BR mit doppelschwingspülern (Impendanzfrage)

+A -A
Autor
Beitrag
Karl-J._Thul
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Nov 2004, 13:30
Hallo.
Der Trend geht in Richtung Zweitsub, und deshalb wollte ich mir noch ne BR oder geschlossene Kiste baun. Als TReiber hab ich noch zwei 10" (25er) Peerless Doppelschwingspulensubs rumliegen, die eigentlich sehr gut sind, und bevor ich mir neue kauf, ...

Hier die Frage: Die Treiber haben eine Impendanz von je zweimal 4Ohm. Wie soll ich die Treiber nachher Schalten ?

A : Der ganze sub läuft mono:

1. je einen treiber parallel mit zwei ohm und dann die beiden treiber in reihe: gesamtimpendanz: 4

2. je einen treiber in reihe auf acht ohm und dann beide parallel, gesamtimp. 4

B: Der Sub läuft Stereo

jeden treiber in reihe auf acht ohm, und dann jeden treiber mit einem endstufenkanal belegt.
werd ich wohl machen wenn ich mir als antrieb ne stereo endstufe und keinen monoblock / bassmodul kaufe.

jetzt sind mal eure meinungen und erfahrungswerte gefragt.
merci im vorraus
-kj-
sakly
Inventar
#2 erstellt: 27. Nov 2004, 14:54
Ich würde die beiden Chassis definitv in getrennte Gehäuse bauen, da die Aufstellung dann wesentlich freier gestaltet werden kann und so die Raumanregung gleichmäßiger gestaltet werden kann.
Wie sich das anhört, nutzt du ja schon einen Sub. Den würde ich durch die zwei neuen austauschen, dan ergeben sich auch keine Probleme bei der Anpassung, denn die "neuen" werden sicher anders spielen und die Unterschiede hört man schon.

Beim Aufbau von zwei Subs mit den genannten Chassis würde ich entwerder eine laststabile Endstufe/Stereoverstärker kaufen und 2-Ohm-Betrieb wählen (teure Lösung) oder den 8-Ohm-Betrieb mit normaler Endstufe/Stereoverstärker. Der hochohmige Betrieb hat den Vorteil, dass der Dämpfungsfaktor höher ist und die Kontrolle besser ist, aber eben weniger Leistung zur Verfügung steht.
Eine mittelmäßig teure Lösung (eben zwischen den beiden genannten) wären zwei Stereoverstärker, die je eine Schwingspule pro Kanal ansteuern und somit eine Last von 4 Ohm bedienen. Ergebnis wäre mehr Leistung als bei vermutlich beiden anderen Lösungen.
Wie sich alles verhält, ist natürlich stark von den gewählten Geräten abhängig.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
tw 3000 in BR mit BR Tunnel
riccc am 11.12.2005  –  Letzte Antwort am 14.12.2005  –  27 Beiträge
BR box mit quadatischem BR-Rohr?
Simon.S am 06.10.2014  –  Letzte Antwort am 07.10.2014  –  3 Beiträge
BR-Rohr
Oytschi am 18.06.2005  –  Letzte Antwort am 18.06.2005  –  8 Beiträge
BR Kanal mit Knick!
schandi am 08.11.2004  –  Letzte Antwort am 09.11.2004  –  3 Beiträge
volumensparen - BR mit hochpass?
kboe am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 20.01.2007  –  18 Beiträge
BR-Rohr in BR-Kanal umrechnen
impact99999 am 23.04.2010  –  Letzte Antwort am 21.05.2010  –  14 Beiträge
BR-Rohr
Mütze am 10.11.2004  –  Letzte Antwort am 11.11.2004  –  13 Beiträge
Horn + BR = ?
Weilie am 22.11.2004  –  Letzte Antwort am 23.11.2004  –  3 Beiträge
BR - Kanalberechnug
Darmwind_1 am 25.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2005  –  4 Beiträge
BR-Kanal
feiro am 01.12.2005  –  Letzte Antwort am 01.12.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.120 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedJaguarR
  • Gesamtzahl an Themen1.472.252
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.993.978

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen