Kundenservice Alpine

+A -A
Autor
Beitrag
Kogar
Stammgast
#1 erstellt: 13. Feb 2020, 08:00
Hallo, dies ist kein "Test" sondern mehr ein "Erfahrungsbericht" und ich hab' kein Forum gefunden wo mein Beitrag besser reinpassen würde:

Frage:
Kann mir jemand sagen, ob es für Supportanfragen bei der Firma Alpine noch eine andere E-Mail Adresse als info@alpine.de gibt ?

Habe an die oben genannte Adresse vor 3 (!) Wochen eine Anfrage geschickt, und da keine Antwort kam vor einer Woche nochmals per E-Mail nachgefragt.
Getan hat sich nichts.

Nun könnte man ja sagen "Ruf doch die Hotline an", aber ehrlich, ich hab' keine Lust da stundenlang in der Warteschleife zu hängen und mir dauernd Ansagen wie "Unsere Mitarbeiter sind zur Zeit alle im Gespräch, der nächste freie Platz ist für Sie reserviert" anzuhören und wenn man dann doch jemanden erreicht hat dieser keine Ahnung.
Und wenn eine E-Mail Adresse zur Kontaktaufnahme da ist, warum soll ich sie nicht nutzen.

Außerdem kann man per E-Mail Bilder übermitteln, um dem "Kundenservice" besser darzustellen, was man für ein Problem hat und dieser hat dann länger Zeit eine Lösung zu finden als spontan am Telefon das Problem zu lösen.

Alpine mag ja vielleicht gute Autoradios bauen, aber nach 3 Wochen immer noch nicht auf eine Kundenanfrage zu reagieren ist ja wohl ein schwaches Bild.

Hat hier wer ähnliche Erfahrungen mit der Firma gemacht ?


[Beitrag von Kogar am 13. Feb 2020, 08:02 bearbeitet]
dan_oldb
Stammgast
#2 erstellt: 13. Feb 2020, 08:10

Sollten Sie trotzdem keine Antwort auf Ihre Frage gefunden haben, erreichen Sie uns unter support[at]alpine.de oder unter der Telefonnummer 089-2444 31 888


Ciao, Daniel
Kogar
Stammgast
#3 erstellt: 13. Feb 2020, 08:45

dan_oldb (Beitrag #2) schrieb:

Sollten Sie trotzdem keine Antwort auf Ihre Frage gefunden haben, erreichen Sie uns unter support[at]alpine.de oder unter der Telefonnummer 089-2444 31 888


Ciao, Daniel



Kogar (Beitrag #1) schrieb:


Nun könnte man ja sagen "Ruf doch die Hotline an", aber ehrlich, ich hab' keine Lust da stundenlang in der Warteschleife zu hängen und mir dauernd Ansagen wie "Unsere Mitarbeiter sind zur Zeit alle im Gespräch, der nächste freie Platz ist für Sie reserviert" anzuhören und wenn man dann doch jemanden erreicht hat dieser keine Ahnung.
Und wenn eine E-Mail Adresse zur Kontaktaufnahme da ist, warum soll ich sie nicht nutzen.

Außerdem kann man per E-Mail Bilder übermitteln, um dem "Kundenservice" besser darzustellen, was man für ein Problem hat und dieser hat dann länger Zeit eine Lösung zu finden als spontan am Telefon das Problem zu lösen.
dan_oldb
Stammgast
#4 erstellt: 13. Feb 2020, 08:47
Liess nochmal genau was ich geschrieben habe, der erste Teil ist der relevante. Oder in ganz deutlich: support@alpine.de

Ciao, Daniel
Kogar
Stammgast
#5 erstellt: 13. Feb 2020, 09:18
Entschuldige dan_oldb das hab' ich doch glatt übersehen.

Lag wohl wahrscheinlich daran, dass in der E-Mail Adresse das @-Zeichen gefehlt hat, da hab' ich's überlesen und mich nur auf die Telefonnummer konzentriert.

Werde es jetzt mal mit der von dir genannten E-Mail Adresse probieren, Danke noch mal dafür


[Beitrag von Kogar am 13. Feb 2020, 09:23 bearbeitet]
Neruassa
Inventar
#6 erstellt: 13. Feb 2020, 12:07
Nichts desto trotz glaube ich kaum, dass man 1 Stunde bei alpine in der Hotline hängt... Das ist alpine und nicht O2 wo täglich 2,8 Milliarden Menschen anrufen.
Kogar
Stammgast
#7 erstellt: 13. Feb 2020, 14:34
Wollte mich noch mal melden.

Vier Stunden nachdem ich meine Anfrage an support@alpine.de gerichtet hatte, habe ich Antwort bekommen, die sehr erfreulich war und mich echt überrascht hat.

Folgendes war der Fall:
Ich habe mir letzte Woche einen Gebrauchtwagen gekauft, in dem ein Alpine CDE-173BT Autoradio verbaut ist.
Leider gab es zu dem Radio kein Unterlagen (Handbuch) mehr, so dass eine "richtige" Einstellung nicht möglich war.
(Man muss ja wissen, wie man z. B. Sender speichert, den Ton (z. B. Bass, Höhen) richtig einstellt, man die Bluetooth-Verbindung aktiviert usw. - das erklärt sich nicht einfach so.)

Nun konnte man sich das Handbuch zwar im PDF-Format von der Alpine-Webseite runterladen und ausdrucken, aber so ein Ausdruck im DIN A4 Format ist im Handschuhfach ziemlich unhandlich (Auch habe ich Anleitungen lieber im Papierformat als z. B. auf dem Smartphone gespeichert, bin da etwa "Old Fashioned" und mag das lieber).

Deshalb habe ich bei Alpine angefragt, ob ich nicht eine Original-Bedienungsanleitung (auch gegen Bezahlung) bekommen könnte.
Alpine hat mir nun geantwortet, dass sie eine Bedienungsanleitung an mich rausgeschickt haben, und das diese bis spätestens Ende nächster Woche bei mir seien soll.
Geld wollten sie dafür nicht haben.

Im Gegensatz zu meinem ersten Post hier nenne ich das mal KUNDENSERVICE !
Kogar
Stammgast
#8 erstellt: 14. Feb 2020, 14:16
Tja. wohl zu früh gefreut

Heute ist das "Benutzerhandbuch" gekommen, und ich weiß jetzt nicht ob ich nun lachen oder weinen soll.

Ich dachte die Firma Alpine schickt mir ein "original Benutzerhandbuch", welches ich bekomme, wenn ich ein neues Gerät erhalte und was auch wunderbar in's Handschuhfach past

Doch was habe ich erhalten ?
Den Ausdruck einer PDF-Datei, welche man sich hier
https://www.alpine.de/p/Products/SingleView/CDE-173BT
unter dem Punkt "Support" herunterladen kann, als DIN A4 "lose Blattsammlung".

Ehrlich, DASS hätte ich auch selber machen können !
Ich frage mich, warum der Support von Alpine mich nicht per E-Mail auf diese Lösung aufmerksam gemacht hat, sondern mit etwas zuschickt, was ich mir auch hätte selbst erstellen können.

Vielleicht wollte mir die Firma Alpine zeigen wie "bemüht" sie bei der Erfüllung von "Kundenwünschen" ist.
Leider finde ich diese "Bemühung" doch etwas enttäuschend.

Nun ja, jetzt habe ich ein "original Benutzerhandbuch" aber halt leider nicht in der Art in der ich es mir erhofft habe.
Deshalb kann man nun auch nicht behaupten der Kundenservice der Firma Alpine sei schlecht, denn ich habe das erhalten um das ich geben habe, nur in anderer als in der gedachten Form.
Und damit ist die Sache für mich eigentlich erledigt.


[Beitrag von Kogar am 14. Feb 2020, 14:18 bearbeitet]
Böötman
Inventar
#9 erstellt: 14. Feb 2020, 14:25
Meines Wissens liegen schon seit etlichen Jahren bei HUs keine BDA´s mehr bei.
dan_oldb
Stammgast
#10 erstellt: 14. Feb 2020, 14:30
Der ganze Aufriss wegen eines Handbuchs? Oh je ....

Ciao, Daniel
Kogar
Stammgast
#11 erstellt: 14. Feb 2020, 14:45

Böötman (Beitrag #9) schrieb:
Meines Wissens liegen schon seit etlichen Jahren bei HUs keine BDA´s mehr bei.


Und darf ich fragen woher du dein Wissen hast ?

Wenn ich mir die Bedienungsanleitung des Alpine CDE-173BT ansehe, steht auf
Seite 10, linke Spalte, unter "Zubehörliste" als letztes "Bedienungsanleitung - 1 Ausgabe"

Soviel also dazu.


dan_oldb (Beitrag #10) schrieb:
Der ganze Aufriss wegen eines Handbuchs? Oh je ....

Ciao, Daniel


Ob ich hier einen "Aufriss" wegen eines Handbuchs mache ist doch meine Sache.

Wenn du alle Funktionen eines modernen Autoradios ohne Handbuch "frei Schnauze" einstellen kannst und weißt wie man jedes Untermenü eines solchen Gerätes aufruft und sich darin zurechtfindet, dann bist du ein Genie und ich bewundere dich dafür

Es gibt aber auch Normalsterbliche so wie mich, die können es jedenfalls nicht, und ich habe in meinen Post auch genügend Argumente gebracht warum ICH ein Benutzerhandbuch haben möchte.
Wenn DU keins brauchst ist das deine Sache und schön für DICH

Also warum machst DU hier so einen "Aufriss" wegen MEINES Problems mit einem Hersteller ?

Warum taucht man überhaupt in einem Thread, der eigentlich erledigt ist, auf und macht noch dumme Bemerkungen ?


[Beitrag von Kogar am 14. Feb 2020, 14:55 bearbeitet]
Trype
Stammgast
#12 erstellt: 14. Feb 2020, 14:53
Vielleicht weil du ein Problem konstruierst? :p

E-Mails landen auch mal im Spamordner, wenn mir keiner antwortet, gehe ich erstmal davon aus und nicht davon, dass der Hersteller meine E-Mail ignoriert.

Letzendlich war das ganze Topic völlig überflüssig, weil Sie dich nicht ignoriert und dann noch flott auf dein Anliegen reagiert haben.
Neruassa
Inventar
#13 erstellt: 14. Feb 2020, 15:43
Seit wann gibt's dicke BDA Handbücher bei jedem Radio mit dazu?
Gott sei Dank nicht mehr, der Umwelt zur Liebe.
Das Installationsblättchen ja, alles andere via Web, wenn Bedarf. Find ich auch gut so.

Sei doch froh, dass sie dir das kostenlos ausgedruckt und geschickt haben.

Ansonsten geh in eine Druckerei, lass es dir in Farbe auf 90g DinA5 Papier drucken, binden und ein Hardcover drum herum.


Wenn du alle Funktionen eines modernen Autoradios ohne Handbuch "frei Schnauze" einstellen kannst und weißt wie man jedes Untermenü eines solchen Gerätes aufruft und sich darin zurechtfindet, dann bist du ein Genie und ich bewundere dich dafür

Das kann MAN etwa nicht mit der DinA5 ausgedruckten Variante? Sondern braucht das Hardcover samt 90g Papier dafür?
Wie oft stellst du denn während du im Auto sitzt das Radio im, sodass du dauerhaft eine BDA im Auto liegen haben musst?


und ich habe in meinen Post auch genügend Argumente gebracht warum ICH ein Benutzerhandbuch haben möchte

Das ist schön, dass DU das möchtest, es alpine aber nicht mehr herstellt, auf Grund von 2020 und Zeitalter der Digitalisierung. Dafür kann Alpine auch nichts, sei froh dass sie dir das extra ausgedruckt und zugeschickt haben, umsonst.


Warum taucht man überhaupt in einem Thread, der eigentlich erledigt ist, auf und macht noch dumme Bemerkungen ?

Damit musst du wohl rechnen. Ansonsten solltest du sowas demnächst ins Tagebuch schreiben, anstatt in ein öffentliches Forum.
Oder kurz die 2,5h Warteschlangen-Hotline von Alpine anrufen, die hätten dir wohl sagen können, ob die ne Softcover BDA von dem Ding noch liegen haben.


[Beitrag von Neruassa am 14. Feb 2020, 15:55 bearbeitet]
dan_oldb
Stammgast
#14 erstellt: 14. Feb 2020, 15:54
Weil dein Problem keines ist. Du magst keine PDF, ok. Druck es aus. Magst das Format nicht, dann druck es auf Din A5. Du magst keine losen Zettel, dann hefte sie oder lasse sie binden.

So haben hier vermutlich Dutzende sich Die Zeit genommen deinen Beitrag zu lesen, einige haben versucht zu helfen (deine Lösung stand auf der Alpine Webseite, davon ab), der Alpine Support hatte Arbeit, man hilft dir unentgeltlich obwohl sie nur Kosten mit dir hatten, und du machst trotzdem ein Problem aus etwas das keines ist. Das sei dir unbenommen, meine Meinung aber lasse mir auch.

Ciao, Daniel
st3f0n
Moderator
#15 erstellt: 14. Feb 2020, 16:10
Normalerweise stellt man an einem Radio ein paar wenige Male was ein und dann läuft das Gerät auch so, wie es soll. Nach ein paar Wochen weißt du sicherlich, in welchen Untermenüs du was findest und brauchst die Anleitung nicht mehr.

Und:
Jetzt kommt mal bitte wieder alle zur Ruhe.

Gruß Stefan
-Moderation-
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alpine CDE 102ri
andi91 am 22.10.2009  –  Letzte Antwort am 22.10.2009  –  2 Beiträge
Alpine 9833 bei UE2000
Lostgrip am 31.10.2005  –  Letzte Antwort am 03.11.2005  –  9 Beiträge
Alpine CDA 9855
Gizmoh am 15.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.08.2009  –  372 Beiträge
kurzer Erfahrungsbericht Alpine 9827 RM (250?)
bernieserver am 18.06.2005  –  Letzte Antwort am 24.06.2005  –  8 Beiträge
JVC mit DVD oder doch ALPINE ?
Rockford_200ix am 28.05.2006  –  Letzte Antwort am 06.06.2006  –  4 Beiträge
Sony CDX-GT700D Erfahrungsbericht,
SchallundRauch am 14.05.2008  –  Letzte Antwort am 22.05.2008  –  7 Beiträge
Alpine 9813 -> Infos/Erfahrungen/etc.
polosoundz am 04.06.2004  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  133 Beiträge
Alpine SWR-1222D bzw. Alpine SBR-1222SB
Tylon am 29.07.2006  –  Letzte Antwort am 18.01.2007  –  42 Beiträge
Alpine V12 MRV-1000
muthchen am 09.07.2009  –  Letzte Antwort am 19.08.2009  –  3 Beiträge
Alpine SWR-1241D
ricko am 27.11.2004  –  Letzte Antwort am 15.01.2005  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.423 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedNolarskx
  • Gesamtzahl an Themen1.463.327
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.828.556

Hersteller in diesem Thread Widget schließen