Boxenbau

+A -A
Autor
Beitrag
phinzen
Neuling
#1 erstellt: 30. Jul 2007, 11:49
Hallo,
ich will mir eine richtig gute, kleine Box bauen. Sie sollte auf meinen Schreibtisch passen. Ich bin noch Anfänger im Boxenbau. Ich habe in Hobby Hifi nachgelesen dass eine Dreieckige Form für eine Box sehr gut geeignet ist, da die nach hinten abstrahlenden Wellen in der Form totlaufen. Nun will ich also eine Dreieckige Box bauen, die der Topas Center sehr ähnlich aussieht. Nun ist meine Frage ob ich den SB 25 JM Bausatz dafür benutzen kann. Dieser Bausatz ist eigentlich für eine Transmissionline gedacht, aber mein Box soll Geschlossen sein, um nicht zu groß zu werden. Klappt das oder hat jemand einen besseren Vorschlag? Danke schonmal im Vorraus.
Xvidator
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 30. Jul 2007, 20:11
Hi!
Da will wohl keiner...

Du willst den meterhohen Transmissionline-Bausatz in eine dreieckige Schreibtischbox verwursten?? Da komm' ich nich' mit

Gruesse Thilo
Ars_Vivendi
Inventar
#3 erstellt: 30. Jul 2007, 20:38
Hallo,

ein Dreieck ist zweidimensional, Lautsprecher sind in der Regel dreidimensional. Meinst du eine Pyramide, die oben spitz zuläuft?
Ist zu aufwändig zu bauen (meiner Meinung nach, besonders für Anfänger), bleib lieber erstmal beim Quader, die Vorteile (falls tatsächlich vorhanden) sind marginal. Für den Schreibtisch ist der Mivoc-Bausatz eigentlich auch noch überdimensioniert.

Meine Empfehlung: CT227
Braucht nach dem Einspielen nicht unbedingt einen Sperrkreis, klein und trotzdem bassfähig und einigermaßen pegelfest.
Tom05
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 30. Jul 2007, 20:41
Don`t feed the Troll
anymouse
Inventar
#5 erstellt: 30. Jul 2007, 21:16

phinzen schrieb:
Dreieckige Box bauen, die der Topas Center sehr ähnlich aussieht


Also: Dreieckprisma-Säule.


Die 2 1/2-Wege Transmissionline-Lautsprecherbox hat folgende Eigenschaften:
- Abmessungen (HxBxT): 105 x 22 x 37,5 cm


Um das auch nur annähernd in Schreibtischformat zu quetschen, braucht man einen sehr großen Schreibtisch.

Da wäre die Frage, ob man da nicht schon einen anderen Ansatz wählt.

Wie groß darf es denn allerhöchstens werden, was ist Budget, und worauf legst Du Wert?
phinzen
Neuling
#6 erstellt: 30. Jul 2007, 23:04
Hallo,
tut mir leid für die Missverständnisse ich will tatsächlich eine Prisma-box mit dreieckiger Grundflächebauen. Diese Box soll aber geschlossen sein, da geschlossene Boxen gewöhnlich kleiner und einfacher zu bauen sind als Transmissionline- oder Bassreflexboxen. Ich habe einmal nachgesehen. Für diesen Bausatz werden zwei Baupläne empfohlen. Einmal eine Transmissionline, die aber zu groß für jeden Schreibtisch wäre und einmal eine Bassreflexbox mit 20 - 30l Volumen. Umgerechnet wäre eine Prismaförmige Box mit dreieckiger Grundfläche mit diesem Volumen und einer Seitenlänge (beim Dreieck / Grundfläche) von 138mm etwa 52cm hoch. Da es aber eine geschlossen Box werden soll dürfte sie kleiner ausfallen. Oder liege ich mit meinem Plan total falsch???
Würde sich denn der Bausatz SB 25 JM überhaupt für eine geschlossene Box eignen? Danke schonmal im Vorraus.
anymouse
Inventar
#7 erstellt: 31. Jul 2007, 00:15

phinzen schrieb:
Würde sich denn der Bausatz SB 25 JM überhaupt für eine geschlossene Box eignen? Danke schonmal im Vorraus.


Genau DAS ist die Frage! Ich fürchte fast, ohne jetzt hingeschaut zu haben: Nein! Andererseits hat die auch 2 TT (TMT?), was man ja für's Nahfeld nicht unbedingt braucht.

Für Schreibtischboxen würde ich da eher einen anderen Anstz wählen, der schon von sich aus in Richtung "Kompaktbox" bis "Microbox" geht.

Deswegen auch die Frage:

anymouse schrieb:
Wie groß darf es denn allerhöchstens werden, was ist Budget, und worauf legst Du Wert?
phinzen
Neuling
#8 erstellt: 31. Jul 2007, 12:24
Hallo,
ich habe ziemlich viel über den SB 25 JM Bausatz gelesen und erfahren dass er echt ein tolles Teil für wenig Geld sei aber dieser scheint ja dann doch nciht für meine etwas ausgefallene Box geeignet zu sein. Also wenn ich einen Anderen Bausatz nehme, sollte dieser auch nicht viel mehr als 40 Euro kosten. Ich bin nämlich noch Schüler und verdiene kein eigenes Geld. Danke schonmal im Vorraus.
anymouse
Inventar
#9 erstellt: 31. Jul 2007, 12:51

phinzen schrieb:
Also wenn ich einen Anderen Bausatz nehme, sollte dieser auch nicht viel mehr als 40 Euro kosten.


Das wird eng und wenig Auswahl. Aber schauen wir mal...

Und soll es etwas mehr für Musik mit gehobenerem Anspruch sein (wie hoch man halt mit 40€ für's Stück kommt ), oder reicht auch ein üblicher PC-Brüllwürfel?

Was man noch bedenken muss: Wie steht es eigentlich mit dem Verstärker? Käme der noch extra, oder soll der um 80€-Budget noch drin sein?! Falls letzteres, wird es wirklich eng...
Ars_Vivendi
Inventar
#10 erstellt: 31. Jul 2007, 13:09
Ich habe oben schon mal den CT227 empfohlen. Scheint dich aber nicht interessiert zu haben...

Ich meine du musst nicht, aber wenn es gut und billig sein soll, führt eigentlich kein Weg dran vorbei.
phinzen
Neuling
#11 erstellt: 02. Aug 2007, 12:12
Hallo,
erst einmal vielden Dank für den Tipp des CT 227. Dieser Bausatz scheint ja wirklich ganz gut zu sein. Er scheint aber vor allem für die Basswiedergabe geeignet zu sein. Ich habe aber schon Zwei ganz gute Boxen die einen Netten Bass erzeugen daher brauche ich eher eine Box die in den oberen Frequenzbereichen gute ergebnisse liefert, wobei der Bass nicht so wichtig ist. Daher tendiere ich wieder zu dem SB 25 JM oder gibt es bessere Möglichkeiten für ähnliches Geld? Danke im Vorraus.
Ars_Vivendi
Inventar
#12 erstellt: 02. Aug 2007, 15:23

phinzen schrieb:
Hallo,
erst einmal vielden Dank für den Tipp des CT 227. Dieser Bausatz scheint ja wirklich ganz gut zu sein. Er scheint aber vor allem für die Basswiedergabe geeignet zu sein. Ich habe aber schon Zwei ganz gute Boxen die einen Netten Bass erzeugen daher brauche ich eher eine Box die in den oberen Frequenzbereichen gute ergebnisse liefert, wobei der Bass nicht so wichtig ist. Daher tendiere ich wieder zu dem SB 25 JM oder gibt es bessere Möglichkeiten für ähnliches Geld? Danke im Vorraus.


Hm, besonders gut zur Basswiedergabe ist nicht ganz richtig. 50Hz Tiefgang sind nüchtern betrachtet nichts aussergewöhnlich Gutes. Aussergewöhnlich ist nur, dass das ganze aus einem 4,5l-Gehäuse kommt. Im Übrigen ist es ein Breitbänder. Der kann sowohl Bass als auch Mitten und Höhen. CT227 ist also eine vollwertige Lautsprecherbox, auch wenn sie nur einen Treiber hat. Ich halte den verbauten Aurasound in der Größenklasse für einen der besten (wenn nicht sogar den besten) Breitbänder und war nie unzufrieden mit der Mitten- und Höhenwiedergabe.

Zum Mivoc-Bausatz kann ich nur sagen, dass ich schon oft gelesen habe, dass der Hochtöner nicht das Gelbe vom Ei ist. Im Übrigen kaufe ich mir lieber einen 8cm-Breitbänder für 30€ als für 6€ mehr einen Bausatz, der aus 3 Chassis besteht und schon alle restlichen Bauteile incl. Frequenzweiche dabei hat. Was kann da schon für eine Qualität dahinter stecken?

Wenn du in dem Preisbereich bleiben willst (rund 40€ pro LS) dann bleibt dir auch nicht viel mehr Auswahl. Höchstens noch die Pico Lino 2.
phinzen
Neuling
#13 erstellt: 04. Aug 2007, 10:53
Hallo,

Ars_Vivendi schrieb:
Hm, besonders gut zur Basswiedergabe ist nicht ganz richtig. 50Hz Tiefgang sind nüchtern betrachtet nichts aussergewöhnlich Gutes. Aussergewöhnlich ist nur, dass das ganze aus einem 4,5l-Gehäuse kommt. Im Übrigen ist es ein Breitbänder. Der kann sowohl Bass als auch Mitten und Höhen. CT227 ist also eine vollwertige Lautsprecherbox, auch wenn sie nur einen Treiber hat. Ich halte den verbauten Aurasound in der Größenklasse für einen der besten (wenn nicht sogar den besten) Breitbänder und war nie unzufrieden mit der Mitten- und Höhenwiedergabe.

Zum Mivoc-Bausatz kann ich nur sagen, dass ich schon oft gelesen habe, dass der Hochtöner nicht das Gelbe vom Ei ist. Im Übrigen kaufe ich mir lieber einen 8cm-Breitbänder für 30€ als für 6€ mehr einen Bausatz, der aus 3 Chassis besteht und schon alle restlichen Bauteile incl. Frequenzweiche dabei hat. Was kann da schon für eine Qualität dahinter stecken?

Wenn du in dem Preisbereich bleiben willst (rund 40€ pro LS) dann bleibt dir auch nicht viel mehr Auswahl. Höchstens noch die Pico Lino 2.


Hmm ich habe in der Hifi 2/2007 zu dem Hochtöner des Bausatzes SB 25 JM gelesen: "Mit dem HGH 258FN II stellt Mivoc einen universell einsetzbaren Hochtöner her, der dank seines breitbandigen Übertragungsverhaöltens sowohl in Zwei- als auch in Dreiwegsystemen eine gute Figur macht. Mit gerade mal 15 € ist er verblüffend preiswert und bietet damit ein überragendes Preis - Leistungs-Verhältnis.
Zu der Anmerkung dass es nicht gut sei einen Bausatz zu nehmen in dem schon alles enthalten ist, kann ich nur sagen dass ich keine Ahnung von Frequenzweichen habe und somit bestimmt keine besser auf den Töner abgestimmte Frequenzweiche finde als die dabeiliegende. Oder woran erkenne ich eine gute Frequenzweiche die dann auch für bestimmt Lautsprecher geeignet ist?
mfG.: Phinzen
MBU
Inventar
#14 erstellt: 04. Aug 2007, 11:53
Hallo Phinzen,

Du könntest zunächst die CT218BR (ca. EUR 40,- pro Stück - guckst Du: http://www.uibel.net/bauvor/ct218br/ct218br.html) bauen und wenn später wieder "liquide Mittel" hereingekommen sind, auf die F.a.T.T. (Updatpreis ca. 33 EUR pro Stück - guckst Du: http://www.uibel.net/bauvor/fatt/fatt.html) updaten. Dabei kannst Du fast alle Teile (auch das Gehäuse) der CT218BR weiterverwenden.

Die CT218BR klingt als Schreibtischlautsprecher schon ganz annehmbar. Die Erweiterung zur F.a.T.T. macht dann einen "richtig erwachsenen" Lautsprecher draus.
Laxoberal
Gesperrt
#15 erstellt: 04. Aug 2007, 12:08



Uibel schrieb:
Hallo Phinzen,
... CT218BR (ca. EUR 40,- pro Stück - guckst Du:
Die CT218BR klingt als Schreibtischlautsprecher schon ganz annehmbar. Die Erweiterung zur F.a.T.T. macht dann einen "richtig erwachsenen" Lautsprecher draus.


Da muss ich dem Uibel alles Recht der Welt geben. Der Lautsprecher lässt sich, obwohl als Breibänder konzipiert, durch einen Hochtöner erst zu einer "richtig erwachsenen" Box aufwerten. Dass man später mit mehr Kohle sofort was besseres bekäme stimmt ebenso. Für einen Einstieg ins Basteln des Bastelns wegen: "Der Weg Ist Das Ziel" gibt es kaum etwas geeigneteres. Nach kurzer Zeit ist die Schatulle gefertigt und lässt gleich den Wunsch nach Mehr aufkommen. Eine echte Einstiegsdroge.
das_n
Inventar
#16 erstellt: 04. Aug 2007, 14:37
...und auch ohne hochtöner produziert der verwendete tangband-breitbänder einen besseren hochton, als billig-fertigboxen. so schlecht ist der auch nicht.
Laxoberal
Gesperrt
#17 erstellt: 06. Aug 2007, 09:43

das_n schrieb:
...und auch ohne hochtöner produziert der verwendete tangband-breitbänder einen besseren hochton, als billig-fertigboxen. so schlecht ist der auch nicht.


Sicher findet man für erstaunlich wenig Geld eine Box, die schlechter ist als der Tangband. Umgekehrt aber auch. Leicht.
markusred
Inventar
#18 erstellt: 06. Aug 2007, 11:13
Ein Paar Fertigboxen, ideal für den Schreibtisch und für unter 35 Euro (komplett mit Modifikation von Hifi-Selbstbau):
Dynavox TG1000B


(Quelle: Hifi-Selbstbau)


Wenn man nur so wenig Geld ausgeben kann/möchte, kommen fast nur Fertiglautsprecher in Frage. Im Selbstbau würde das teurer werden. Beispielsweise kostet ein vernünftiger Klein-Breitbänder auch schon 50 Euro/Paar, und dann hätte man nichteinmal ein Gehäuse (geschweige denn eines mit entsprechendem Finish).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mivoc SB 25 JM
Klaus|80 am 04.05.2009  –  Letzte Antwort am 04.05.2009  –  4 Beiträge
Boxenbau
Naumax am 16.06.2005  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  29 Beiträge
Facharbeit Boxenbau: Kleine Bassreflexbox
Kampfgnom am 13.02.2006  –  Letzte Antwort am 14.02.2006  –  26 Beiträge
Mivoc SB 25 JM
crashoverride999 am 20.09.2008  –  Letzte Antwort am 20.09.2008  –  2 Beiträge
Mivoc SB 25 JM - 4Ohm
mart1n am 22.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.01.2007  –  6 Beiträge
MIVOC SB 238 vs Bausatz mivoc SB 25 JM (TL)
camcrypt am 19.12.2007  –  Letzte Antwort am 21.12.2007  –  12 Beiträge
boxenbau
kaisde am 22.07.2004  –  Letzte Antwort am 24.07.2004  –  6 Beiträge
erster Boxenbau
vIvaULTRA am 24.08.2006  –  Letzte Antwort am 31.08.2006  –  10 Beiträge
Welchen Bausatz für 100 euro pro Box
Gamer7727 am 28.07.2013  –  Letzte Antwort am 29.07.2013  –  8 Beiträge
Sb 25 JM anders bauen?
frizzer94 am 03.12.2012  –  Letzte Antwort am 16.03.2013  –  46 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.184 ( Heute: 45 )
  • Neuestes MitgliedAherge
  • Gesamtzahl an Themen1.475.646
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.059.074

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen