Boxen selberbauen

+A -A
Autor
Beitrag
party_fetisch
Neuling
#1 erstellt: 04. Mai 2009, 15:54
Moin moin,

ich wollte mir boxen selberbauen...

also das kauf ich mit schonmal alles:

2 Tieftöner
2 Mitteltöner
2 Hochtöner

frequenzweichen, wo bekomme ich die richtigen?
die watte indrinn, wo bekommt man die her?
vergoldete eingänge...


wie groß und welche form soll der resonanzkörper haben?
wie groß soll das bass-reflexloch sein?
hab ihr vieleicht ne formel für mich?

was für lautsprecher könnt ihr mir empfehlen?
soll schon n sehr guten klang mit viel bass haben.

vielen dank schon mal für jede antwort...

mfg
mentox76
Inventar
#2 erstellt: 04. Mai 2009, 15:59
Willkommen im Forum!

Da Du mit den regeln hier nicht vertraut bist rate ich dir zu folgenden:

Kauf Dir ein Komplett Set.. dann musst Du dich nicht mit der materie auseinander setzten... hast du anscheinend ja auch noch nicht.

Wenn Du echt wissen willst was du da machst dann lies dich erst mal hier ein.

Dann stellst du auch die richtigen fragen und auf diese bekommst du dann auch richtige antworten...


[Beitrag von mentox76 am 04. Mai 2009, 16:00 bearbeitet]
party_fetisch
Neuling
#3 erstellt: 04. Mai 2009, 16:13
wo gibt es den solche set´s?

und könnt ihr mir welche empfehlen?
RocknRollCowboy
Inventar
#4 erstellt: 04. Mai 2009, 16:24
Hallo party fetisch

Wieviel Geld willst Du ausgeben? (ohne Holz)
Wie groß ist der Raum in dem sie spielen sollen?
Kompakt- oder Standboxen?
Deine Musikrichtung?

Gruß
Georg
averett
Stammgast
#5 erstellt: 04. Mai 2009, 16:34

party_fetisch schrieb:
wo gibt es den solche set´s?

Bei jedem guten Händler.

party_fetisch schrieb:
und könnt ihr mir welche empfehlen?

Sicher, nur musst Du ein bisschen was zu den Rahmenbedingungen erzählen.
Musikgeschmack, Budget, Raumgröße, auf'm Schreibtisch oder für ein 200m2 Loft...?

P:S. gute Autos gibt's bei Porsche, Smart, Mercedes, VW... je nach dem...
party_fetisch
Neuling
#6 erstellt: 04. Mai 2009, 16:35
also ich würde bis zu 500 euro ausgeben...
mein zimmer ist 20 m² groß und 2,40 m hoch
es sollen standboxen sein
und ich höhre rap
mein verstärker ist von sony und hat 300watt
und han ein equalizer q1000 von wangine


[Beitrag von party_fetisch am 04. Mai 2009, 16:37 bearbeitet]
RocknRollCowboy
Inventar
#7 erstellt: 04. Mai 2009, 17:02
Guck mal hier
lautsprechershop

oder hier
udo

Gruß
Georg
party_fetisch
Neuling
#8 erstellt: 04. Mai 2009, 18:07
http://www.acoustic-design-magazin.de/magazin/html/mystery-center

würde das gut gehen? also mit meiner zimmergröße?
Beiers
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Mai 2009, 18:34
Das ist eine PA-Box also nich wirklich für HomeHiFi entwickelt.
oollii
Gesperrt
#10 erstellt: 04. Mai 2009, 18:54
ganz ehrlich: das ding ist keine pa- box.
das ist power-home hifi, wenn man den hochtöner auf der frequenzweiche etwas leiser macht und etwas mehr watte in die geschlossene mitteltonkammer klingt es ganz ordentlich nach hifi, hat für zuhause ordentlich power und einen sehr hohen dynamik-umfang, wichtig wenn man zb klassik hört, oder zumindest gut produzierte musik.

nachteil: die mystery center sind riesig, dafür braucht man schon nen raum ab 20qm. ab diskolautstärke plärren die hochtöner etwas, das kann man aber mit ein paar db am eq begrenzen.

ansonsten: schönes set für den preis, der 12" tmt läuft super als mitteltöner, besser als in der mystery party, wo er als tmt eingesetzt und echt viel zo hoch meiner meinung nach getrennt wird (konstruktionsbedingt)

und: ich denke nicht das der verstärker ausreichen wird, eher machst du dir die hochtner im mystery center kaputt.

fang doch einfach mit dem viech an,
das findest du hier.
stellt sicher jede bassrolle, jeden heimkinosub und jede mediamarkt-anlage in den schatten.
kostet 100-150 euro mit holz und allem drum und dran, für den rest kaufst du dir nen vernünftigen verstärker, zb den
http://www.musicstor...r/art-REC0001595-000

damit bist du gerüstet für weitere lautsprecherbau- experimente und hast ein gutes stück qualität. achtung, das ding hat nur 2 eingänge, einmal links einmal rechts. für mehrere quellen kannst du ja zb einen dj mixer nehmen
RocknRollCowboy
Inventar
#11 erstellt: 04. Mai 2009, 19:03
Hallo party fetisch

Was hast Du denn für einen Sony Verstärker. Schreib uns doch mal die genaue Typbezeichnung.
Man kann nämlich mit schwachen Verstärker viel schneller Boxen (bzw. Hochtöner) zerstören als mit zu starken. (Stichwort: Clipping)

Gruß
Georg
party_fetisch
Neuling
#12 erstellt: 04. Mai 2009, 21:15
also ich schreib mal alle was da drauf steht:

Spontaneous twin drive/ super Legato Linear
integratet stereo ampflier TA- fe570

reicht das an informationen?
RocknRollCowboy
Inventar
#13 erstellt: 04. Mai 2009, 22:19
Hallo party fetisch

Meiner bescheidenen Meinung nach reicht Dein Sony Verstärker (ca. 2 x 100 W an 4 Ohm Sinus, laut HiFi-Wiki) für diese Boxen, wen Du zu Hause in Deinem Zimmer hörst. Für kleinere Partys wirds auch noch gehen, wenn man nicht dauernd über 12 Uhr aufdreht.
Hab auf Udos Seite auf die Schnelle leider keine Angabe über den Wirkungsgrad gefunden. Ich vermute aber das die so um die 90 dB oder höher liegen dürften. Also müßts schon ganz schön laut gehen.

Gruß
Georg
party_fetisch
Neuling
#14 erstellt: 04. Mai 2009, 22:30
hmm

hab jetzt die JBL tlx 70 boxen... kann ich die denn irgentwie auftunen?

hab neue tieftöner von sinus live weil meine im arsch sind...


[Beitrag von party_fetisch am 04. Mai 2009, 22:36 bearbeitet]
averett
Stammgast
#15 erstellt: 04. Mai 2009, 22:52

party_fetisch schrieb:
hmm

hab jetzt die JBL tlx 70 boxen... kann ich die denn irgentwie auftunen?

Das mit dem "auftunen" ist leider etwas schwieriger als Du dir das wohl vorstellst.
Bei Hifi-Selbstbau kannst Du mal etwas über einen Pimp lesen.
Wenn Du das auch kannst, nur zu!

party_fetisch schrieb:
hab neue tieftöner von sinus live weil meine im arsch sind...

Etwas sehr erhellendes zu Sinus-Live gibt's in deren Forum.
stl-tietje
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 05. Mai 2009, 18:31
Hallo liebe Selbstbauer ,

bin zur Zeit am planen mit ein wenig Musik ins 20 qm Wohnzimmer zu holen , nach vielen hin und her , werde ich Richtung Stereo Klang gehen , als Receiver habe ich mir den Harman Kardon 3490 ausgeguckt .

also war ich jetzt in Hamburg unterwegs und habe mir ein paar LS angehört und bin am Schluss im Open Air Laden / Rentzelstrasse gelandet , von den Fertigboxen hat mir die Wharfedale Diamond 9.5 shr gut gefallen und hatte mich schon entschieden da mir ein guter Preis gemacht wurde .

Naja zum Schluss habe ich ihn nochmal gefragt ob so ein Bausatz , klanglich eine Steigerung wäre und hat er folgenden LS ( den man dort als Bausatz kaufen kann ) angeschlossen .

http://www.fairaudio...-wlm-la-scala-5.html

Ich war hin und weg , mehr kann ich nicht sagen .
pro Box 130 € für die Elektronik und für das Gehäuse 300 €

Jetzt ist mir Gedanken gekommen , das Gehäuse kann ich auch selber bauen und bin in diesem Unter Forum gelandet unter anderem auch bei intertechnik.de .

Ich möchte mir jetzt auf jeden Fall selber LS bauen nur welche ??? Bei dieser riesen Auswahl .

Es sollen klassische Stand LS werden mit kräftigen Tiefgang ( moöchte keinen Sub ) und angenehmen Höhen nicht so grell , keine AHnung wie ich es beschreiben soll .

So rein vom optischen her gefallen mir die BS/MS4TL von intertechnik sehr gut
Mein Budget ca. 300 € pro LS ohne Holz

Würde mich über jeden Rat Tip freuen .

Schönen Tach
castorpollux
Inventar
#17 erstellt: 05. Mai 2009, 19:26
Hi Tetje,

bei 600 eur Bausatz/Boxen-Budget: Frag doch mal deinen Händler (der,den du besuchen kannst) , ob er dir den Bausatz fertig aufgebaut zum Probieren mit nach Hause gibt.

Sobald man etwas mehr Kohle bei so einem Händler lässt, ist es empfehlenswert, probe/vergleich zu hören, da kann man nicht unbedingt mehr von Empfehlungen sprechen
Achja, wenn du keine geliehen bekommen kannst, sondern vor ort hören musst: wenn möglich, denk dran, Lautsprecher mitzunehmen, die du kennst + Musik, die du kennst und häufig hörst.

Es gäbe da außerdem so ein paar Fragen, die du dir selber beantworten solltest...


- welche Lautsprecher hattest du?
- kannst du fotos davon posten?
- wie waren die aufgestellt, wie sieht dein zimmer aus (ausser unaufgeräumt? ) -> Skizze?
- welche Lautstärken fährst du?
- was hat dir an den alten lautsprechern gut gefallen - vom Klang her - und was nicht?
- in dem Zusammenhang: bevorzugte Lieblingsmusik?
- sollen die Lautsprecher auch für Heimkino geeignet sein?
- was ist dein preisliches limit?
- wie ist es um handwerkliche fähigkeiten und Werkzeug zur Holzbearbeitung bestellt?
- Was für einen Verstärker hast du?
- Was für "Quellen" hast du? (CD-Player, PC, Plattenspieler?)


Spontan würde mir die Mezzoforte einfallen von Timmermanns/Hobby Hifi, gibt aber noch jede menge anderer guter Lautsprecher.

Grüße,

Alex
stl-tietje
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 05. Mai 2009, 20:16
Hallo , versuche mal so gut wie möglich zu antworten

welche Lautsprecher hattest du?uralte Billig Standboxen so 200 DM das Paar

- kannst du fotos davon posten? nein

- wie waren die aufgestellt, wie sieht dein zimmer aus (ausser unaufgeräumt? ) -> Skizze? siehe Anhang , bitte kein Kommentar zur kunstlerischen Gestaltung

- welche Lautstärken fährst du? von leise bis medium ( Silvester laut)

- was hat dir an den alten lautsprechern gut gefallen - vom Klang her - und was nicht? puuh schon so lange her , die Bässe waren ganz gut , die Höhen gruselig Brüllwürfel mässig

- in dem Zusammenhang: bevorzugte Lieblingsmusik?von Hip Hop bis Metal

- sollen die Lautsprecher auch für Heimkino geeignet sein? nein

- was ist dein preisliches limit? ca. 600€ Paar ohne Holz

- wie ist es um handwerkliche fähigkeiten und Werkzeug zur Holzbearbeitung bestellt? handwerklich recht geschickt , Werkzeug vorhanden , bis auf Oberfräse oder auf Gehrung bezogenes Werkzeug

- Was für einen Verstärker hast du? es wird wohl der Harman Kardon 3490

- Was für "Quellen" hast du? (CD-Player, PC, Plattenspieler?)PC mit X-Fi Soundkarte , Sat Receiver , TV , Cd Player)

Schönen Abend


[Beitrag von stl-tietje am 05. Mai 2009, 20:17 bearbeitet]
stl-tietje
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 05. Mai 2009, 20:19
hups ,

hier der Link zu der netten Skizze

http://s11b.directupload.net/file/d/1785/kxfhhgrs_jpg.htm
stl-tietje
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 06. Mai 2009, 16:20
Hallo ,

habe micht für die V2 von open air entschieden .

Kennt jemand Bambus - Spanplatten als Baumaterial , wird bei open air viel verwendet , und ist noch steifer als MDF , aber ein riesen Vorteil ist ,daß die Oberfläche Holzmässig aussieht , also einfach nur Ölen oder wachsen und fertig

Hab Sie nur bei einem Grosshändler gefunden siehe hier

http://www.b3-bambus.de/content/view/24/52/

Vielleicht hat Sie ja schonmal jemand verbaut ?

Schönen Tach
oollii
Gesperrt
#21 erstellt: 06. Mai 2009, 18:18
kann mir vorstellen das das stark aussieht.
du kannst für ls jedes material nehmen, klangunterschiede gibts nicht, ausser du kannst mit klang-voodoo etwas anfangen, also du meinst zu hören ob die lautsprecherkabel jetzt links oder rechtsrum gewickelt sind.

solange das material für die entsprechenden ls nicht zu dünn ist, klappt alles wunderbar. bei größeren flächen, zb die rückwand großer ls nimmst du eben stärkeres material und/oder schraubst und/oder leimst verstrebungen rein.


bambus ist ne geile idee, werd ich mir für mein nächstes ernstgemeintes projekt mal näher ansehen.
oollii
Gesperrt
#22 erstellt: 06. Mai 2009, 18:29
ich bin jetzt auch mal doppelposter, denn hier kommt die umltimative antwort auf alle fragen:

Index Selbstbau-Dokus nach Modell
stl-tietje
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 06. Mai 2009, 19:23
Moin ,

hab jetzt hier viel gelesen zu zusammenbau , Schrauben brauche also nicht , muss man zum Bau unbedingt Schraubzwingen verwenden ? Wenn ich auf Udos Page richtig sehe benutzt er Fugenleim ohne Schraubklemmen siehe hier

http://www.lautsprec...WNmNDglMjZiJTNE.html

sieht eigentlich alles sehr schlüssig aus bei Udo ohne Schraubzwingen .

Schraubzwinge ja oder nein ?
castorpollux
Inventar
#24 erstellt: 06. Mai 2009, 19:28
Hi,

mit Fugenleim kann man auch ohne Zwingen arbeiten, da stellt der genaue Zuschnitt deutlich größere Hürden

Grüße,

Alex
stl-tietje
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 06. Mai 2009, 19:54
danke ,

für die schnelle Antwort , das Forum ist echt

Genauen Zuschnitt sollte " Schildkröte "

http://www.youtube.com/watch?v=M2GtbwWiSrI&feature=related

doch hinbekommen oder ?

Könnte auch ein Fertiggehäuse 299€ / Stück aus Bambus bekommen , aber was selbst gebautes hat doch was .

auf Schildkröte
castorpollux
Inventar
#26 erstellt: 06. Mai 2009, 21:20
Hi,

Baumarkt ist so eine Sache:
- Zuschneider "aussuchen" (klappt leider nur mit erfahrung)
- Bauplan so zurechtlegen, das die seitenteile überstehen/ungenau im Zuschnitt sein können.
- evtl. vorab trinkgeld zustecken und darum bitten, das innenliegende Teile, die alle gleich hoch sein müssen, aus einem Stück/mit einer Sägeneinstellung gesägt werden - hier kommt es auf jeden mm an!
- zuletzt: Vor Ort kontrollieren, wenn du erst mal raus ausm Baumarkt bist, verweigern viele die Nachbesserung.

Grüße,

Alex
knX
Inventar
#27 erstellt: 07. Mai 2009, 11:08
und noch einen Blick drauf werfen, dass die MDF Teile nicht total verzogen sind. Nicht besonders schön wenn man die wieder gerade pressen muss
stl-tietje
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 07. Mai 2009, 17:24
Moin ,

war heute den Einkauf zu starten ,für mein erstes Projekt V2 aus dem open air studio in Hamburg , der Besitzer ist nett und hilfsbereit , nur sollte man sich viel Zeit mitnehmen , wer Schildkröte von Dittsche kennt , weiss was ich meine .

Tip für die Nordlichter hier ( falls nicht schon bekannt ),
bei A+J Kronsaalsweg Hamburg , bekommt man 19 + 25 mm MDF , mit Computer gesteuerten Zuschnitt auf den Micro mm ( wo ist das Micro Zeichen auf der Tastatur ?? ) , dauert aber ein paar Tage , bis man es abholen kann ( 5 Zuschnitte werden sofort gemacht ) , hab mir das 25 mm MDF gegönnt ca. 3,5 qm für 70€ .

Werde wohl die Leim , Schrauben und Schraubzwingen Methode anwenden . besser ist besser


Nur weiss ich noch nicht wie ich den Chassis Schutz realisieren werde ( muss sein , Kinder Katze etc . ) , stelle mir eine dünne Leinmolzplatte vor die ich mit den Nupsis , vor die Front bastelle , rechteckiger Auschnitt mit Aukustikstoff und Metallgitter gefüttert , das Leimholz dann dunkel beizen Walnuss oder so .

Hat jemand noch Ideen für ein Chassis-Schutz ?
oollii
Gesperrt
#29 erstellt: 07. Mai 2009, 19:00
klar. eine 10mm platte mdf, in der mitte nen riesen rechteck ausschneiden, mit ls stoff umspannen, tacker, diese ls-pinöppel rein, entsprechnde löcher in das ls gehäuse bohren, da die pinöppel-buchsen rein, fertig.

oder du baust halt nen rahmen, das geht vielleicht sogar besser, aus kantholz zb 15x10mm.
wenn du den rahmen vorher schwarz lackierst sieht man den auch nicht durch den stoff hindurch.

cool, du kennst schildkröte persönlich?
manche menschen stellen jemanden dar, ohne jemand bestimmtes zu sein.
so wie piet klocke etc, ich mag diesen humor sehr.

cnc zuschnitte bekommst du aus den verschiedensten materialien zb auch hier
http://www.modulor.de/shop/
stl-tietje
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 07. Mai 2009, 19:36
hi ,

ne schildkröte kenne ich leider nicht persönlich , aber der Besitzer im Open Air Studio kommt ihm sehr nahe , aber man merkt halt , dass er richtig Ahnung hat ohne groß rum zu labern .

Jo dieser hintergründige Humor gefällt mir auch sehr , zumal Schildkröte hinter der Sägemaschine bei Max Bahr steht und bei Dittsche alles absolut autentisch und spontan ist .

Das war jetzt aber ziemlich OT .

Ich werde mal versuchen einen Bau Thread der V2 hier ein zu stellen , vom Klang her hat die Box es absolut verdient , heute war die Box erst eingespielt sagte "Schildkröte" und ich war hin und weg .

Zum ersten Mal habe ich die V2 vor drei Tagen gehört und der Klang ging mir nicht mehr aus den Ohren , hab nurnoch einen Gedanken , die muss ich haben !!!! Das übelste ist, dass ich erst Dienstag das MDF abholen kann .

für immer HSV , Werder wird gleich weggehauen !!!
stl-tietje
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 08. Mai 2009, 08:55
moin ,

hab da nochmal ne Frage zur Dämmung des Geäuses , zur Dämmung habe ich ein Stück Schafswolle bekommen pro box ca. 30 x 30 cm die an der Rückwand hinter dem Bass befestigt werden soll , laut Hifi Studio ist das vollkommen ausreichend , in der Originalbox ist garkeine Dämmung vorhanden .

Bei den Bauberichten hier sehe ich , dass meist das komplette Gehäuse voll ist mit Dämmwolle .

Wird hierdurch nicht das Volumen der Box verändert und damit auch der Klang ?

Schönen Tach
oollii
Gesperrt
#32 erstellt: 08. Mai 2009, 16:43
natürlich wird dadürch das volumen verändert, nur sicher nicht in die richtung, die du wahrscheinlich denkst.
hier gibt es viele grundlagen-themen, da steht drin, wann und wo dämmwolle sinnvoll ist.
ausserdem gibt es da viele unterschiede, man kann nicht einfach hier und da wolle reinstopfen, ausser man macht es mit "plan", zb wenn man einen ls entwickelt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Partybox zum Selberbauen
schubidubap am 02.01.2005  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  21 Beiträge
PA Boxen für DJ selberbauen
tsaritas am 08.01.2009  –  Letzte Antwort am 08.01.2009  –  4 Beiträge
2 Wegeweichen selberbauen
cglatz am 13.06.2011  –  Letzte Antwort am 14.06.2011  –  5 Beiträge
Bassreflexbox Selberbauen
Dj_Tobi_W am 28.02.2005  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  18 Beiträge
Canton Boxen selberbauen!
No.21 am 28.05.2006  –  Letzte Antwort am 20.08.2006  –  62 Beiträge
Suche neues Paar Boxen zum selberbauen (evtl. Breitbänder)
Mongoo am 14.10.2010  –  Letzte Antwort am 22.10.2010  –  11 Beiträge
Wo bekommt man LS her?
Andy2211 am 21.12.2006  –  Letzte Antwort am 28.12.2006  –  40 Beiträge
Aktivlautsprecher selberbauen
Leisehöhrer am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 27.01.2004  –  6 Beiträge
Hifi Boxen selberbauen
_hanballfan_ am 16.04.2011  –  Letzte Antwort am 19.04.2011  –  22 Beiträge
2 Boxen für 100?
foxXx am 05.06.2005  –  Letzte Antwort am 05.06.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.283 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedBurcardo
  • Gesamtzahl an Themen1.475.742
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.060.557

Hersteller in diesem Thread Widget schließen