Überlastungsschutz vor FRS8

+A -A
Autor
Beitrag
dominicdeto
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 10. Apr 2007, 19:13
Es gab hier schon ähnliche Themen, nur nie für diesen niederen Watt-Bereich, aber zunächst mal das Problem:
Ich baue mir gerade versuchshalber ein Buschhorn auf und möchte diese zunächst zum testen mit den Visaton FRS 8 bestücken. Sollten sie mir gut gefallen, möchte ich diese drin lassen; befürchte aber einen baldigen Abschied, da die Nennbelastbarkeit der FRS 8 bei 30 Watt liegt. Mein Yamaha-Verstärker liefert aber pro Kanal um die 50 Watt.
Mir würde es ja nichts ausmachen einfach leiser zu lassen und so nie über die 30 Watt zu kommen. Im Grenzbereich ist es aber dann schon schwierig: Hört man die Spule anschlagen? Riecht es dann verbrannt? Dann is es ja meist zuspät... Außerdem geht es mir darum, dass hin und wieder ein paar Spielkinder (18 Jahre aufwärts) an den Anlagereglern drehen und mir so die Breitbänder zerschießen könnten.

Gibt es einen Überlastungsschutz, den ich einbauen kann? Vielleicht irgendein Bauteil, dass ab 25 Watt o.ä. einen enormen Widerstand aufbaut? Wenn es sowas geben sollte, wo? Ob sich das bei einem 10 EUR Lautsprecher lohnt oder nicht sei mal egal...

cu. Dominic
Gelscht
Gelöscht
#2 erstellt: 10. Apr 2007, 19:35
wie schreibt noch gleich der herr stark: "die gefahr, mit einem 25 watt verstärker eine 50 watt box zu zerstören, ist sogar grösser als mit einem 100 watt verstärker."und als bettlektüre empfiehlt sich dieser text.
anymouse
Inventar
#3 erstellt: 11. Apr 2007, 01:53

dominicdeto schrieb:
Gibt es einen Überlastungsschutz, den ich einbauen kann? Vielleicht irgendein Bauteil, dass ab 25 Watt o.ä. einen enormen Widerstand aufbaut?


Schmelzsicherung?

Ich meine gehört zu haben, dass aus ähnlichen Gründen eine Glimmlampe in den JBL Control1 eingebaut sein soll.

Ansonsten: Frag' mal im Elektronik-Forum nach...
selector24
Inventar
#4 erstellt: 11. Apr 2007, 09:33
Hallo,

der FRS8 verlässt den linearen Hub, im Fullrange-Betrieb, bei etwa 5Watt. Die elektrische Belastbarkeit ist also erstmal nebensächlich.

Der Einwand von markus767 bezieht sich auf das Clipping der Endstufe, auch das ist in dem Fall nicht so wichtig. Dadurch werden hauptsächlish HT zerstört, die BB-Schwingspule ist da etwas robuster.

Ich habe auch schon FRS8 zerstört. Allerdings hat sich immer die Sicke von der Membran gelöst, was wohl bei lagfristiger Belastung an der Hubgrenze passiert.

Elektrische Sicherungsmassnahmen sind bei dem Chassis unsinnig, weil allesamt zu träge reagieren.

lg

Wolfgang
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Visaton FRS 8 + W130S
tsingtao am 05.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  7 Beiträge
Volumenberechnung für Visaton FRS 8
MG28 am 16.05.2013  –  Letzte Antwort am 21.01.2014  –  18 Beiträge
Visaton FRS 8 8Ohm
FreddyNightmare am 16.02.2012  –  Letzte Antwort am 24.02.2012  –  12 Beiträge
FRS 8 F.A.S.T.
Bastelwut am 17.03.2006  –  Letzte Antwort am 21.03.2006  –  14 Beiträge
Visaton FRS 8
Heimwerkerking am 30.08.2006  –  Letzte Antwort am 20.10.2007  –  14 Beiträge
Monolith(FRS 8) vs. Visaton Alto 1GSC
tiefton am 29.12.2006  –  Letzte Antwort am 29.12.2006  –  5 Beiträge
Unterschiede beim Visaton FRS 8
swolligandt am 22.02.2012  –  Letzte Antwort am 24.02.2012  –  14 Beiträge
Visaton FRS 8
Heimwerkerking am 19.07.2007  –  Letzte Antwort am 22.07.2007  –  9 Beiträge
Visaton Breitbänder FRS (FRS M) 8 Parallelschaltung
EinMaLik am 08.07.2011  –  Letzte Antwort am 13.07.2011  –  11 Beiträge
FRS 8 in Compound
frizzer94 am 06.06.2012  –  Letzte Antwort am 27.06.2012  –  76 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.051 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedcaminho
  • Gesamtzahl an Themen1.475.403
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.053.858

Hersteller in diesem Thread Widget schließen