PicoLino 2 vs. CT237

+A -A
Autor
Beitrag
Joachim10
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Aug 2008, 08:04
Hallo Forum

Ich höre seit ca. 8 Monaten mit PicoLino's und bin mit Ihnen sehr zufrieden. Für meine Eltern habe ich jetzt die CT237 gebaut, da sie von der Größe besser passen, der Bau einfacher ist und der Tangband auch zu reizvoll erscheint.
Der Bausatz ist bei Lautschprechershop bestellt.
Einzige Modifikation ist der außermittige Einbau des Chassis. Sie werden liegend in einem Wohnschrank verbaut.
Jetzt habe ich sie fertig und im Wohnzimmer direkt über meinen Picos stehen.
Beim Vergleichshören fällt mir jedoch auf, dass die Höhen nicht ausreichend vorhanden sind, sie wenig detailreich im Höhenbereich sind und eher gieskannig klingen. Überhaupt kein Vergleich zu den Picos. Gechecked habe ich Kabelpolung, Position (Ausrichtung zum Hörplatz), Boxen gelegt/gestellt.
Der Bassbereich ist schön, präzise, konturiert sodass ich grobe Fehler am/im Gehäuse ausschließen kann, die außerdem ja wenig Einfluss auf den Hochtonbereich haben sollten.
Wenn ich jedoch am Verstärker (Panasonic AV-Receiver) die Höhen um +4 anhebe, dann klingen Sie weitaus besser. Den Detailreichtum der Picos erreichen sie allerdings trotzdem nicht.
Wo könnte noch der Fehler liegen? So schlecht kann doch ein TangBand nicht klingen, oder doch?
Für Hilfe wäre ich dankbar!


Gruß

Joachim

PS.: Den Wert des Widerstandes habe ich überprüft, den Wert der gelieferten Spule nicht. Mhhhhhhhhh.....
LANDOS
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Aug 2008, 10:41
Hi,

Sie klingen nicht schlecht, aber anders...

Bei nicht gefallen verkloppen und mal z.B. was richtig gutes wie z.B. den Visaton B200 kaufen und eine Solo 20 oder Solo 50 bauen.

Als Box mit max 10 Liter Volumen ist der Fostex FE127E ein Klassiker.

Aber gerade bei Breitbändern, wo alles von nur einem Chassis abhängt, geht nix über Membranfläche und Boxenvolumen.

Mit unzähligen Korrekturgliedern ein nicht passendes, klingendes Chassis verbessern zu wollen, ist nur bis zu einem gewissen Aufwand sinnvoll.

Gruß
kubrick_bln
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Aug 2008, 11:03
wie lange laufen die tang-bands schon? ich habe festegestellt, dass
gerade bei breitbändern eine lange einspielzeit notwendig ist und der
klang sich immer mehr aufhellt und das topfige langsam verschwindet.

habe das phänomen bei zwei needle bestückungen (tangband und
visaton) und den 10öre immer wieder mit erstaunen festgestellt. warte
mal noch ein- zwei wochen spielbtrieb ab...

gruss
Bee
Inventar
#4 erstellt: 01. Aug 2008, 11:04
Sind wir hier nicht im DIY??


Also los, so viel Verständnis sollte doch wohl da sein.

In der CT237 steckt ein LR-Element zur F-Korrektur, kein Sperrkreis.
Wenn man also mehr Hochton will, einfach den Kondensator ergänzen und damit den Pegel zu hohen Frequenzen anheben. Ich würd's einfach mal mit 10-15uF probieren, das liegt so etwa in der Größenordnung die in anderen W4 Projekten auch verwendet werden und ist als Startpunkt zum probieren sicher nicht so ganz schlecht.
phishy
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Aug 2008, 11:06
bzw. wenn´s mit den +4 am eq besser gefällt, einfach so lassen.
leinadx.
Stammgast
#6 erstellt: 01. Aug 2008, 11:37
hi joachim, wenn du wriklich alle baulichen fehler ausschliesen kannst, rate ich auch zum einspielen! ich habe dieselben tangbands in einer schallwand verbaut und dachte - oh gott wo sind die höhen hin?
schon nach einer woche war alles da... also abwarten und tee drinken!

gruss daniöööööööööl
Joachim10
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Aug 2008, 12:26
Hallo Ihr

Danke für die Antworten.
Ich dachte bisher, dass Chassis im Lauf der Zeit eher runder werden und eine gewisse Bisssigkeit verschwindet. Genau die sollen sie aber hoffentlich noch bekommen.
Ich habe sie jetzt auch mal an einem anderen Verstärker gehabt, bei dem ich per Digital EQ (billiger Sony AV-Receiver) bei 16kHz und bei 4kHz die Frequenzen anheben kann. Bei 16kHz anheben bringt fast nichts, bei 4kHz bringt etwas mehr Brillianz. Die +4 an meinem Panasonic waren da wesentlich erfolgreicher.
Ich werde euern Rat befolgen und erst mal ein paar Wochen abwarten.

Gruß

Joachim
Michith
Inventar
#8 erstellt: 01. Aug 2008, 19:16
Salü

ich habe den Eindruck hier werden Äpfel mit Birnen verglichen... du wirst doch nicht ernsthaft erwarten, dass ein Tangband dem Vifa 9BGS im Mittelhochton Bereich (was dessen ausgesprochene Stärke ist) ebenbürtig ist?

Also ich würde mal sagen, die Feinauflösung des Vifa wird auch nach sehr langem Warten mit dem Tangband nie erreicht werden. Da ist die Idee mit dem Kondenser schon eher erfolgreich, hast du den TB eigentlich mal ganz ohne Korrektur versucht?

Gruss, Michi
Bee
Inventar
#9 erstellt: 01. Aug 2008, 20:41
Ich hab' mir die K&T nochmal angesehen.

Auf Achse steigt der F-Gang von 4 auf 20kHz um etwa 6dB an. Ich sehe da keine Höhenarmut.

Allerdings gibt es zwischen 600Hz und 3kHz eine 3dB Überhöhung. Ich tippe mal darauf, daß man die hört.

Vieleicht sollte man da eingreifen?
Granuba
Inventar
#10 erstellt: 01. Aug 2008, 20:50
Hi,


Also ich würde mal sagen, die Feinauflösung des Vifa wird auch nach sehr langem Warten mit dem Tangband nie erreicht werden.


warum das denn nicht? Der W4 ist dem Vifa ebenbürtig, nur sollte man schlicht nicht vergessen, daß er mehr Membranfläche hat und ergo stärker bündelt, in stark bedämpften Räumen kann das "Brillianz" kosten. Ich würde den W4 auch etwas anders beschalten.

Harry
BananaJoe
Stammgast
#11 erstellt: 02. Aug 2008, 09:39
Ist der außermittige Chassiseinbau einfach so ohne Weichenänderung möglich?
FloGatt
Inventar
#12 erstellt: 02. Aug 2008, 11:10

BananaJoe schrieb:
Ist der außermittige Chassiseinbau einfach so ohne Weichenänderung möglich? :?


Nein, Bafflestep ändert sich und damit müsste eigentlich auch die Weiche angepasst werden.

Grüße,
Florian
Joachim10
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 02. Aug 2008, 11:27
Hallo Ihr

Daran habe ich auch gedacht und habe daraufhin etwas mit "Edge" rumgespielt. Aber was ich da mit meinen rudimentären Kenntnissen gesehen habe reißt es nicht unbedingt raus, vorallem weil sich die geringen Auswirkungen auch eher auf niedrigere Frequenzen beschränken.

Gruß

Joachim
BananaJoe
Stammgast
#14 erstellt: 02. Aug 2008, 11:44

Joachim10 schrieb:
Hallo Ihr

Daran habe ich auch gedacht und habe daraufhin etwas mit "Edge" rumgespielt. Aber was ich da mit meinen rudimentären Kenntnissen gesehen habe reißt es nicht unbedingt raus, vorallem weil sich die geringen Auswirkungen auch eher auf niedrigere Frequenzen beschränken.

Gruß

Joachim


Okay.

Das Chassis der PicoLino ist kleiner oder? Das dürfte wohl der Grund für die bessere HT-Wiedergabe sein.
ducmo
Inventar
#15 erstellt: 04. Aug 2008, 19:37
Moin Joachim,

ich würde mal vermuten das dir der TB auch nach ein paar Wochen nicht gefallen wird. Mir ging es ähnlich... Der W4 war nach ein paar Monaten schon wieder verkauft. In den Vifa BGS120 hab ich mich dagegen sofort verliebt und warte nur darauf ihn endlich zur RED auszubauen...

Harry hat da einfach einen anderen Geschmack, lass dich davon nicht verunsichern...

mfG Jan
Granuba
Inventar
#16 erstellt: 04. Aug 2008, 20:58
Hi Jan,

wir reden hier nicht vom 655.

Harry
ducmo
Inventar
#17 erstellt: 04. Aug 2008, 22:11
Mein Fehler, ich blick bei den vielen kryptischen Tangbandtypenbezeichnungen irgendwie nicht mehr durch... Aber schön das du dich daran erinnerst... Oder hat das einen anderen Grund...
Granuba
Inventar
#18 erstellt: 04. Aug 2008, 22:27
Hi Jan,

ich kenne beide: Den TangBand und den Vifa, haben beide so ihre Vor- und Nachteile. Korrekt entzerrt ist das aber eher eine Geschmackssache: Der TB hat leichte Vorteile im Bass (Stick), der Vifa klingt obenrum einen Tick "neutraler".

Harry
ducmo
Inventar
#19 erstellt: 04. Aug 2008, 22:40
Nichts anderes hab ich oben gemeint, nur das ich es nicht so "Hobby Hifi" mäßig ausgedrückt habe und der Bezug mit dem 655er natürlich nicht korrekt war...

Der 655er auf den ich mich bezogen habe, war jedenfalls total quäkig und das wird man doch wohl noch schreiben dürfen!

Gut das wir hier alle ne eigene Meinung haben dürfen, nicht war Harry!

Ich will hier ja keine Gerüchte streuen und unseren Disput wieder aufreißen, aber dein Arbeitgeber hat erstaunlich viel TB Zeugs auf seiner Homepage... Ein Schelm wer dabei böses denkt!
Granuba
Inventar
#20 erstellt: 04. Aug 2008, 23:05
Hi Jan,

das Du falsch lagst und den besprochenen Breitbänder gar nicht kennst und dann mit sowas kommst:



Ich will hier ja keine Gerüchte streuen und unseren Disput wieder aufreißen, aber dein Arbeitgeber hat erstaunlich viel TB Zeugs auf seiner Homepage... Ein Schelm wer dabei böses denkt!


Klasse Argumentation! Mit den Bausätzen auf der Homepage habe ich übrigens nichts zu tun, die stammen von Thorsten Fischer. Erstaunlich, nicht? Es ist nämlich nicht mein Arbeitgeber.


Der 655er auf den ich mich bezogen habe, war jedenfalls total quäkig und das wird man doch wohl noch schreiben dürfen!


Wo hab ich denn gesagt, daß Du deine Meinung nicht kundtun kannst? Himmel!

Harry
ducmo
Inventar
#21 erstellt: 04. Aug 2008, 23:23
Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr warum ich überhaupt noch auf deinen Senf antworte...

Wenn ich hier mal was schreibe, kommt prompt ein Seitenhieb von dir (mal berechtigt mal weniger) und ich bin noch so blöde und steig darauf ein...

In anderen Foren kann man bestimmt User einfach ausblenden, wäre schön wenn ihr diese Funktion mal nachrüstet!
Granuba
Inventar
#22 erstellt: 05. Aug 2008, 00:03

ducmo schrieb:
Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr warum ich überhaupt noch auf deinen Senf antworte...

Wenn ich hier mal was schreibe, kommt prompt ein Seitenhieb von dir (mal berechtigt mal weniger) und ich bin noch so blöde und steig darauf ein...

In anderen Foren kann man bestimmt User einfach ausblenden, wäre schön wenn ihr diese Funktion mal nachrüstet!


Nein Jan,

so nicht! Du unterstellst mir, daß ich den Tang Band schön rede, weil ich den ja verkaufen will. Erstaunlicherweise waren die letzten drei Bausätze durchgehend mit Vifa (und Peerless) bestückt. Nur weil ich etwas ergänze (KEIN Seitenhieb), bin ich plötzlich der Böse.

Harry
FloGatt
Inventar
#23 erstellt: 05. Aug 2008, 00:06
Hi Leute,

zuständige Moderation hier! Kommt wieder runter, sonst muss ich hier wohl eingreifen.

Grüße,
Florian
Joern_Carstens
Stammgast
#24 erstellt: 05. Aug 2008, 19:28
^Moin

wie klingt es denn, wenn Du das L-R-Glied rausnimmst ?

Hat der R den richtigen Wert ?
ist das ein MOX ?

Und was für eine Spule ist drin (und bei den Vifa ?)
neien, nicht die Henrys, sondern die Qualität.

So "richtig" viel Unterschied empfinde ich zwischen den Chassis (der "gelbe" und der Bambus) nicht....zumindest wenn sie in einer Picolino spielen. Der 4" macht unten rum eine Menge mehr...wenn das nicht ganz sauber ist, macht das auch mal was kaputt....

In dem CT Gehäuse weiß ich es noch nicht, wie der Bambo sich da benimmt.


[Beitrag von Joern_Carstens am 05. Aug 2008, 21:13 bearbeitet]
ducmo
Inventar
#25 erstellt: 05. Aug 2008, 19:33
Letzter Kommentar von meiner Seite!

Ich unterstelle dir gar nichts!!! Ich habe lediglich geschrieben, dass du offensichtlich einen anderen Geschmack hast! Wie ich darauf komme... Du hast dich in der Vergangenheit oftmals kritisch zu Chassis und LS geäußert die ich ausgesprochen gut fand, darauf baut meine Vermutung, dass wir offensichtlich andere Anforderungen an einen LS stellen und somit nicht mit dem gleichen LS glücklich werden. In Bezug auf Joachims Aussagen hab ich da einfach gewisse Analogien gesehen! Ende der Geschichte!!!

Zum Schönreden und Verkaufen... Mir ist egal wer den oder den LS entwickelt hat! Fakt ist, dass du als Gewerblicher tätig bist und deinen "Arbeitgeber" verlinkst. Die hier angesprochenen Hersteller werden dort angeboten. Da ich mich noch gut an deine Argumentation in einem der vielen "Franky" Threads erinnere versuche ich mal deine Aussagen sinngemäß wiederzugeben: Da du für Akustik Art tätig bist, hast du auch ein Interesse daran genau diese Produkte an den Mann zu bringen und man könnte dir allein schon aus dem Grund eine einseitige Moderation vorwerfen.

Ich hätte das natürlich auch schärfer formulieren können, da du aber schon auf "Ein Schelm wer dabei böses denkt!" einsteigst werd ich mir alles Weitere schenken.

Das ich mich mit meiner Aussage auf den 655er bezogen habe, sollte inzwischen klar sein, wie deutlich soll ich mich denn noch dazu äußern??? Der "Seitenhieb" steht zwar in Zusammenhang mit dem genannten Chassis aber einem anderen Thread... Meinem Ärger über das dortige Vorgehen hätte ich auch dort Luft machen sollen! Entschuldige die nicht ganz nachvollziehbaren Querschießer!

Ironiemodus an:
Du bist nicht „der Böse" du bist „der Moderator“! Wenn das für dich das Gleiche ist bitte... Kein weiterer Kommentar von meiner Seite!

mfG Jan

ps.: Das mit dem "Ausblenden" war übrigens ernst gemeint!!! Mit der Funktion hätte ich mit Sicherheit keinen Grund gehabt diesen Roman hier zu schreiben...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
PicoLino Selbstbau
FreigrafFischi am 27.11.2010  –  Letzte Antwort am 03.12.2010  –  19 Beiträge
after Picolino 2?
kos am 28.10.2018  –  Letzte Antwort am 19.11.2018  –  25 Beiträge
vom CT237 zu F.A.T.T
ct237 am 21.02.2010  –  Letzte Antwort am 26.02.2010  –  13 Beiträge
Picolino 2 mit geneigter Schallwand?
mariobl am 14.09.2017  –  Letzte Antwort am 14.09.2017  –  4 Beiträge
CT237 - was darf ich erwarten?
manuelvd am 23.08.2008  –  Letzte Antwort am 10.02.2009  –  17 Beiträge
CT237 Gehäusebau (Furnier / schwarze Front)
Taurui am 27.02.2018  –  Letzte Antwort am 14.05.2018  –  13 Beiträge
Picolino Weichen-Modifikation
taube_nuss am 14.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2004  –  6 Beiträge
Neues Project "PicoLino"
PeHaJoPe am 26.03.2005  –  Letzte Antwort am 20.09.2005  –  16 Beiträge
Picolino mit breiter Schallwand
blubbermensch am 23.09.2005  –  Letzte Antwort am 27.09.2005  –  8 Beiträge
PicoLino als GHP
Nordmende am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 18.08.2006  –  22 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.236 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedSash2134
  • Gesamtzahl an Themen1.475.671
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.059.272

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen