Grundsatzfrage - Zusammenschaltung mehrer Hochtonchassis in einem Weg

+A -A
Autor
Beitrag
hifiblaubaer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Jan 2005, 00:13
Ist es empfehlenswert mehrere identische Hochtöner in Passivboxen zusamenzuschalten ?

a) zur Impedanzanpassung z.B. 2*8 Ohm zu 4 Ohm parallel oder
2*4 Ohm in Reihe zu 1*8 Ohm

b) zur Gesamtbelastbarkeitserhöhung : Wie ändert sich die Belastbarkeit bei Reihenschaltung oder Parallelschaltung ?

c) zur Schalldruckerhöhung : Kann in einer Passivbox der Schalldruck durch Zusammenschaltung identischer Hochtöner relativ zu den anderen Chassis verändert erhöht/gesenkt werden, also sind bei gleicher Ausgangsleistung zwei lauter als einer ?

d) Ist dabei mit starken Interferenzen durch die Anordnung der Chassis zu rechnen und wenn ja, wie kann man die möglichst gering halten ?
Und wie sieht das mit den Interferenzen aus, wenn mehr als 2 Chassis zusammengeschaltet werden ?

Diese Gedanken kamen mir bei der Suche nach Alternativen für ein paar 4 Ohm Hochtöner, die Auswahl bei 4 Ohm ist nicht sehr groß.
Könnte auch ein zu schwach belastbares Horn mit hohem Schalldruck und einer Pegelanpassung (wenn ja, dann wie) Sinn machen ?

Grüße


[Beitrag von hifiblaubaer am 15. Jan 2005, 00:14 bearbeitet]
georgy
Inventar
#2 erstellt: 15. Jan 2005, 00:59
Zwei Hochtöner in einer Boxen machen keinen Sinn, problemlos ist dagegen einen einzelnen Hochtöner mit 8 Ohm zu nehmen, die Weiche müsstest du so oder so anpassen.
hifiblaubaer
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 15. Jan 2005, 01:23
Danke georgy,

da habe ich mir wohl zuviele Gedanken gemacht ?

Nach meinen sehr bescheidenen Kenntnissen hängt die Leistung eines Verstärkers auch von der Impedanz der Lautsprecher ab. Ich denke, daß man deshalb versucht, die Impedanzkurve einer Box zu linearisieren. Wenn im theorethischen Idealfall vorher der Impedanzverlauf linear bei 4 Ohm läge und das Ersatzchassis mit linear 8 Ohm den Hochtonbereich abdeckte, und der Hochpass auf 8 Ohm angepaßt würde, gäbe dann der Verstärker nicht im Hochtonbereich weniger Leistung ab? Um wieviel müßte der Kennschalldruck des 8 Ohm Chassis höher liegen, um das zu kompensieren ? Oder rede ich hier Unterschieden, die man kaum hören kann ?

Wie würde es sich bemerkbar machen, wenn man mit einem 4 Ohm Parallelwiderstand einen Teil der Leistung einfach "verbraten" würde ?

Gruß
hifiblaubaer
detegg
Inventar
#4 erstellt: 15. Jan 2005, 01:50
Hallo Blaubär,

ohne auf Deine Fragen im einzelnen einzugehen:

Die geänderte Impedanz Deines HT (4 auf 8 Ohm) verändert sowohl die Trennfrequenz MT/HT, als auch die Größe des zu verwendenden Spannungsteilers zur Lautstärkeanpassung.

Du kannst hier http://www.lautsprechershop.de/tools/weiche/auswahl.htm mal ein paar Werte ausrechnen, dann weisst Du was ich meine ...

Gruß
Detlef

PS: Du machst Dir zu viele Gedanken der Impedanzgang des gesamten LS ändert sich wohl auch. Hast Du Messmittel?


[Beitrag von detegg am 15. Jan 2005, 01:56 bearbeitet]
hifiblaubaer
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Jan 2005, 02:15
Hallo detegg,
vielen Dank für den Link!

Einer Proberechnung entnehme ich, daß es anscheinend kein Problem macht, unterschiedliche Impedanzen zu mischen, wenn man bei der Berechnung der Teile entsprechende Impedanz einsetzt.
Nagut, die Impedanzverläufe, die ich bislang gesehen habe,schwanken meistens um mehr, jedoch auf unterschiedlichem Niveau.

Den Link habe ich auf jeden Fall unter meinen Favoriten abgespeichert. Das Ergebnis der Berechnung bleibt zwar immer noch ein theoretischer Wert, weil halt die TSPs nicht berücksichtigt werden - es ist aber schön für Abschätzungen.
(BassCad hab ich mir schon runtergeladen, man braucht aber viele Parameter)

Welche Art von Widerständen sind empfehlenswert aber trotzdem noch bezahlbar ?

Gruß
hifiblaubaer (blaubbaer war schon vergeben)
hifiblaubaer
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 15. Jan 2005, 02:17
Achja, Messmittel hab ich keine, außer meiner lädierten Ohren.
detegg
Inventar
#7 erstellt: 15. Jan 2005, 02:50
Huch - jetzt ist schon Morgen!

Das, was Du jetzt erkannt hast, meinte georgy weiter oben. Und wie Du weiter richtig erkennst, ist das ganze nur theoretisch richtig, da u.a. die Impedanz des HT mit konstant (ohmsch) 8 Ohm angenommen wurde. Die Berechnung einer Frequenzweiche ist immer nur ein grober Anhaltspunkt - dann kommt die Feinarbeit!

Nimm´ bitte für die Widerstände 5 oder 10 Watt Draht- (Zement-) Typen - kosten ca 0,5...1,5 EUR das Stück. Gibt es in jedem Elektronikladen oder beim großen C.

Die Thiele Small Parameter beschreiben das Kleinsignalverhalten speziell von Bass/Mitteltonlautsprechern und hier wieder ihr Verhalten bei unterschiedlichen Gehäusearten/größen (BassCad). Bei (geschlossenen) HT ist erstmal nur die Resonanzfrequenz für die Trennfrequenz der F-Weiche entscheidend.

Gruß
Detlef

PS. ... meine Ohren sind auch hinüber - aber nicht vom Musik hören!


[Beitrag von detegg am 15. Jan 2005, 02:51 bearbeitet]
hifiblaubaer
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 15. Jan 2005, 03:22
Danke, und gute Nacht, ich hau mich jetzt hin!
Gruß
Lothar
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Grundsatzfrage Schallwandprinzip
dunglass am 26.09.2005  –  Letzte Antwort am 01.10.2005  –  7 Beiträge
Grundsatzfrage Aktiv/Passiv
Cosmogramma am 12.03.2013  –  Letzte Antwort am 14.03.2013  –  11 Beiträge
Grundsatzfrage BR vs. Horn
phon_eat am 02.06.2008  –  Letzte Antwort am 02.06.2008  –  22 Beiträge
Immer das Hochtonchassis !
Osi am 11.03.2005  –  Letzte Antwort am 14.03.2005  –  12 Beiträge
kurze Grundsatzfrage (mal wieder)
Waschhausernst am 19.09.2005  –  Letzte Antwort am 19.09.2005  –  5 Beiträge
Grundsatzfrage zu Kevlarmembran
holly65 am 04.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2006  –  50 Beiträge
Grundsatzfrage: Bauteile (z.B. gewindestange) in der box?
Clif_Hofmann am 07.02.2007  –  Letzte Antwort am 10.02.2007  –  18 Beiträge
F.A.S.T ----suche passende Subs für mehrer Fostexe
nic-enaik am 06.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2010  –  3 Beiträge
2-weg oder 6-weg
stanthemann am 23.02.2013  –  Letzte Antwort am 20.12.2014  –  116 Beiträge
höhen weg machen
Värsterker am 29.03.2005  –  Letzte Antwort am 30.03.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.264 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedjahuca
  • Gesamtzahl an Themen1.472.530
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.999.921

Hersteller in diesem Thread Widget schließen