Edelstahlschraube magnetisch?

+A -A
Autor
Beitrag
exilist
Stammgast
#1 erstellt: 25. Nov 2004, 21:28
Hab hier das Problem das ich zur Befestigung nicht magnetische Schraueben gekauft habe.

Es sind Edelstahlschrauben, nur zeigte ein Magnettest das die doch magnetisch sind !? Zwar weniger als eine vergleichbare normale Schraube aber Magnetismus ist vorhanden....

...ist das normal? Gibt es viell. auch Edelstahlschrauben mit Stahlkern ?! Oder wie soll ich das verstehen?
Heimwerkerking
Inventar
#2 erstellt: 25. Nov 2004, 21:48
Ich weiß ja nicht was du da für Edelstahlschrauben gekauft hast aber Edelstahl ist definitiv nicht magnetisch. Ich würde mal vermuten du hast da sehr billige gekauft die einen normalen Metallkern haben. Ich würde die reklamieren und in nem Metallfachhandel ordentliche kaufen.
Ps.: Tu dir was gutes und nimm Torx lassen sich herrlich schrauben.
exilist
Stammgast
#3 erstellt: 25. Nov 2004, 22:52

Heimwerkerking schrieb:
Ich würde die reklamieren und in nem Metallfachhandel ordentliche kaufen.
Ps.: Tu dir was gutes und nimm Torx lassen sich herrlich schrauben.


Der Meinung bin ich nun auch. Zumal mein edelstahltopfset auch definitiv nicht magnetisch ist. Und
es war ein Fachgeschäft! hab auch 3x gesagt das ich nichtmagnetische schrauben brauche.... mann o mann. werd morgen nochmal vorbeigehen, diesmal mit meinem kleinen magneten

Danke für die schnelle Hilfe!
georgy
Inventar
#4 erstellt: 25. Nov 2004, 22:55
Einen Magneten würde ich immer mitnehmen, das gleiche Problem hatte ich mit Messingschrauben auch.
Ultraschall
Inventar
#5 erstellt: 26. Nov 2004, 00:28
FALSCH,

VÖLLIG FALSCH !!!

Es gibt definitiv magnetischen Edelstahl!

(Ich bin mir da 100% sicher.)

siehe www.valbruna-edelstahl.com


[Beitrag von Ultraschall am 26. Nov 2004, 00:34 bearbeitet]
yappa
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 26. Nov 2004, 03:00
Der typische Edelstahl (so wie er für Töpfe oder Spülen )verwendet wird ist unmagnetisch .Das ist V4A oder CrNi1810
Leider werden alle nirostaschrauben als Edelstahl bezeichnet
Es gibt magnetische nirostaschrauben
Nur VA ist unmagnetisch. Sprich Versuchsreihe 2/4 (v2a /v4a) Austinitischer Stähle

Wobei nur v4a auch gegen organische Stoffe (wie Essig/zitronensäure ) immun ist und darum im Lebensmittelbereich verwendt wird
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Chassis und Abdeckgitter magnetisch?
hansleon am 01.01.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2013  –  4 Beiträge
Lautsprecher magnetisch schirmen
foxXx am 08.10.2005  –  Letzte Antwort am 09.10.2005  –  9 Beiträge
Magnetische Abschirmung
superdenon am 24.02.2004  –  Letzte Antwort am 24.02.2004  –  2 Beiträge
Speaker magnetisch schirmen
GoFlo am 27.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2005  –  7 Beiträge
Lautsprecher nachträglich magnetisch abschirmen
bckid am 01.11.2007  –  Letzte Antwort am 05.11.2007  –  21 Beiträge
Center Lautsprecher magnetisch abschirmen
Jenzen am 22.10.2004  –  Letzte Antwort am 26.10.2004  –  7 Beiträge
Magnetische Abschirmung.
elektrolurch_2 am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 22.11.2004  –  19 Beiträge
Evtl. Probleme mit nicht magnetisch abgeschirmten Lautsprechern?
stole am 23.11.2014  –  Letzte Antwort am 18.02.2017  –  6 Beiträge
nichtmagnetische Schraube für F-Weiche?
pinkmushroom am 29.07.2006  –  Letzte Antwort am 31.07.2006  –  8 Beiträge
Lautsprecher Magnetisch Abschirmen was gibts für Möglichkeiten?
MuMpeL am 09.01.2006  –  Letzte Antwort am 23.01.2008  –  41 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.061 ( Heute: 58 )
  • Neuestes MitgliedEmbaliavialge
  • Gesamtzahl an Themen1.472.160
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.992.363

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen