Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Hertz ES300 in 28l geschlossen!

+A -A
Autor
Beitrag
neubicolt
Inventar
#1 erstellt: 25. Jun 2006, 14:05
Moins

So aufgrund dessen das der Sub hier sehr oft empfohlen wird erlaube ich es mir mal meine Sicht und Eindrücke zu diesem feinen Woofer abzugeben.

Setup: Er lief bei mir erst an einer RF P4004, zur Zeit an einer SRx3 von Audison, also beides Amps mit denen man schon gute Performance aus diesem Woofer rauskitzeln kann.

Klang: Was sich bestätigt hat ist das dieser Woofer wirklich nicht zwingend die angegebene Leistung bekommen muß. Bei mir werkelt er momentan an ~230W Audison-Watt, also man kann grob sagen das ihm min. 200W reichen sollten, natürlich ordentliche Watt . Für seine Bauweise macht er erstaunlich viel Tiefgang. Selbst für HipHop kann man ihn ohne Einschränkungen empfehlen! Natürlich spielt er diese Musik eher knackig und präzise als brachial tief, aber mir gefiel es trotzdem! Ne Wucht ist er natürlich bei elektronischer Musik. Ohne ende dynamisch, sauber und präzise. Auch bei hohen Lautstärken war kein großer Verlust zu bemerken! Wirklich super! Das ganze lief natürlich immer in Verbindung mit dem Hertz ESK 165, was auch seinen Teil zur tollen Performance beitrug! Bin zur Zeit in einer Testphase, werde daher noch meine Eindrücke zu weiteren Musikrichtungen abgeben soweit ich damit fertig bin! Bis dahin sind eure Meiniúngen und Anregungen (bzw. Kritik) gerne erwünscht!

Gruß Christian


[Beitrag von neubicolt am 25. Jun 2006, 14:07 bearbeitet]
strobelight
Stammgast
#2 erstellt: 25. Jun 2006, 14:49
japp !
da kann ich mich anschließen. Habe ihn an einer eton 1502 mit 660W am Laufen und geht schon was. Bei genug leistung geht er da auch schon gut tief (für seine verhältnisse).

Präzise und trocken, so würde ich ihn charakterisieren.

EDIT:

Ergänzed würde ich auf die Verarbeitung eingehen.

Das Chassis macht einen guten Eindruck, ordentlich verarbeitet und sieht ganz nett aus. Die Anschlussterminals hätte mir vielleicht anders gewünscht, aber ist geschmackssache. Der Korb und Magnet ist ordentlich und in der Preislage als gut zu bezeichnen.

Das geschl. Gehäuse ist absolut OK, gibt zwar besser gebaute ist aber auch wieder geschmackssache.


[Beitrag von strobelight am 25. Jun 2006, 14:57 bearbeitet]
Jimmy_Floyd
Inventar
#3 erstellt: 26. Jun 2006, 20:26
Mahlzeit.

Mich würde mal interessieren er im Br spielt.
Verglichen mit dem geschlossenen.

Ob man im g viel weniger Druck und Pegel hat und ob beim Br etwas die Dynamik verlohren geht.

Bin schon länger am überlegen mir im Winter(wenn mein Auto Winterschlaf macht ) mir 4 von den Hertzsubs ins Auto zu bauen

Gruß Jimmy Floyd
neubicolt
Inventar
#4 erstellt: 26. Jun 2006, 20:31
BR is bei Hertz-Woofern so eine Sache! Ich wüßte nich das es den in nem BR-Gehäuse gibt. Die Originalen von Hertz sind auch verdammt kompliziert konstruiert und sauteuer! Aber 4 von denen in geschlossenem Gehäuse werden schon derbe Betrieb machen denk ich .
MaxdogX
Inventar
#5 erstellt: 26. Jun 2006, 20:36
Also erstmal eine Anregung...

Hast du das Esk noch an der Original Weiche laufen? Wenn ja würde ich diese Modifizieren denn in der Weiche steckt seeeehr viel Potenzial...Einfach ein Paar wertigere Caps einbauen wie z.b. nen Audyn Cap QS und dann siehste was da an den HT´s noch geht...

Zum Es kann ich jetzt zwar nicht viel sagen was das Spielverhalten im BR betrifft..Aber der HX geht im BR nach meinen bisherige erfahrungen um einiges Besser was Tiefgang betrifft...an Klang geht auch nicht wirklich viel verloren da er einfach gut Klingt egal ob geschlossen oder BR der wesentliche unterschied liegt in der Schnelligkeit also für Techno würde ich einen 25er nehmen und als BR wenns nen 30er sein soll für Techno dann geschlossen wenns nen 30 für HipHop sein soll dann in BR...

Mfg MaxdogX
neubicolt
Inventar
#6 erstellt: 26. Jun 2006, 20:39
Jo, das ESK läuft bei mir noch an der Originalen Weiche! Hab auch ehrlich gesagt kein Plan wie ich die modifizieren soll ! Die HX sind klaro nochmal ne Ecke geiler, aber auch teurer!
Jimmy_Floyd
Inventar
#7 erstellt: 26. Jun 2006, 20:42
Das will ich hoffen
Sonst würde sich der ganze Aufwand nicht lohnen.
Die 4 müssen auf jedenfall meinen AP 15 in den Schatten stellen.Ein 2 AP wäre mir noch lieber,allerdings würde das Gehäuse riesig werden und dann hätte ich selbst in meinem Turnier kein Kofferraum mehr

Mit 4 Hertz wäre ich dann bei ca 112L Netto.Das ginge noch.
Werde wohl am WE mal zu nem Händler in der Nähe fahren und sie mir anhören.

Gruß Jimmy Floyd
neubicolt
Inventar
#8 erstellt: 26. Jun 2006, 20:48
Hm, also die ES in nem BR kenn ich nich und wüßte auch nich das die jemand schonma so verbaut hat, der wird an sich immer in geschlossen verbaut weil BR wirklich schwer hinzubekommen is! Wie die 4 sich im Vergleich zu 1 oder 2 AP schlagen kann ich dir leider nich sagen

Aso: Heute ma das Album von Jack Johnson durchgehört. Leider nur gebrannt, keine Original-CD , daher einige Klangeinbußen. Aber er is auch super für Gitarren-Musik. Spielt alles sehr fein ohne ins dröhnige zu gehen was einige ja bei der Musik tun!
strobelight
Stammgast
#9 erstellt: 26. Jun 2006, 21:08
Also 4 von den Hertz geschlossen, können schon 2 AP´s in den Schatten stellen. Aber man muss eben was man erwartet, ich denke ind der Tiefe werden die APs schon noch besser sein. Aber im knackigen bereich wird die Hertzfront vorne liegen. Wenn ichs in Leistung investieren will würde ich die 2 APs nehmen, bei wonnigen Klang in die Hertz.

Mal was neues probieren:) 2 Hertz 12" + 1 Hertz 15" als Basspyramide im Turnier...
MaxdogX
Inventar
#10 erstellt: 26. Jun 2006, 22:33
Also das geilste was ich bisher gehört habe von den Hertz Sub waren 4 HX 250 in Geschlossenen Gehäusen,Getrennte Kammern, weis nicht wie viel Volumen die hatten wurde mir nicht verraten. Die gingen mal echt geil zur Sachen Staubtrocken von der Impulsiven Widergabe bei Techno ganz zu schweigen da hat man jeden einzelnen Schlag im Rücken gespürt das war richtig derbe.

Zur Modifikation der Weiche: Du hast in der Weiche einen Billigen MKT drinne wahrscheinlich jedenfalls denn in meinem HSK waren die auch drinne und das HSK kostet einiges mehr als das ESK du bekommst für etwa 8-15 Euro richtig gute MKP Caps dann tauscht du einfach deinen MKT gegen einen MKP aus und hast einen viiiiiieeeeelllll schöneren HT und wirst dann sehr stark merken wie anders sich frauenstimmen anhören und das dass ganze plötzlich viel weniger Verschwommen und vor allem zischeln verschwindet!!!

Das beste Ergebniss habe ich jetzt erreicht indem ich mehrere Caps mit Soundi´s Hilfe Parallelgeschaltet habe unter anderem Ölkondensatoren die im Unteren Bereich den HT Tiefe Details entlocken und für den Oberen Bereich habe ich MKP´s genommen die dem HT feinste Details entlocken.

Aber für den Anfang reicht allemal son Audyn MCap oder Mcap Plus.... sag einfach mal was auf deinem Cap für Werte stehen dann geb ich dir ein paar einfache instructionen die du machen kannst wenn du möchtest.

Edit: ich habe gerade etwas nachgeschaut du hast fast die Selbe weiche wie ich...Also ich habe das beste ergebniss mit einem 5,6 µf Mcap von Mundorf... z.b. hier ist nen sehr guter Shop http://www.hifisound.de/oxid/oxid.php/sid/f3ed25d415deea1f0fa70ab6736608c4/cl/details/cnid/134411b5494507b98.58220416/anid/086412dfd93038a18.93228383/MUNDORF%20M-CAP%20MKP%20400%20V//anid/086412dfddcb05fe6.47414318
erreicht Probiers aus es ist nicht wirklich Teuer hat sehr viel Wirkung wie ich finde und dauert etwa 20 min auch geschickt muss man dafür nicht sein

Mfg MaxdogX


[Beitrag von MaxdogX am 26. Jun 2006, 22:57 bearbeitet]
neubicolt
Inventar
#11 erstellt: 26. Jun 2006, 22:53
Jo klar! Das wär ja ma ne überlegung wert! Werd morgen oder so ma raus und ma luschern was ich so an der Weiche entdecken kann. Mußt mir dann aber genau sagen was ich wie und wo anbringen muß, hab sowas noch nie selbst gemacht!

Gruß
MaxdogX
Inventar
#12 erstellt: 26. Jun 2006, 23:04
Naja wie angedeutet 2 Linke hände habe ich auch und das einzige was du dafür brauchst ist ein Lötkolben und etwas Lötzinn.

Du lötest einfach nach dem du die Platine aus dem Gehäuse raus hast den Alten Kondensator raus und lötest den Neuen ein Fertig . es ist wirklich ne Sache von Max 20 min und das ist schon viel da kann mann nichts Falsch machen! den Verpolen kann man den Cap nicht ist egal wie man den Einlötet nur sollte man beide gleich einlöten....Das wars Viel Spaß beim Testen ich wette es gefällt dir...

Wäre dann auch schön wenn du erst ma nur eine Seite machst und dann gegeneinander hörst . Vor allem Stimmbetonte Lieder .

Mfg MaxdogX
neubicolt
Inventar
#13 erstellt: 26. Jun 2006, 23:39
Ma sehen! Ich meld mich per PM nochma bei dir! Ok!?
MaxdogX
Inventar
#14 erstellt: 26. Jun 2006, 23:46
Jo mach das.

Mfg MaxdogX
Sizzla
Stammgast
#15 erstellt: 27. Jun 2006, 00:47

Klang: Was sich bestätigt hat ist das dieser Woofer wirklich nicht zwingend die angegebene Leistung bekommen muß. Bei mir werkelt er momentan an ~230W Audison-Watt, also man kann grob sagen das ihm min. 200W reichen sollten, natürlich ordentliche Watt . Für seine Bauweise macht er erstaunlich viel Tiefgang. Selbst für HipHop kann man ihn ohne Einschränkungen empfehlen! Natürlich spielt er diese Musik eher knackig und präzise als brachial tief, aber mir gefiel es trotzdem! Ne Wucht ist er natürlich bei elektronischer Musik. Ohne ende dynamisch, sauber und präzise. Auch bei hohen Lautstärken war kein großer Verlust zu bemerken! Wirklich super!


Warum verkaufst du die Teile dann?
neubicolt
Inventar
#16 erstellt: 27. Jun 2006, 08:39
1. Gehört das nich in diesen Thread

2. Steht das im Verkaufe-Thread!!!

3. Ich will doch bissi mehr Power am Sub, oder halt den Hertz als ES300d, dann kann ich ihm die 340W der Audison spendieren!

Fragenn beantwortet? Bitte sowas per PM oder frag das im Verkaufe-Thread!

Gruß


[Beitrag von neubicolt am 27. Jun 2006, 08:44 bearbeitet]
Dimensionsschlurfer
Stammgast
#17 erstellt: 05. Jul 2006, 17:00
Ich hol die BR-Debatte nochmal hervor:

Ich habe den ES250 in dem Original BR-Gehäuse von Hertz und war echt beeindruckt(ist erst seit 10 Tagen im Kofferraum), daß er trotz seiner geringen Größe so tief und auch laut spielt, selbst bei HipHop stellt er mich zufrieden, obwohl es da sicherlich besseres gibt.
Hatte vorher nen 30er P2, der zwar lauter war, aber auch viel ungenauer.
Der Hertz ist echt nen toller Woofer und ich hab die Investition nicht bereut, auch wenn die Kiste richtig teuer ist.
Hab sie mir natürlich mal genauer angesehen - sehr wertig verarbeitet und kompliziert aufgebaut.

Quintessenz: Zumindest in den Originalgehäusen spielen Hertz-Subs auch als BR gut
Hilli.t
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 07. Jul 2006, 08:55
Sollten die Hertz-Woofer wirklich so gut sein,muß ich mir wohl doch eine holen.Aber warum hab ich weder in der Car&Hifi noch in der autohifi nen Test darüber gefunden?S...t,was mich ich jetzt blo??Hertz,DLS oder Helix?
Dimensionsschlurfer
Stammgast
#19 erstellt: 07. Jul 2006, 14:43
Vergiß die Tests in den Zeitschriften, die sind doch alle von der Menge der geschalteten Anzeigen abhängig...
Dimensionsschlurfer
Stammgast
#20 erstellt: 07. Jul 2006, 14:44
Vergiß die Tests in den Zeitschriften, die sind doch alle von der Menge der geschalteten Anzeigen abhängig...
Jimmy_Floyd
Inventar
#21 erstellt: 07. Jul 2006, 18:49
Der HX wurde schon mal getestet und hat auch super abgeschnitten.Und das obwohl Hertz gar nicht so viele geschaltete Anzeigen hat

Mal wieder zum Thema.
Hab mir die ES letzten Samstag beim Händler mal angehört und war hin und weg

Waren zwei Stück in jeweils 35 Liter geschlossen.
Angetrieben wurden sie von meiner Steg QM 310.2 so das jeder Sub ca 320W RMS bekam.

Unglaublich schnell,präzise und auch tief genug.
Haben mir im Doppelpack schon ne Menge Spaß gemacht.
Werde mir allerdings im Herbst (NÄCHSTES PROJEKT) vier 30er ES kaufen,weil ich einen Turnier zu beschallen habe und das nicht immer so einfach ist wegen des großen Raumes

Gruß Jimmy Floyd
baumschläfer
Stammgast
#22 erstellt: 16. Aug 2006, 10:13
kann mir jemand die maße für ein GG für den ES 300 geben??

ich möchte mir vielleicht auch so einen zulegen!
da ich aber mit dem gehäuse berechnen meine probleme hab, wäre es echt toll wenn jemend mir seine abstimmung geben könnte. was ich jetzt hier so gelesen hab wären das ja ca. 35l.
danke schon mal
Hilli.t
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 16. Aug 2006, 10:17
Hab mir heute den ES300 gekauft!!!!
surround????
Gesperrt
#24 erstellt: 16. Aug 2006, 10:24
falls ihr mal die gelegenheit haben solltet hört euch den peerless resolution 12 dazu im vergleich an!
gehäuse 30liter!!
dann seit ihr auch begeistert! kostenpunkt is bei dem ca 150euro!!
baumschläfer
Stammgast
#25 erstellt: 16. Aug 2006, 11:06
jetzt mal ne frage was ist besser peerless resolution 12 oder der ES 300.

wie sieht es mit den maßen für´s GG aus?
strobelight
Stammgast
#26 erstellt: 16. Aug 2006, 11:17
Der Unterschied bei den Woofern ist so gering, dass man eigentlich nur durch Probehören im eigenen Auto entschieden werden kann welcher für einen besser ist.

Eine definitive Aussage gabs hier im Forum nie dazu, weils Geschmackssache ist und vom Auto auch abhängt (wie auch von den Komponenten).
baumschläfer
Stammgast
#27 erstellt: 16. Aug 2006, 11:26
ich weis ich nerv vielleicht, aber die maße für nen ES 300?

ich weis es gibt nie edeal volumen aber vielleicht ne guteabstimmung. jemand einen beitrag für mich??

ich bräuchte halt die maße hxlxb.
surround????
Gesperrt
#28 erstellt: 16. Aug 2006, 11:38
ich sag mal so:
der resolution gibt sich auch schon mit einer endstufe zufrieden die nicht so eine berauschende kontrolle hat!!
dem ES scheint das allerdings nicht so gut zu gefallen!!!
baumschläfer
Stammgast
#29 erstellt: 16. Aug 2006, 11:44
was ist eigentlich immer mit kontrolle gemeint?

ich hab z.B. ne phase evolution RS4. also ne 4-kanal amp. die hat gebrückt 325RMS. und wo ist jetzt die kontrolle??
surround????
Gesperrt
#30 erstellt: 16. Aug 2006, 11:54
dämpfungsfaktor!!!!
MaxdogX
Inventar
#31 erstellt: 16. Aug 2006, 12:24
Naja das sich jeder Woofer Kontrolle wünscht ist eigentlich klar...aber das nen ES Viel Kontrolle braucht das kann ich absolut nicht bestätigen mein Kumpel hat einen an seiner Zeus drangehabt also Kontrolle ist ja bei Hifonics zumindest bei den neuen Serien Kaum vorhanden und der Woofer hat immernoch ziemlich gut gekickt zwar nicht ganz so gut wie an meiner 1.400 aber es war verhältnissmäßig zwischen 2 ohm Digitalamp mit kaum Dämpfungsfaktor zu einer 4 Ohm Analogamp mit 600 Dämpfungsfaktor von der Prezision kein Riesenunterschied..ein bischen hat man es am Tiefgang und am Klang gemerkt aber das hat wohl eher damit zu tun das das eine eine Digiamp ist die andere analog...

Mfg MaxdogX


[Beitrag von MaxdogX am 16. Aug 2006, 12:27 bearbeitet]
baumschläfer
Stammgast
#32 erstellt: 16. Aug 2006, 12:50
und wo kann man den dämpfungsfaktor jetzt erkennen?

steht der in der betriebsanleitung?? oder muss ich mir den selbst errechnen? und wenn ja wie geht das?
strobelight
Stammgast
#33 erstellt: 16. Aug 2006, 13:47
das steht in den techn. daten deiner endstufe z.B. >1000 oder >200

Volumen für den geschlossenen es sollte zwischen 28-30L sein. Die Größe des Kasten kannste in nem Onlineshop finden der ihn mit Gehäuse verkauft.

Der Peerless braucht nicht weniger Leistung wie der ES, beide sind sich ebenbürtig. Hier entscheidet echt nur die wahrnehmung des hörers.
baumschläfer
Stammgast
#34 erstellt: 16. Aug 2006, 14:31
und da steht dann "dämpfungsfaktor" oder ist das unter was anderem?
weil ich hab schon mal geguckt und da hab ich glaub ich von nix so gelesen?!
Jimmy_Floyd
Inventar
#35 erstellt: 16. Aug 2006, 14:37
Hi.

Ich selber hatte den ES in 35 Liter geschlossen gehört.
Dachte erst es könnte ein bischen viel sein,weil ja meistens weniger empfohlen wird aber er hat auch da noch super gekickt und spielte sehr präzise!!

Gruß Jimmy Floyd
MaxdogX
Inventar
#36 erstellt: 16. Aug 2006, 15:08
@ Baumschläfer was haste denn für ne Amp?

Wie Jimmy schon gesagt hat steht das üüblicherweise in den Technischen Daten unter Dämpfungsfaktor oder engl. Damping Factor...

Mfg MaxdogX
baumschläfer
Stammgast
#37 erstellt: 16. Aug 2006, 15:09
so ich schon wieder mit meinen maßen

hab mal rum gesucht.
hab gefunden: B= 397mm
H= 390mm
L= 268mm
wenn ich jetzt überall noch 19mm für die wandstärke abziehe (muss man ja zweimal machen) dann komm ich fast genau auf 29L. meine frage jetzt noch: der sub hat ja auch noch ein volumen, das muss ich ja auch noch weg rechnen?!

nehmen wir an das sind knapp 3L, dann ist ja das gehäuse fast schon wieder zu klein mit 26L, oder ist das mit den volumen vom sub falsch.
neubicolt
Inventar
#38 erstellt: 16. Aug 2006, 15:24
28l brutto is super! Mein Gehäuse vom Andy hat auch ca. die Maße.

Gruß
baumschläfer
Stammgast
#39 erstellt: 16. Aug 2006, 15:26
weis heist jetzt wieder brutto????

ich hab ca. 29L ausgerechnet. muss ich den sub jetzt noch mit 2-3L abziehen? dann wär ich bei "nur" 26-27L!
neubicolt
Inventar
#40 erstellt: 16. Aug 2006, 15:28
Noch nie Geld verdient? Brutto is was du verdienst, Netto was du bekommst, also ziehst du von den 28l das Volumen des Woofers ab. MAch einfach nen 28l Gehäuse und Steck den Woofer rein, fertig. Oder komm nach HH und kauf meinen ES300 mit passendem Gehäuse
baumschläfer
Stammgast
#41 erstellt: 16. Aug 2006, 15:31
also gut habs jetzt au verstanden

das mit dem kaufen wär ja vielleicht noch OK. aber mit HH (ist doch hamburg!?, gell?) das ist mir dann doch zu weit.

kommen aus der nähe von Karlsruhe, also doch ein bisschen weit
neubicolt
Inventar
#42 erstellt: 16. Aug 2006, 15:33
Joa, das is weit da hast recht!
baumschläfer
Stammgast
#43 erstellt: 16. Aug 2006, 15:36
gell. aber danke für die antwort

jetzt weis ich entlich mal ein paar maße nach denen ich mich richtenn kann.

wenn ich die kiste jetzt hinten abgewinkelt machen will, einfach was ich oben an cm wegnimm unten dazu addiere, müsste eigentlich gehen, oder??
neubicolt
Inventar
#44 erstellt: 16. Aug 2006, 15:37
Jo
baumschläfer
Stammgast
#45 erstellt: 16. Aug 2006, 15:38
ich habs begriffen

da muss ich dann erst mal einen drauf

geil
Zigainer
Inventar
#46 erstellt: 21. Aug 2006, 23:38
hi,

immer dieses "dämpfungsfaktor gerücht"
der df gibt keines falls an ob eine endstufe eine gute kontrolle hat, man kann ihn aller höchstens als richtwert betrachten. da spielen zu viele faktoren eine rolle...
meiner meinung nach wird die kontrolle sowieso überbewertet.
hier wird auch einfach sehr viel nachgeredet und ich bin mir ziemlich sicher, dass die wenigsten einen gravierenden unterschied zwischen hochwertigen endstufen raushören können.

gruß rainer
surround????
Gesperrt
#47 erstellt: 22. Aug 2006, 09:13

Zigainer schrieb:
hi,

immer dieses "dämpfungsfaktor gerücht"
der df gibt keines falls an ob eine endstufe eine gute kontrolle hat, man kann ihn aller höchstens als richtwert betrachten. da spielen zu viele faktoren eine rolle...
meiner meinung nach wird die kontrolle sowieso überbewertet.
hier wird auch einfach sehr viel nachgeredet und ich bin mir ziemlich sicher, dass die wenigsten einen gravierenden unterschied zwischen hochwertigen endstufen raushören können.

gruß rainer


DITO
allerdings kann man bei einer endstufe mit hohem dämpfungsfaktor von einer guten kontrolle ausgehen!
was nur bedingt das ergebniss des dämpfungsfaktors ist!
siehe beitrag: ralistische betrachtung des dämpfungsfaktors

bin der meinung dass man mit einem bessern chassis mehr erreichen kann wie mit einer besseren endstufe!(ebay-schrott beziehe ich hier nicht mit ein)
den das schwächste glied der audiokette ist nun mal der lautsprecher!
Gimmimoorhuhn
Stammgast
#48 erstellt: 31. Dez 2006, 20:28

MaxdogX schrieb:
Zum Es kann ich jetzt zwar nicht viel sagen was das Spielverhalten im BR betrifft..Aber der HX geht im BR nach meinen bisherige erfahrungen um einiges Besser was Tiefgang betrifft...an Klang geht auch nicht wirklich viel verloren da er einfach gut Klingt egal ob geschlossen oder BR der wesentliche unterschied liegt in der Schnelligkeit also für Techno würde ich einen 25er nehmen und als BR wenns nen 30er sein soll für Techno dann geschlossen wenns nen 30 für HipHop sein soll dann in BR...


Steht der EBX 30er dem ES 30er denn in Präzision und Knackigkeit nach?
dacown
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 14. Jan 2007, 19:51
Also ich habe schon 2 HS 250 und wollte mir jetzt noch einen HS 300 kaufen.
Ist es sinnvoll 25 und einen 30cm sub in einem gehäuse zu verbauen? oder soll ich mir lieber noch einen 250 kaufen, weil ich gehört habe das die sich stören könnten weil der 30er träger ist als die 25!
Ich wollte die alle parallel an einen monoblock hängen der 1 ohm stabil ist weil ich ja auf 1,34 ohm komme. würde der druck sich durch den 30 erhöhen oder stört er die anderen und ich muss mir doch einen 25er kaufen?
Die HS 250 die ich habe laufen schon in einem gg auch in 28l brauch der 30 nicht ein größeres gehäuse oder ist das für die 25er zu groß?

gruß rene
Mathias83
Schaut ab und zu mal vorbei
#50 erstellt: 05. Apr 2007, 22:08
Hab auch vor mir den ES 300 zu holen und dazu ein geschlossenes Gehäuse. Soll ich ein Gehäuse mit 30l oder mit 35l nehmen ?
caveman666
Inventar
#51 erstellt: 05. Apr 2007, 22:13
In den meisten Autos kommt man mit knapp 28Litern super zurecht -> kannst ja mal 35 bauen und dann testen, wies am "Besten" rüber kommt bei dir im Auto an deiner Stufe und bei deiner Musik...

Gruß,
Andy.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Xion 12" Bassreflex VS geschlossen
Klangpurist am 25.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.07.2014  –  24 Beiträge
Atomic Apocalypse 12D2 in 33 liter geschlossen
Oli84 am 22.02.2006  –  Letzte Antwort am 26.04.2010  –  15 Beiträge
jl 12w6v2 gegen hertz mille ml 3000
goelgater am 22.02.2008  –  Letzte Antwort am 17.10.2008  –  8 Beiträge
Hertz HXS 300D
Spirit_of_blue-silver am 31.05.2007  –  Letzte Antwort am 25.06.2013  –  11 Beiträge
Hertz Space 6K25 + 2x2 Space6
Sascha1981 am 26.01.2005  –  Letzte Antwort am 30.10.2005  –  11 Beiträge
Hertz Mille ML 2500/3000
interest am 27.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.07.2009  –  18 Beiträge
Raveland AXX 1212 vs. Hertz ES-300
Zeto16 am 22.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.06.2007  –  27 Beiträge
Meine Anlage mit Pics! Hertz/µ-Dimension
IneedzeM0n3Y am 04.05.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2007  –  16 Beiträge
Alpine 9855 R , Hertz HSK 165.3, Audison LRX 2.500,
MaxdogX am 01.05.2006  –  Letzte Antwort am 09.08.2009  –  6 Beiträge
Rockford Fosgate RFR 3110
Deesazta am 02.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  10 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder913.785 ( Heute: 15 )
  • Neuestes MitgliedJosefK9500
  • Gesamtzahl an Themen1.526.823
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.050.837

Hersteller in diesem Thread Widget schließen