Zusammenfassung/Vergleich von USB-Radios (Schwerpunkt USB-Funktion)

+A -A
Autor
Beitrag
El_Broto
Neuling
#1 erstellt: 13. Feb 2008, 20:29
Hallo allerseits,

um es kurz zu machen, ich möchte in diesem Thread Erfahrungsberichte sammeln, deren Schwerpunkt auf der USB-Funktion von modernen CD-Receivern liegt. Ich glaube einfach, dass diese Funktion in naher Zukunft die MP3-CD ersetzen wird und da ich auch schon seit längerer Zeit auf der (erfolglosen) Suche nach dem perfekten USB-Radio bin, möchte ich anderen das Wühlen in seitenlangen Threads zu einzelnen Radio-Erfahrungsberichten ersparen.

Ich versuche die Informationen zum Thema USB in einem Thread zu sammeln, weil ich es leid bin mich durch seitenweise Posts zu wühlen und mir die Informationen Brocken für Brocken zusammenzusuchen. Der Thread zum Blaupunkt Casablanca umfasst mittlerweile 17 Seiten und viele der Posts bestehen nur aus wenigen Zeilen. So soll das hier nicht enden.

Was ich für diesem Thread als relevant betrachte:
  • Umfang der USB-Unterstützung: Wirklich interessant sind (für mich) eigentlich nur Radios jenseits der 150EUR. Korrigiert mich, wenn ich irre, aber die meisten Radios darunter haben oftmals Beschränkungen bezüglich der maximalen Anzahl von Dateien und Ordnern sowie Dateilängen. Was nützt mir es, wenn nur USB-Sticks mit max 1024MB oder so erkannt werden, da ist der Vorteil gegenüber der MP3-CD ziemlich gering. Genauso betrifft das Beschränkungen wie "maximal 999 Dateien" oder "max. 99 Ordner". Wenn schon USB, dann richtig. Die Unterstützung für Festplatten sollte funktionieren (mal abgesehen von der Stromversorgung, das lässt sich anders lösen) und man sollte problemlos auf eine Musiksammlung von 20GB oder mehr zugreifen können.
  • Bedienung: Außerdem finde ich eine sinnvolle Bedienbarkeit/Navigation bei solchen Dateimengen wichtig. Es macht schon einen großen Unterschied, ob man sich mit schwergängigen Tasten durch eine Ordnerstruktur durchdrücken muss, oder ob man bequem mit einem Drehknopf scrollen kann. Daher möchte ich, dass die Navigation so detailliert wie möglich beschrieben wird.
  • Display: Zu einer angenehmen Bedienung gehört natürlich auch die Anzeige der Dateien. Mich interessiert, wie un-/übersichtlich die Informationen beim Abspielen und beim Navigieren durch die Ordnerstruktur dargestellt werden. Fotos bieten sich hier natürlich an, sind aber kein Muss.
  • Verarbeitungsgeschwindigkeit: Auch ein wichtiger Punkt bei großen Mengen an Musik. Wie lange dauert es, bis eine Festplatte/USB-Stick eingelesen und betriebsbereit ist? Wird der Datenträger nach jedem Ausschalten des Radios erneut eingelesen oder merkt sich das Radio den Inhalt und beginnt verzögerungsfrei abzuspielen?

Diese Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit ;-) Wenn euch also noch ein Punkt einfällt, dann nur keine falsche Scheu zeigen ;-)


Ich möchte gleich mit gutem Beispiel vorangehen und das Blaupunkt Queens MP56 etwas näher charakterisieren.

USB-Unterstützung:
  • FAT16 oder FAT32, MP3- oder WMA-Dateien, KEIN NTFS (Weil das immer wieder gefragt wird: Mir ist kein Radio bekannt, das NTFS kann. Wundert mich auch nicht, da es zum einen Lizenzkosten verursachen würde und zum anderen doch um einiges komplexer aufgebaut ist als FAT)
  • MP3-Betrieb über USB 2133 Titel pro Ordner verwalten, wenn MP3-Datei- und Ordnernamen nicht mehr als 16 Zeichen lang sind. Bei mehr als 16 Zeichen verringert sich die Anzahl der Titel
  • max 800mA Stromstärke

Diese Angaben hab ich der Anleitung entnommen. Ich betreibe selber einen 4GB USB-Stick am Radio und bin damit noch nie an die Grenzen gestoßen. 2133 Titel pro Ordner sind auch jede Menge und sollten für jeden Einsatzzweck genügen. Meine externe Festplatte habe ich noch nicht probiert. Meiner Meinung nach sind Festplatten im Auto zu vielen negativen Einflüssen ausgeliefert, wie zB Stößen und großen Temperaturschwankungen. Die Zukunft gehört so oder so dem Flash-Speicher und daher will ich auch nicht weiter auf das Thema eingehen. Es ist aber bekannt, dass das Queens sich sehr zickig gegenüber externen Platten verhält und längst nicht jede erkennen will. Schuld ist hier jedoch nicht die Festplatte, sondern das externe Gehäuse bzw dessen USB-Controller. Wer mehr zu dem Thema erfahren möchte, muss sich wohl oder übel doch den Thread dazu hier im Forum durchlesen. Allgemein ist die Software des Radios nicht gerade das NonPlusUltra hinsichtlich der USB-Controllerunterstützung.
Eins sollte man beachten: Die Abspielreihenfolge entspricht der physikalischen Reihenfolge der Dateien auf dem USB-Stick. Das ist bei vielen anderen Geräten ebenso, daher betrachte ich das nicht als wirkliches Manko. Mit der Freeware FolderSort lassen sich die Dateien in die korrekte Reihenfolge bringen.


Bedienung:
Die Bedienung gestaltet sich einfach, wenn auch nicht besonders schnell oder kompfortabel. Mit einem Tastendruck welchselt die Anzeige von „Now Playing“ zur Ordner- und Dateienansicht, welche drei Dateien/Ordner untereinander darstellt. Durch diese kann man dann mit dem Steuerkreuz nach oben oder unten scrollen. Mit einem Druck auf die Taste OK gelang man in das ausgewählte Verzeichnis bzw spielt die ausgewählte Datei ab. Drückt man das Steuerkreuz nach links, gelangt man in den übergeordneten Ordner. An dieser Stelle hätte ich mir die Steuerung per Drehregler gewünscht, aber dieser steuert in jeder Situation ausschließlich die Lautstärke.

In der „Now Playing“ Ansicht funktioniert die Bedienung ähnlich, Steuerkreuz links oder rechts spielt die vorherige/nächste Datei ab, das Gedrückthalten der Tasten spult im aktuellen Lied. Das Spulen ist allerdings alles andere als schnell. Drückt man das Steuerkreuz nach oben bzw unten, gelangt man zum vorherigen/nächsten Ordner.

Weitere Funktionen wie Random, Repeat, Traffic etc. werden mit 6 Softkeys bedient, die links uns rechts neben dem Display sind, bedient. Das finde ich sehr gelungen.


Display:
Bei dem Display handelt es sich um ein grafikfähiges Dot-Matrix-Display. Die Farbe der Beleuchtung lässt sich in vielen Stufen ändern. Ich persönlich halte es für eine nette Spielerei um das Gerät der Beleuchtungskulisse der restlichen Amaturen anzupassen, brauchen tut man es nicht wirklich. Es ist gut ablesbar, jedoch wird viel Platz durch das unnötig große Symbol der aktuellen Audioquelle verschwendet. Dadurch geraten die Zahlen in der untersten Zeile (aktuelle Spieldauer und Uhrzeit) zu klein und lassen sich nur mühevoll ablesen. In der Dateiansicht weiß das Display jedoch zu gefallen, drei Zeilen reichen eigentlich um sich durch die Verzeichnisse zu bewegen.

(eine Abbildung aus dem Handbuch. Ein echtes Foto liefere ich nach)


Verarbeitungsgeschwindigkeit:
Hier habe ich nichts negatives zu sagen. Steckt man einen neuen (dem Gerät unbekannten) Datenträger an, dann wird dieser kurz gescannt. Anschließend startet die Wiedergabe. Verändert man nun nichts mehr auf dem Datenträger, dann steht er nach einem erneutem Einschalten des Radios fast sofort (3-4 Sekunden Verzögerung) zur Verfügung. Das Radio merkt sich also den Status und vermeidet damit ein unnötiges erneutes Einlesen. Schaltet man nun zB auf den Tuner um und wieder zurück zum USB-Modus, dann setzt die Wiedergabe an der letzten Stelle fort. Ebenso nach dem Ausschalten.


Weiteres:
Eine Funktion, die ich noch sehr zu bemängeln habe, ist der Random-Modus. Er funktioniert einfach nicht. Darüber gibt es ebenfalls viel im weiter oben erwähnten Queens-Thread zu lesen. Um es kurz zu machen, er arbeitet einfach nicht wirklich zufällig, sondern wiederholt sich zu viel. Manche Dateien werden sehr viel öfter abgespielt als andere.

Fazit: Für seinen Preis ist das Queens MP56 kein schlechtes Gerät, aber die Software ist noch ziemlich unausgereift und verschenkt viel Potential. Und auch die Bedienung könnte noch besser sein.


Soviel erstmal von meiner Seite. Sollte es Fragen zum Radio geben, werde ich die Antworten so gut wie möglich in meinen Bericht mit einarbeiten, dass der Thread einigermaßen übersichtlich bleibt. Und genau darum würde ich auch die Antwortenden bitten: Übersichtlichkeit. Ich fände es toll, wenn sich die Informationen jeweils in einem Post konzentrieren. Ich bin kein Fan von Sammelthreads ;-)

P.S. Detailliertere Informationen zur Bedienung findet ihr in der Bedienungsanleitung.

Und jetzt lasst die Tasten glühen, ich freu mich auf eure Antworten.


[Beitrag von maschinchen am 13. Feb 2008, 21:07 bearbeitet]
Tostan
Inventar
#2 erstellt: 05. Mrz 2008, 02:10
Blaupunkt Memphis MP66:

Das Memphis entspricht größtenteils dem BP Queens MP56 bzw. dem Casablanca MP56. Das Gerät entstammt derselben Baureihe und besitzt auch in etwa dieselben Features. Dies vorneweg.

USB-Unterstützumg:
Entspricht dem obigen Queens.
Als Tipp: Bei mir läuft problemlos eine Freecom ToughDrive mit 120 GB nur am USB-Port des Memphis ohne zusätzliche Stromversorgung. Vorteile der Platte: Stoßgedämpft, geringer Stromverbrauch.

Bedienung:
Einfache Bedienung, etwas anders als beim Queens. Mit einem Tastendruck vom aktuellen Titel zur Ordneransicht, ein weiterer zur nächsthöheren Ebene usw. . Es werden 4 Titel bzw. Ordner untereinander dargestellt, durch die man mittels des Steuerkreuzes nach oben oder unten scrollen kann. Durch drücken von "OK" wählt man dann Titel bzw. Ordner aus.
Spulen mittels Steuerkreuz rechts/links gedrückt halten, Spulen funktioniert ebenso schnell bzw. langsam wie mir von mehreren MP3-Playern bekannt.
6 Softkeys mit verschiedenen Funktionen wie Random, Traffic, Scroll,Repeat, Info und noch All.

Display:
Mehrfarbiges TFT-Display mit exzellenter Ablesbarkeit und großer Darstellung. RDS-gesteuerte Uhrzeit an-und abschaltbar. Große Anzeige von Titelinformationen, darunter etwas kleiner nochmals ausführlicher (auch diese problemlos ablesbar). Helligkeit für Tag und Nacht separat anpassbar. Begrüßungstext anpassbar. Bei Ordner-und Titelansicht werden jeweils 4 dargestellt. Auch hier sehr gut ablesbar.

Verarbeitungsgeschwindigkeit:
Ein 2GB-SD-Karte benötigt beim ersten Einlesen etwa 5 Sekunden, danach (ohne herausnehmen) ist sie eigentlich sofort nach dem Umschalten in den SD-Modus betriebsbereit und spielt ab. Für meine 120GB-Festplatte benötigt das Memphis zum Einlesen etwa 20 Sekunden (84 GB belegt). Wird dann auf Tuner umgeschaltet und wieder zurück, spielt die Platte direkt weiter ohne Unterbrechung. Status wird sich immer gemerkt, Medien spielen an der unterbrochenen Stelle weiter.

Features:

Selbsteinmessend mit optionalem Mikrofon;Digitaler parametrischer EQ;6 Bänder; Subout; Digiceiver;Flip-Panel;Blickwinkeleinstellung des Displays (sehr gute Sache)

Was mir gefällt: das erstklassige Display, der exzellente Radioempfang und meine problemlos laufende Festplatte. Im übrigen gefällt mir der Klang der HU sehr gut.

Zu guter Letzt:

Mich würden ja mal weitere Berichte interessieren, insbesondere zum Clarion 778 (glaube ich, heißt das), den neueren Alpines und Pioneers. Über die Blaupunktgeräte wird immer hergezogen, aber interessanterweise findet man nicht allzuviel über die anderen Marken und deren Handling der USB-Ports. Hat denn keiner solche Geräte mit funktionierenden Festplatten und kann mal eine Zusammenfassung schreiben??? Würde mich doch mal stark interessieren. Oder klappts bei Euch nur mit USB-Sticks??
Shmidy
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 06. Mrz 2008, 09:12
HI,

habe zur zeit ein CLARION DXZ-778-R-USB im Auto eingebaut seit dem habe ich auch keine MP3CD,s drinne.

Die MAX größe vom Datenträger habe ich noch nicht gecheckt aber im mom hab ich nen 4 gig stick drann der auch vollkommen ausreicht.
(ca. 21CD sind da drauf als MP3 format mit 256er bitrate)
ist auch vom klang sehr gut!!!

der anschluss vom usb ist HINTEN an Radio über ein ca 30cm langen kabel den mann sich bequem in den fußraum legen kann!!!
( hat ma uch net diesen scheiß stick am radio so unpracktisch rummgammeln )

Ich bin sehr zufrieden mit diesem Radio, hat zwar mit 300-350 Öcken nen juuten Preis aber ich sage mal wer ne DICKE Anlage von HIFONICS und co im Auto hat sollte beim Radio keine Abstriche machen!!!!!!!!!!!
El_Broto
Neuling
#4 erstellt: 21. Mrz 2008, 18:30
Im englischen Talk Audio Forum gibt es auch einen solchen Thread, den sollte man im Auge behalten. Besonders das neue Pioneer DEH-P7000UB ist sehr interessant. Vielleicht kann ich da in naher Zukunft (3-4Wochen) ein Review in deutsch für euch bringen.
Die neue Kenwood-Serie (die die auf 41 enden, also das 6041, 6541 und 70/7541) klingt auch sehr interessant, und ist super vom Design (meine Meinung). Vielleicht gibt es ja da in naher Zukunft einen Test von euch.
m3r0
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Apr 2008, 08:28
Pioneer DEH-50UB

Ich hab es mir jetzt gekauft!
Und muss sagen ich bin SEHR zufrieden damit!
CD Player:
Er ist sehr leite beim einzug und hat eine schöne kurze ladezeit. hat auch bis jetzt immer alles Problemlos alles abgespielt!

USB:
Das mitgelieferte USB Anschlusskabel ist am Anschlussstecker zum Radio flexiebel und hat damit keine Problem eine kurve zu machen um Kabelbruch zu vermeiden (Anschluss ist hinten). Es hat ca. eine länge von 1meter. Ich habe es mit kabelbinder auf meine nutzung zurecht gebunden.
Ich schließe immer mein Samsung U600 (Handy) an und hab sehr angenehme kurze ladezeiten. allerdings kann es sein das bei schlechten kBits/s ein leichtes rauschen auftreten kann.
(Handy wird geladen bei eingeschalteter Zündung bzw Motor)
Selbst wenn ich mein Handy vom Radio trenne und später wieder anschliesse weiß das raduio noch genau welches lied als letztes lief und auch die genaue Zeit!

Ipod:
Hab keinen aber ich bin mir sicher das alles sehr angenehm funzen wird


Bedienung:
Der Rotary Commander lässt sich ein fach und mit wenig mühe bedienen. er macht auch nicht den eindruck schnell Kaputt zu gehn. Das Menü lässt sich einfach bedienen. Allerdings hatte ich einige Probleme mit der einstellung zum sound da es mit stichwörtern übersät ist. Man hat die möglichkeit eine 3wege einstellung von Lautsprächern vorzunehemen.
Die 3 voreingestellten Sound optionen sind durch einen Knopfdruck leicht verstell bar und passen auch sehr gut.

Einbau:
Sehr einfach.
Iso Adapter anschließen und gut is...

Falls jmd noch Fragen hatt kann er sie gerne stellen!

Also letz Rock

MfG M3r0


[Beitrag von m3r0 am 10. Apr 2008, 08:30 bearbeitet]
ChillaDeluxe
Stammgast
#6 erstellt: 28. Mai 2008, 19:31
hallo,
mache mal ne kurz Anriss zu den zum Alpine 9884R.

CD Player:
startet eigentlich sofort nach einschalten ob mp 3 oder normale Musikdatei.

USB
Anschluss ist auf der Rückseite. Leitung fehlte, aber da bei einen Fachhändler gekauft hatte, hat er mit noch eine umsonst mit dabei gegeben...
spielt auch alles recht flott, man kann vorspulen etc. und es merkt sich auch beim nächsten start wo es im Lied stehen geblieben ist.

Ipod:
hab keinen, aber soll ihn laut Angaben voll unterstützen

Bedienung:
gibt zum Ordner wühlen ne such taste, wo man dann erst mit dem großen Lautstärkerad den richtigen Ordner wählt und dann nach erneuten klicken schnell zwischen den mp3s hin und her scrollen kann. Dabei läuft das vorher gestartet Lied weiter, also man sitzt beim suchen nicht ohne Musik da...
man brauch aber dennoch ne Beifahrere dafür, während der Fahrt ist man dann doch zu abgelenkt dadurch.
fürs allein fahren gibt es dann 4 tasten, 2 zum springen zwischen den Ordnern und 2 zum Lied auswählen und vorspulen, die sind auch groß genug und geriefelt so das man die ohne hin zu sehen findet. wenn man nicht gerade 20gb musik hat kann man sich die erste suchfunktion eigentlich auch sparen und wunderbar mit den 4 tasten alles erreichen...

Display
ist gut ablesbar aus allen winkeln und kann verschiedene Farben für Tasten und Display wählen, grün rot blau und orange.

Erweiterung:
wenn einen der Klang dem man so bekommt noch nicht reicht, kann man noch den sagen umwogenden Imprint-Prozessor nachrüsten. was ich auch wenn ich wieder Geld über haben auf jednefall mal ausprobieren werde, weil wirkliche berichte habe ich dazu noch nicht finden können...
ansonsten kann man natürlich noch das Übliche dran anschließen Lenkradfernbedienung etc.

Gruß Chilla


[Beitrag von ChillaDeluxe am 28. Mai 2008, 19:32 bearbeitet]
TristanX
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Sep 2008, 09:53
zu dem Alpine 9884r noch eine Ergänzung

das Radio spielt nicht mehr als 100 Lieder pro Ordner ab! Alles darüber wird gecancelt !!!

Hab mal beim Alpine Service angerufen und der sagte mir, das Problem wäre die Organisation des USB Chips.

Es sind insgesamt 10000 Lieder möglich (100 Ordner * 100 Lieder)

War natürlich scheisse das erst mitten im Urlaub zu merken.

(Bei der MP3-CDs ist dies nicht der Fall)

Deswegen bin ich schon am überlegen ob ich meins nochmal umtausche
Jensabel
Inventar
#8 erstellt: 16. Sep 2008, 10:25
Hi zusammen, ich siuche auch gerade nen günstiges radio, mir wäre noch eine BT Freisprechanlage wichtig... die Blaupunkt haben dort ja alles vorbildlich an Board... allerdings ist dsa Display so dick geraten, dass es furchtbar raussteht.... und vom Klang weiss ich nicht ob das Alpine nicht besser ist....

Habe auch schon mit dem 9884 geliebäugelt.... was meint Ihr, bzw. was haltet Ihr vom IDA X200 oder IDA X 300
gasburner
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 06. Jul 2009, 13:39
Ich habe gerade folgendes zum Blaupunkt Queens MP56 gelesen.


Bedienung:
Die Bedienung gestaltet sich einfach, wenn auch nicht besonders schnell oder kompfortabel. Mit einem Tastendruck welchselt die Anzeige von „Now Playing“ zur Ordner- und Dateienansicht, welche drei Dateien/Ordner untereinander darstellt. Durch diese kann man dann mit dem Steuerkreuz nach oben oder unten scrollen. Mit einem Druck auf die Taste OK gelang man in das ausgewählte Verzeichnis bzw spielt die ausgewählte Datei ab. Drückt man das Steuerkreuz nach links, gelangt man in den übergeordneten Ordner.


Ich dachte aktuelle Radios in der Preisklasse haben das alle, mein neues Clarion CZ509e leider nicht.

Ist die Navigation s.o. bei Blaupunkt üblich? Werde jetzt wohl das Clarion zurück geben und mir ein Blaupunkt Hamburg MP57 oder MP68 holen. Ist das MP68 der Nachfolger vom MP57? Gibt es große Unterschiede?

Wer Interesse an dem Clarion hat, kann mir gerne eine PM schreiben.


[Beitrag von gasburner am 07. Jul 2009, 07:50 bearbeitet]
al-Fred
Neuling
#10 erstellt: 10. Jul 2009, 11:38
Ich fände folgende Infos nützlich:

Ist ein Radioempfangsteil vorhanden?

Preislage, evtl. sogar UVP und realer Preis.

Grüße
al-Fred
Hannoman
Inventar
#11 erstellt: 12. Jul 2009, 08:03

al-Fred schrieb:
Ich fände folgende Infos nützlich:

Ist ein Radioempfangsteil vorhanden?

Reine CD- bzw. USB-Abspielgeräte sind die absolute Ausnahme. Von daher wäre eher ein Hinweis auf einen nicht vorhandenen Tuner sinnvoll. Gehe mal davon aus, dass alle bisher genannten HUs auch über einen Tuner verfügen.


Preislage, evtl. sogar UVP und realer Preis.

Dafür ist der Strassenpreis zu dynamisch.

Hanno
gasburner
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 23. Jul 2009, 12:22
Hallo,
ich habe mir jetzt das Hamburg MP68 gekauft und bin eigentlich sehr zufrieden damit und kann mich der Beschreibung des Queens MP56 nur anschließen.


Es ist gut ablesbar, jedoch wird viel Platz durch das unnötig große Symbol der aktuellen Audioquelle verschwendet. Dadurch geraten die Zahlen in der untersten Zeile (aktuelle Spieldauer und Uhrzeit) zu klein und lassen sich nur mühevoll ablesen. In der Dateiansicht weiß das Display jedoch zu gefallen, drei Zeilen reichen eigentlich um sich durch die Verzeichnisse zu bewegen.


Beim MP68 ist dies besser gelöst, das Symbol ist nur am Rand zu sehen, in der Mitte wird groß Dateiname und Interpret/Titel/Album angezeigt. Warum in den zwei Zeilen nicht einfach Interpret und Titel angezeigt werden kann, ist mir noch ein Rätsel, war beim Clarion davor aber das gleiche. Vielleicht sind meine Wünsche einfach zu absurd

Durch den Tipp von Tostan habe ich mir ein Freecom ToughDrive jedoch mit 160GB besorgt. Dies wird schnell erkannt und spielt die Lieder ab, teilweise beim Navigieren und am Liedende scheint das Radio aber die Verbindung zu verlieren. Ich vermute, dass es in diesen Momenten unerwartet viel Strom benötigt. Habt ihr Ratschläge für mich?
Ich habe die Festplatte schon einmal mit Fat32Formatter formatiert, danach wurde es besser, aber nicht einwandfrei.
Dann habe ich noch die Platte defragmentiert und alle Nicht-MP3s gelöscht.

Habe mal eine Mail an Blaupunkt geschickt und im Moment habe ich nur 120GB der Platte formatiert und werde das mal testen.


[Beitrag von gasburner am 23. Jul 2009, 13:33 bearbeitet]
Scorpion_Sachsen
Neuling
#13 erstellt: 01. Aug 2009, 16:01
Hi kann mir einer zu dem radio AUNA HDT-1000 was sagen weil hab das auf einer webseite gefunden und hab da interesse dran da ich bis jetzt noch kein radio hab was überhaubt funktioniert.
EpNet
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 13. Aug 2009, 19:01
Hallo, kurzer Erfahrungsbericht zum Pioneer PEH-4000, gilt vom Prinzip her für alle vergleichbaren Modelle der Serie, sowie für die neuere, diese bietet aber mehr Funktionen, die ältere Reihe dürfte nciht mehr erhältlich sein.


USB-Unterstützung: Habe noch keine Beschränkungen feststellen können, die mich gestört hätten. Asiatische Zeichen sind natürlich nicht darstellbar (Schade...) aber dafür kyrillische. Ich habe Problemlos einen 16GB-Stick dran.

Bedienung: Sehr einfach, über eine Art Joystick, bei den neuen Modellen sehr ähnlich, wirklich gut gelöst, blind zu bedienen, ohne Unfallgefahr.

Display: Naja, einzeilig, aber man kann einstellen was angezeigt werden soll, ausreichend.

Verarbeitungsgeschwindigkeit: Für mich Verzögerungsfrei, das Einlesen ist genau so schnell wie auch bei CD's.

Kland: Subjektiv, im Vergleich zum VW-Alpha um Welten besser Einstellfunktionen sind für mich mehr als ausreichend, guter Equalizer soweit ich das beurteilen kann und ja, auch zahlreiche Ultra-, Xtra- und Powerbassfunktionen
gasburner
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 14. Aug 2009, 06:42
Nachtrag zum Blaupunkt Hamburg MP68:
Blaupunkt konnte mir auch nicht sagen, welche Festplatten daran laufen, man hat mir aber ein Firmwareupdate mitgeschickt. Da dies aber auch nicht geholfen hat, habe ich meine 160GB Freecom gegen einer 120er im Trekstor Gehäuse getauscht und bin seit dem super zufrieden damit.
Anscheinend vertragen die Blaupunkt-Radios nur bis 120GB.
Tostan
Inventar
#16 erstellt: 20. Aug 2009, 17:42
Quatsch, das mit den 120 GB für das MP68. Das Thema wurde schon lang und breit und sehr häufig behandelt. Es liegt meist an den Controllern der externen Gehäuse, und nicht an den Platten. Diese müssen von einem bestimmten Typ sein und dann klappt das auch.

Eine weitere Fehlerquelle ist natürlich der Srombedarf der Platten, der mit steigender Kapazität zunimmt, insbesondere der Anlaufstrom. Irgendwann ist der USB-Port mit seinen 800mA des Hamburg überlastet und nichts geht mehr. Es gibt genügend Platten, deren Anlaufstrom bei 2000mA liegt. Wird allerdings nur selten in die techn. Daten der Platten geschrieben.....da steht dann: "sollten Probleme mit der Stromversorgung am USB-Port eintreten, so können sie einen passenden Y-Adapter unter folgender Teilenummer bestellen"....oder so ähnlich halt......und das meist irgendwo versteckt.
PfOxI
Neuling
#17 erstellt: 19. Sep 2009, 11:35
Hallihallo.. kurz zum Clarion DXZ788RUSB:

Betreibe von anfang an Problemlos einen 16GB USB-Stick daran. Zugriffszeiten sind OK.
Getestet haben wir aber auch schon eine 500GB HDD... funktioniert auch Problemlos.
Man muss ich nur an die Vorraussetzungen halten:
- FAT32 format
- max. 512 Ordner mit max. 256 Dateien jeweils.. sind dann trotzdem noch 131.072 Dateien *gg*
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kenwood KDC-BT52U USB-Problem
Magnetor am 27.10.2014  –  Letzte Antwort am 28.10.2014  –  3 Beiträge
Suche ?Radio? am besten nur mit USB
metal5 am 13.04.2021  –  Letzte Antwort am 13.04.2021  –  2 Beiträge
Dämmung: Vergleich Bitumen Alubutyl
Jimmbean1986 am 19.04.2009  –  Letzte Antwort am 10.09.2018  –  76 Beiträge
Blaupunkt New Orleans MP58 - USB Stick größe ?
NoMoreIdeals am 26.07.2008  –  Letzte Antwort am 07.08.2008  –  3 Beiträge
Vergleich: Alubutyl vs. Alubitumen
Xearo am 19.02.2010  –  Letzte Antwort am 29.04.2010  –  82 Beiträge
DVD DIN-Radios
mopar-banshee am 18.07.2005  –  Letzte Antwort am 20.04.2008  –  90 Beiträge
Medion Autoradio CD/MP3 Player, Cardreader, USB MD 42540 (November 2005)
Hr.Rossi am 16.12.2005  –  Letzte Antwort am 02.08.2008  –  129 Beiträge
Vergleich Genesis DMX vs. Audison VRX 2.400.2
goelgater am 22.02.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  6 Beiträge
Kenwood KIV700 / JVC KDR-921BT / Clarion 778RUSB / Pioneer 80PRS / Alpine 137BT
speedcore am 23.03.2015  –  Letzte Antwort am 29.09.2015  –  8 Beiträge
Die schönsten Autoradios (wirklich nur Optik)
Harrycane am 02.05.2009  –  Letzte Antwort am 05.07.2013  –  298 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder916.403 ( Heute: )
  • Neuestes MitgliedHizle
  • Gesamtzahl an Themen1.531.703
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.145.357

Hersteller in diesem Thread Widget schließen