Boxenbau

+A -A
Autor
Beitrag
Naumax
Stammgast
#1 erstellt: 16. Jun 2005, 21:37
Hallo,
ich will mir meine 1. box bauen, hab auch schon eine ungefähre ahnung wie's werden soll:
eine komplette aktivbox in der:
-oben ein autoradio ist
-an dieses angeschlossen ein 1x400 und 2x200Watt verstärker
-unter ein 30cm basslautsprecher für ca 60-70€
-ein 13cm mitteltöner
-ein 7-10cm hochtöner
-das gehäuse so ca. 50cm breit, 60cm hoch, und 40cm tief

nun habe ich folgende fragen:
-ist die größe ok?
-kann man das mit einem oder 2 trafos von 240V zu 12 V betrieben damit man eine steckdose benutzen kann?
-in welcher preisklasse müsste ich mich für einen passenden tief-/mitteltöner bewegen?
-ich bin 14 und mein freund 15, kriegen wir das hin oder ist das zu schwer?

-was haltet ihr überhaupt von der idee?

mfG und danke für jede hilfe Max
clp99
Stammgast
#2 erstellt: 17. Jun 2005, 13:30
Vergiss es einfach, will dir nicht zu nahe treten, aber das muss SCHROTT werden!

Ausserdem woher willst du ein Netzteil bekommen, dass Dir 60A stabil bei 12V liefert? Ausserdem sind diese 2x200 und 1x400 Watt völlig übertreiben (PMPO) Ihr wollt ja keine Halle beschallen???

Ich denke mal, mit 80W lässt sich ein 30er Sub gut befeuern, wenn ihr dann nochmal 35W für Hoch/Mittel Kombo habt, ist das doch ganz gut. Von der Idee mit dem Autoradio rate ich mal gleich ab, nehmt lieber einen billigen DVD Player oder CD Player als Quelle, ein Aktivmodul für den Sub und einen kleinen Verstärker für euer Hoch/Mittel ton.

selbst für die 80+35=115W, braucht ihr bei 12V mindestens ein Netzteil, das euch 10A stabil liefert! Das kostet schon richtig Geld, glaubt mir das!

Und den Sub, baut den in ein eigenes Gehäuse (min 19mm MDF, besser 22mm) und baut die Hoch/Mittel einheit da drauf!
Caisa
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 17. Jun 2005, 13:50
Wie wollt ihr die einzelnen Chassis aneinander anpassen? habt ihr Ahnung von Weichen etc. ich denke nicht oder?
Wenn ihr etwas bauen wollt, dann nehmt eine passiv Box aus nem Bauvorschlag und dazu einen Subwoofer mit Aktivmodul, alles andere ist wirklich herausgeschmissenes Geld!

Gruß Caisa


[Beitrag von Caisa am 17. Jun 2005, 13:51 bearbeitet]
Naumax
Stammgast
#4 erstellt: 17. Jun 2005, 14:50
Naja so'n bissle plan haben wir , aber net wirklich viel
mal ne frage wenn ich nen DVD Player hab und nen aktiven woofer, wie bekomm ich denn dann den tief- oder mitteltöner dran angeschlossen?
und: richtig viel geld is rellativ, lasst mal bitte zahlen sprechen,
und die preisklasse von den tönern würde mich auch interessieren, danke

achso: das wir ein dreiteiliges gehäuse, sollte es zumindest, und alles aus 22mm "abfall-" also verschnittenes holz
es soll so aussehen
____________
|player |
|töner..............|
|woofer...........|


achso ich habe gefragt ob wir das schaffen, dass du uns das nicht zutraust is voll ok!

mfG un danke nochmals


[Beitrag von Naumax am 17. Jun 2005, 14:51 bearbeitet]
Caisa
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 17. Jun 2005, 15:07
Hi, wenn nur ein aktiver Woofer und ein DVD-P vorhanden sind, dann braucht es noch einen Verstärker!

Ohne Ahnung von Frequenzweichen etc. hast du keine Chance da was ordentliches draus zu bauen, dass ist schon bei passiven Boxen ohne richtig Ahnung und Messequipment unmöglich!

Hat also nix mit nicht zutrauen oder so zu tun!

Gruß Caisa
Naumax
Stammgast
#6 erstellt: 17. Jun 2005, 16:19
kann man sich da ahnung verschaffen??
clp99
Stammgast
#7 erstellt: 18. Jun 2005, 01:26
Natürlich, ich geb dir mal einen sinnvollen tip:

lege deinen bauplan mal auf eis, und lese erstmal einige zeit hier im forum, dann weisst du schon ganz gut bescheid!

Benutze auch mal die Suche im forum, dann findest du auch viele Threads zu Anfängerfragen und dem Thema "Was muss ich können um einen Lautsprecher zu bauen?"

Aber die Idee mit dem Player und den Chassis (Die Boxen) finde ich nicht so toll! Baut wenn dann lieber eine Box und stellt den DVD oder CD Player daneben!

baut doch zum beispiel den ct211

http://img228.echo.cx/my.php?image=ct2119zw.jpg

Der besteht aus einem Tief und einem Hochtöner!

Was ich euch mal wirklich empfelen kann: baut euch 2 Needles! (Gibt es viele Threads im Forum)

Die sind wirklich einfach zu bauen und auch nicht teuer, verlangen aber auch alle Grundkenntnisse!!! (Gehrung schneiden, Sperrkreis)

Wenn ihr das hin bekommen habt, dann wagt euch an euer nächstes Projekt!

Es gilt: Learning by doing!
Naumax
Stammgast
#8 erstellt: 19. Jun 2005, 10:01
muss der ct211 wirklich so groß sein?
ich wollte dann ehen eine"neidliche" box, denn im moment hab ich nur eine JVC minianlage, und der verstärkt dgroße boxen net so wirklich oder..?
ich schreib gleich noch hin welche genau es ist!

mfG
Naumax
Stammgast
#9 erstellt: 19. Jun 2005, 11:12
Es ist eine JVC UX-T200RGD, da steht was von 35 W nebendran...
kennst du ne side im inet wo man sich da informieren kann, ich hab bei google nichts gefunden...

mfG
Joey911
Inventar
#10 erstellt: 19. Jun 2005, 11:15
Muss es denn unbedingt ein 2 Wege Projekt sein?

Ich würde an deiner Stelle auch lieber einen Breitbänder benutzen.
Muss es denn laut sein?

Denn wenns laut werden soll, dann empfehle ich das Viech...

Das ist aber sehr groß, wenn du dafür Platz hast, ist es aber sehr gut!

Sihe hier: http://www.hifi-foru...1913&back=&sort=&z=1

Und das funktioniert auf jedenfall mit deinem Verstärker.

Gruß
Joey
Naumax
Stammgast
#11 erstellt: 19. Jun 2005, 12:59
können auch breitband sein, sollen aber nach möglichkeit nicht größer als 20x40 sein...

mfG
Joey911
Inventar
#12 erstellt: 19. Jun 2005, 17:05

Naumax schrieb:
können auch breitband sein, sollen aber nach möglichkeit nicht größer als 20x40 sein...

mfG


Dann sieh mal hier:
http://www.hifi-foru...931&postID=last#last

Es gibt auch die Tisch-TML von Udo Wohlgemuth (musst selbst suchen)

Aber laut können die alle nicht.

Es gibt aber natürlich noch mehr. Hast du dir schonmal die verschiedenen Cheap Tricks angeschaut ? (CT)

http://www.lautsprechershop.de/hifi/bau_ct.htm

Oder auch die anderen auf dieser Seite. Wenn du was gefunden hast, kannst du dich ja mal melden

Natürlich schließt das andere nicht Vorschläge aus!

Gruß
Joey


[Beitrag von Joey911 am 19. Jun 2005, 17:06 bearbeitet]
*chris*
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 19. Jun 2005, 19:36
Dr_P!LLE
Stammgast
#14 erstellt: 19. Jun 2005, 20:54
Hab grad gesehen, dass hier unsere Seite noch gar nicht vertreten ist, also wer Lust hat, sollte mal vorbei schaun, Feedback würde mich freuen...

www.cops4u.com

viel spaß
Naumax
Stammgast
#15 erstellt: 20. Jun 2005, 15:07
thx
Naumax
Stammgast
#16 erstellt: 20. Jun 2005, 15:16
Flogende:

Cheap Trick CT 182 aus Klang+Ton 2/00
CT182 von einem unserer verehrten Kunden günstige 2-Wege Bassreflex-Kleinbox, Maße: 17,5 x 10,4 x 14,5 cm mit Frequenzbereich 80-20000 Hz (-8dB) mit guter Räumlichkeit. Sie besteht aus:
- Tieftöner TPC 80 RW-4
- Hochtöner HK 10 UF-8
- L1:0,82mH(I-249), L2:0,27mH(I-230),
- C1:4,7uF,MKT, C2:3,3uF,MKT
- Anschlussterminal mit Federklemmen: (I-7122)
- Dämpfungsmaterial: 1/2 Sonofil
- 1 Meter Kabel 2x1,5 mm2

Preis pro Box ohne Gehäuse: EUR 32,00

Zurück zur Startseite zur Cheap Trick-Übersicht


gefällt mir ganz gut, weil sie so schön klein ist, aber sind 32€ für alles ausse für das holz?? oder was?? un kann man die komplett ohne erfahrung bauen??

mfG un danke
Joey911
Inventar
#17 erstellt: 20. Jun 2005, 21:21

Naumax schrieb:
Flogende:

Cheap Trick CT 182 aus Klang+Ton 2/00
CT182 von einem unserer verehrten Kunden günstige 2-Wege Bassreflex-Kleinbox, Maße: 17,5 x 10,4 x 14,5 cm mit Frequenzbereich 80-20000 Hz (-8dB) mit guter Räumlichkeit. Sie besteht aus:
- Tieftöner TPC 80 RW-4
- Hochtöner HK 10 UF-8
- L1:0,82mH(I-249), L2:0,27mH(I-230),
- C1:4,7uF,MKT, C2:3,3uF,MKT
- Anschlussterminal mit Federklemmen: (I-7122)
- Dämpfungsmaterial: 1/2 Sonofil
- 1 Meter Kabel 2x1,5 mm2

Preis pro Box ohne Gehäuse: EUR 32,00

Zurück zur Startseite zur Cheap Trick-Übersicht


gefällt mir ganz gut, weil sie so schön klein ist, aber sind 32€ für alles ausse für das holz?? oder was?? un kann man die komplett ohne erfahrung bauen??

mfG un danke :hail



ICH BEANTWORTE NUR DEINE FRAGEN (;)) Nicht ob sie gut sind, aber ich denke alle CTs sind ihr Geld schon wert, kenne aber keine

Das ist der Preis für eine Box. Du musst also das doppelte ausgeben. Dann brauchst du nur noch das Holz. Der Rest ist ein bissl Lötarbeit und leimerei - Ist zu schaffen!

Gruß
Joachim


[Beitrag von Joey911 am 20. Jun 2005, 21:22 bearbeitet]
Naumax
Stammgast
#18 erstellt: 20. Jun 2005, 21:50
also dann hab ich mal ne frage:
sinn das
a) so profi boxen wo ich tausend winkel beachten muss oder b) sinn das holzblatten aneinander gereimt und 1x löten drei kabel stecken und gut?

ich hab nämlich noch nie so n ding gebaut...
danke für di hilfe
*chris*
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 21. Jun 2005, 07:23

Naumax schrieb:
also dann hab ich mal ne frage:
sinn das
a) so profi boxen wo ich tausend winkel beachten muss oder b) sinn das holzblatten aneinander gereimt und 1x löten drei kabel stecken und gut?


b)aber mehrmals Löten
Naumax
Stammgast
#20 erstellt: 21. Jun 2005, 12:59
danke,
wie kann man den so zitate machen??

mfG
*chris*
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 21. Jun 2005, 13:40
Nif4n
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 21. Jun 2005, 20:58
Ich kann dir auch nur davon abraten! Netzteile mit 12V und einer solch hohen Stromstärke wie 60A sind kaum zu realisieren und wenn dann sehr teuer ;-).

Gruß NIFAN
Naumax
Stammgast
#23 erstellt: 21. Jun 2005, 21:03
jo hab das thema schon längst abgehakt...

mein papp meint ich soll erst mal über gehäuse zu bauen... werd ich auch tunn, und wenn ich profi bin bau ich die "Cheap Trick CT 182" aus Klang+Ton 2/00...

hoffentllich klappt das...

mfG und danke für deinen Beitrag
DarkestHour
Stammgast
#24 erstellt: 22. Jun 2005, 00:00
hehe ich finds sehr interessant wie es sich hier abgespielt hat. Ich will ne megaaktivbox bauen^^.
Und nun der niedliche kleine Ct 182 :).
Aber richtig so. Ich bin auch gerade dabei mir meine teile für mein erstes selbstbau projekt zusammen zu kaufen.
Wir fangen alle mal "klein", bei dir im wahrstem Sinne des Wortes, an. Aber ich denke die beiden werden dir schon gefallen und als erste erfahrung is das doch garnicht so schlecht. Ich baue mir übrigens die Bl Hörner. Is nen einwege Konzept. Mal gucken ob wir beide zufrieden sind :).

Kannst dann ja mal vom bau und vom ergebniss nen paar bilder posten und wie sie dir klanglkich so gefallen.
Naumax
Stammgast
#25 erstellt: 25. Jun 2005, 00:42
wird aber erst was wenn ich wieder bedarf hat, im moment hat mein vater neue boxen bekommen und ich die alten(selbstbau meines vaters..)

mfG

PS die bilder kommen!
Naumax
Stammgast
#26 erstellt: 01. Jul 2005, 23:15
wo bekäme ich denn einen genauen plan der boxen??

oder kann jamand ein buch zum selbstbau von boxen empfehlen?
DarkestHour
Stammgast
#27 erstellt: 02. Jul 2005, 02:40
Also den Plan bekommst du bestimmt wenn du die Leute vom lautsprecherschop per mail anschreibst. Oder du kaufst da auc gleich die Teile, also da Set, dann kommt der BAuplan sowieso mit zu dir nach hause :). Is die einfachste variante eigentlich.
Naumax
Stammgast
#28 erstellt: 02. Jul 2005, 07:49
achso da is der bauplan dabei... na dann.., danke
Hannes1502
Neuling
#29 erstellt: 01. Jun 2006, 21:45
Also ich bin jetzt 15 und habe so ein ähnliches projekt auch angefangen. Hab erst mit einer gebrauchten Autobatterie die ich für nix kriegen konnte und Computerboxen die mit 12v betrieben wurden angefangen. Aber dann hab ich ne erweiterung begonnen. Bis hierhin hab ich so ca. 500€ nur für Holz farbe Pc-Boxen Griffen und so ausgegeben da ich mir au nit Ramsch gekauft hab sondern qualität. Das gewicht einer Autobatterie mit 120 Ah sollte man nicht unterschätzen. Als es fertig war konnte man das ganze mit 2 Leuten so gerade durch de Gegend bewegen.

Immoment hab ich die Kiste, die ein Ausmaß von 80cm x 40cm x 30cm hat, erweitert durch eine Endstuffe von Blaupunkt und einen Subwoofer (500 watt) von JBL + 2 Koaxial Lautsprecher von Blaupunkt jeweils 150 Watt max. Das ganze läuft im Tri-mode. Als das ganze ferig war trat ein neues Problem auf. Die Stromversorgung. Da der Verstärker der eine Gesamtleistung von 800 Watt hat 60 Ampere zieht. Also bin ich immoment drann mittels einer Lichtmaschiene vom Auto und einem Motor eine Stromversorgung aufzubauen aber das wird noch nen bisel kniffelig.

Also in der Kiste stecken jetzt so ca. 800€ und viele Stunden in der Werkstatt.

Überlegt euch das lieber nochmal gut welche Ausmaße die Anlage haben soll.

Hab bei nem Freund auch gesehen der einfach Pc-Lautsprecher innen Alu-Koffer gepackt hat und nen passenden Akku darinn gebaut hat das ist auf jedenfall leichter zu transportieren. Und der Preis für die ganze geschichte war au nur so um die 100€ wobei der alles günstiger bekam da sein Vater nen Elektrogeschäft besitzt.

Als Musikquelle empfehle ich Mp3 Player is aufjedenfall besser als Autoradio. Da du das au nur innen bestimmten Winkel einbauen kannst.


Gruß Hannes
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxenbau, hoch unt Tieftöner in einem Gehäuse?
Bladehunt0 am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 04.01.2013  –  8 Beiträge
Aktivbox bauen
[H]-Design am 25.06.2014  –  Letzte Antwort am 26.06.2014  –  8 Beiträge
boxenbau
kaisde am 22.07.2004  –  Letzte Antwort am 24.07.2004  –  6 Beiträge
Problem mit sub im Gehäuse
Airsoftalex am 02.09.2015  –  Letzte Antwort am 13.09.2015  –  40 Beiträge
Brauch hilfe beim Boxenbau
MHR_JACK am 22.12.2008  –  Letzte Antwort am 22.12.2008  –  15 Beiträge
Boxenbau, viele Fragen
phil_stein am 19.01.2005  –  Letzte Antwort am 21.01.2005  –  15 Beiträge
Aktivbox für unterwegs selber bauen
horstwalter am 28.07.2014  –  Letzte Antwort am 29.07.2014  –  3 Beiträge
Visaton Box bauen?
etonfan am 10.02.2011  –  Letzte Antwort am 10.02.2011  –  5 Beiträge
Boxenbau-Neuling: Einige Fragen
angschte am 20.02.2005  –  Letzte Antwort am 22.02.2005  –  22 Beiträge
Lautsprecher selber bauen für eine Quartalsarbeit
lukas1999 am 29.12.2015  –  Letzte Antwort am 31.12.2015  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.120 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedJaguarR
  • Gesamtzahl an Themen1.472.250
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.993.970

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen