Welcher günstige Bausatz für Partykeller-Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
ANMA
Stammgast
#1 erstellt: 08. Nov 2008, 14:04
Mahlzeit

Wir haben zu Hause einen Partykeller, der doch sehr häufig genutzt wird.
Bis vor ein paar Monaten wurde dieser mit einem Phillips Receiver, an dem 2 Selbstbaulautsprecher hingen (fragt mich nicht, was das für welche waren, auf den Chassis stehen nur Ohm-Zahlen).

Da diese aber leider sehr in Mitleidenschaft gezogen wurden und am Ende einer sogar auseinanderfiel, habe ich den Keller fortan mit einem Speedlink PC 2.1 Lautsprechersystem beschallt.

Dass das nicht das Wahre ist könnt ihr euch ja sicher vorstellen.

Nun meine Idee:

Ich dachte, ich könnte mir ja (dank Massen an Werkzeug und handwerklichem Talent) ein Paar Selbstbau LS bauen.

Anforderungen:

- Bass-betont
- günstig (mit Holz, Lack, Weiche und Chassis maximal 300€ das Paar)

Ihr seht schon, so klein wie die Anforderungen sind, müsste ja was machbar sein.

Ich wollte zuerst nur das Gehäuse bauen und Lackieren und dann schätzungsweise Neujahr Chassis und weiche reinbauen.

Was könnt ihr mir da denn ans Herz legen?

Gibt es überhaupt irgendwo Baupläne, ohne dass man einen ganzen Bausatz kaufen muss?

Ich bin für eure Hilfe sehr dankbar!

Beste Grüße,
Manu
mufasa
Stammgast
#2 erstellt: 08. Nov 2008, 14:22
Hallo,
meine Vorschläge wären:
Mystery Party oder Mystery PA (je nach Größe des Raums)
Cheap Trick 204 (wenn der Raum nicht zu groß ist)

Ich weiß nicht, was für einen Receiver du benutzt. Vielleicht würde ich bei den Lautsprechern zunächst die preiswerteste Variante Mystery Party wählen und beim Verstärker nachlegen. Die leistungsfähigsten Boxen nützen nichts, wenn der schwache Verstärker zu clippen anfängt..
Gruß Wolfgang
ANMA
Stammgast
#3 erstellt: 08. Nov 2008, 14:41
Hi und danke erstmal für die schnelle Antwort.

Oh ich hab ja ganz vergessen zu schreiben, wie groß der Raum ist. Müsste ca. 25m² haben, Rechteckig, durchgehend 2,4m hoch!
Der Verstärker ist wirklich nicht die Bombe. Hat vielleicht reale 2x20 Watt!
Aber wenn ich vielleicht auf Rotel oder NAD umsteige, könnte mein alter Yammi AX-570 in den Keller. Der hat mit Sicherheit ausreichend Leistung.

Wo bekommt man denn nun Baupläne, ohne Chassis etc. pp.?
mufasa
Stammgast
#4 erstellt: 08. Nov 2008, 14:54
Habe gerade deine vorletzte Zeile noch mal gelesen und möchte das noch kommentieren.
Die Bausätze, die ich vorgeschlagen habe, werden komplett mit Bauplan ausgeliefert. Sie sind in den letzten Jahren erfolgreich nachgebaut worden und werden mit hoher Wahrscheinlichkeit besser sein als das, was bei dir im Keller rumsteht. Möglicherweise findest du jemanden, der dir diese oder andere Pläne zur Verfügung stellt. Und bringt dich das weiter? Du musst eh alles anschaffen. Dann würde ich alles aus einer Quelle besorgen, um Versandkosten zu sparen. Diese sachen gebraucht zu bekommen wird schwer sein und lange dauern. Neu bei Ebäh-Händlern zusammengesammelt wird das auch nicht billiger, als wenn du direkt beim Entwickler bestellst, der dir auch noch den Support geben kann, den du als Anfänger möglicherweise brauchst. Die Baupläne werden ja nicht berechnet.
Gruß Wolfgang
P.S.: Ber der Raumgröße dürften die kleinen reichen. Die Mystery Party kannst du später zur PA aufrüsten. Der Yammi dürfte ausreichen, wenn er in Ordnung ist.


[Beitrag von mufasa am 08. Nov 2008, 15:02 bearbeitet]
ANMA
Stammgast
#5 erstellt: 08. Nov 2008, 15:33
Naja wenn ich mir den Bauplan irgendwo besorgen kann, kann ich ja schon mal das Gehäuse bauen. Dabei wird es wohl keine Probleme geben, da ich seit ich Denken kann mit Holz und Metall arbeite.
Wenn die Gehäuse gebaut sind kann ich mir ja immernoch den Bausatz kaufen. Ob da der Plan nochmal dabei ist oder nicht, ist ja egal.
Ich will das halt nur nach und nach machen, da mir das sonst zu viel Geld auf ein mal ist.
mufasa
Stammgast
#6 erstellt: 08. Nov 2008, 16:20
Wenn es dir nur um die Gehäusebaupläne geht, kannst du die unter
www.acoustic-design-magazin.de/shop/

>>powerboxen

finden und ausdrucken. Es fehlen nur die Weichenpläne. Wenn du dich entschieden hast und die Gehäuse ohne die Chassis bauen willst, würde ich vorsorglich noch mal eine Mail schicken, ob die Ausschnitte stimmen. Ich säge sowas am liebsten erst wenn die Chassis von mir noch mal nachgemessen wurden. In dem Magazin findest du auch viele Informationen über den Gehäusebau.
Gruß Wolfgang
Lange92
Inventar
#7 erstellt: 08. Nov 2008, 23:14
wie wärs mit viechern und nem eckhorn? liegt locker im budget und macht nen höllenlärm
ANMA
Stammgast
#8 erstellt: 09. Nov 2008, 15:22
Daran hab ich jetzt noch gar nicht gedacht. Danke!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Bausatz
BenqW6000 am 15.08.2011  –  Letzte Antwort am 18.08.2011  –  11 Beiträge
Welcher Bausatz?
obivanonce am 23.10.2011  –  Letzte Antwort am 27.10.2011  –  6 Beiträge
Welcher Bausatz?
Horus0309 am 14.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.10.2004  –  2 Beiträge
Welcher Bausatz ??
ENB am 29.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  4 Beiträge
Welcher Bausatz?
Executer16 am 05.10.2010  –  Letzte Antwort am 05.10.2010  –  3 Beiträge
welcher Bausatz?
mz4 am 07.11.2011  –  Letzte Antwort am 07.11.2011  –  2 Beiträge
Welcher Bausatz?
-Tamzarian- am 12.01.2013  –  Letzte Antwort am 27.03.2016  –  14 Beiträge
Welcher Bausatz?
Andy1377 am 02.05.2016  –  Letzte Antwort am 24.11.2016  –  54 Beiträge
Welcher Bausatz für mich
koenigstiger25 am 17.03.2009  –  Letzte Antwort am 20.03.2009  –  4 Beiträge
Bausatz ->Welcher solls .
M.Berlin1984 am 26.07.2011  –  Letzte Antwort am 26.07.2011  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.283 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedMartinW3
  • Gesamtzahl an Themen1.475.805
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.061.667