Dämmung durch Fliesen

+A -A
Autor
Beitrag
bastianse
Stammgast
#1 erstellt: 22. Apr 2007, 17:44
Hi Leute,

kurze Frage (wieder mal - ich weiß )

Ich werde meine MiDus (wenns dann endlich mal soweit ist) innen mit Fliesen bekleben. Habe Bruchfliesen bekommen. SInd leider Wandfliesen und keine schweren Bodenfliesen. Laut Udo dennoch kein Problem.

Meine Idee - könnte ich nicht 2 Schichten machen, die sich teilweise überlagern? Da gehts nicht wirklich um die Masse sondern eher um die Versteifung.

So soll es ca aussehen http://img74.imageshack.us/my.php?image=untitledic8.jpg

Ich könnte mir vorstellen, dass sich dadurch eine zusätliche Steifigkeit erreichen liese.

Was meint ihr? Bringt das was oder kann ich das gleich lassen???

LG,

Seb.
--_Noob_;-_)_--
Inventar
#2 erstellt: 22. Apr 2007, 17:52
Hatte ich auch mal probiert. Die Aufstellung im Raum ist aber wesentlich wichtiger. Ein paar Ringversteifungen reichen IMHO aus. Die haben den Vorteil, daß die Wände miteinander verbunden werden.
Fliesen bringen ja eine Masseerhöhung und sollen dadurch das Gehäuse beruhigen.
Wie gesagt, ich persönlich bevorzuge Ringversteifungen. Ist auch weniger Arbeit und die LS wiegen auch nen bissl weniger, was ja auch nicht schlecht ist, wenn man mit der Aufstellung experimentiert.

Gruß
Patrick
FloGatt
Inventar
#3 erstellt: 22. Apr 2007, 17:52
Hi,

ich halte das für eine gute Idee. Hauptsache ist dann, dass die Fliesen auch wirklich fest sind und nich nach 'ner Zeit wieder abfallen
Sonst kann ich da keine negativen Auswirkungen erkennen. Solltest das Volumen der Fliesen mit einbeziehen beim Bau.

Gruß,
Florian
Giustolisi
Inventar
#4 erstellt: 22. Apr 2007, 18:07
Mit was willst du die Fliesen festkleben?
bastianse
Stammgast
#5 erstellt: 22. Apr 2007, 18:17
Danke für die Antworten:

Versteifungen sind sowieso geplant, Ringversteifung evtl.

Verkleben werde ich das ganze mit nem elastischem Fliesenkleber. Die Frage ist halt, was elastisch heißt. Wenn der immer ein wenig "gummig" bleibt, bringt meine Idee wahrscheinlich nicht viel. Sollte er jedoch richtig fest werden, denke ich auch, dass es was bringen könnte... kennt sich da wer aus?

LG,

Seb
Giustolisi
Inventar
#6 erstellt: 22. Apr 2007, 18:34
Die ganze Fliesensache interessiert mich auch. Ich hätte nur Angst, dass die Teile bei hohen Pegeln irgendwann abfallen.
--_Noob_;-_)_--
Inventar
#7 erstellt: 22. Apr 2007, 18:37
Ich glaub eher bekommst Du Ohrenbluten als das die Fliesen abfallen.
FloGatt
Inventar
#8 erstellt: 22. Apr 2007, 18:38
Hi,

nehm doch ganz normalen Leim. Oder falls das nicht hilft: Pattex!

Gruß,
Florian
Tommes_Tommsen
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 22. Apr 2007, 18:50
Silikon macht das schon
Dick und fett aufbringen und nichts fällt ab . Hab ich selber schon gemacht , und hatte schwierigkeiten sie( Bodenfliesen 10 mm stark ) abzubekommen

Ein paar tage auslüften lassen !!!!


[Beitrag von Tommes_Tommsen am 22. Apr 2007, 18:51 bearbeitet]
FloGatt
Inventar
#10 erstellt: 22. Apr 2007, 19:03
Hi,


Igeltöter schrieb:
Silikon macht das schon
Dick und fett aufbringen und nichts fällt ab . Hab ich selber schon gemacht , und hatte schwierigkeiten sie( Bodenfliesen 10 mm stark ) abzubekommen


Das halte ich für nicht so dolle, wegen den Ausdünstungen. Aber du hast dich ja verbessert:


Igeltöter schrieb:
Ein paar tage auslüften lassen !!!!


Gruß,
Florian
bastianse
Stammgast
#11 erstellt: 22. Apr 2007, 19:18
Der Fliesenkleber ist, denke ich, schon ganz ok. Ist ja schließlich dafür gemacht und kostet nicht die Welt. Leim ist sicher auch ne Alternative

Silikon ist für meinen Fall eher kontraproduktiv, da es durch die weiche Konsistenz ja nicht wirklich versteifend wirkt - und das will ich schließlich durch die 2 teilweise überlappenden Schichten erreichen...

Bin schon gespannt.

LG,

Seb.
Tommes_Tommsen
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 22. Apr 2007, 19:58
Kontraproduktiv glaube ich eher weniger , es sind keine Fugen die arbeiten können sondern es soll ja vollflächig aufgetragen werden, und da kann nichts arbeiten oder dehnen oder was auch immer. Mir wäre Fliesenkleber zu riskant!! Es soll aber jeder seinen Ideen nachgehen.
blindqvist20
Inventar
#13 erstellt: 22. Apr 2007, 20:16
Ich hab Fugenleim genommen!
FloGatt
Inventar
#14 erstellt: 22. Apr 2007, 20:19
Eine weitere interessante Möglichkeit: Bauschaum.

Gruß,
Florian
gürteltier
Inventar
#15 erstellt: 22. Apr 2007, 20:51
die besten erfahrungen habe ich mit montagekleber von pattex gemacht.

gruß
--_Noob_;-_)_--
Inventar
#16 erstellt: 22. Apr 2007, 20:55

gürteltier schrieb:
die besten erfahrungen habe ich mit montagekleber von pattex gemacht.

gruß


Dito. Is aber teuer. Silikon geht auch und ist günstiger.
Bauschaum quillt zu sehr auf.
gürteltier
Inventar
#17 erstellt: 22. Apr 2007, 20:58
auf die paar € kommst mir bei sowas halt nicht an. das ganze hält jetzt auch schon fast 2 jahre, ohne das sich eine fliese gelockert hat
Giustolisi
Inventar
#18 erstellt: 22. Apr 2007, 21:29
Kommt auch drauf an, was das ganze kostet. Wenn ich ein Paar Lautsprecher für 200-300€ baue, gebe ich nicht Unmengen an Geld für Kleber aus. Da wird Wandstärke aufdoppeln eine preiswerte Alternative.
saltonm73
Stammgast
#19 erstellt: 22. Apr 2007, 21:31
Hallo

meine meunung ist ach :
montagekleber von pattex
und oder
Fliesenkleber , gibts auch in klein gebinde

saltonm73
bastianse
Stammgast
#20 erstellt: 22. Apr 2007, 22:24
genau - Fliesenkleber in nem kleinem Beutel. Kostet bei 8 €. Allerdings klingt Leimt auch ganz gut. Mal sehen. Interessant wär nochmal die Frage, ob das Überlappen zusätzlich Steifigkeit bringt - ???


LG,

Seb.
gürteltier
Inventar
#21 erstellt: 22. Apr 2007, 22:44
bitte jetzt nicht falsch verstehen, aber wir sprechen hier hier doch von der Eton MiDu ADW, die bei rund 1600€ das paar liegt, oder? ich meine, wenn man so einen "teuren" LS baut, kommst doch wirklich nicht auf ein paar € für kleber oder fliesen an, oder doch?
bastianse
Stammgast
#22 erstellt: 22. Apr 2007, 22:49
das habe ich auch nicht behauptet!

Mir gehts darum das bestmögliche zu verwenden. Laut Udo soll ich eben elastischen Fliesenkleber verwenden... Und dass Fliesenkleber für Fliesen gut geht liegt irgendwie doch nahe, oder nicht???

Aber darum gehts (mir zumindest) nicht. Meine Frage habe ich eh schon nen Beitrag früher


LG,

Seb.
gürteltier
Inventar
#23 erstellt: 22. Apr 2007, 22:54
hy bastianse,

das war auch garnicht auf dich bezogen. sorry, wenns so ankam.

gruß
ronmann
Inventar
#24 erstellt: 23. Apr 2007, 00:24
wirklich steifer werden die wände durch fliesen glaube ich nicht. aber der durchtritsschall wird gemindert. zum versteifen sind streben die die gegenüberliegenden wände verbinden besser geeignet. besonders im mitteltonbereich denke ich werden durch mehrere materialübergänge duch verschiedenste materialien (gern auch zähelastischer kleber) große fortschritte erreicht. Hier also großflächig fliesen aufkleben. im bassgehäuse sollten versteifungen die wände ruhighalten.
man sollte also alle flächen durch versteifungen kleiner halten als 20cm und auf diese fliesen und filz aufkleben. so ist man schon nah am optimum. Also in jedem gehäuseteil. theoretisch müßte man ja zwischen Bass und mitteltongehäuse unterschiede machen. noch besser wird´s bestimmt wenn man zumindest das mitteltongehäuse doppelwandig (+versteifungen)ausführt und dazwischen sand. bei der kleinen kiste ist das zu verschmerzen, bei der basskiste geht dann doch recht viel volumen drauf. legt mal die hand beim lauthören ans gehäuse. besonders mitteltöne lassen die wände vibrieren und auf dem deckel abgelegte handys abstürzen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Fliesen ankleben,
Caisa am 28.11.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2007  –  20 Beiträge
Verstärkung durch Fliesen
Spatz am 06.05.2005  –  Letzte Antwort am 06.05.2005  –  5 Beiträge
Gehäusedämmung mit Fliesen ?
ixoye am 31.12.2006  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  13 Beiträge
MIDU in freier Wildbahn!
bastianse am 06.05.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  25 Beiträge
Kann man Fliesen auf Holz(MDF) befestigen?????
TommyAngelo am 19.12.2003  –  Letzte Antwort am 20.12.2003  –  15 Beiträge
Richtige Anbringung von Fliesen in Lautsprechern
Michibusa am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 06.03.2013  –  51 Beiträge
Hier meine First time 8 [Black Finish][Rear &Center CAD]
Rambo84 am 06.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.02.2009  –  22 Beiträge
versteifung für gehäuse
testfahrer am 27.10.2005  –  Letzte Antwort am 27.10.2005  –  3 Beiträge
Frage zur Frequenzweiche
softeisbieger_ am 27.09.2006  –  Letzte Antwort am 28.09.2006  –  5 Beiträge
Lautsprecher Bau/Farbe?Bekleben?
*OPC* am 28.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.03.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder884.883 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedOrlando_Nelson_Lacerda
  • Gesamtzahl an Themen1.475.263
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.051.422

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen