Alpine SWR-1222D bzw. Alpine SBR-1222SB

+A -A
Autor
Beitrag
Tylon
Inventar
#1 erstellt: 29. Jul 2006, 15:54
Hi Leute,

ich will dann auch mal einen Erfahrungsbericht schreiben.

Ich hab mir den 12er Alpine SWR "besorgt", in der DVC2 version, fertig im geschlossenen Teil-Plexi-Gehäuse....

Wenigstens nicht blau beleuchtet

Ich hab hier schon 2 10er SWR liegen, von daher hat mich die EXTREM harte Aufhängung nicht wirklich verwundert.
Die Membran ist schön steif. Und die Sicke fühlt sich verdammt leistungshungrig an.

Naja, der angegebene Wirkungsgrad von 86dB/W/m kommt ja nicht von ungefähr.

Das Gehäuse macht einen guten Eindruck. Insgesamt recht klein, aber recht massiv/ordentlich verarbeitet.

Also gut... auf zur Tat......

hab das Teil dann angeklemmt. Eine Spule pro Stufenkanal.
Kurz eingepegelt. Und los gings...

Wahnsinn... Wie geil. Der Woofer klingt wirklich fantastisch. Klangcharakter: Minimal angefettet, aber nur minimal. Bevorzugte Musik: Alles. Stärken im Tiefbass. Trotzdem sackschnell.

Bisschen rumgefahren mit dem Woofer und verschiedene Stücke gehört. Geil. Tritt richtig böse
Aber bisschen zu leise. Hab ihn nur "konservativ eingepegelt" (Sprich: Nachbarkompatibel...) Also ab an den Waldrand.
Jetzt hab ich halt den Gain "ein bisschen" weiter aufgedreht... und ich stelle fest: da geht noch mehr.....
und noch mehr und noch mehr.....

Das Teil packt ohne Ende Leistung. Ich konnte meine Lanzar voll aufdrehen und kein anzeichen von Limit. Am WOOFER.

Leider: Das Plexi schwingt trotz eigentlich schöner dicke bei nem guten KW ganz ordentlich mit... Naja. Passiert. Dann hab ich halt ne Passivmembran.
Viel ärgerlicher: Ich dreh auf, Hiphop. Tiefbass. Irgendwas "schnarrt" im Kofferraum. Ich schau hinter und denke, naja, muß das Plexi sein. Fehlgedanke...

Vorne am Gehäuse sind Schutzbügel angebracht. LEIDER in zu geringer Entfernung, um den Kameraden an sein X-Max zu bringen. Die schnarren, weil die Sicke minimal an die Bügel tritt.
SO EINE KACKE. Wieso macht man sowas? Dafür gehört dem Designer aber wirklich *******
Naja, was solls.

Trotz allem ein Fazit:

Wer einen sehr gut klingenden Woofer für wenig Geld haben will, sollte hier zugreifen. Einer der besten Woofer, die ich kenne (und das sind so 2-3 ). Für richtig Druck braucht man zwar viel Leistung, aber er schluckt die ohne Probleme.
Auch 3,5 Stunden "Tempofahrt" war kein Problem für ihn trotz mehr als doppelter ihm gegebener RMS-Leistung
Der Woofer macht bei jeder Musik richtig Spaß. Ist zwar kein Überdruckmonster ala Xion oder Earthquake, aber kann schon auch mithalten.
Empfehlung von mir: Ab 500Watt RMS. Für alle Liebhaber mehrerer Musikrichtungen geeignet. Dafür OHNE Gehäuse kaufen und lieber selber bauen, denn die Bügel bekommt man nicht so ohne weiteres weg.


MFG Tylon
Jimmy_Floyd
Inventar
#2 erstellt: 31. Jul 2006, 20:28
Toller Bericht Tylon.

Werde mal versuchen den Alpine probezuhören.
Könnte genau das sein was ich suche.
Bin ja momentan auch in so einer Testfase

Gruß Jimmy Floyd
Tylon
Inventar
#3 erstellt: 31. Jul 2006, 23:40
Schönen Dank

Kann mir gut vorstellen, dass der an der Steg auch läuft wie ein Schnitzel. Bringt ja ähnliche Werte, wie meine Substufe. Da sollte auch gut was geboten sein.

Dürfte tierisch Spaß machen
und ist auf jeden Fall ein Kandidat zum probehören.

MFG Tylon.
derpeterparker
Stammgast
#4 erstellt: 01. Aug 2006, 00:56
Wie klingen die im Vergleich zu den Hertz pendants(mit gutem WGrad)?
Suche demnächst auch zwei für CB, kann aber wenig ProbeHÖRUNGEN veranstalten...
Tylon
Inventar
#5 erstellt: 01. Aug 2006, 09:00
Ohne die Jungs (vergleich mit HX) jetzt ganz direkt verglichen zu haben (sprich: nebeneinander bei mir im Auto), würd ich sagen, der Alpine is bissl zackiger. Tiefgang ist recht ähnlich mit leichtem Vorteil Alpine. Gehäusegröße nimmt sich nicht viel. Dafür halt Wirkungsgradunterschied stark zugunsten des Hertz. Dafür halt Preisunterschied zugunsten des Alpine.

Sollte man mal direkt vergleichen. Werde mal sehen, nen HX herzubekommen. Aber jetzt so aus grober Erinnerung nehmen die beiden sich nicht viel.
derpeterparker
Stammgast
#6 erstellt: 01. Aug 2006, 10:14
Gut, danke dir. Dann versuch ich noch mal mir nen HX und nen JL anzuhorchen*g*
Jimmy_Floyd
Inventar
#7 erstellt: 02. Aug 2006, 15:10
Hi Tylon.

Mich würde mal interessieren wie du den Alpine im Vergleich zum Hertz ES siehst.(Druck,Tief,schnell und Pegel)!!!
Den ES 300 habe ich vor kurzem im Doppelpack an meiner Steg gehört und war positiv überrascht.Jeder bekam ca 320W.
Grad bei Rock und schnellen Techno hat er mir richtig gut gefallen.
Und mit wieviel Watt sollte man den Alpine betreiben damit er optimal spielt.

Gruß Jimmy Floyd
Tylon
Inventar
#8 erstellt: 03. Aug 2006, 16:32
Den Hertz ES hab ich nicht ausreichend lang gehört, um ihn wirklich vergleichen zu können. Da muss dann schon ne Scheibe von mir rein, mit meiner Musik, um vergleiche machen zu können. Würde aber auf Anhieb dem Alpine mehr Tiefgang zusprechen. Pegel ist in unterschiedlichen Fahrzeugen immer so schlecht zu vergleichen...

Auf der anderen Seite geht natürlich mit 2 30er Woofern auch mit nur 300Watt so einiges vorran.

Der Alpine spielt aber erst über den 300 Watt so richtig auf. Hab ihn an knapp 300 mal getestet und geht schon soweit. Aber es darf gerne noch 200 oder noch mehr mehr sein.
Wohlgemerkt ist er in geschlossen und an sich schon sehr hart aufgehängt.
In Bassreflex wird wohl schon mit weniger Leistung was zu holen sein.

MFG Tylon
Zeus_nr1
Stammgast
#9 erstellt: 24. Aug 2006, 15:43
Also ich komme grade aus dem Acr um die Ecke war da um mir den Swr mal anzuhören.
habe die dvc 4 ohm version in dem Alpine eigenen Gehäuse mal auf 2 ohm brücke an meine Mean Machine Amx 100.2 gehängt. Naja nachdem ich den Acr Typen davon überzeugt hatte das die Mean 1 ohm stabil ist *kopfschüttel*
Durfte ich dann mal ran erstmal die Mean auf 50% runter gedreht. Sub out am Radio auf Null. Das erste Lied was kam war act a fool also hip hop. Sub out so auf 5 Hoch gedreht. In dem Moment hab ich mich nach hinten umgedreht und erstmal geschaut ob da auch wirklich der Alpine und nicht mein Xion steht. Verdammt geht der Tief. Hab dann mal so quer durch meine cd gezappt und bischen trance bischen techno bischen punkrock drüber gejagt er hat sich mit allem offensichtlich pudelwohl gefühlt. Gefällt mir persöhnlich wirklich sehr gut wie schnell er nun wirklich kann weiß ich noch nicht hatte nur einige schnellere passagen dabei und die hat er super gespielt. Ums mal zu beschreiben es Klang zum Teil so als wenn ers wirklich hingekriegt hat 2 verschiedene frequenzen mit unterschiedlichen geschwindigkeiten die gleichzeitig rein kamen wiederzugeben also richtig geil.
Joa Fazit meinerseits war rein in den ladne Box wieder ins Regal gestellt und den Verkäufer angequatsch ob er die da hat. Naja hatte er nicht da. Sind bestellt und kommen nächste Woche.
MaKo89
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 26. Aug 2006, 17:12
hi
hab mir vorgesten im inet nen alpine swr 1222 bestellt mit geschlossenem gehäuse . hab mir gedacht ich kann die frage einfsch mal dazustellen: also kann den subwoofer noch nicht ins auto einbauen und habe mir jetzt überlgt ihn solange noch in mein zimmer zu stellen und an die stereoanlage anzuschließen. und da der sub ja eine doppelschwingspule hat hab ich mir gedacht das ich jede spule mit einem außgang von meinem verstärker ansteuern kann und dazwischen dann jeweils eine weiche. (jeder ausgang hat ca.160W). kann ich den sub so anschließen??
schonmal danke im voraus für eure tips

mako
Tylon
Inventar
#11 erstellt: 26. Aug 2006, 20:19
NEIN. NICHT MACHEN!!!!

dein sub hat 2x2ohm

dein homehifi-verstärker verträgt minimal 4ohm (mit glück)

da würdest du dir den verstärker brutzeln!
Zeus_nr1
Stammgast
#12 erstellt: 27. Aug 2006, 03:00
außer in reihe schalten und dann an einen kanal hängen von dem verstärker
allersings bist du dir sicher die 2 mal 2 version zu haben ? laut meinem händler gibts die im gehäuse nur mit 2 mal 4 ohm
Tylon
Inventar
#13 erstellt: 27. Aug 2006, 04:19
naja, der 1222 heißt 1222 weil er 12zoll und 2 ohm pro spule und version 2 des woofers ist.
sonst hieß der 1242....
und der SBR-1222SB ist ein 2ohm DVC im gehäuse......

das mit in reihe und dann an einen kanal hab ich extra nicht geschrieben, weil auch viele homehifi-amps nicht mal 4ohm stabil sind. leider. sonst hätt ich schon längst hier nen HK stehen
aber 8ohm rockt halt nicht. zu unflexibel.
Zeus_nr1
Stammgast
#14 erstellt: 27. Aug 2006, 11:39
hehe
einfach mal ins handbuch schaun
also meiner machts (Grundig fine art v14)

Aber der Händler fällt dann wohl eindeutig mal wieder unter die katheogorie acr
naja wissen hol ich mir woanders her da brauch ich den acr nicht für hauptsache er macht gute kurse


[Beitrag von Zeus_nr1 am 27. Aug 2006, 11:40 bearbeitet]
MaKo89
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 27. Aug 2006, 16:47
hallo

also habe mir den swr 1222 + gehäuse geholt war also noch nicht in gehäuse verbaut . glaube mein verstärker macht 4 ohm wollten den sub ach für ne party verwendnen . währe nett wenn ihr mir och ein bissel helfen könnt . versuche euch heut abend noch ein paar genauere daten über meinen verstärker zu schreiben .

marco
Tylon
Inventar
#16 erstellt: 27. Aug 2006, 16:55
WENN er das macht, dann kannst du beide spulen in reihe an EINEN kanal hängen. aber da geht auch mit wenig leistung schon was, so ist das nicht. daheim isses immer anders.

aber bring das vorher dringend in erfahrung. nicht, dass du dir den schießt.
und (just for info) nur im gehäuse betreiben bitte.
MaKo89
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 27. Aug 2006, 19:26
so hab jetzt mal nen foto gemacht habe leider nicht mehr infos über den verstärker -->
http://i26.photobucket.com/albums/c107/mako89/MTB/DSC00139.jpg

hoffe mal ich kann den irgendwie doch dran anschliesen und eine höchst mögliche leistung erziehlen un wann ja wie??? bitte eine ausführliche erklärung das ich das dann auch gebacken bekomme :-P schon mal danke im voraus !!!


[Beitrag von MaKo89 am 27. Aug 2006, 19:26 bearbeitet]
Tylon
Inventar
#18 erstellt: 27. Aug 2006, 19:49
das tut mir leid. so wies aussieht geht das leider gar nicht
Zeus_nr1
Stammgast
#19 erstellt: 27. Aug 2006, 20:26
So schauts aus auf 8 ohm kommste mit demw oofer nicht also bloß nicht in irgendeiner weise an der Verstärker klemmen der dürfte dann früher oder später interessante rauchsignale von sich geben.

Ps. Fingernägel kauen sieht abscheulich aus.
MaKo89
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 27. Aug 2006, 20:27
hab nochmal ein paar genauere daten über den verstärker gefunden-->

http://cgi.ebay.de/w...ssPageName=WDVW&rd=1

http://cgi.ebay.de/w...ssPageName=WDVW&rd=1


[Beitrag von MaKo89 am 27. Aug 2006, 20:55 bearbeitet]
Tylon
Inventar
#21 erstellt: 27. Aug 2006, 23:09
wenn man danach geht, kannst du die spulen in reihe an einen kanal anschließen.

das bedeutet: plus vom verstärker in irgendein plus vom woofer. vom dazugehörigen minus in das andere plus und vom letzten übrigen minus an den verstärker an minus.

derpeterparker
Stammgast
#22 erstellt: 27. Aug 2006, 23:25
Nur bei Party n bischen aufpassen(hinten steht ja 8Ohm min).

Is zwar OT, aber Dynamikleistung klingt doch putzig für Musikleistung
MaKo89
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 28. Aug 2006, 20:11
sub kam heute mit der post :-) sau geil das ding glaub mit dem werd ich spass haben!! *freu* :-P naja aber mal danke für eure tips
waldek87
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 28. Aug 2006, 22:21
geht der sub vllt auch in einem BR gehäuse? hab das zumindestens gelesen, dass er BR tauglich sein soll. will mir den in den nächsten tagen bestellen ... will also schon mal bald mit dem gehäuse bau beginnen ... *ratlos is*

mfg
MaKo89
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 29. Aug 2006, 14:28
ja hab oft in anderen foren gelesen das sich viele den sub in ein BR gehäuse eingebaut haben ( dann aber die 25cm version ). wurde mir am anfang auch empfohlen als ich mir noch den 25cm holen wollte. der subwoofer wird aber auch von alpine aus in einem BR gehäuse verkauf sowohl als 25er als auch als 30er.

http://www.alpine-eu...lish&language=german


[Beitrag von MaKo89 am 29. Aug 2006, 14:32 bearbeitet]
Tylon
Inventar
#26 erstellt: 29. Aug 2006, 14:55
BR geht der woofer auch. habs aber weder berechnet noch probiert, da ich kein gehäuse mehr hatte und auch keine zeit eins zu basteln.

aber dann wär ich mit 1000Watt RMS vorsichtiger. vor allem im basskeller


[Beitrag von Tylon am 29. Aug 2006, 14:55 bearbeitet]
floh_75
Stammgast
#27 erstellt: 29. Aug 2006, 14:57
Den SWR 1221D gibt es gerade für 110 Euro beim grossen E:

http://cgi.ebay.de/w...&fromMakeTrack=false

Finde aber leider die TSP nicht auf der Alpine-Seite.
Und ausserdem ist es wohl die alte Version, die neue hat diese gefaltete Sicke die wohl mehr Hub kann.
Tylon
Inventar
#28 erstellt: 29. Aug 2006, 15:01
12 heißt 12Zoll
dann 2 heißt 2ohm, 4 heißt 4ohm
dann 1 heißt version alt ohne gefaltete sicke
2 heißt mit gefalteter sicke
und D heißt DVC, ohne D = SVC
waldek87
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 29. Aug 2006, 23:34
hmm also würden 600 wrms reichen oder is das schon zuviel?

btw: was bedeutet nochmal DVC und SVS?
Tylon
Inventar
#30 erstellt: 30. Aug 2006, 08:07
jo. reichen für bassreflex allemal.
geschlossen reichts auch. es darf aber gern noch ein bisschen mehr sein. aber keine sorge: es geht dann schon gut zur sache.
DVC heißt dual voice coil (doppelschwingspule) z.b. 2x4ohm
SVC heißt single voice coil (einzelschwingspule) z.b. 1x4ohm
NaturalSoundX
Stammgast
#31 erstellt: 03. Sep 2006, 13:15
Hallo.

In wie fern ist den der Hub des Swr1221D eingeschrängt?
Bzw. klanglich/drucktechnische Unterschiede zwischen dem 1221 und dem 1222?

gruss
Dyasound
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 09. Okt 2006, 20:41
kann mir jemand die Thiele Smal parameter vom 25er oder 30er Alpine geben.

DAnke finde im Netz keine!
Deepflyer
Inventar
#33 erstellt: 09. Okt 2006, 22:36
www.alpine.de etwas selbstiniziative sollte man schon mitbringen !


Gruß Deep
Dyasound
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 10. Okt 2006, 07:14
hatte ungefähr 70 Minuten die Selbstinitiative.

Und auf der adresse war ich natürlich zuerst.
Wenn du mir jetzt sagst wo die TSP stehen um diese in winISD einzugeben!!!

Danke
Tylon
Inventar
#35 erstellt: 10. Okt 2006, 08:24
SeaBass
Stammgast
#36 erstellt: 01. Nov 2006, 18:53
guten tag,
ich bin auf der suche nach einen neuen sub, wollte mir jetzt vieleicht eine bass reflexbox mit zwei SWR-1022D / SWR-1042D bauen und das ganze mit einer rodek R1900N betreiben. da die meisten den sub ne nummer größer ja schon gehört haben wollte ich nach eurer meinung fragen ob das ganze sinn macht in der kombi macht. ich höre alle musik richtungen, was unter anderem ja für den sub spricht, wenn ich das hier richtig gelesen habe. Ich fahre einen mercedes vito das ding soll hinten in den kofferaum. danke schon im voraus
Jimmy_Floyd
Inventar
#37 erstellt: 17. Jan 2007, 23:38
Mahlzeit.

Hatte am Samstag die Möglichkeit den Alpine zu hören.
Bin allerdings nicht so begeistert
Klanglich ist er wirklich sehr schön.Spielt sehr präziese und auch sehr schnell.Allerdings hat er mir vom Druck und Pegel überhaupt nicht zu gesagt.Wir hatten uns vorher einen Hertz ES 300 im selben Auto (neuer Focus) und an der selben Endstufe (Steg K2.02) angehört.Der war um einiges lauter und klanglich auf keinen Fall schlechter.Beide Sub´s spielten in geschätzten 30 Liter geschlossen.Mein Fazit ist das ich den ES auf jedenfall vorziehen würde.Aber das ist natürlich immer Geschmackssache

Gruß Jimmy Floyd
Tylon
Inventar
#38 erstellt: 17. Jan 2007, 23:57

Der war um einiges lauter


Kunststück..... bei 87dB gegen 95dB

Klanglich find ich den ES300 (hab den grad im Auto) nicht ganz so gut. kommt mir nicht ganz so präzise rüber und geht nicht so tief in GG (alles meine meinung)

Die Leistungsgrenze und das Verhalten bei Leistung vom ES hab ich noch nicht getestet.
Jimmy_Floyd
Inventar
#39 erstellt: 18. Jan 2007, 00:23
Hi Tylon.

Das mit dem Wirkungsgrad ist mir schon bewußt.
Jetzt stellt sich nur die Frage ob man den Alpine mit mehr Leistung lauter bekommt als den ES?!!
Ich denke das der ES mit den 660W schon mehr als ausreichend bedient war.Evtl geht da ja noch mehr beim Alpine.Der Händler hatte leider nur den D2 da.

Gruß Jimmy Floyd
DYNABLASTER
Inventar
#40 erstellt: 18. Jan 2007, 04:51
Type R kann viel viel mehr Leistung verkraften...
Tylon
Inventar
#41 erstellt: 18. Jan 2007, 10:39
So ist es. Der R hat mit 1-1,2kW kein Problem.
--> er sollte auf jeden Fall auch ähnlich laut sein. Wenn nicht lauter.

Aber was ich viel interessanter finde ist: Er is bei "tierisch laut" noch sehr präzise und zackig.
Kommt natürlich immer drauf an, wieviel Leistung man zur Verfügung hat, aber wenn diese egal ist, würd ich den Alpine nehmen.
Der ES ist bei 660W dann schon mal am Ende. In GG gehts noch, in BR isses wohl nix auf Dauer. Sag ich jetzt mal so.
Jimmy_Floyd
Inventar
#42 erstellt: 18. Jan 2007, 19:23
Hallo.

Werde das bei Gelegenheit bzw wenn ich ne passende Endstufe mit 1 KW @ 4 Ohm habe mal ausprobieren.Bin mal gespannt ob sich dann noch etwas tut in Sachen Pegel.Klanglich auf jedenfall sehr fein

Gruß Jimmy Floyd
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alpine SWR-1241D
ricko am 27.11.2004  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  8 Beiträge
Alpine SWR 1242 D
markusxxx am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2009  –  26 Beiträge
Alpine Imprint
Duke1900 am 17.08.2008  –  Letzte Antwort am 17.08.2008  –  2 Beiträge
Kundenservice Alpine
Kogar am 13.02.2020  –  Letzte Antwort am 14.02.2020  –  15 Beiträge
Alpine INA - N333R
mAxXr0 am 29.10.2004  –  Letzte Antwort am 30.10.2004  –  2 Beiträge
Alpine 9881R + iPod 3G
inVi`-- am 30.04.2007  –  Letzte Antwort am 05.12.2007  –  21 Beiträge
Alpine V12 MRV-1000
muthchen am 09.07.2009  –  Letzte Antwort am 19.08.2009  –  3 Beiträge
Alpine CDA-9830R
Seth76 am 31.08.2004  –  Letzte Antwort am 03.05.2005  –  19 Beiträge
Alpine CDE 9827RR
quaeler1 am 10.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.07.2005  –  20 Beiträge
Alpine CDA-9812RB
FallenAngel am 18.09.2004  –  Letzte Antwort am 27.01.2008  –  23 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder914.842 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedDoku_Fan
  • Gesamtzahl an Themen1.528.870
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.091.913

Hersteller in diesem Thread Widget schließen