Atomic Apocalypse 12D2 in 33 liter geschlossen

+A -A
Autor
Beitrag
Oli84
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 22. Feb 2006, 23:43
Servus!
Also vorweg, Setup ist folgendes:

Atomic Apocalypse 12D2 an einer Audison LRx 1.400.Das ganze läuft gebrückt an 1Ohm wo die Audison lockere 900Watt an 12,8V ausspuckt.

Mit der Idee zum geschlossenen kam ich eigentlich durch Neugierde da schon viele Fragen aufgekommen sind wie denn der AP allgemein im geschlossenen Gehäuse spielt und so galt es heute diese Frage zu beantworten und mir ein passendes Gehäuse nach WinISD zu basteln.
Heraus kamen 33liter mit einer für mich akzeptablen Kurve und keinen großen Abfällen im Frequenzgang.

Die Eigenschaften des AP sind im BR (bei mir bei 65L org. Gehäuse von Atomic) recht einfach zu beschreiben:
-brutal
-tief, schnell aber bei manchen Stücken hat er seine Mühe
-ziemlich körperbasslastig selbst an 900rms

Und nun die Eigenschaften im geschlossenen (verbaut wurde das ganze Invers), welche mich doch sehr erstaunten

-kommt FAST so tief runter wie im BR
-obenrum hat er um einiges zugelegt
-prügelt echt nicht schlecht und er kommt jetzt zum Teil selbst bei härteren Stücken á la Speedcore & Metalcore mit!


Fazit: Wer nicht allzu tiefbasslastige Musik hört und trotzdem nicht den nötigen Tiefgang vermissen möchte aber klanglich gegenüber dem BR große Fortschritte machen will der sollte seinen AP (sofern vorhanden) mal in 30-35 litern geschlossen ausprobieren!


Mit freundlichen Grüßen
bassgott
Inventar
#2 erstellt: 22. Feb 2006, 23:53
schöner tip.
hast du schonmal versucht, das br-gehäuse etwas zu verkleinern?
mir erscheint 65l doch sehr groß, würde mal 50l ausprobieren.
kannst dich ja auch erstmal durch paar sandbeutel rantesten.
Oli84
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 23. Feb 2006, 09:09

bassgott schrieb:
schöner tip.
hast du schonmal versucht, das br-gehäuse etwas zu verkleinern?
mir erscheint 65l doch sehr groß, würde mal 50l ausprobieren.
kannst dich ja auch erstmal durch paar sandbeutel rantesten.



Hab ich schon getestet (mit diesen Styroporverschnitten, hatte auch ein Forummitglied mal verbaut) und wird irgendwie dröhnig wenn man im BR mit der Literzahl runtergeht (mein persönlicher Eindruck)!

Bilder stell ich mal heut mittag rein!

MfG
sLashi
Stammgast
#4 erstellt: 23. Feb 2006, 17:04
hi. also viel weiter runter sollte man in einem br gehäuse auch nicht gehen.
meine beiden qts teilen sich auch ein volumen von ca. 120 liter zu zweit..

also 66liter für den apx ist schon ok.

mfg jonas
Oli84
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 24. Feb 2006, 15:35
Und er nimmt es einem auch nicht übel wenn man ihm bissel mehr spendiert...

/Update: Bilder vom Bau & Einbau folgen morgen
MD81
Inventar
#6 erstellt: 02. Mrz 2006, 03:21
Möchte jetzt keinen extra Testbericht schreiben, aber habe selber einen Atomic Manhattan 12S4 in 28 Liter geschlossen.

BR? Da frag ich mich echt wozu? Frontsystem ist ein sehr pegelstarkes System von Hertz (Space 6) und der Woofer kommt an ca. 500 Watt locker mit.

Kann auch nur allen empfehlen mal ein geschlossenes Gehäuse zu testen. Der Bass fügt sich perfekt ins Klangbild ein, spielt wuchtiger (mehr auf den Körper) und es spart Platz + Gewicht. Eigentlich nur Vorteile, wenn man nicht gerade mit +20db Bassüberschuss durch die Gegend fahren will.

Man muss ein Chassis nicht immer voll ausreizen.


[Beitrag von MD81 am 02. Mrz 2006, 03:21 bearbeitet]
Oli84
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 02. Mrz 2006, 15:54
Ist bei dem AP nicht anders, er spielt wuchtiger und in manchen laaaaaaangen Basspassagen merkt man ihn doch schon mehr in der Brust
sLashi
Stammgast
#8 erstellt: 03. Mrz 2006, 01:23
arghs...ihr macht mich total wuschig...
ich glaub ich spendier meinen beiden qts. auch nene geschlossenes gehäuse...
hab nur angst, dass ich kein druck mehr in den innenraum bekomme, da ich eine limosine fahre (also kr vom innenraum abgetrennt...

wisst ihr was darüber, wie es sich da mit dem durck verhällt?

mfg jonas
Alex_DeLarge
Stammgast
#9 erstellt: 03. Mrz 2006, 02:23

MD81 schrieb:
Möchte jetzt keinen extra Testbericht schreiben, aber habe selber einen Atomic Manhattan 12S4 in 28 Liter geschlossen.

BR? Da frag ich mich echt wozu? Frontsystem ist ein sehr pegelstarkes System von Hertz (Space 6) und der Woofer kommt an ca. 500 Watt locker mit.

Ich habe den Manhattan im geschlossenen Gehäuse gehört. War mir viel zu wenig Druck, also im BR angehört --> passt.
MD81
Inventar
#10 erstellt: 03. Mrz 2006, 03:25

Alex_DeLarge schrieb:

MD81 schrieb:
Möchte jetzt keinen extra Testbericht schreiben, aber habe selber einen Atomic Manhattan 12S4 in 28 Liter geschlossen.

BR? Da frag ich mich echt wozu? Frontsystem ist ein sehr pegelstarkes System von Hertz (Space 6) und der Woofer kommt an ca. 500 Watt locker mit.

Ich habe den Manhattan im geschlossenen Gehäuse gehört. War mir viel zu wenig Druck, also im BR angehört --> passt. ;)

Wundert mich. Denn der Golf3 ist vom Innenraum ähnlich wie mein Auto (Ford Puma). Also ich finds geschlossen super. Mehr muss garnicht sein.
morphii
Inventar
#11 erstellt: 03. Mrz 2006, 14:09
Jeder empfindet halt Klang, Druck und Pegel anders
Vielleicht lass ich meinen AP15 auch mal geschlossen spielen... weiß jemand wieviel Liter der da braucht?
bassgott
Inventar
#12 erstellt: 03. Mrz 2006, 14:52
verschließe für einen groben anhaltspunkt doch mal die reflexöffnung.
Oli84
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 03. Mrz 2006, 17:10
Genau und dann entweder ein neues Gehäuse bauen oder bei dem alten mit Styrolux-Platten langsam auffüllen bis es dann halt passt
Alex_DeLarge
Stammgast
#14 erstellt: 03. Mrz 2006, 21:03

MD81 schrieb:
Wundert mich. Denn der Golf3 ist vom Innenraum ähnlich wie mein Auto (Ford Puma). Also ich finds geschlossen super. Mehr muss garnicht sein. :)

Der Klang war im geschlossenen 1a, keine Frage. Er hat auch etwas mehr Pegel als mein Hifonics ZS-10BP gebracht, aber ich wollte einfach mehr. Es kommt ja auch immer auf die Musikrichtung an. Und bei Schandmaul, In Extremo, Equilibrium usw. hat mir der Manhattan im BR einfach den Kopf verdreht.
Bassini
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 26. Apr 2010, 20:28
hat das auch schonmal wer mit dem quantum 12D2 probiert?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungsbericht Atomic Manhattan 15
Alekz am 04.03.2007  –  Letzte Antwort am 28.03.2007  –  47 Beiträge
2x Atomic MA12S4 an Monoblock
Nobody's_Perfect am 02.04.2005  –  Letzte Antwort am 15.05.2005  –  4 Beiträge
2x Atomic QT12D1 an Ext2000
Polosex_en am 23.09.2005  –  Letzte Antwort am 23.09.2005  –  3 Beiträge
Atomic Energy 12" EN12S4
FallenAngel am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 25.09.2012  –  358 Beiträge
Hertz ES300 in 28l geschlossen!
neubicolt am 25.06.2006  –  Letzte Antwort am 23.07.2008  –  75 Beiträge
Xion 12" Bassreflex VS geschlossen
Klangpurist am 25.10.2004  –  Letzte Antwort am 05.07.2014  –  24 Beiträge
Xion 15 in 80 Liter Reflex
tranier am 05.02.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  51 Beiträge
Rockford Fosgate RFR 3110
Deesazta am 02.12.2004  –  Letzte Antwort am 02.12.2004  –  10 Beiträge
SPL Dynamics S7006 vs. Eton PA 2802 und 1054
blueXtreme am 21.08.2006  –  Letzte Antwort am 29.09.2006  –  189 Beiträge
jl 12w6v2 gegen hertz mille ml 3000
goelgater am 22.02.2008  –  Letzte Antwort am 17.10.2008  –  8 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.967 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitgliedcartastrophy
  • Gesamtzahl an Themen1.529.084
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.095.955

Hersteller in diesem Thread Widget schließen