Sony CDX-GT700D Erfahrungsbericht,

+A -A
Autor
Beitrag
SchallundRauch
Inventar
#1 erstellt: 14. Mai 2008, 02:39
Seit Anfang letzter Woche liegt bei mir ein So-nie Radio rum.

Ja, es war günstig sonst hätte ich das Experiment nicht gewagt

Leider fehlte noch der Anschlusskabelbaum, der ist erst heute gekommen.

Also konnte ich das Radio erst heute testen und was soll ich sagen, ich spiele inzwischen mit dem Gedanken mein derzeitiges Clarion DXZ928 im Auto gegen das Sony zu tauschen, ich war ja schon immer ein Freund von underdogs *grins*

Es ist doch nichts schöner als wenn erst die Kommentare kommen :"Was ist denn das" oder "Das kann doch nix" und die leute dann hinterher geläutert und mit einem breiten Grinsen auf dem Gesicht aus dem Auto aussteigen.

Aber nun zu meinem ersten Testbericht:

Das Radio macht optisch (nachdem man das Mäusekino abgeschaltet hat :L) einen recht wertigen Eindruck, das Bedienteil muss zwar von Hand runter- und hochgeklappt werden, aber wo keine komplizierte Mechanik hintersteckt kann auch keine kaputtgehen

Also erstmal flux mit Testlautsprechern und einer Autobatterie verkabelt und angefangen mich durch das Menu zu spielen.

Nach kurzer Eingewöhnung ist die Bedienung auch ohne BDA möglich, auf jeden Fall etwas besser gelöst als beim etwas unlogisch konziperten Clarion, nicht Top, aber ehrlich gesagt wirklich intuitiv fand ich die Bedienung bisher bei keinem besser ausgestatteten Autoradio, egal ob Pioneer, Alpine, Clarion...

Kommen wir nun zu den Features die das Menu ausgespuckt hat:

1. Das Radio bietet einen für Front und Rear getrennt einstellbaren HPF und einen LPF für den Sub.

Alle Filter lassen sich bei Bedarf abschalten (um z.B. die Filter der Endstufe zu verwenden) weitere Features wie einstellbare Filtergüten oder Flankensteilheiten und auch einen Phasenumkehr für die einzelnen Kanäle gibt es leider nicht

2. Es gibt eine gute LZK welche für jeden Kanal (FL/FR/RL/RR/SUB) in Schritten von 2cm bis hin zu über 4m einstellbar ist.

3.Das Radio hat einen Kanalgetrenten graphischen EQ mit 13Bändern welcher für jeden der 4 Kanäle (FL/FR/RL/RR) getrennt einstellbar ist!!!

4. Es gibt ein Feature namens DSO 3D welches mittels Halleffekten die Bühne hochziehen, verbreitern oder tiefer machen soll, klingt allerdings relativ künstlich. Kann allerdings durchaus sein das dieses Feature bei (fast serienmäßigen) Werksanlagen zu einer etwas besseren Bühnenabbildung führt, bei guten LS ist die klangeinbuße allerdings wahrscheinlich stärker als der Gewinn.

Zusätzlich gibt es noch den Klangverbieger BBE, will ich zwar nicht haben aber egal, ist ja zum Glück abschaltbar

5. Ansonsten sind noch die üblichen Klangfeatures wie Fader/Balance, Loudness... vorhanden, letztere ist mal wieder leider nur über das Menü anwählbar, aber dafür hat das Radio ja gleich zwei Tasten für m.E. sinnlose Display Gimmicks naja, geschmackssache ob man es braucht, aber ich sitze Gerne Abends noch etwas im Auto und höre leise Musik, da ist die Lodness-Funktion schon sinnvoll...


Eine detaillierte Klangbeschreibung verkneife ich mir erstmal da wie gesagt bisher nur Testaufbau mit 08/15 Regallautsprechern, aber zumindestens waren auf mir bekannten CD'S schonmal einige Details hörbar die einige Radios gerne mal verschlucken, also schlecht ist das Laufwerk schonmal nicht...

Mein erstes Fazit ist somit:
Ein recht unbekanntes Radio welches dennoch mehr bietet als die meisten Radios die gebraucht in der selben Preisklasse gehandelt werden (z.B. Pioneer DEH5XXX, DEH6XXX, Clarion 6XX)

Für Vollaktivanlagen an denen viel rumgespielt wird gibt es sicher bessere, komfortablere aber auch teurere Alternativen, wenn man aber eh "nur" ein passiv getrenntes FS anfahren will oder die Trennung über eine externe Weiche (z.B. im Verstärker) realisieren will kann sollte man das Sony GT700D auch mit in die engere Wahl ziehen.

Gruß Ansgar
Black-Fox
Stammgast
#2 erstellt: 14. Mai 2008, 05:58

SchallundRauch schrieb:

3.Das Radio hat einen Kanalgetrenten graphischen EQ mit 13Bändern welcher für jeden der 4 Kanäle (FL/FR/RL/RR) getrennt einstellbar ist!!!

Gruß Ansgar


hallo,

meinst du einen wirklichen KANALgetrennten eq oder einen seitengetrennten?

Erklär mal genauer wie der eq arbeitet in dem radio, ob man wirklich für JEDEN kanal d.h. für jeden LS am eq schrauben kann, vorallem im übernahme bereich, OHNE den anderen LS zu beinflussen?
Kann man den bereich für jeden LS wählen, der 13 bandig dann arbeitet`?

Wenn es so wäre, hat das radio etwas, was noch nicht mal die höher angesiedelten radios haben


Grüße
Lukas
DerSensemann
Inventar
#3 erstellt: 14. Mai 2008, 06:15
Moin,

HIER gibt es auch einiges zu dieser HU zu lesen. Ist aber schon etwas älter...


Gabor
SchallundRauch
Inventar
#4 erstellt: 14. Mai 2008, 12:41
Hi Lukas, genau das ist ja die Sache die ich an der HU ziemlich gut finde, sie hat für jeden der Kanäle einen eigenen 13band Eq.

Sprich wenn man über die Endstufe vollaktiv fährt (oder halt bi-amping betreibt) kann man über den eq in den Grenzen die ein 13bändiger eq halt leider immernoch hat, auch den übernamebereich gezielt beeinflussen.

Gruß Ansgar
Wild_Weasel
Stammgast
#5 erstellt: 14. Mai 2008, 15:02
Hallo Ansgar

Vielen dank für die nette Beschreibung ,ich hoffe da kommt bald noch mehr von dir.

MFG Michael
Harrycane
Inventar
#6 erstellt: 14. Mai 2008, 16:42
Ich hatte das Gt700D auch längere Zeit drin und habe es jetzt auch nur getauscht, weil ich günstig an ein Alpine 9855R rangekommen bin.

Das Sony hat mir im Moment noch besser gefallen, als das Alpine jetzt. Ich denke, dass ich mit dem Alpine noch ein bisschen rumspielen muss, damit ich den Klang erreiche, den ich mit dem Sony hatte.

Im Direktvergleich (ohne Weichen, LZK,usw) spielt das Sony nicht ganz so detailreich wie das Alpine, wobei das manchmal auch von Vorteil sein kann...
Wild_Weasel
Stammgast
#7 erstellt: 22. Mai 2008, 21:01
So nun möchte ich auch mal ein paar Worte über das sony Radio los werden . Dank dieses Threads und dem vom Klangfuzzi habe ich mir echt überlegt mir das Sony zu kaufen ,ein glücklicher Umstand über ebay verhalf mir auch sehr preiswert zu einem top gepflegten Gerät. Ansgar schrieb ja bereits die Fähigkeiten ,wertig ist auf jeden fall und gut verarbeitet. Eine Bedienung ist nach wenigen Minuten auch ohne das gut beschriebene Handbuch möglich ,ich finde es gut gemacht . Zum Vergleich kann ich auch das Clarion 928 nennen das ich mal bei einem Bekannten ausprobieren konnte ,es ist einfach nur sehr blöd gemacht bzw unlogisch. Ich mag eben Geräte mit denen ich sehr zügig klar komme bzw die einen vernüftigen Menüaufbau haben. Die erste Hörprobe war mit einer Grundeinstellung und einem voreingestelltem Klangmodi vom Radio schon besser wie das JVC mit Einstellung .......naja der rest ist eben probieren. Leider fehlt der Phasenschalter für denn Sub aber das kann man ja durch verpolen am Sub direkt ändern ,schön wäre es aber schon gewesen. Meine Anlage läuft Teilaktiv und die LZK passt hier also ohne Probleme so das ich HT und TMT getrennt später regeln kann ,der Sub natürlich auch . Mehr Klangeindrücke folgen später wenn alles mal vernüftig eingestellt ist ,hier jetzt mal ein paar Bilder.

Die Verpackung ist recht schlicht gehalten und gibt so nicht wirklich preis was das Gerät so kann .


Die Front


Endlich wieder ein Drehregler


Der Subout ist das schwarze Cinchkabel ,dann kommt AUX-in Cinch rear und front ,Kabelstecker plus Sicherung ,Wechslereingang und ein Anschluss für zusatzgeräte wie zb Kabelfernbedienung.


Fernbedienung plus Kabelbaum


Das wars dann erst mal von mir

MFG Michael


[Beitrag von Wild_Weasel am 22. Mai 2008, 21:01 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungsbericht: Clarion 778 RUSB
Viktor_W am 23.07.2007  –  Letzte Antwort am 26.10.2007  –  58 Beiträge
Erfahrungsbericht Audiosystem Twister F4-380
cupra-shg am 11.07.2005  –  Letzte Antwort am 11.07.2009  –  15 Beiträge
JVC SH 1000 vs. Clarion 778 R
Ladedruck am 30.01.2008  –  Letzte Antwort am 05.04.2008  –  22 Beiträge
Erfahrungsbericht Service von Clarion und Pioneer
B.Peakwutz am 21.10.2011  –  Letzte Antwort am 31.07.2012  –  14 Beiträge
Panasonic 7301N gegen Alpine 9856R
Sabbi-Maus am 07.05.2006  –  Letzte Antwort am 20.05.2006  –  4 Beiträge
Erfahrungen Sony Autoradio MEX-BT5000
imagic69 am 17.01.2007  –  Letzte Antwort am 12.05.2007  –  3 Beiträge
Die Geschichte meines Einbaus + Erfahrungsbericht
Honda_ep1 am 12.09.2006  –  Letzte Antwort am 14.09.2006  –  11 Beiträge
Erfahrungsbericht RE Audio SX 15 gegen RF T115
saykox am 22.05.2015  –  Letzte Antwort am 07.07.2015  –  4 Beiträge
Erfahrungsbericht => Audiotop ATW 13/2 PK-W
MrNett am 16.09.2009  –  Letzte Antwort am 24.09.2009  –  7 Beiträge
Erfahrungsbericht: Gladen (AudioSystems)
Joh4nnes am 23.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.06.2005  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder852.819 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedJoehennes
  • Gesamtzahl an Themen1.422.764
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.087.545

Hersteller in diesem Thread Widget schließen