Epoxyd-Harz-Lack.

+A -A
Autor
Beitrag
_Floh_
Inventar
#1 erstellt: 24. Mai 2008, 23:59
Hallo,

da ich demnächst endlich meine zwei Subwoofer bauen will, gilt es nun nur noch ein paar Kleinigkeiten zu klären.

Das kleinste Detail macht mir dabei allerdings die größten Probleme: Der Lack

Meine Lautsprecher, sind laut Hersteller mit schwarzem Epoxyd-Harz-Lack lackiert,
deswegen sollen die Subwoofer auch mit diesem Lack lackiert werden.

Nur am Lack schein es zur Zeit zu scheitern, denn weder die Forumssuche, noch Google
und die Fachkräfte aus dem Baumarkt können mit Epoxyd-Harz-Lack besonders viel anfangen.

Vielleicht kann ja Jemand in diesem Forum weiterhelfen, der schon Erfahrung mit einem solche Lack hat,
oder mir zumindest bestätigen kann, dass es keinen Epoxyd-Harz-Lack gibt.

Hier bei Thomann kann man den Lautsprecher auch groß Zoomen.

Ich hoffe, dass mir jemand dabei weiterhelfen kann
audiofisk
Inventar
#2 erstellt: 25. Mai 2008, 12:42

Flo_H schrieb:

Nur am Lack schein es zur Zeit zu scheitern, denn weder die Forumssuche, noch Google
und die Fachkräfte aus dem Baumarkt können mit Epoxyd-Harz-Lack besonders viel anfangen.

Vielleicht kann ja Jemand in diesem Forum weiterhelfen, der schon Erfahrung mit einem solche Lack hat,
oder mir zumindest bestätigen kann, dass es keinen Epoxyd-Harz-Lack gibt.


Wenn Du nach/unter 2-Komponenten Lacken (=2K-Lack)suchst,
solltest Du fündig werden.
Als Hersteller fällt mir spontan International ein,
als Händler Prosol.

Für Epoxidlacke wir oft als Kurzbezeichnung 2K-EP genutzt.

]-audiofisk°<
_Floh_
Inventar
#3 erstellt: 25. Mai 2008, 16:04
Danke Audiofisk,

so was in der Richtung hab ich gesucht, hast du so einen Lack vielleicht schon mal verarbeitet?
Tom05
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Mai 2008, 16:37
Hi,

die Frage ist, muß es denn EP-Lack sein ?

http://shop.ezentrum.de/4DCGI/ezshop?hid=27&sprachnr=1

EDIT: im Link bei *Farben (Lacke)* auf Epoxyd-Lacke klicken. Bin mir nicht sicher, ob Epoxyd gleich ist mit Epoxy. Sonst bei Voss-Chemie mal schauen.

Viel wichtiger wäre bestimmt, überhaupt den gleichen Farbton, sowie den offensichtlich erforderlichen Matt-Grad zu treffen.

Dafür könnte man zu einem Autolack-Lieferanten gehen und dort den Farbton (der vorhandenen Boxen) "scannen" lassen. Wo rauf das Mischungsverhältnis für den exakten Ton errechnet werden kann.

Auch Baumärkte haben heute teils schon diese Möglichkeit. Wobei man da aber keinen 2-K Lack bekommt.

Grüße

Tom05


[Beitrag von Tom05 am 25. Mai 2008, 16:41 bearbeitet]
_Floh_
Inventar
#5 erstellt: 25. Mai 2008, 17:09
Nein,

es muss nicht zwangsläufig ein Epoxyd-Harz-Lack sein, solange die Optik halbwegs gleich bleibt,
ist mir eigentlich vollkommend egal, welchen Lakc ich auf die Gehäuse auftrage,
nur denke ich mir, dass mit einem Epoxyd-Harz-Lack einfach das beste Ergebnis möglich ist,
weil auch auf den Boxen ein solcher Lack Aufgetragen wurde.

Die Boxen mit in den Baumarkt zu nehmen, um die Farbe zu Scannen ist dabei ein sehr guter Vorschlag,
unser BAUHAUS kann das soweit ich weiß machen, dann wäre die Auswahl an möglichen Lacken vielleicht auch größer.
Ich ruf morgen einfach mal bei denen an und Frage, ob sie dass machen können bzw. machen würden.
audiofisk
Inventar
#6 erstellt: 25. Mai 2008, 22:19

Flo_H schrieb:
Nein,
es muss nicht zwangsläufig ein Epoxyd-Harz-Lack sein, solange die Optik halbwegs gleich bleibt,
ist mir eigentlich vollkommend egal, welchen Lakc ich auf die Gehäuse auftrage,
nur denke ich mir, dass mit einem Epoxyd-Harz-Lack einfach das beste Ergebnis möglich ist,
[...]


Wenn es Dir auf ein hervorragendes Ergebnis ankommt,
würde ich auf die 1-K Baumarktlacke großzügig verzichten

Epoxy Lacke sind meiner Erfahrung nach insbesondere robust.
(Ich nutze inzwischen ganz gerne entsprechende Grundierungen .)
Für hochwertige Oberflächen kommen andere 2K-Produkte, z-b- Polyurethan (Pur) oder Acryl basiert genauso oder besser in Frage.
Im Holzbereich sind auch Polyesterlacke gebräuchlich.

Privat ist oft Autolack am leichtesten zu besorgen,
der nächste größere Autozubehörhändler sollte helfen können.

Solltest Du den Lack nicht spritzen sondern rollen oder streichen wollen,
bietet es sich an ein Bootslackprogramm zu nutzen.

]-audiofisk°<
_Floh_
Inventar
#7 erstellt: 25. Mai 2008, 22:37
Ich weiß nicht ob es auf den Bildern so rauskommt, aber der Lack auf meinen LS hat eine leicht raue Oberfläche.
Spritzen könnte ich den Lack zwar, aber ich weiß nicht genau, ob das mit meiner Pistole gut geht...
Rollen wäre mir daher am Sympatischten, aber ob das mit Bootslacken und der rauen oberfläche klappt?
_Floh_
Inventar
#8 erstellt: 29. Mai 2008, 21:31
Also dass mit dem Scannen des Lacks kann anscheinend doch kein Baumarkt in meiner umgebung, das geht bei denen angeblich nur mit Wandfarben

Gibt es so was wie meinen Lack vielleich als Funier? Damit hätte ich schon etwas erfahrung bei der Verarbeitung.
Ich hab zwar selbst auch schon etwas geschaut, aber ich hab mal wieder nix gefunden,
nur Echtholzfuniere, die passen zwar teilweise in den Raum nur zu den schwarzen LS wieder mal nicht.

Vielleicht weiß ja jemand was dazu
Tom05
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 29. Mai 2008, 22:12
Mit den vorhandenen Boxen ab zum Autolack-Center seines Townships, und sich mal ordentlich durchberaten lassen !

Ok, die Jungs werden Dir dann halt *Irgendwas* verkaufen, und Du wirst das Produkt dann vermasseln . Weil, hängt ja auch alles irgendwie von den Vorarbeiten und der Produktverarbeitungs-Einübung ab.

Besser vielleicht, bei einem Lackierbetrieb (mit Sozial-Lackarbeiter am Auftrags-Tresen ) aufschlagen, und die Nöte schildern.

Mit Chance lesen wir dann irgendwann hier von einer funtastischen Symbiose an fremd vergebener Arbeit, vs. verhinderter Vernichtung kostbarer Rohstoffe in Heimarbeit
_Floh_
Inventar
#10 erstellt: 30. Mai 2008, 13:26
Wenn´s nur so einfach wäre

Auf die schnelle fällt mir überhaupt kein Betrieb mehr ein, der hier irgendwas in der Richtung macht.
Ansonsten hätte ich es nicht mal probiert, aber eigentlich hab ich gar keine andere Wahl.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lack
schubidubap am 22.01.2005  –  Letzte Antwort am 22.01.2005  –  6 Beiträge
Lack retten
wiesonich am 02.07.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2007  –  15 Beiträge
Epoxyd Harz Finish
JulesVerne am 13.11.2015  –  Letzte Antwort am 15.11.2015  –  14 Beiträge
Lack schützen??
Robhob am 07.10.2005  –  Letzte Antwort am 07.10.2005  –  4 Beiträge
Staubfusseln auf frischem Lack
wiesonich am 05.06.2005  –  Letzte Antwort am 06.06.2005  –  10 Beiträge
Probleme mit dem Lack.
Takeda am 16.09.2014  –  Letzte Antwort am 17.09.2014  –  7 Beiträge
Lack auch innen?
S&A am 09.08.2012  –  Letzte Antwort am 10.08.2012  –  7 Beiträge
Hochglanz-Lack-Finish?
LeBourgeoisee am 03.12.2009  –  Letzte Antwort am 17.12.2009  –  14 Beiträge
lack abschleifen?
ThirdEye am 04.04.2004  –  Letzte Antwort am 05.04.2004  –  7 Beiträge
Frage zu Lack
lautsprecher1998 am 19.04.2015  –  Letzte Antwort am 20.04.2015  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.051 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedcaminho
  • Gesamtzahl an Themen1.475.403
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.053.858

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen