Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

JL Audio W7

+A -A
Autor
Beitrag
llsergio
Stammgast
#1 erstellt: 03. Nov 2004, 19:47
Hi zusammen,
nachdem ich die o.g Subwooferserie von JL nun 2x gehört habe, muss ich einfach mal meine Eindrücke schildern. Kurz gesagt, ich bin maßlos enttäuscht. Das soll ein Außnahmewoofer sein? Und dann noch dieser horrende Preis? Der ist niemals gerechtfertigt.
Das erste Mal habe ich den 12W7 in dem JL eigenen Bassreflexgehäuse gehört. Angeschlossen an einer 1000er JL Monoendstufe in einem Golf 4 Variant. Er war druckvoll, aber irgendwie dünn und ging garnicht richtig runter. Die Bässe kamen exakt und klar, aber nicht voluminös genug, um sagen zu können, da spielt ein 30er Woofer für 1.200,- € hinten drin. Der BAss war nur in den Ohren wahrnehmbar und ging überhaupt nicht auf den Körper. Recht trocken das Ganze. Dieselben Lieder habe ich dann an meinem 30er Nuclear gehört. Hier konnte man dann wieder von BASS sprechen, obwohl nur eine AS F2-500 dran hing. Hier war der Bass spürar.

Heute habe ich 2x 13W7 an je einer 1000er JL Monoendstufe gehört. Beide waren in ca. 50 l geschlossen verbaut (getrennte Kammern) in einem Fiat Uno. Klar, war der Druck bestialisch. Meine Ohren haben richtig weh getan. Man hat es auch nicht lange darin ausgehalten. Aber Klang? Fehlanzeige. Für mich zumindest. Wenn so trockener Klang definiert ist, dann möchte ich lieber einen fett klingenden Subwoofer haben, der richtig auf den Körper geht. Durch Mark und Bein. Es klang irgendwie zu harsch, ohne Musik. Einfach nur Druck. Und von größerer Präzision gegenüber dem Bassreflexgehäuse kann keine Rede sein. Da nehmen sich beide Varianten nichts.

Vielleicht liegt es aber auch an den 1000er Monoendstufen von JL. Aber da mir schon einige bestätigt haben, dass die W7 Serie ihr Geld niht Wert ist und es wesentlich bessere Subs gibt, glaube ich das eher nicht.

Selbst der Besitzer der beiden W7 war heute unzufrieden und meinte, er hätte dieselbe Performance vorher mit einem 13W6 und einer 1000er Monoendstfe gehabt. Die Umrüstung auf W7 hätte garkeine Vorteile bzw. Verbesserungen gebracht.

Also für mich steht auf jeden Fall fest, dass ich mir den niemals holen werde.

PS.: Bald folgt mein Bericht über den 15er Brahma. Hoffentlich positiver.....
Jagger192
Inventar
#2 erstellt: 03. Nov 2004, 19:53
hm schön mal zu hören, ist eben auch ein großer preis.
aber sag mal was verstehst du jetzt unter trocken?
ich war bis jetzt immer der meinung das ein trockener bass nicht hörbar sonder nur spurbar ist.
du schreibst das irgend wie anders rum.
bassgott
Inventar
#3 erstellt: 03. Nov 2004, 20:19
hm,interessant ! na dann hab ich ja anscheinend bei dem teil nichts verpasst.
llsergio
Stammgast
#4 erstellt: 03. Nov 2004, 20:55
Ne, verpasst hast du sicher nichts.....

Trocken: Ist eher ein plong plong, als ein bumm bumm. Ich bin mir ja selber nicht ganz sicher, ob man das als trocken bezeichnen kann. Aber die Bässe waren so kurz und hoch, selbst bei tiefen Passagen, dass das echt nur in den Ohren weh getan hat. Mehr nicht. Jeder Bassschlag, auch in den verschiedensten Liedern, hat sich irgendwie immer gleich angehört.
Fact
Inventar
#5 erstellt: 03. Nov 2004, 22:51
Also wenn die 1000er schlecht ist, was ist dann gut bei dir??

Die 1000/1 ist eine von wenig Ausnahme Stufen die man auf
den Fingern abzählen kann.....

Im Vergleich zum W7 ist der W6V2 schon besser.

Jedoch macht der W7 mehr Druck und geht tiefer.
Klanglich beide ziemlich auf dem selben Level.
Smaggs
Stammgast
#6 erstellt: 04. Nov 2004, 03:58
Ich hatte heute das vergnügen nen W6 (30er) in einem geschlossenen 39Liter Gehäuse zu hören.
Der Sub hängt an einer gebrückten Signat Lab2, unterstützt durch reichlich Strom.ggg
Ich bin doch sehr überrascht gewesen muss sagen,ich habe selten etwas präzieseres gehört als das.
Der Bass kam punktgenau, egal ob nen Kickbass oder nen richtig tiefer böser.
Kontrolle und Klang in meinen Augen wirklich jenseits von gut und böse.
Einfach, sauber, druckvoll und mit der richtigen Portion wärme im Bass.
Fazit: genial.
llsergio
Stammgast
#7 erstellt: 04. Nov 2004, 07:34
@Fact

Ich habe ja auch nur vermutet, ob es vielleicht an der JL 1000/1 liegen könnte, da sie ja in beiden Fällen mit involviert war. Aber ich kanns mir ehrlich gesagt, auch nicht vorstellen.

@smaggs
Die W6 Serie soll auch lt dem Besitzer der 2x 13W7 wesentlich besser sein, als die W7. Ich habe leider noch keinen W6 gehört. Würde dir aber blind zustimmen.
LuxorN
Stammgast
#8 erstellt: 04. Nov 2004, 08:41

Fact schrieb:
Im Vergleich zum W7 ist der W6V2 schon besser.

naja, preis-leistungs-technisch vielleicht. aber richtig verbaut an einer ordentlichen stufe (möglichst ne schöne analoge) IST der w7 ein absoluter ausnahme-woofer.
ohne die 1000/1 zu kennen, würde ich nen w7 nicht an ne class d hängen.

nen w7 an ner dls oder auch msk, hmmmm, das wär' was... *träum*

klanglich gibt es einfach nicht viel, was einem w7 das wasser reichen könnte. und mit genug leistung drückt er dann auch wie die sprichwörtliche sau.


[Beitrag von LuxorN am 04. Nov 2004, 08:42 bearbeitet]
Jagger192
Inventar
#9 erstellt: 04. Nov 2004, 10:21
also ich denke auch das die klasse D stufe von JL nicht so das ware ist.
die soll den mal mit einer VRX 1.500 hören.
denke mal da geht dann noch mehr.
was ist den für euch jetzt ein tockener bass?
habe noch keine richtige antwort bekommen.
in dem posting steht meiner meinung was falsches


[quote="llsergio"]Der BAss war nur in den Ohren wahrnehmbar und ging überhaupt nicht auf den Körper. Recht trocken das Ganze.
[/quote]

Jagger


[Beitrag von Jagger192 am 04. Nov 2004, 10:22 bearbeitet]
subtek
Stammgast
#10 erstellt: 04. Nov 2004, 11:22
also ich habe den 12W7 schon an einer DLS A6 gehört und kann eigentlich deine erfahrungen nicht teilen. mich hat das ding beinahe zerdrückt und das punktgenau. habe z.b jamiroquai - scam gehört, da kamen die drums vom schlagzeug so extrem trocken und kickend das ich echt beinahe probleme mit dem herzryhthmus hatte..
auch bei derbsten hiphop tracks wie timbaland&magoo oder snoop kamen richtig tiefe bassläufe die das ganze auto zum vibrieren gebracht haben. also tief konnte der auch.. zwar nicht abartig, aber das lag wohl am geschlossenen gehäuse..
habe auch schon einige w6 gehört, ist ein sehr geiler woofer, meiner meinung nach fast genau so gut wie die w7 serie. also ich würde mir einen w6 holen, reicht vollkommen.
aber das die w7er keinen druck machen und net gut klingen kann ich absolut nicht bestätigen.
meiner meinung nach liegt das an den digital endstufen, habe bis jetzt noch keinen digitalen monoamp gehört der mir gefallen hat. analog amps kommen einfach druckvoller und natürlicher rüber!
meine meinung.

gruß
marco


[Beitrag von subtek am 04. Nov 2004, 11:25 bearbeitet]
Smaggs
Stammgast
#11 erstellt: 04. Nov 2004, 12:40
@Subtek: Schliesse mich Deiner Meinung an.
Ich grins immer noch eim Gedanken an den Soundcheck gestern...
subtek
Stammgast
#12 erstellt: 04. Nov 2004, 12:42
wie hast du ihn getestet?
Jagger192
Inventar
#13 erstellt: 04. Nov 2004, 14:35
kann mir jetzt mal bitte einer sagen was ihr unter trocken bass versteht?????????????

Jagger
polosoundz
Inventar
#14 erstellt: 04. Nov 2004, 14:56
Na wenns eben nicht "fett" klingt! Also nicht "wooooom wooooom" sondern schnell und zackig "tock tock"... So quasi...
Jagger192
Inventar
#15 erstellt: 04. Nov 2004, 15:00
danke für die antwort as-xion+2er_polo.
also hat sich llsergio daoben etwas verschrieben wenn ich richtig gelesen habe.

Jagger

P.s. für mich ist ein bass tröcken wenn man ihn nicht hört sonder spürt.
subtek
Stammgast
#16 erstellt: 04. Nov 2004, 15:20
naja man kann auch fette bässe spüren.. :-)
Jagger192
Inventar
#17 erstellt: 04. Nov 2004, 15:23
natürlich spürt man bess immer.
aber um so mehr man ihn hört um so fetter spield er doch
so kenne ich das auf jeden fall.

Jagger
llsergio
Stammgast
#18 erstellt: 04. Nov 2004, 17:47
@subtek
Druck war massig da bei dem W7. Das war aber schon alles. Klanglich hat er mich nicht von Hocker gerissen. Und so punktgenau war er auch nicht. Da habe ich schon bessere gehört, z.b. die gute alte GTI Serie von JBL. Das war richtig klong, klong.
Aber wenn ihr die Erfahrungen nicht teilen könnt, lags wohl doch an den digitalen JL Stufen.
Wie gesagt, der "2x 13W7 Besitzer" war auch total unzufrieden. Ich denk mir das ja nicht aus.....
bassgott
Inventar
#19 erstellt: 04. Nov 2004, 18:06
ich sagte ja schon mal,4 12w6v2 geschlossen geht bestimmt besser aber da wurde ich überstimmt. das die stufe nix taugen soll kann ich mir zwar fast nicht vorstellen, bestätigt aber wieder meien eindruck das analoge watt einfach besser sind!
Fact
Inventar
#20 erstellt: 04. Nov 2004, 22:04
Also ich finde die 1000/1 ist eine Ausnahmestuft.

Die kann mit guten analogen in punkto Kontrolle locker mithalten.
Aber hör sie dir mal an!
Ist eine wahnsinns Stufe!!!
Deesazta
Stammgast
#21 erstellt: 04. Nov 2004, 22:10
klar ist die 1000/1 eine der besten digitalen überhaupt aber sie kommt nicht an eine analoge ran...und dem 13 W7 würde ich auch mehr als 1 kw geben...
Fact
Inventar
#22 erstellt: 04. Nov 2004, 22:11
Ich find schon
subtek
Stammgast
#23 erstellt: 05. Nov 2004, 11:09
also finde die auch net so dolle... ist sicher eine der besten digital stufen, aber trotzdem fehlt denen der DF Bei hohen Leistungen (über 500-600W) verlieren die nach meiner Erfahrung ein bisschen die Kontrolle und das ganze geschehen wird ein bisschen wabbelig, außerdem kommt der bass unter 50Hz nicht wirklich druckvoll wie bei einer guten analog stufe ala A6 oder MasterStroke...

wobei sie, wie grad gesagt, für ein digiamp der hammer ist...
Oli84
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 06. Nov 2004, 01:56
Wenn du RICHTIG spass mit dem 13W7 haben willst dann gib ihm 1,5-1,8 KW (zwar nich dauerhaft aber mal für 1-2stunden aufdrehen und wirklichen Spass haben dürften die o.g. kw-angaben perfekt passen)
llsergio
Stammgast
#25 erstellt: 06. Nov 2004, 08:44
Ne, das Thema Spaß mit nem W7 hat sich für mich erledigt. Dann lieber ein W6 oder ein Atomic oder ein Brahma.....
Es sei denn eine analoge Endstufe würde mein zerissenes Bild vom W7 wieder herstellen.
bretty
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 07. Nov 2004, 14:28
@ilsergio

also in folgendem Punkt stimme ich dir zu, und zwar das dieser woofer an einer digitalen Amp nicht wirklich der bringer ist. Doch an einer analogen kommt da richtig action auf. Habe mal den woofer im geschlossenen Gehäuse von JL bei meiner rubi laufen lassen und ich muss sagen BRACHIAL, SAUBER und Druckvoll; EGAL OB Tief runter oder im Kickbereich hat der woofer mich überzeugt, konnte mir ihn aber leider net leisten

zuvor hatte ich ihn auch an ner 1000/1 gehört und sagte zu meinem Händler, das soll alles sein was der woofer kann er meinte auch ich sollte ihn mal an meine stufe hängen und selbst er als verkäufer und überzeugter JL Verkäufer meinte das es um welten besser klingt, seit dem empfielt er immer die VRX1500 zu dem Woofer

mfg

bretty
Jagger192
Inventar
#27 erstellt: 07. Nov 2004, 14:51
na ja eine VRX 1.500 und ein 13w7 kosten aber auch ganz schön was

jagger
FallenAngel
Inventar
#28 erstellt: 10. Nov 2004, 15:53
nochmals zu trockenem bass:

trocken klingende subs brauchen viel tiefgang und müssen sehr schnell sein (reaktion unter 5 ms!). alles andere wird fettig oder dröhnig *baaaahhhhh*
llsergio
Stammgast
#29 erstellt: 20. Nov 2004, 17:54
So, noch mal ein Update zu diesem Thema, um ein paar Sachen wieder ins rechte Licht zu rücken.
Diese Thema hat mich einfach nicht mehr losgelassen. Habe den W7 heute ein drittes Mal gehört.
Es war ein 12W7 in original JL-Gehäuse (geschlossen, ca. 45l),
und zwar in meinem Auto und an meiner Colli.

Das nennt man wohl den AHA-Effekt. Kein Vergleich zu den ersten beiden o.g. Hörproben.
Klanglich wirklich sehr gut, klar(einige würden sagen trocken), strukturiert und kontrolliert.
Das Ganze richtig punchig und druckvoll. Hat mir gefallen.
Spielte nicht so tief und brachial wie mein 15er Brahma, war aber auch ein 30er und somit nicht wirklich vergleichbar.

Fazit: Sehr guter Woofer, dennoch zu teuer.
Weiteres Fazit: 1000er JL Monoblock schlecht ??? Klanglich sicher nicht, aber für druckvollen, tiefen Bass sicher nicht geeignet.
subtek
Stammgast
#30 erstellt: 20. Nov 2004, 20:13
ja teuer ist er, da hast du recht.. :-)
aber klanglich absolut geil. wie würdest du ihn im vergleich mit anderen 12ern setzen?
wieviel leistung hat deine colli?
llsergio
Stammgast
#31 erstellt: 21. Nov 2004, 14:45
Also an der Colli hat er 2 kw mindestens bekommen. War also gut ausgelastet.
Also ich habe bis jetzt keinen besseren 12er gehört. Mein GZNW 12 (Bassreflex) war fetter und brutaler, aber der 12W7 (geschlossen) ist viel authentischer/ehrlicher, strammer und dennoch druckvoll. Hätte natürlich gern den 13W7 gehört, aber war nicht vor Ort......
Jr.
Neuling
#32 erstellt: 29. Dez 2004, 00:30
Hallo Leute

Freundlichsten Gruss von den Eidgenossen.

Ich habe lange gesucht, bis ich mich für einen JL-Audio Woofer entschieden habe. Das Projekt war ein Umbau eines Oberklassewagens (Original-Bose-Soundsystem sollte ersetzt werden). Nach mehreren Hörsessions entschied ich mich für einen JL Audio 12W6v2 in einem 35L-Gehäuse, geschlossen. Unterstütz von einer Soundstream Tarantula-Endstufe. Die Kombination gefällt mir sehr gut in Verbindung mit dem Rainbow Platinum System. Man kann relaxed lange Strecken zurücklegen und der Sound ist nicht aufdringlich. Aber auch das Gegenteil geht.

----

Noch einige Gedanken zu den JL-Audio-Preisen

Wir in der Schweiz haben fast keinen Markt für Auto-Hifi-Artikel und müssen fast alles selber importieren.

Die EU-Bürger jammern in letzter Zeit über den schwachen Dollar. Macht euch das doch zu Nutze! Importieren aus den Staaten ist einfach, schnell und zuverlässig (das meiste läuft über DHL oder TNT). Ich verstehe die Gegenargumente wegen Garantiefällen. Was mich erstaunt ist nur, dass ich noch nie einen hatte...

Wenn ihr die Preise in den USA mit den Europäischen vergleicht, seht ihr sehr schnell, dass die JL-Audio Komponenten etwa einen drittel bis die Hälfte kosten, wie in Deutschland.

Übrigens: Ich glaube auch an Deutsche Qualitätsarbeit. Deutschland hat auch ein paar gute Hersteller, aber überlegt doch mal: Wir Europäer sind nicht besser als der Rest der Welt. Die Ami-Hersteller wie Phoenix Gold oder Soundstream machen weltklasse Amps und den Japanern können wir in Sachen Head-Units sowieso nichts vormachen. Dafür haben die Deutschen meines Erachtens bei den Kompos die Nase vorne.

Jr.


[Beitrag von Jr. am 29. Dez 2004, 00:34 bearbeitet]
pimpmysound
Inventar
#33 erstellt: 29. Dez 2004, 00:37
Hallo!

Du vergleichst bei den JL Audio Preisen dann aber auch nicht die Preise der Fachhändler in den USA mit denen hier in Deutschland, sondern ziehst die eines US-Internetshops zu Rate.


Viele Grüße

Achim
Jr.
Neuling
#34 erstellt: 29. Dez 2004, 00:51
Hallo Achim

Ja das stimmt, wenn ich Preise vergleiche nehme ich keine Rücksicht auf kompetente Beratung.

Damit ich mein Gewissen beruhigen kann, mache ich es es so, dass ich im Fachhandel für die Vorführung zahle (die müssen mir für einen Subwoofertest im schlimmsten Fall ein provisorisches Gehäuse bauen, oder haben zumindest den Zeitaufwand oder die Materialabnutzung). Aber im Endeffekt zahlt sich das immer aus.

Der Autohifimarkt kräkelt aber sowieso an der mangelnden Transparenz und wir von der ACR-Lobby stark beeinflusst (by the way: ACR ist eine Schweizer Firma, geschäftet aber so, dass ich sie nicht unterstütze).

---

Ich wollte dir nicht auf deiner Existenz herumtrampeln. Fachhändler sind sehr wichtig. Wer sich ihr Branchen-Know-How oder die Einbaukompetenz nicht zu nutze macht, ist selber schuld.

Geleichwohl denke ich, dass ich mit meinem Mail für das "Schielen der Auslandpreise" mit "JL-Anhängern" spreche, die den Makrt nicht ausmachen.

Handkehr um ist am Preisgefälle erkennbar, dass ihr in Deutschland ansatzweise eine Preislobby habt.

Sali


Jr.
rswtal
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 12. Dez 2005, 03:37
Den W7 habe ich im Sommer in einem E46 Coupe gehört.

Der KLang, Tiefbass etc war unglaublich. Die Basswiedergabe war perfekt. Ich dachte zuerst an eine Armada von Subwoofern im Wagen jedoch überraschte mich der Besitzer beim Öffnen des Kofferraums. 1 !!! einziger W7 in einem Bandpassgehäuse mit einer dicken Endstufe war nur verbaut.

Ich habe sehr viele Subs gehört, aber keiner war so perfekt wie der JL. Daher werde ich mir den 12W6V2 kaufen.
Izual
Stammgast
#36 erstellt: 26. Mrz 2006, 16:05
Hat jemand den woofer mal bei techno gehört? oder trance? wie ich das hier so lese knochentrocken... impulsiv... müsste der dafür doch gut abgehen..
-OnPoint-
Inventar
#37 erstellt: 26. Mrz 2006, 18:42
hihi, ich mach jetzt mal ne Feststellung:

Wer auch immer hier behauptet, der w7 sei kein Ausnahmewoofer, oder das er nicht brachial laut und tief spielt, bei genialem Klang hat ihn entweder scheisse eingebaut oder hat einfach krumme Ohren.

Der Woofer ist ein Hammer, sowhl vom Pegel her, als auch klanglich!

Gruß
Markus, der zwei 12w7 jeweils an einer eigenen DLS A6 nutzt um sich zu verwöhnen
Izual
Stammgast
#38 erstellt: 26. Mrz 2006, 20:44
beschreib den woofer doch mal bitte für mich... wär nett
sK4T3r
Inventar
#39 erstellt: 29. Mrz 2006, 19:12
ist halt schon ne hausnummer sagen wir mal zwei 13w7 an je einer a6 sind wir schon bei knapp 4000€ ... als kunde

aber glaube es lohnt sich, so genug gespammt
pimpmysound
Inventar
#40 erstellt: 29. Mrz 2006, 19:21
Der Markus hat es vollkommen richtig umschrieben.

Das einzige Problem scheinen vielfach wohl leider die "Fach"händler zu sein, die den Woofer nicht richtig verbaut haben, was leider gar nicht mal soo selten vorkommt.


Viele Grüße

Achim
sK4T3r
Inventar
#41 erstellt: 29. Mrz 2006, 19:39
dann habe ich aber noch eine zwischen Frage!
Pimpmysound du verkaufst ja auch eton amps, ich besitze ja eine 2802..
Was würdest du von der Kombi von einem 13w7 und einer 2802 halten?
Klanglich,impendanz-und Drucktechnisch
pimpmysound
Inventar
#42 erstellt: 29. Mrz 2006, 20:20
Ich hab keine Ahnung, ob es für die Eton dann nicht zu niederohmig wird, der Rest würde grundsätzlich aber passen.

Wobei ich mal noch die Car&Sound abwarten würde...
sK4T3r
Inventar
#43 erstellt: 29. Mrz 2006, 20:23
botschaft v3
pimpmysound
Inventar
#44 erstellt: 29. Mrz 2006, 20:48
Nö, hat mit dem Woofer nix zu tun...
sK4T3r
Inventar
#45 erstellt: 30. Mrz 2006, 05:02
steg?earthquake woofer?
FallenAngel
Inventar
#46 erstellt: 30. Mrz 2006, 06:22
eher neue stufen, oder? z.b. die stegs..
pimpmysound
Inventar
#47 erstellt: 30. Mrz 2006, 06:56
Nö, die Stegs habe ich nicht direkt gemeint, und mit der Wooferseite hat es gar nichts zu tun.

Geduld, Geduld, in gut einer Woche wisst ihr doch mehr...
mauri`
Stammgast
#48 erstellt: 02. Apr 2006, 07:29
So, keine Geduld

Vielleicht meinte er einfach, dass es eine überarbeitete Eton geben wird, die 1 ohm mitmacht? Schonmal daran gedacht?

Ich zumindest finde, dass man es zwischen den Zeilen lesen kann
FallenAngel
Inventar
#49 erstellt: 02. Apr 2006, 09:39
oops, recht hasse
mauri`
Stammgast
#50 erstellt: 02. Apr 2006, 09:45
Manchmal sieht man den Wald eben vor lauter Bäumen nicht
MX-3_V6
Neuling
#51 erstellt: 11. Okt 2006, 18:13
8) hallo LEUTE hätte gerne von euch wissen möchten was besser ist!!!!!!
der Rockford Fosgate T212D2 oder derJL-Audio W7 13.3zoll.

mfg aus österreich
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
JL 15W3V2
Fact am 22.08.2004  –  Letzte Antwort am 09.09.2004  –  19 Beiträge
jl 12w6v2 gegen hertz mille ml 3000
goelgater am 22.02.2008  –  Letzte Antwort am 17.10.2008  –  8 Beiträge
Vergleich Helix HXA 400 mit JL-Audio e2150 an FS Phase 165.20
doppelkiste am 20.03.2005  –  Letzte Antwort am 24.03.2005  –  5 Beiträge
RE Audio SX 12
bretty am 22.09.2005  –  Letzte Antwort am 31.10.2009  –  69 Beiträge
CDA 117Ri + KCE 400BT - erste Eindrücke
MZeeTex am 19.08.2010  –  Letzte Antwort am 04.11.2010  –  7 Beiträge
Audio System Radion 12 im doppelten Bassreflexgehäuse
W124-Basstest am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 05.12.2007  –  6 Beiträge
VW Golf VII 7 Variant / Audison bit ten d, Alpine MRV-F300, Hertz DBA 200.3 / Carhifi Point
cuto8 am 28.02.2015  –  Letzte Antwort am 28.02.2015  –  3 Beiträge
Arc Audio SE 2150
warden666 am 06.07.2009  –  Letzte Antwort am 07.07.2009  –  5 Beiträge
Endlich fertig: Meine 1. Anlage
crazyc am 27.12.2004  –  Letzte Antwort am 27.12.2004  –  3 Beiträge
Ground Zero , Audio System , usw. ...
AstraAlex am 24.03.2005  –  Letzte Antwort am 21.06.2005  –  13 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder877.423 ( Heute: 56 )
  • Neuestes Mitglied2xTechni2012+2017
  • Gesamtzahl an Themen1.463.324
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.828.521

Hersteller in diesem Thread Widget schließen