Anfänger will Needles bauen - wie genau?

+A -A
Autor
Beitrag
Schnet
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 20. Feb 2009, 15:15
Hallo ihr Bastelwütigen

ich habe mir neulich einen Onkyo TX4500MK2 gekauft, und möchte mir nun Boxen dazu bauen. Nach einigem Stöbern hier im Forum hab ich mich jetzt für die Needles entschieden.
Allerdings blick ich nicht ganz durch was die verschiedenen Versionen angeht. Ich möchte bis so ca.100€ dafür ausgeben, was würdet Ihr mir für Bauteile empfehlen? (Lautsprecher,Material des Chassis, Terminal, Dämm-Material, Leim, Lack etc.)

Löten etc. ist kein Problem.
Ich habe schonmal ein Hochbett und ein Regal entworfen & gebaut, aber das wars dann auch schon mit Holzarbeit

Ich bin über jede Hilfe, auch in Bezug auf Details, sehr dankbar
bilmes
Stammgast
#2 erstellt: 20. Feb 2009, 15:57
Also ich hab mich jetzt kürzlich auch für die Needles entschieden.
Hab' mir jetzt den Bausatz für die Version mit dem Dayton RS 100-4 bestellt ( http://www.acoustic-design-magazin.de/html/dezember_08.html ). Der Dayton ist 8 Euro teurer als der Tangband, soll aber sehr gut klingen und einen wesentlich besseren Bass bringen.
Noch besser soll der Alpair klingen, der ist aber in einer ganz anderen Preisregion angeordnet.

Leider muss ich nun warten, da bei Intertechnik der Dayton noch nicht auf Lager ist.

-bilmes


[Beitrag von bilmes am 20. Feb 2009, 15:58 bearbeitet]
viertelnach8
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 20. Feb 2009, 16:34

Schnet schrieb:

Ich bin über jede Hilfe, auch in Bezug auf Details, sehr dankbar :D



es gibt einen needle Thread mit >20 Seiten.
Wenn du auf Details stehst, bitte sehr. Ausdrucken und Bettlektüre

mfG
Thomas

edit: Lackieren steht in den FAQs zum Selbstbau


[Beitrag von viertelnach8 am 20. Feb 2009, 16:35 bearbeitet]
Schnet
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 20. Feb 2009, 17:27
@ bilmes: danke! ist das der hier: Shop
die verlinkte Seite find ich klasse, das ist ein guter Tipp

@ viertelnach8: das werd ich dann wohl mal machen ;-)
Schnet
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 20. Feb 2009, 18:16
öhm das mit dem Ausdrucken lass ich dann doch mal sein,
wären janz locker mal 274Seiten!!!
Manni_L.
Stammgast
#6 erstellt: 20. Feb 2009, 18:26

@ bilmes: danke! ist das der hier: Shop


Nein, er meint mit Sicherheit den hier
Der Preis ist nicht nur der Lautsprecher sondern auch alles andere was du noch brauchst außer das Holz.
Der Dayton RS100S-4 soll im März wieder lieferbar sein.
viertelnach8
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 20. Feb 2009, 20:59
ui, ein Bausatz mit dem Dayton kostet 47€?
Mit den Visatönern ohne Sperrkreis ist die needle nur halb so teuer. Hört man den doppelten Preis raus?


[Beitrag von viertelnach8 am 20. Feb 2009, 20:59 bearbeitet]
Schnet
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 20. Feb 2009, 21:23
ich habe jetzt auch diese Seite gefunden wo man sehr schön die verschiedenen Needle-Versionen sehen kann:
Needle-Bausätze
die Preisunterschiede sind schon krass,
aber wenn man den Unterschied dann auch echt hört,
dann würde ich den Dayton nehmen...
Henkjan
Stammgast
#9 erstellt: 20. Feb 2009, 21:53
denke die unterschiede hört mann sicher...

teilsweisse ist das ganz einfach, bass machen die Dayton und Markaudio deutlich besser als alle andere auf die Spectrum seite. Die Vifa 9BSG ist da im mittel, besser als TB W3 oder Omnes BB3.01, aber nich so gut als die Dayton oder Markaudio.

Im hoch ist es auch ein bischen geschmacksache:

Spectrum, über die Dayton schrieb:
spritzig im Hochtonbereich
das sagen die auch über die TB W3-315, die kenne ich (die Dayton leider nicht) und das war zu viel für meine ohren, aber manche andere mögen dass

Spectrum, über die Markaudio schrieb:
weitreichender Hochtonbereich ohne Anflug von Schärfe
dass kann ich nur unterschreiben, dieser hat alles imho

naja, wie gesagt, im dieser fred gibts da viele seiten....

mit budget 100 euronen wäre da die Daytons oder die Vifa 9BSG die wahl. wenn du "spritzige hoch" magst, dann die Daytons, wenn nicht dann ist die Vifa da die beste.
Herbert
Inventar
#10 erstellt: 20. Feb 2009, 22:29
100 Euro Gesamtbudget:
Treiber Visaton + Zubehör: ca. 55 Euro
Holz, Kleinteile + "Finish": ca. 50 Euro

Fang' mit dem Visaton an! Alle anderen kosten schon mehr. Der ist zwar optisch wenig ansprechend, akustisch aber (für den Preis) ok! Aufrüsten kannst Du später.

Achtung: Viel Schalldruck ist nicht drin! Die Mini-Treiber sind schnell überlastet und dann defekt. Persönlich würde ich eher einen Tangband Vierzöller im Horn empfehlen. Kostet etwa genauso viel und es kommt eine ganze Ecke mehr raus.

Gruss
Herbert
Udo_Wohlgemuth
Inventar
#11 erstellt: 20. Feb 2009, 22:43
Hallo Henkjan,
da wäre interessant zu erfahren, ob der Herr Vollstedt die ganzen Chassis in der Needle selbst im Vergleich gehört und so beurteilt hat. Der W3-315 klingt nach meinem Empfinden weitaus "spritziger im Hochton" als der Dayton, daher würde ich die gleichartige Aussage von Spectrum-Audio zu beiden Chassis so nicht unterschreiben. Vielleicht sollte man tatsächlich mal ein Needle-Treffen veranstalten, auf dem dann alle bekannten und unbekannten Varianten hörbar wären. In Berlin ist so etwas schon angedacht worden, mal sehen, ob daraus was wird

Gruß Udo
princisia
Stammgast
#12 erstellt: 26. Feb 2009, 02:47

Udo_Wohlgemuth schrieb:
Needle-Treffen veranstalten, auf dem dann alle bekannten und unbekannten Varianten hörbar wären. In Berlin ist so etwas schon angedacht worden, mal sehen, ob daraus was wird

Gruß Udo


Hallo,

da freue ich mich! Der Ort passt mir bestens.

Grüße
Pit


[Beitrag von princisia am 26. Feb 2009, 02:48 bearbeitet]
Henkjan
Stammgast
#13 erstellt: 01. Mrz 2009, 17:21

Udo_Wohlgemuth schrieb:
.... Der W3-315 klingt nach meinem Empfinden weitaus "spritziger im Hochton" als der Dayton, daher würde ich die gleichartige Aussage von Spectrum-Audio zu beiden Chassis so nicht unterschreiben.
ach so.. wie soll ich die Dayton dann einschalen? ich nehme an spritziger als die Vifa oder BB3.01... wie ist die im vergleich zu die titanium tangband W3-1285?

Needle treffen wäre toll, Berlin ist für mich aber zu weit...
Kuddel_aus_dem_Norden
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 16. Okt 2010, 11:23
Dayton-Needle - nach Vorgaben von Udo gebaut:

dayton-needle

Auf diesem Bild fehlen noch die Bodensockel. Die Bedämpfung habe ich noch den "alten" Angaben zur Needle gemacht, nämlich nur in den vorderen Keil der Box. Das klingt meiner Meinung nach kräftiger. Die Weiche habe ich wieder ausgelagert und mit "besseren" Teilen bestückt.
Insgesamt ist diese Needle wirklich sehr gut. Für den Kurs eigentlich viel zu gut.

Grüße Kuddel
mcbastel03
Stammgast
#15 erstellt: 16. Okt 2010, 22:09
Ich schmeiß mal die neuste Version ins Rennen
http://www.lautsprechershop.de/hifi/needle_cx.htm
Kuddel_aus_dem_Norden
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 23. Okt 2010, 08:46
Schon interessant, was so alles mit den Needles angestellt wird. Da hat Cyburgs ein wirklich tolles Konzept auf die Beine gestellt!
Ich habe die TangBand- und die Dayton-Version. Die Needle mit dem Visaton FRS8 kenne ich ebenfalls: auch sehr gut!

Das Teil ist jetzt schon ein Klassiker!

Grüße Kuddel
Tealc04
Stammgast
#17 erstellt: 23. Okt 2010, 10:15
kannst du dann mal bitte die TB und die Dayton Version Vergleichen? das sind auch neben der Needle Deluxe meine Favoriten und ich würde gern wissen ob sich der Aufpreis lohnt.
Danke
toprot
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 23. Okt 2010, 10:26
Hi Leute , ich hab hier noch ein Paar Rohgehäuse für die Needle stehen die ich gern an Intersierten verschenken möchte , sie stauben hier eh nur zu und im Keller würden sie aufquellen .
Also wen jemand interesse hatt , soll er/sie sich bitte bei mir melden .
Die Gehäuse haben die originalen Masse von der Cyburgs Needle sind abe nicht mit 12mm sondern 16mm MDF gebaut.

Ich stehe gern (so wie meine Zeit es zu lässt) beim weiteren Bau zur Seite .

Wie gesagt ich geb sie für nix weg nur selbst ab holen ist an gesagt .

Ach so ab zu holen sind sie in Oberhausen ( Ruhpott/NRW )
spampa
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 24. Okt 2010, 09:25
Hi toprot,

Ich würde mich sehr über ein paar Needle-Gehäuse freuen und diese natürlich umgehend bei dir abholen. Wenn dein Angebot noch steht kannst du dich ja mal pm bei mir melden.

Vielen Dank und viele Grüße,
Spampa
Kuddel_aus_dem_Norden
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 26. Okt 2010, 17:09
Zum Vergleich der beiden Versionen:

Zunächst einmal muss ich sagen, dass ich in beiden Versionen teurere Mundorf-Spulen + Kondis verwendet habe. Der 22er Kondi in der Dayton-Version hat 10,20 Euro per Stück gekostet (glaub`ich)... Das ist natürlich alles Geschmackssache und viele werden sagen: "So ein Unsinn!"
Wie dem auch sei - ich will das so! Außerdem habe ich bei der Dayton-Needle die Weichen ausgelagert - wegen der "großen" M-Caps.

Beide Versionen sind richtig toll: Breitband-Feeling mit viel Aura und Schmelz. Meiner Meinung nach ist allerdings die Dayton-Version etwas knackiger und bass-stärker. Das hängt wohl mit der tieferen Resonanzfrequenz zusammen. Nichts desto trotz macht auch die TangBand-Needle (in Räumen bis 20qm) auch genügend Druck. OK, wir reden nicht von echtem Tiefbass, aber es ist sehr überraschend, was die Teile können.
Wichtig ist allerdings die richtige Stopfung mit Sonofil. Nach einigen Experimenten fand ich Cyburgs Lösung am besten. Sonofil nur in den vorderen Keil!

Grüße Kuddel
Tealc04
Stammgast
#21 erstellt: 26. Okt 2010, 22:37
danke, das ist doch mal eine Einschätzung mit der man was anfangen kann.
Kuddel_aus_dem_Norden
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 01. Feb 2011, 14:06
Der Stellplatz geht mir mal wieder aus. Hat jemand Interesse an einem Paar Dayton-Needle in Nussbaum-Furnier? Techisch, musikalisch und optisch sind die Teile sehr schön.

P1030007 - Kopie

P1030002 - Kopie

P1030008 - Kopie (2)

Die Weichen sind ausgelagert und mit hochwertigen Mundorf-Teilen bestückt. Eine Abholung im Raum Lüneburg wäre wünschenswert. Meine Preisvorstellung: 300 Euro. Bei Interesse bitte eine PN schicken.

Grüße Kuddel
Autogol1
Stammgast
#23 erstellt: 17. Aug 2014, 09:45
Hi leute, kann mir vielleicht hier jemand helfen?
Ich möchte mir ein paar Needle bauen weil ich aus Carhifi-Geschichten noch zwei Dayton RS100-4 liegen, das einzige was noch offen für mich ist, sind die Weichenbauteile!?
Kann mir damit jemand weiter helfen?
Gruß Christian
Steven_Mc_Towelie
Inventar
#24 erstellt: 17. Aug 2014, 10:41
Intertechnik, ADW, Lautsprechershop oder Spectrumaudio je nachdem wo die Dayton mal gekauft wurden.......
herr_der_ringe
Inventar
#25 erstellt: 17. Aug 2014, 11:33
moin christian,
bauteilwerte von sperrkreisen werden aus rücksicht auf die entwickler grundsätzlich nicht preisgegeben.
allerdings sind die meisten entwickler keine sturköpfe und verkaufen dir - sofern du das chassis ebenfalls bei jenen gekauft hast - den SK als upgrade
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anfänger mit Zeit will Boxen bauen
Naturklang* am 06.06.2011  –  Letzte Antwort am 09.06.2011  –  24 Beiträge
Anfänger will Kompaktboxen bauen
Diip_Purple am 20.08.2007  –  Letzte Antwort am 25.08.2007  –  53 Beiträge
"Mini" -Needles
Hubendubel am 24.11.2005  –  Letzte Antwort am 25.11.2005  –  3 Beiträge
Anfänger will 2.1 für Computer und TV bauen
klayme am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 07.05.2009  –  16 Beiträge
3-Wege Lautsprecher selber bauen , blutiger Anfänger
Augustus18 am 07.06.2017  –  Letzte Antwort am 19.06.2017  –  27 Beiträge
Stereosystem bauen als Anfänger
Rauchauspuff_ am 09.11.2015  –  Letzte Antwort am 10.11.2015  –  23 Beiträge
Anfänger will sich Boxen bauen - brauche Hilfe...
Galdan am 08.12.2004  –  Letzte Antwort am 13.03.2012  –  21 Beiträge
Anfänger will Lautsprecher bauen, aber welche?
Nils_M am 07.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  23 Beiträge
Sperrkreis - WIE GENAU
therob9 am 01.10.2013  –  Letzte Antwort am 01.10.2013  –  4 Beiträge
Anfänger will basteln
deranda am 03.06.2011  –  Letzte Antwort am 06.06.2011  –  18 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder825.650 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedBullzzzeye
  • Gesamtzahl an Themen1.380.142
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.288.792

Hersteller in diesem Thread Widget schließen