Rainbow SLX 265 Deluxe

+A -A
Autor
Beitrag
Borni
Stammgast
#1 erstellt: 14. Dez 2004, 19:12
Hi, also ich hab seit einiger Zeit dieses FS drin und möchte heir jetz mal schreiben, was ich so für Erfahrungen mit ihm gemacht habe.
Also vorab, mir gefällt das System sehr gut, weil die HTs nicht zu schrill und aufdringlich sind, aber auch nicht zu zurückhaltend, dass man kaum was versteht ohne richtig aufzudrehen.
Den Mitteltonbereich würde ich als ausgewogen und detailfreudig interpretieren. Was vllt einigen fehlen könnte, sind die Pegel, da es in diesem Bereich sehr zurückhaltend ist, aber wenn man wie ich einen Woofer im Kofferraum hat, kommt es beim FS meiner Meinung nach nicht mehr sehr auf Pegel an.
Ansonsten kann ich nur sagen, dass ich es jedem empfehlen würde, der ein Allround-FS für 100 € sucht.

Gruß Borni
bretty
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Dez 2004, 19:21
thx Borni

also ich habs ja auch schon öfters verbaut und ich muss dem Borni vollstens zustimmen auser man verbaut die 16er in ein ca 5-6l gehäuse dann können die auch ordentlich kicken .

Würde dieses FS vor allem leuten empfehlen die allround hören und/oder Metall Rock, denn da kommt der HT net schrill rüber aber vermittelt eine super Bühne und spielt das was er soll

Ich selbst habe noch kein system gefunden das für den gleichen preis diesen Klang bietet und ich meine KLANG und net pegel

In Verbindung mit nem Sub kann man einen sehr guten klang ins auto bringen und das für Low Bugdet

Allerdings sei denen gesagt die fragen "kann ich die auch ans radio direkt anschliesen?" Ja kann man aber mit amp (ca50-80wrms) macht das System um ein vielfaches mehr spaß

hoffe ihr könnt damit was anfangen

bretty
MX_Passi
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 16. Dez 2004, 02:44
Also ich finde der pegel geht auch, habs an 65W rms und bei 80hz abgetrennt. Geiler klang pegel in Ordnung

Gruß Passi
Corolla_1991
Inventar
#4 erstellt: 17. Dez 2004, 23:43
Hi,

haben gerade beim Borni im Auto mal getestet was die Rainbows an einer Genesis Stereo 60 können.
Ich bin ja immer ziemlich kritisch (Matzestyle du weisst das mit am besten )
Also viel Leistung brauchen sie nicht.
Ich persönliche finde nur den Hochton zu laut auch wenn er auf der niedrigsten Stufe bei der Weiche eingestellt ist. Der Mitteltonbereich kommt etwas zu kurz, etwas zu leise in Relation zum Hochton, kommt desshalb sehr zurückhaltend rüber. Den Bass finde ich knackig und präzise, Pegel ist auch nicht von schlechten Eltern und das "nur" an der kleinen Genesis.

Wenn man die HTs mit Spannungsteiler absenkt oder per Equalizer, den Mittelton noch etwas verstärkt per Equalizer dann denke ich würde das System nochmal eine ganze Klasse besser klingen, würde ich auf jedenfall ausprobieren.

Mfg
Christopher
Klangpurist
Inventar
#5 erstellt: 19. Dez 2004, 00:25
Das ist nunmal das Problem wenn man die Weiche nicht Praxisnah bestückt sondern so, dass es gut klingt wenn das System in der Wand verbaut ist. Leider sind HT und TMT im Auto aber meistens weit auseinander, wodurch dann der besagte Mitteneinbruch und zu lauter Hochton kommt. Die Leute bei Dynaudio oder Micro Precision, auch bei Andrian Audio Handhaben das anders: Da wird die Weiche so bestückt dass es gut klingt wenns im Auto eingebaut ist, nicht in der Wand...
Sophos
Stammgast
#6 erstellt: 18. Jan 2005, 21:07
Meine Erfahrung mit dem System ....
wirklich Deluxe, bereuhe keinen einzigen Cent den ich das System gesteckt hab; der Einbau in die Türen und Kabel verlegen usw. war zwar ein riesiger Aufwand - aber hat sich voll und ganz gelohnt. Zu dem Klang; voralledingen die Stimmen bei Musik kommen sagenhaft rüber, Bass usw. ist für ein 16ner System auch schon gut. Zum Vergleich kenn ich bisher nur ein Magnat Frontsystem, die Standart tröten & das Helix Blue 52 Mk2.
Papa_Bär
Inventar
#7 erstellt: 20. Jan 2005, 00:49
@Klangpurist
Die Weichen werden praxisnah bestückt bei Rainbow....das sollte normalerweise schon so ziemlich passen....aber auch jedes Auto ist anders.Aber die tun schon einiges in dieser Hinsicht.
P.S.:Is gut möglich,dass ich oder en Kumpel eure Weichen zusammengelötet haben für das Sys....also net schimpfen..

MfG cvhMussFord
Klangpurist
Inventar
#8 erstellt: 20. Jan 2005, 01:15
na denn weiß ich ja was ich MICHT kaufe (scherz)
McPot
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 20. Jan 2005, 01:29
hab grad die türen um meine slx 230 deluxe gedämmt

also ist echt der hammer was die kleinen 13 da an bass raushauen. ich hab noch nicht einmal ne stufe davor und kann mein alpine nur bis 14 aufdrehen ohne das die ins clipping geraten aber wie gesagt schon sehr geil.

man muss allerdings (wie oben schon erwähnt) die tweeter am equalizer runter drehen und den mitteltonbereich hoch sonst quietsch es doch sehr unangenehm. kann daher, als einziger wehmutstropfen, die voreingestellten equalizer einstellungen für elektonic und hip-hop nicht nutzen.

sonst super system
Klangpurist
Inventar
#10 erstellt: 20. Jan 2005, 17:05
Wasn das für ne HU?
McPot
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 21. Jan 2005, 20:13
also fals du meine hu meinst is nen alpine 9831r
MX_Passi
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Jan 2005, 01:35
Hi!
Hab in der der Anleitung der SLX 265 Deluxe gelesen, dass man die Polung der HT switchen soll, wenn HT und TMT weit von einander entfernt spielen.Hilft das?Kann ich mir wegen dem Wechselstrom kaum vorstellen. Vielleicht sind sie ja dann nicht mehr so schrill.Hat da schon jemand erfahrungen mit gemacht?Ich werds mal probieren...

Grüße Passi
Klangpurist
Inventar
#13 erstellt: 28. Jan 2005, 01:59
Naja, Lautsprechersysteme werden nur bei wenigen Herstellern Praxisnah abgestimmt, vor allem die Weichen. Also dadurch dass bei Massenware die Lautsprecher und ihre Weichen in einer Wand (also nahezu gleiche entfernung zum Hörer) abgestimmt werden ergeben sich natürlich Unterschiede zur Tatsächlichen Praxis im Fahrzeug. Das Heißt im Auto sitzt der HT näher am Fahrer, er ist also am Ohr des Fahrers lauter, oder besser gesagt ist der TMT leiser, weil er im Fußraum sitzt. Durch eine verpolung kann man den Pegel eines Hochtöners etwas absenken, also entschärfen. Deshalb erfolgt der Tipp der verpolung in der Anleitung, weil er dadurch etwas leiser wird.
Andreas1968
Inventar
#14 erstellt: 28. Jan 2005, 13:26
@ klangpurist: so kann man das nicht darstellen. eine verpolung senkt den hochtonpegel nicht zwangläufig ab. dies kann der fall sein, aber das genaue gegenteil wenn man pech hat auch.
hintergrund: ein verpolen des hochtöners dreht die phasenlage in bezug zum mitteltöner um 180°. eine gleiche phasenlage von mitteltöner und hochtöner hat den maximalen pegel zur folge, da sich die schwingungen in diesem fall ergänzen (übrigens immer in bezug auf dem bereich der übergangsfrequenzen von ht und tmt!!!) spielten die tmt´s und ht bei normaler polung, bedingt durch die unterschiedlichen entfernungen zum abhörort nun zufällig gegenphasig, und ich verpole nun die ht, wird sich der ht pegel also sogar noch verstärken (wie gesagt, bezogen auf die übergangsfrequenzen, bei einen "normalen" 2 wege-system also der bereich um 3,5khz).

ein weiterer effekt besteht aber auch im pegelverhalten der hochtöner zueinander. ein umpolen nur einer seite kann durchaus die folge habe, das sich der hochtöner wesentlich angenehnmer anhört, eben aufgrund der unterschiedlichen entfernungen auch des linken und rechten hochtöners zueinander und der damit einhergehenden phasenverschiebungen.
um es mal kurz auf den punkt zu bringen:
man sollte folgende beispiele ausprobieren, falls der hochtöner unangenehm spielt
1. beide hochtöner verpolen (wenn man also im übergangsbereich von tmt und ht ein problem hat, wenn der bereich ab 5 khz ein problem darstellt wird dies keine verbesserung bewirken!)
2. nur den linken oder den rechten hochtöner verpolen (bringt im regelfall die besten ergebnisse bezogen auf ein stimmiges hochtonverhalten)
3. komplette linke oder rechte seite verpolen (meine favorisierte version, da damit auch gleich die fokussierung im mittelton/grundtonbereich optimiert wird)

ist mit etwas arbeit verbunden, aber es ergibt sich oftmals ein nicht zu vernachlässigender klangvorteil durch solche maßnahmen, und kosten tut´s auch nichts.

ich habe beste erfahrungen mit dem verpolen der kompletten linken lautsprecherseite gemacht (probeweise auch nur den linken hochtöner). dies hat im regelfall eine deutlich bessere bühnenabbildung zur folge, das klaggeschehen stellt sich deutlich fokussierter dar.
Klangpurist
Inventar
#15 erstellt: 28. Jan 2005, 15:27
Hast ja recht, man kann es natürlich auch Ellenlang runterbeten aber in 95% aller Fälle senkt sich beim verpolen der Pegel gelle?

find ich aber gut dass du das mal Haarklein erläutert hast, für unwissende wie mich
MX_Passi
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 02. Feb 2005, 22:03
Danke für die Beschreibung!

Ich hab mir die Rainbows mal beim Kollegen angehört.
Ergebniss: Seine HT hamonieren voll mit den TMT bei richtiger polung.
Sein trick: Die HT sind nicht im Spiegeldreieck sondern direkt vorne an der
Windschutzscheibe. Genialer klang, muss man ehrlich sagen.
Ich glaub so mach ich es auch.

Gruß Passi
Klangpurist
Inventar
#17 erstellt: 02. Feb 2005, 22:17
Das Konzept haut nich hin, ist von Auto zu auto verschieden, da muss man Glück haben wenns auf Anhieb klappt.
Floribori
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 13. Feb 2005, 18:26
Hallo,
ich hab das FS jetzt endlich auch drin! Im Peugeot 206 und muss sagen, dass ich sowas von zufrieden damit bin!! Die TMT's sitzen ja Fahrzeugbedingt auf Oberschenkelhöhe und dadurch kicken die richtig gut einen aus der Hüfte ;-) Die Richtige Dämmung natürlich vorrausgesetzt!!!

Ich finde auch, dass die HT mit TMT's harmonieren, sie sind mal auf keinen Fall aufdringlich oder so...Hab sie am Spiegeldreieck befestigt...

Das einzige was mich jetzt noch stört ist mein Sub, der wird demnächst getauscht, aber sonst kann ich jedem nur empfehlen, das SLX 265 Deluxe zu kaufen, für den Preis bekommt man echt ein SahneSystem...

Gruß Flo
Joggler82
Stammgast
#19 erstellt: 14. Feb 2005, 00:36

Floribori schrieb:
Hallo,
ich hab das FS jetzt endlich auch drin! Im Peugeot 206 und muss sagen, dass ich sowas von zufrieden damit bin!! Die TMT's sitzen ja Fahrzeugbedingt auf Oberschenkelhöhe und dadurch kicken die richtig gut einen aus der Hüfte ;-) Die Richtige Dämmung natürlich vorrausgesetzt!!!

Ich finde auch, dass die HT mit TMT's harmonieren, sie sind mal auf keinen Fall aufdringlich oder so...Hab sie am Spiegeldreieck befestigt...

Das einzige was mich jetzt noch stört ist mein Sub, der wird demnächst getauscht, aber sonst kann ich jedem nur empfehlen, das SLX 265 Deluxe zu kaufen, für den Preis bekommt man echt ein SahneSystem...

Gruß Flo


habs bei floribori auch schon im auto hören dürfen,
wirklich klasse!!!!!

mfg
Floribori
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 15. Feb 2005, 19:55
Leider klingts jetzt nur noch halb, hab die Q22 verloren :-(
jetzt dauerts aber mit dem sub umso länger, da ich erst ne neue Endstufe brauch... :-(
]:->
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 24. Apr 2005, 19:26
HI,
ist die 265 Deluxe jetzt eine 13 er oder eine 16 er Compo?

Ich bräuchte eine 16 er, ist da dann die 265 zu empfehlen?

ciao

habe dazu noch dashier gefunden: http://www.testberic..._deluxe_p37392.html
das Testurteil 2,0 passt ja zu euren erfahrungen (verstehe nur nicht warum das dann nur 53 von 100 Punkten sind, hmmm...)
D@rk-Soul
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 24. Apr 2005, 21:03
Das 265er ist das 16er Kompo.

Nimm aber auf jeden Fall das 265 Deluxe (Deluxe-Zusatz), weil dessen Weichen hochwertiger sind.

Fahre selbst mit dem 265 Del. und bin zufrieden!


[Beitrag von D@rk-Soul am 24. Apr 2005, 22:36 bearbeitet]
MikeRayA6
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 02. Mai 2005, 00:47
Und die 16er Jackson Kompo nur 1 Punkt weniger ?
D@rk-Soul
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 02. Mai 2005, 10:06
Ich kanns mir nicht wirklich vorstellen.... und finde, dass man nicht zu viel auf die Zeitschriften geben sollte.


/Torsten
vincent767
Neuling
#25 erstellt: 09. Mai 2005, 15:34
Hallo in die Deluxe-Runde
Bei mir laufen die an der Helix HXA40X. Der erste TMT ist mir durchgeknallt. Aber ich sage mal...Produktionsfehler. Der Umtausch bei MEDIA Markt war ohne Probleme.
Sie hören sich wirklich klasse an. Wobei ich einem Beitrag hier zustimmen muss...ab und zu kommen die HT etwas zu stark rüber. Ich hatte aber nur die Möglichkeit, sie recht hoch, in die Türverkleidung zu verbauen.
Ansonsten - wirklich klasse
Viele Grüße
R.
D@rk-Soul
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 09. Mai 2005, 18:03
Die Helix ist halt sehr detailreich im HT.

Bislang hatte ich ein älteres Kenwood-CD-Radio, wo ich den Hochton zwar nicht nervig, aber ganz leicht übertrieben fand.

Am Wochenende habe ich dies durch ein Alpine 9827R ersetzt und der Hochton ist detailiert und präsent aber absolut gar nicht mehr übertrieben.

Der Klang ist durch die neue HU überhaut deutlich sauberer geworden; bin jetzt total begeistert.


Meine Endstufe ist eine ältere analoge 4-Kanal Emphaser (EA475). Die Leistung (Angabe 4*75W RMS @4Ohm, 0,1% Klirr, 13,8V) ist mehr als ausreichend. Das Gain ist nicht einmal zur Hälfte aufgedreht.
foradox
Stammgast
#27 erstellt: 26. Jun 2005, 01:52
Hat jemand die rainbows mal an nem clarion radio gehoert ?

Ist das nun ein Top System ? Warum hacken alle auf den HT rum ? sind die nix - oder nur für eure gehobenen ansprüche ?
D@rk-Soul
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 26. Jun 2005, 02:05
Seitdem ich mein Alpine 9827R habe, ist der Hochton wie er sein soll: Detailiert, aber keinesfalls aufdringlich.

Mit meinem alten Kenwood-CD-Radio (4-5 Jahre alt) war das nicht der Fall; da war der Hochton aufdringlicher aber weniger detailiert; die TMT auch weniger detailiert.

Das Ganze hängt an einer älteren Emphaser mit 4*75 W RMS (NP: 1000DM). Diese sollte klanglich okay sein.


Anfangs war ich vom Rainbow SLX 265 Del. nicht sooo begeistert, obwohl ich zuvor nur Serien-LS hatte.

Das neue Radio hats echt gebracht; mein Vater fährt oft mit dem Auto und erzählt mir immer noch hin und wieder wie toll sich das anhöre.


Bin wirklich zufrieden. Es gibt auch noch ein CSX 265 (ohne Deluxe-Kürzel... das gibt es beim CSX nciht; hat aber den gleichen HT und die gleichen Weichen wie das SLX Deluxe, nur einen TMT, der spaßiger abgestimmt ist, also wohl mehr kickt; dafür sei der SLX-TMT klanglich n Hauch besser. Dazw. brauchste dir aber keinen Kopf machen - die Unterschiede vom TMT sind wohl nicht sehr groß.)

Das Geld für die Differenz zum Helix Blue würde ich immer immer wieder investieren!!!

Ich habe im Januar auch zw. den beiden geschwankt.

Ich weiss aber nicht, wie die Carpowerstufen damit "klingen".

Die Wanted 4/320 (1 Klasse drüber) ist klanglich schon nicht so toll. (wenn die Autohifi, die sicherlich einige Werbung von Carpower/Monacor enthält, die klanglich mit 17 von 40 (? so in etwa) bewertet...

Das heißt aber nciht, dass der HT aufdringlich sein wird; eventuell sind weniger Details da? Keine Ahnung, ich kann nciht über eine Kombi sprechen, die ich nicht gehört habe.

ICh würde mir eine gut-klingende gebraucht Stufe hier ausm Forum oder von Ebay kaufen. Für 100 Euro bekommste sicherlich schon nen ordentlich 4-Kanäler (abegentlich immer ohne Garantie).


[Beitrag von D@rk-Soul am 26. Jun 2005, 02:16 bearbeitet]
peter_f.
Stammgast
#29 erstellt: 26. Jun 2005, 02:27
Also, ich hatte in meinem Polo Rainbow LS an ´ner Clarion HU (zuerst direkt an HU später mit ner HXA500). Problem dabei war - es war in ´nem 92er Polo - daß der HT fast direkt unter der Windschutzscheibe saß. Das hat dann natrülich ein paar etwas unangenehme Reflexionen verursacht. Die liesen sich aber mit dem entsprechenden Kabel kompensieren (Dietz 3mix). Gegen den HT von Clarion kann man eigentlich nix sagen. Sehr Detailreich. Aber auch etwas präsent. D.H. man sollte schon ´nen Amp haben, der´s im HT nicht gerade übertreibt. Man muß dabei aber auch erwähnen, daß der HT, immer unter der Voraussetzung, daß der Amp was wert ist, niemals aufdringlich wird.

In meinem Beetle jetzt, laufen sie (noch!!!) über das Werksradio (Gamma). Man merkt bei etwas gehobeneren Lautstärken, daß das Radio in Bereiche kommt, für die es nicht gedacht ist. Aber in der Summe der Eigenschaften ergibt selbst diese Kombination ein super Klang. Schöner HT (wenn man nicht zu weit aufdreht), natürliche Stimmwiedergabe und, dafür daß es am Werksradio ohne Amp hängt, sogar sowas wie Kickbass (in den entsprechenden Dimensionen natürlich).

Wenn sich jemand über den HT beschwert, sollte er einfach den Amp oder die HU wechseln. Dann war der Teil ´ne Fehlinvestition. Ich kann mich bei meinem Beetle jedenfalls nicht beschweren. Sollte sowas aber der Fall sein, ist der Amp einfach schlechter, als ein Werksradio
D@rk-Soul
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 26. Jun 2005, 02:35
Ja, bezügl. Amp und Radio sehe ich das auch so.

Meine HT habe ich in die optional verwendbaren, aber mitgelieferten, Pulte gesetzt. Diese positionierte ich auf den Kopf. Reflexionen mit der Scheibe gibts daher wohl nicht.

P.S.: Ich hab das bei www.s-clusive-caraudio.de gekauft; der Stephan gibt eine Tiefstpreisgarantie: Findest du es billiger, macht er den Preis und geht nochmals 5% drunter. Aber 100 Euro auch keine Versandkosten (meine ich zumindest). Habe es für 101,65 Euro inkl. Versand gekauft. Da kann man nciht meckern. Ich stehe in keiner Verbindung zu dem Shop, wollte abern nur mal kurz mitteilen, dass man es dort wohl ggf. sehr günstig bekommen kann.

Torsten
peinlich
Stammgast
#31 erstellt: 26. Jun 2005, 02:38

also ich habs ja auch schon öfters verbaut und ich muss dem Borni vollstens zustimmen auser man verbaut die 16er in ein ca 5-6l gehäuse dann können die auch ordentlich kicken


ich hab die rainbow auch verbaut und finde sie bisher sehr gut...

ein bisschen mehr kickbass könnte natürlich nich schaden..

wie bau ich mir da am besten ein gehäuse in die tür?
foradox
Stammgast
#32 erstellt: 26. Jun 2005, 03:04
Aber der HPB-604 ist doch nicht totaler mist, oder ?

ich habe einfach einen amp in der unteren preisklasse gesucht und dieser wurde mir als bester empfohlen.

Wer einen besseren für den selben Preis kennt: Bitte posten !

peter_f.
Stammgast
#33 erstellt: 26. Jun 2005, 03:26
Den Carpower kenn ich jetzt net so... zumal er außerhalb von meinem Interessengbiet liegt (sollte jetzt keine Werung sein).

Als Alternative dazu würde ich ´ne Helix DarkBlue4 nehmen (169,-- bei www.csmusiksysteme.de) oder ´ne HXA40. Würde ich aus dem Bauch raus mal als besser bezeichnen.
D@rk-Soul
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 26. Jun 2005, 11:32
Für 100 Euro kann man eine neu HBP604 nehmen.

Gebraucht findest du auch Axton C502 (meist so 60-70 Euro) oder ähnliche (ggf. ESX, meine Emphaser EA475 habe ich für 75 Euro bekommen, vor einigen Tagen lief eine für 90 Euro aus und eine läuft die Tage aus (s.u.). Die Geräte sind aber schon ein paar Jährchen alt!

Neu bekommst du auch eine Next Q24 (rund 70-80 Euro), diese werden derzeit verramscht, weil der Hersteller (Next-Audio-Emotions) pleite ist. Diese soll klanglich gut sein, kommt an eine Helix aber auch nciht ran.

Leistungstechnisch unterscheiden sich alle nciht wirklich.
Angaben gebrückt:
Axton C502: 2*188 (Angabe und auch gemessen)
HBP604: 2*200 (2*170 gemessen)
Next Q-24: 2*210
Emphaser EA475: 2*220

Die Unterschiede sind also sehr gering und vernachlässigbar.

http://cgi.ebay.de/w...=1&ssPageName=WDVW

http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW
http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW (Tipp!)
http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW
http://cgi.ebay.de/w...rd=1&ssPageName=WDVW

Der Ebay-Shop "Limal" verkauft die Next-Stufen dauernd (das heißt alle 3 Tage läuft eine Q24 aus). Da kann man also ruhigen Gewissens kaufen.

Mit einem Budget bis 100 Euro würde ich eine neue Next Q-24 kaufen. Wie gesagt: Alle 72 Stunden läuft eine aus.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Torsten


[Beitrag von D@rk-Soul am 26. Jun 2005, 11:36 bearbeitet]
DiCraft
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 26. Jun 2005, 17:21
Ja ist ein 16er und Ja es ist empfehlenswert.

Ich verwende es jetzt schon seit einem Jahr im Dauerpraxistest in Verbindung mit einer Xetec 160er Endstufe und einem 6800er Pioneer Mp3 Radio; mir ist es damals hoer empfohlen worden und ich kann sagen, dass sich jeder cent zig mal bezahlt gemacht hat.

Mfg Dicraft
peter_f.
Stammgast
#36 erstellt: 27. Jun 2005, 14:28
@D@rk-Soul: ist wirklich Next pleite oder nur der Vertrieb??? Ich dachte der Vertrieb.

Next wäre eigentlich schon ´ne sehr nette Alternative...
foradox
Stammgast
#37 erstellt: 27. Jun 2005, 14:34
..."doofe" frage, aber : Wieviel sollte man bieten ? D.h. wieviel wäre ein minimalpreis ?

(also wo ein händler sagen würde "die ist so billg, die nehm ich - kann man immer brauchen" )


ich will nicht mit ebay reinfallen
D@rk-Soul
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 28. Jun 2005, 15:01
Also ich glaube, dass nur der Vertrieb pleite ist. Garantie musst du sowieso bekommen.

Minimalpreis?

Also wenn ICH persönlich Sie nicht bräuchte, würde ich mir (als Student) für xy Euro trotzdem eine kaufen und die meinem Bruder o.ä. schenken.
xy Euro sind für die Q24 aber ne Beleidigung.

-> Nachtrag: Habe es in "xy-Euro" geändert, weil ich es nicht in Ordnung finde, damit eine Wertigkeit des Gerätes auszudrücken. Wenn ich in der 3. Welt leben würde und weder Strom, noch Auto hätte, würde ich die auch nicht für 1 Euro (inkl. Versand kaufen).
Wenn du allerdings dafür Verwendung haben KÖNNTEST, würde ich deutlich mehr bieten. Für 80 Euro Neupreis finde ich das ein absolutes Schnäppchen. Ich finde eine Carpower Wanted 4/320 nicht besser (Leistungstechnisch gleich, klanglich ist die Next wohl besser); diese kostet aber fast das Doppelte.

Ich hoffe es wird in etwa klar, was ich meine.


Du solltest das, was MAXIMAL bieten willst, bieten und gut.
Bei Ebay heisst das ja nicht, dass du das zahlen musst. Wenn der 2.-höchste Bieter weit drunter bleibt, bekommst du die halt für weniger als du vorher dachtest.



ich will nicht mit ebay reinfallen


-> Meinst du, dass du das Gerät aufgrund eines zu geringen Gebotes nicht bkeommen solltest oder was sonst?


Torsten


[Beitrag von D@rk-Soul am 28. Jun 2005, 15:05 bearbeitet]
foradox
Stammgast
#39 erstellt: 28. Jun 2005, 20:03
hm... ich wollte einfach einen günstigen preis wissen - ein preis zu dem sie schon mal rausgegangen ist.

wenn ich keine 80 € bezahlen will, warte ich bis zur nächsten auktion und versuch da mein glück.
-> das mein ich !
emi
Inventar
#40 erstellt: 10. Jul 2008, 20:08
hier sagen ständig alle, dass das system nicht laut spielen würde...

ist es wirklich so schlimm? caveman666 hatte geschrieben,
dass es, sofern gut verbaut, auch schon recht laut könnte.
ist es mit den pegel wirklich so schlimm?

ansonsten muss es wohl das SAX 265.20 werden.
Tostan
Inventar
#41 erstellt: 13. Jul 2008, 14:43
Es kann ausreichend laut, glaub mir.
emi
Inventar
#42 erstellt: 13. Jul 2008, 14:53
danke!

bin die ganze zeit am schwanken zwischen dem SLX und dem
SAX 265.20.

für das slx würde ich mir dann auch die weiche vom soundiman
bauen.
Tostan
Inventar
#43 erstellt: 13. Jul 2008, 19:18
Dann hol Dir aber das günstigere ohne "deluxe", wenn Du Dir die Weiche bauen willst. Ist sonst rausgeschmissenes Geld.
emi
Inventar
#44 erstellt: 13. Jul 2008, 20:56
ja wenns das slx werden sollte dann, kauf ich mir das
"non-deluxe". aber sowas gibts vom SAX leider nicht.

das SAX soll ja bekanntlich mehr pegel schieben.
Enzyme1981
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 11. Dez 2008, 11:25
Mal eine kurze frage:
Habe das SLX 265 nicht Deluxe.
Es gibt bei der Verkabelung der Weiche 2 Möglichkeiten:
Rotes Kabel - fallender Hochtonfrequenzgang
oder
grünes Kabel - linearer Hochtonfrequenzgang

welcher wäre von Vorteil ??
Endstufe ist eine uDimension Glow 2075
Enzyme1981
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 11. Dez 2008, 16:28
keine ne Idee :-(
emi
Inventar
#47 erstellt: 11. Dez 2008, 19:18
geschmacksache. kaputt gehen tut nichts
Enzyme1981
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 11. Dez 2008, 21:40
woran kann man denn nen unterschied erkennen ?
Oder liegt es an der Musikrichtung ??
emi
Inventar
#49 erstellt: 11. Dez 2008, 22:02
müsstest es hören. falls nicht, ist es egal wie du es anschließt.
Enzyme1981
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 12. Dez 2008, 16:10
ok danke,
werde linear nehmen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Rainbow SLX-265
Jagger192 am 24.02.2005  –  Letzte Antwort am 19.03.2005  –  4 Beiträge
Kleiner ERfahrungsbericht Rainbow SLX 265 deluxe + Xetec 240.4
ct-78 am 14.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  18 Beiträge
Hifi System: Rainbow SLX 265 Deluxe, Rockford Fosgate P2502, Alpine CDR-9845
Simius am 30.08.2005  –  Letzte Antwort am 25.05.2009  –  18 Beiträge
Helix Endstufen: HXA400MKII/20x Alpine MRV-F307 Rainbow SLX 265 mit Bildern
toshi187 am 25.03.2005  –  Letzte Antwort am 30.03.2005  –  5 Beiträge
Rainbow Germanium CS 265.25
evert am 12.07.2005  –  Letzte Antwort am 08.10.2010  –  73 Beiträge
Woofer-/Endstufenkombination: SPL Dynamics Pro 10D2 und ESX Vision 600.2
Simius am 27.05.2006  –  Letzte Antwort am 27.05.2006  –  4 Beiträge
Meine Anlage mit Pics! Hertz/µ-Dimension
IneedzeM0n3Y am 04.05.2005  –  Letzte Antwort am 19.04.2007  –  16 Beiträge
Eton PA2802 an Rainbow Twister Level 4 @ 8 Ohm
View-Corner am 11.07.2006  –  Letzte Antwort am 19.02.2008  –  4 Beiträge
High End - Low Budget: Ich hab´s geschafft
floh_75 am 26.04.2007  –  Letzte Antwort am 18.06.2007  –  56 Beiträge
Bull Audio CS-650.75 (16er 2-Wege Komposystem)
Deepflyer am 27.08.2006  –  Letzte Antwort am 12.05.2011  –  12 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.275 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedulises31
  • Gesamtzahl an Themen1.404.178
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.740.628

Hersteller in diesem Thread Widget schließen