist.


Hertz gibt ein paar ganz gute Bauvorschläge für den woofer, ich habe hiervon 2 (jeweils das Performance Gehäuse cl und br gebaut) und noch ein selbst simuliertes br, welches aber dann fast doppelt so groß ist wie das Hertz br.


_____________________________________________________

cl (innenvolumen ca. 19l)

- alle Volumina beziehen sich auf das bruttoinnenvolumen inc. Woofer /bei br inc. woofer und port -



Erst mal habe ich fast schon ein wenig lachen müssen, als ich das winzige Gehäuse in meinem Kofferraum sah (ich werde das nochmal als Bild festhalten, bisher fehlte aber die Zeit). Aber gut erstmal hören hab ich mir gedacht...

Als der Hertz anfing zu spielen, traute ich meinen Ohren kaum, wie tief dieses winzig kleine Kistchen da hinten spielt...aus Spass habe ich dann einen 30hz sinus draufgegeben und er machte selbst bei der Frequenz einen sehr starken Druck. War auch schön den kleinen beim "huben" zu Beobachten.
Aber es soll ja eher um das klangliche gehen...also im großen und ganzen kann man den Ml im geschlossenen Gehäuse so spielen lassen als wäre er nicht da. Völlig unspektakulär kann er jede Form von Bass spielen und lässt dabei nichts bis zu den untersten Frequenzen aus. Dabei staffelt er sowas von sauber und knackig, dass man das Gefühl hat er spielt das alles mal so locker aus der Hüfte. Instrumentale Sachen wie Pink Floyd oder Uriah heep - lady in Black (hat einen genialen Kickbass) spielt er sehr sauber und mit einem richtig schönem Kick.

Er kann aber auch anders, brutale lange tiefe Bässe wie bei vielen Pendulum Scheiben, Dead Prez, taktlo doppel s & double j ...kann er sehr Spassig spielen und dabei auch wirklich drücken.

Also insgesamt würde ich den 25er im cl als sehr neutralen Woofer, der für die größe unglaublich tief spielt und für einen woofer der so tief spielt unglaublich gut kickt und staffelt, beschreiben

Also irgendwie eine sehr gelungene Mischung aus Beyma und JL. Er spielt auch werder Fett noch trocken, sondern eben dem Material entsprechend.

_________________________________________________________


Hertz br ( ca. 25l brutto)

Dieses Gehäuse halte ich für weniger Empfehlenswert, da ich in meinem Auto keine großen Sprünge Pegel und Drucktechnisch wahrnehmen konnte. Deswegen schreibe ich hierzu nicht so viel. Character ist gleich geblieben, Druck minimal mehr auf Kosten von Sauberkeitsnuancen.

__________________________________________________________

Mein br ( ca. 40l brutto - 40hz tuning)


In diesem Gehäuse entwickelt sich der kleine wahrhaftig zum Pegelschwein allerdings auch auf Kosten von Sauberkeit. Auf Kosten von Präzision heist nicht, dass er jetzt spielt wie ein HipHop woofer, aber im Gegensatz zum geschlossenen ist es doch ein bisschen. Dafür hat man aber auch eine Urgewalt im Kofferraum stehen. Der woofer klingt böse/ tief und äusserst Druckvoll. Er macht einfach nur Spass und man sucht nach Liedern, die einem so richtig den Kopf einschlagen...seit ich dieses Gehäuse drinhabe höre ich eigentlich fast nur noch derben dnb (Nuborn mixe die ich mal im "was hörst du gerade" geposted habe). Aber auch in diesem Gehäuse bringt er noch diesen Kick, der hat zwar etwas an trockenheit verloren, aber dennoch sehr erstaunlich...


Abschließend vielleicht noch zwei Sachen.

Ich will die Tage nochmal das cl und das Spass-br gegenhören, da sich die Eindrücke über mehrere Tage angesammelt haben. Den 30er habe ich auch mal kurz angehört und der hat es auch alles sehr ähnlich gemacht, dazu werde ich die nächsten Tage noch etwas schreiben.

Also für mich ist der Mille "DER" Woofer, allerdings denke ich, dass der 25er alleine nicht alle meine Wünsche befriedigen kann. Im cl wäre von der Qualität perfekt und im Spass br vom Pegel/Drucktechnischen. Ich denke im Endeffekt werden es zwei 30er oder doch 25er geschlossen...Dann sind alle Bedürfnisse, die ich an einen Woofer stelle befriedigt.

in diesem Sinne

grüsse


ich habs mir jetzt nicht mehr durchgelesen, also bitte keine Fehler/Sprachanalyse
ironkrutt
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Feb 2007, 18:09
"Also irgendwie eine sehr gelungene Mischung aus Beyma und JL"

Da ist genau der Satz der mich nun anregt den 25er Mille auch mal zu hören. Nur geht der 25er wohl im geschlossenen tiefer Runter als mein 13W3v3?
2 25er wären vieleicht auch schön, aber ob ich da mit meinen 330W an 4 oder 500W an 2Ohm hinterher komme glaub ich kaum.

Ist das ein Doppelschwinger oder Single?

Hast Du mal Datenblatt vom 25er da?
So alle Daten zum berechnen


[Beitrag von ironkrutt am 27. Feb 2007, 18:14 bearbeitet]
interest
Inventar
#3 erstellt: 27. Feb 2007, 19:57
also íhn gibts aktuell nur als single 4-ohm...ob was anderes geplant ist weis ich leider nicht.

Auch ob er tiefer geht als ein 13er JL wage ich zu bezweifeln. Die Fs ist bei 33hz angegeben, ich hab nach Gehör den subsonic auf ca. 25hz und bis dahin spielt er alles hör/spürbar und das sauber. Aber wie gesagt Kombi...

Mit der Leistung müsstest du peobieren, wird stark aufs Auto und den eigenen Geschmack ankommen.

Die Tsp werde ich dir mal schicken, allerdings muss ich erst das Blatt suchen...bei den Bildern in dem Link sieht man zumindest den gain bei den Gehäusen.




edit:

gerade durch Zufall gefunden

Sd: 359.49 cm^2
Vas: 19.00 l
Cms: 1,40e-04 m/N
Cas: 1,36e-07 m^5/N
Mmd: 162.29 g
Mms: 165.00 g
Rms: 3.11 Ns/m
Fs: 33.0 Hz
Bl: 13.00 N/A
Re: 2.60 ohm
Le: 1.71 mH
Qms: 11.00
Qes: 0.52
Qts: 0.50
Pmax: 600.0 W
Xmax: 28.00 mm


grüsse


[Beitrag von interest am 28. Feb 2007, 01:08 bearbeitet]
interest
Inventar
#4 erstellt: 08. Jul 2007, 18:41
so vielleicht mal ein kleines update..

Nach einigen Gehäusewechseln bin ich letztendlich seit geraumer Zeit wieder bei dem geschlossenen ~ 20l Gehäuse angelangt, größer bringt in meinem Auto nicht wirklich was und ganz ehrlich gesagt wüsste ich nicht was ein 25er noch viel besser machen sollte.

Das der Ml bleibt war eigentlich von anfang an keine Frage, da es für mich einfach der am besten passendste sub ist, den ich je gehört habe. Einfach einer, mit dem man ALLES hören kann vielleicht weiß ja der eine oder andere was ich meine...

Auf längere Sicht wird noch ein 2. dazukommen, da der eine zwar für den alltag mehr als genug macht, aber für die 5 minuten, die man mal hat, könnte es schon etwas mehr sein.

Ein paar aus dem Forum haben ihn bei mir ja auch mal gehört und mich auf ein sehr lustiges Lied gestoßen, wenn es um Tiefbass geht, also ich kenne ja einige wirklich tiefe Sachen wie Jing Jang twins, 3 6 Mafia etc aber das schießt schon fast den Vogel ab...

Don omar - conteo

einfach mal anhören, ist auf irgendeiner 2 fast 2 furious cd drauf, die mein kleiner Bruder dann zufällig hatte...aber bei br wohl mit subsonic zu genießen.

Echt wahnsinn wie der kleine selbst sowas noch wie selbstverständlich runterspielt und auch bei hohem Pegel nahezu kompressionsfrei.

Auch sehr lustig ist

Twista - like a 24

so das war jetzt mal das Wort zum Sonntag, ich werde jetzt mal noch ein bisschen rumfahren.

grüsse
daniel16
Stammgast
#5 erstellt: 17. Aug 2007, 03:11
Hallo!

Könntest du sagen wie er im Vergleich zu einem Atomic Quantum spielt?

Gruß
Daniel
interest
Inventar
#6 erstellt: 17. Aug 2007, 04:03
zufällig ja, hatte mal eine ganze zeit lang unter anderem 2 10er quanten verbaut.

Was genau willst du denn wissen? Der Quantum ist sicherlich kein schlechter woofer, für den Preis zu dem man ihn bekommt. Gut gefallen hat mir, dass er sehr allroundfähig ist und einigermaßen audiphile und pegelqualitäten verbindet. Der mille macht für mich alles teils ein bisschen, teils mehr als ein bisschen besser.
Er ist nicht langsamer, staffelt besser, kann tiefer und macht mir mehr spass als die 2.

grüsse
daniel16
Stammgast
#7 erstellt: 17. Aug 2007, 04:09

interest schrieb:
zufällig ja, hatte mal eine ganze zeit lang unter anderem 2 10er quanten verbaut.

Was genau willst du denn wissen? Der Quantum ist sicherlich kein schlechter woofer, für den Preis zu dem man ihn bekommt. Gut gefallen hat mir, dass er sehr allroundfähig ist und einigermaßen audiphile und pegelqualitäten verbindet. Der mille macht für mich alles teils ein bisschen, teils mehr als ein bisschen besser.
Er ist nicht langsamer, staffelt besser, kann tiefer und macht mir mehr spass als die 2.

grüsse


Wenn der Mille langsamer ist, ist er dann für Rock etc. nicht so gut geeignet?

Ist er kein Allround-Woofer und audiophil?

Gruß
Daniel
daniel16
Stammgast
#8 erstellt: 17. Aug 2007, 04:12
Ups, du hast ja geschrieben, dass er nicht langsamer ist.

Aber trotzdem:

Ist er auch ein Allrounder und audiophil?

Gibt es was, dass der Atomic besser kann?

Spielt der Mille fetter oder trockener als der Atomic?

Gruß
Daniel
daniel16
Stammgast
#9 erstellt: 17. Aug 2007, 04:15

interest schrieb:
und macht mir mehr spass als die 2.


Heißt das, dass er lauter kann als der bzw. die beiden Atomics?

Wollte sowieso einen Woofer für ein geschlossenes Gehäuse.
Schätze mal da wird der Mille besser sein oder?

Ich steh auf richtig trockene Basedrum-Kicks, die richtig schön auf den Körper schlagen. Kann das der Mille? Bzw. kann er es auch besser als die Atomics?
Kann der Mille auch so einen geilen Double-Bass wie der QT?

Sorry für die vielen Fragen, aber es interessiert mich brennend...

Gruß
Daniel


[Beitrag von daniel16 am 17. Aug 2007, 15:34 bearbeitet]
interest
Inventar
#10 erstellt: 18. Aug 2007, 14:00
er ist in meinen Ohren noch allroundfähiger.
Rock kann man imho uneingeschränkt empfehlen.

Ich gehöre allerdings zu der Gattung, die ihren sub schon einigermaßen linear (kleiner Spassbuckel schon) einstellen. Also kann ich nur sagen, dass der Ml bei etwa gleichem Pegel mehr Spass macht als die 2 10er Quanten.

Lauter werden mit Sicherheit die Quanten können (waren zu zweit, jeder bekam 500 wrms, der ml ist alleine und bekommt 500) Es geht aber eher um das gefühl das rübergebracht wird.

Ich denke es kommt auch darauf an, von wo bis wo sich dein Musikbereich erstreckt. Ich höre von Klassik bis mack bletal über diverse Techno derivate und Hüpf Hüpf eigentlich alles.

Leichte abstriche muss man bei richtig schnellem metal machen, da hier die double bass sehr oft überhalb der sub frequenz spielt, und ich den ml bei mir im auto schon so mit 63hz/18db trenne. Kommt diese allerdings so weit runter merkt man schon, dass er sie richtig spielt ohne anschläge zu verschlucken, solche Lieder sind aller dings seltener von fear factory gibts ein paar oder cradle of filth - better to reign in hell zb. Also wenn du nur sowas hören solltest, empfehle ich eher einen sub, den man 1. höher trennt und der noch trockener(der ml ist halt neutral) ist. Beyma zb. der für mich aber zu eingeschränkt ist, bzw bei vielen Sachen mir dann nicht sooo viel Spass macht. Naja wie schon mal angeboten können wir uns ja mal treffen und dann kannst du den ml und den qt im vergleich hören, da ich beide als 10er habe.


grüsse
daniel16
Stammgast
#11 erstellt: 18. Aug 2007, 23:02
Hallo!

War heute beim Treffen beim Caveman666 und hab dort nen Audi mit 2 ML2500 (an 4KW, Audison) und nem MLK 165 gehört.

War allerdings noch nicht richtig eingespielt/eingestellt und somit konnte ich leider nicht mit dem 30er QT vergleichen, den ich auch gehört hab (an 1,5KW).
Denke aber, dass der QT nen Tick schneller is.

Von der Lautstärke waren die MLs leiser, aber ich glaube er wollte sie nur nicht richtig ausfahren, da sie noch nicht eingespielt waren.

Gruß
Daniel
interest
Inventar
#12 erstellt: 19. Aug 2007, 12:40
ein nicht eingespielter ml spielt sehr komisch
war anfangs richtig erschrocken...fakt ist aber, dass er nicht langsamer als der 25er qt ist.

4kw audison (an 2*4 oder 2 ohm) wasn das?

grüsse
daniel16
Stammgast
#13 erstellt: 19. Aug 2007, 13:36
Jeder hat 2KW bekommen.

Also an 4 Ohm. War ne LRX. Weiß auch nicht wie das geht. Kann man die vielleicht linken?

Ich glaub der Caveman müsste wissen was da verbaut war.

Gruß
Daniel
daniel16
Stammgast
#14 erstellt: 15. Sep 2007, 02:05
Ich glaube es waren doch zwei VRx, die haben dann gelinkt genau 4 KW.

Gruß
Daniel
s3v3rin
Inventar
#15 erstellt: 05. Okt 2007, 14:16
Den ML gibbets doch eh nur als 4Ohm!
Und damit werden es auch 2 verlinkte VRx1.500 gewesen sein

Grüssle
daniel16
Stammgast
#16 erstellt: 23. Mrz 2008, 02:34
@ interest:

Hab nochmal ne Frage:

Bist du der Meinung, dass ein Mille lauter bzw. genauso laut wie ein Quantum war?

Hab nämlich neulich einen Mille gehört und fande, dass er viel viel leiser als ein Quantum war. Lag es evtl. an der Einstellung?

Gruß
Daniel
interest
Inventar
#17 erstellt: 18. Dez 2008, 05:44
um die frage vielleicht doch noch zu beantworten

wenn du deine Anlage einstellst, willst du im Normalfall eine homogene Wiedergabe vom HT bis hin zum Sub, von daher wird kein sub lauter sein. Db-drag oder sowas hat mich persönlich nicht interessiert, sondern es ging einzig und allein und die Harmonie zwischen den Komponenten und dem Hörraum. In dieser Zusammenstellung hat der ml einfach alles besser gemacht als der Quantum. Er hat sauberer, tiefer, gestaffelter und Druckvoller gespielt, was bei gleicher subjektiv empfundener Lautstärke einen höheren Spassfaktor brachte, ist das so schwer zu verstehen

Also ja, ich denke es lag an der Einstellung, der Quantum ist ein br-woofer, was man nicht vergessen sollte!

Jedes mal, wenn ich bei meinem Bruder im Auto sitze, in dem noch einer meiner alten 25er quanten an einer vrx 4.300.2 gebrückt auf Kanal 3 und 4 läuft, denke ich mir : Mensch war das geil mit dem Mille. Und sobald das mit dem dualen Studium ab nächstem Jahr mal etwas mehr geld abwirft wird zumindest der subbereich wieder in der selben Form bei mir einziehen, denn etwas für mich persönlich besseres habe ich noch nicht gehört(und ich habe nicht wenig gehört), vielleicht aber dann in doppelter Ausführung :).

grüße
Raal2k
Stammgast
#18 erstellt: 27. Jul 2009, 20:10
Lassen sich 2 ML 2500 an einer LRx 5.1k betreiben oder sollte ich lieber zu 2 neuen HX 250 greifen. Sollen geschlossen verbaut werden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
jl 12w6v2 gegen hertz mille ml 3000
goelgater am 22.02.2008  –  Letzte Antwort am 17.10.2008  –  8 Beiträge
F2-500+Mac Hyper 3000
Zigainer am 22.05.2005  –  Letzte Antwort am 29.03.2006  –  9 Beiträge
Hertz HXS 300D
Spirit_of_blue-silver am 31.05.2007  –  Letzte Antwort am 25.06.2013  –  11 Beiträge
Sioux Heat 3000 unter die Lupe genommen
WarlordXXL am 13.03.2009  –  Letzte Antwort am 22.03.2009  –  8 Beiträge
Arc Audio SE 2150
warden666 am 06.07.2009  –  Letzte Antwort am 07.07.2009  –  5 Beiträge
Hertz Space 6K25 + 2x2 Space6
Sascha1981 am 26.01.2005  –  Letzte Antwort am 30.10.2005  –  11 Beiträge
Hertz ES300 in 28l geschlossen!
neubicolt am 25.06.2006  –  Letzte Antwort am 23.07.2008  –  75 Beiträge
Meine Anlage mit Pics! Hertz/µ-Dimension
IneedzeM0n3Y am 04.05.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2007  –  16 Beiträge
Raveland AXX 1212 vs. Hertz ES-300
Zeto16 am 22.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.06.2007  –  27 Beiträge
RF T162S
FCM am 03.10.2007  –  Letzte Antwort am 23.09.2008  –  4 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder851.220 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedeintypausmünster
  • Gesamtzahl an Themen1.419.972
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.036.866

Hersteller in diesem Thread Widget schließen