Helix Endstufen: HXA400MKII/20x Alpine MRV-F307 Rainbow SLX 265 mit Bildern

+A -A
Autor
Beitrag
toshi187
Stammgast
#1 erstellt: 25. Mrz 2005, 12:35
Mein 100. Beitrag soll heute ein Einsteifer-Erfahrungsbericht sein, der anderen Einsteigern Mut machen kann, selbst zu versuchen, sich die CarHifi-Komponenten ins Auto zu bauen.


Vielleicht mal zuerst wie alles bei mir mit Car-Hifi angefangen hat: Natürlich mit dem Autokauf. Es handelt sich um einen Polo Bj’99. Als ich ihn vor ein 2 Monaten kaufte hatte er noch das Orginal-Abschaum VW-beta-Radio drin. Dazu das Orginal VW-2-Wegesystem, also Hochtöner im Armaturenbrett und 16er Tiefmitteltöner in den Türen.

Als Student bin ich geldmäßig natürlich schon ein bisschen eingeschränkt; deshalb und auch weil ich mich nie so besonders für HiFi-Equipment interessiert hatte, hab ich von vornherein gesagt: Du baust dir in deinen Polo nix ein, auch das beta-Radio wollt ich drin lassen.

Dann hab ich aus Neugier doch mal geschaut, was für LS so in den Türen und Armaturenbrett stecken. Dann hab ich mal bei Amazon nach LS geschaut. Die hatten dann hübsche 16er Coaxial-LS mit 5Sternen in der Kundenrezension und ich dachte naja neue LS kannst du dir ja gönnen. Dann bin ich mal ins Forum (das Hifi-Forum kannte ich schon vorher aus dem TV-Bereich) und dort wurde mir natürlich von den Sony abgeraten und zu Sinuslive 16i oder Helix 62 blue geraten. Ich hab mich dann immermehr in die Materie reingelesen und hab es dann sogar mir eurer Hilfe fertig gebracht meine HU selbst einzubauen. Ein Kenwood Radio PS9080R. Es gehörte meinem Vater. der es vor 4 Jahren für ca.1000DM gekauft hatte. In der autohifi war es damals in „absoluten Spitzenklasse“ und von allen getesteten HUs glaub ich unter den Top5. Ich hatte allen Ernstes schon vorgehabt, dass in der Werkstatt machen zu lassen. Unglaublich jetzt im Nachhinein, wo ich das Ding schon mindestens 10mal in den letzten Wochen aus und wieder eingebaut hatte.

Jedenfalls hat sich der Klang dadurch (immer noch die VW-LS) drin schon merklich verbessert, war aber noch weit davon entfernt gut zu sein (Null Bass, nerviger Klang).

Zu erwähnen wäre hier noch, dass mir mein Vater neben dem Kenwood-Radio auch noch eine Alpine MRV-F307 4-Kanal Endstufe vermacht hat. Auch die ist so 4 Jahre alt, hat 4 x 50Watt Rms und sieht ganz schick aus. Wobei mir von vorherein klar war, dass das Ding nicht in mein Auto kommt, da ich mir zu dem Zeitpunkt überhaupt nicht vorstellen konnte, dass Teil selbst einzubauen, da ich mich bis dato überhaupt nicht mit Hifi-Zeugs bzw.Auto-Elektrik auskannte.

http://www.caulerpa.de/inspa/Alpine Mrv.jpg




Ich hab mich dann dafür entschieden etwas mehr als 50 Euro für das FS auszugeben. Es sollte dann, dass hier so oft in seiner Klasse gelobte Rainbow 265 deluxe für 119 Euro werden. Ich wollte es ans Radio anschließen.






Ich hab mich dann immer weiter hier reingelesen und mir dann doch –nun mit dem nötigen Wissen ausgestattet- zugetraut die Endstufe gleich mit einzubauen.

Nachdem ich die Türen gedämmt hatte gings ans Kabel verlegen, was –wie fast alles, was man zum ersten Mal macht- ein ziemlicher Akt war. Das lag auch an den Temperaturen um den Gefrierpunkt, die im Februar herrschten. Naja die Stripen waren gezogen, die Türen gedämmt und die Rainbows eingebaut: TMT in die Orginal-Plätze in der Tür und die HT ebenfalls in die Orginal-Plätze im Armaturenbrett.

Die Alpine-Endstufe war dann auch schnell an die Rücksitzbank montiert. Und dann ging es an den Soundcheck. Man war ich gespannt: Zum ersten Mal so was gemacht, überhaupt nicht sicher, ob überhaupt was läuft. Aber es hat dann alles sofort ohne Probs funktioniert.

Zum Klang: Ich habe außer den Rainbows vorher kein anderes gescheites FS gehört, deshalb ist meine Beurteilung natürlich etwas eingeschränkt. Jedenfalls taten sich dann schon Welten zwischen vorher Orginal-LS und jetzt Rainbows an Alpine-Endstufe auf. Endlich hatte ich Bass. Der Bass der Rainbows würde ich als knackig, trocken bezeichnen. Mein Vater hat jetzt in seiner C-Klasse das Soundpaket von Mercedes drin. Das war auch nicht billig und macht schon ordentlich Druck, die 16er TMT bringen auch einen lauteren Bass als die Rainbows. Aber: Der Bass von denen ist sowas von unpräzise, laut ja, aber dröhnig und ohne irgendwas, dass einen mitreißt bei schnellen Beats. Die Hochtöner der Rainbows kamen mir von Anfang an etwas vorlaut vor. Ich hab sie aber –nach wievor- im Armaturenbrett und das ist ja was man so hört nicht unbedingt der beste Einbauort. Das heißt jetzt aber nicht, dass sie unangenehm schrill wären. Am Radio hab ich sie mit -2 etwas in den Höhen dedämpft, dann war das OK. Die Alpine ließ ich übrigends gebrückt (2 x 120W) auf die Rainbows los. Die 50W sind meiner Meinung nach zu wenig für die Rainbows 265. Begründung: Zuerst mal muss man an der Endstufe den Gain-Regler voll aufdrehen, und dann verzehren sie LS schon sehr früh. Also ich würd sagen, 50W gehen schon, aber wenn man gerne laut hört und sich nicht gleich an der Grenze zum Verzerren der LS befinden möchte, der sollte den Rainbows mehr als 50W geben. Die autohif empfielt übrigends auch 60-90W. Möglicherweise nicht ohne Grund so viel.

An 120W hatte ich dann aber enorme Leistungsreserven und fuhr so ca. 2 Wochen rum, ehe ich mir –schon längst vom Car-Hifi-Virus befallen- kurzerhand mal eine neue Endstufe bei e-bay ersteigerte. Eine Helix HXA 20x (2 x 55W oder 1 x 170W). Ich glaub ich wusste selbst nicht so genau, warum ich sie ersteigert hatte, ich glaube ich wollte sie für den Sub nehmen, den ich mir irgendwann mal kaufen wollte. Jedenfalls hatte ich das Ding dann zu Hause liegen und wollte es natürlich gleich mal anschließen. Hab ich dann auch gemacht: Alpine raus – Helix rein. Erster Eindruck: Wow hat die coole Lichter unter der Plexiglasscheibe.






Dann gefahren: Und irgendwann dachte ich irgendwie hört sich das Lied –es lief grad „Rhythm is a dancer“ von Snap- anders an als sonst. Ich hab dann genauer aufgepasst und mir fiel auf warum: Mit der Helix höre ich Sachen im Lied, die ich vorher nicht gehört hatte, da sie die Alpine schlichtweg verschweigt/übergeht. Die Helix hat mich klangmäßig voll überzeugt. Sehr gut auflösend, besserer, weil dynamischerer Bass als die Alpine. Einziges Problem der Helix: zu wenig Leistung: mit ihren 55W verzerrten die LS zu früh. Ich hör zwar nicht extrem laut, so dass ich einen Ohrenschaden krieg, aber die Helix war bei normal-lauter Musik schon an der Grenze und das wollte ich nicht, dass sie immer am Limit läuft.

Also Helix wieder raus. Ich wollte aber unbedingt den Klang der Helix wieder haben. Also hab ich für 250Euro eine neue Helix HXA 400 MKII erstanden. Die hat ja bekanntermaßen auch nicht so die Überleistung (4x70W oder 2 x ca.170W lt.autohifi).






Mir persönlich ist die Optik von Geräten schon wichtig, und da kommt es mir auch grad gelegen, dass die Helix ihr Innenleben nicht verbirgt, sondern ständig –geschützt durch die Plexiglasscheibe- zeigt. Auch die vielen bunten LEDs, die im Betrieb leuchten gefallen mir. Aber nun zum Klang: Der ist genauso wie ich ihn vorher bei der kleineren HXA 20x gehört hatte. Im Vergleich zur Alpine sehr gut auflösend, man hört einfach mehr Details in den Liedern. Außerdem merkt man die Mehrleistung zur HXA 20x. D.h. die 70W reichen mir nun vollkommen auf den Rainbows. Viele beschweren sich ja, dass ihnen die HXA zu hell/aufdringlich im Hochtonbereich sind; ich muss sagen, im Vergleich zur Alpine sind sie eher eine Note sanfter.

Aber wie vorhin bereits erwähnt waren mir die HT von Anfang an ein bisschen zu vorlaut. Deshalb hab ich dann mal den Tip in der Betriebsanleitung der LS ausprobiert, wonach man die Hochtöner ein bisschen dämpft, indem man sie verpolt an der Frequenzweiche anschließt. So fahr ich jetzt auch rum, da es wirklich was gebracht hat: Die Hochtöner passen jetzt gut ins Gesamtklangbild und treten nicht mehr hervor, wie es vorher war.

Das heißt alles in allem war ich nun schon sehr zufrieden. Aber es fehlte mir noch so ein bisschen der Raumklang und vor allem der Bass. Also musste ein Subwoofer her, für den ich ja auch noch 2 Kanäle an der Helix frei hatte.

Auch hier sollte es einer von Rainbow sein. Ich hab mich dann für den Einsteiger-Bassreflexgehäusesubwoofer Rainbow Hurricane 1.12 entschieden, der als Chassis den Rainbow SLC 300 E hat.

Nachdem der Sub dann endlich dar war (ich hatte Glück noch einen zu dem Preis bekommen zu haben, da Rainbow ab März wohl ein anderes Chassis in den Hurricane einbaut), war die Box schnell im Kofferraum angeschlossen und konnte ausprobiert werden.

Zum Klang des Subs mag ich jetzt auch gar nicht so viel sagen, da das mein aller erster richtiger Sub ist und ich somit praktisch überhaupt keine Vergleichsmöglichkeit habe um den Klang meines Rainbow-Subs (an der Helix) im Verhältnis zu anderen Subs einschätzen zu können.
Was ich aber sagen kann ist, dass ich zufrieden bin mit dem Sub. Auch insgesamt bin ich nun mit meiner Anlage im Auto (vermutlich nur vorerst) zufrieden, da der Sub so ne Art Raumklang brachte. Ohne Sub dachte ich: Das FS klingt schon gut, aber die Musik kommt irgendwie nur von ganz vorne. Jetzt mit Sub kommt die Musik immer noch von vorne, aber es klingt halt einfach besser. Die 170W der Helix reichen denk ich erstmal aus. Am Radio hab ich so ein Pegeleinsteller für den Sub. Der geht von -15 bis +15. Und ich denke höher als +3 wird ich den nicht einstellen, da der Sub sonst einfach zu laut wird. Achja: Seit ich den Sub an der Helix hab wird selbige –wenn man laut hört- gut warm.







Mein Fazit: Ich bin froh, dass es dieses Forum gibt. Denn ohne Eure Hilfe hätte ich das alles gar nicht hinbekommen bzw. hätte es natürlich auch gar nicht erst versucht. Im Nachhinein kann ich sagen, dass die ganze Einbauerei von Kabel, LS, Endstufe etc. an sich überhaupt nicht schwer ist (sofern man sich die nötigen Infos hier aus dem Forum zusammengetragen hat), aber es kostet halt (v.a. wenn man es das erste Mal macht) viel Zeit, oft auch Nerven (Stichwort: Verkleidungen im Auto oder Kabel irgendwo durchwurschteln) und ist ein nicht unerheblicher Aufwand, den es aber lohnt einzugehen, wenn man nachher mit einem guten Klang belohnt wird und man gleichzeitig noch viel Geld gespart hat, weil man es selber gemacht hat.


[Beitrag von toshi187 am 25. Mrz 2005, 22:32 bearbeitet]
Integra99
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 25. Mrz 2005, 17:20
hi die Helix HXA 28x habe bei mir auch nur ich find sie sehr gut. leistung hat doch bissien uwenig aber für Einsteiger reict es alle mal so wie für mich
KingTorten
Stammgast
#3 erstellt: 26. Mrz 2005, 12:23
Klasse Super Bericht! Schön geschrieben, macht laune auf mehr, oder? Werde mich wohl auch noch dieses WE mal ran setzen und ein Bericht über das Helix HXS 236P schreiben!
IneedzeM0n3Y
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 28. Mrz 2005, 16:39
ein wirklich gut zu lesender bericht
MEHR !
vitara_cabrio_96
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Mrz 2005, 10:24
oh mann, ich liebe dieses forum jetzt schon!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rainbow SLX 265 Deluxe
Borni am 14.12.2004  –  Letzte Antwort am 12.12.2008  –  50 Beiträge
Rainbow SLX-265
Jagger192 am 24.02.2005  –  Letzte Antwort am 19.03.2005  –  4 Beiträge
Alpine V12 MRV-1000
muthchen am 09.07.2009  –  Letzte Antwort am 19.08.2009  –  3 Beiträge
Kleiner ERfahrungsbericht Rainbow SLX 265 deluxe + Xetec 240.4
ct-78 am 14.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  18 Beiträge
Hifi System: Rainbow SLX 265 Deluxe, Rockford Fosgate P2502, Alpine CDR-9845
Simius am 30.08.2005  –  Letzte Antwort am 25.05.2009  –  18 Beiträge
Rainbow Germanium CS 265.25
evert am 12.07.2005  –  Letzte Antwort am 08.10.2010  –  73 Beiträge
Woofer-/Endstufenkombination: SPL Dynamics Pro 10D2 und ESX Vision 600.2
Simius am 27.05.2006  –  Letzte Antwort am 27.05.2006  –  4 Beiträge
Erfahrungen mit Genesis Endstufen
kadiraga am 04.01.2008  –  Letzte Antwort am 06.01.2008  –  25 Beiträge
Alpine SWR 1242 D
markusxxx am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2009  –  26 Beiträge
VW Golf VII 7 Variant / Audison bit ten d, Alpine MRV-F300, Hertz DBA 200.3 / Carhifi Point
cuto8 am 28.02.2015  –  Letzte Antwort am 28.02.2015  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.479 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedchristiande
  • Gesamtzahl an Themen1.404.579
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.748.321

Hersteller in diesem Thread Widget schließen