Großer AMT von MBHO - clever als Hifi-Hochtöner?

+A -A
Autor
Beitrag
US
Inventar
#1 erstellt: 18. Jan 2005, 15:56
Hallo,

ich würde mir gerne einpaar Anregungen für sinnvollen Einsatz und Meinungen zum AMT von MBHO einholen.


http://www.a-t-e.de/mbho1.html

Kennt jemand eine entsprechende Schallführung hierzu?
Oder evtl. auch Fertiglautsprecher, die diesen AMT verwenden?

Aus meiner Sicht, müsste die Schallführung ausschließlich horizontal wirken.
Die Frage ist, welche Trennfrequenz sich mit dem AMT realisieren ließen. Interessant wäre das Teil bei möglichen Trennfrequenzen um die 1000Hz im Waveguide.

In Verbindung mit einem 10"er TT oder 12er TT sollte sich ein recht gleichmäßig zunehmender Richtfaktor ab 500Hz realisieren lassen.

Ein sinnvolles Unterfangen?

Gruß, Uwe
Plüschus
Stammgast
#2 erstellt: 18. Jan 2005, 20:12
Hallo Uwe,
wie groß ist denn dieser Ziehharmonikalautsprecher in Wirklichkeit ?

20 x 10 cm vielleicht ?

Bündelt der LS in der Vertikalen nicht extrem ?

Im Wasserfall sehe ich einige "Strudel" ( Resonanzen ? ) und in der Sprungantwort ein Paar "Hüpfer".

Ein paar alte Diagramme (m)einer Dynaudio D260 Kalotte sehen da, meiner Meinung nach, besser aus.

Gruß Thomas
US
Inventar
#3 erstellt: 18. Jan 2005, 20:22
Hallo Plüschus,

Abmessungen und weitere Infos werde ich nachreichen.

Höhe beträgt aber, so weit ich mich erinnern kann, 19cm. Das Ding bündelt also vertikal recht stark.

Vorteilhaft wäre dieser AMt nur dann, wenn eine tiefe Trennung möglich wäre. Ferner ist das Verzerrungsverhalten und die Kennempfindlichkeit (zwischen 100dB und 105dB) überragend gut.

Gruß, Uwe
US
Inventar
#4 erstellt: 18. Jan 2005, 23:52
Hallo,

nachgeschoben noch einige Infos aus einem HoHi-Test 1/2004:

-Abmessungen außen: 120x200
-Kennempfindlichkeit ab 1500Hz 100dB; über 3kHz bis auf 107dB ansteigend
-Bei 2000Hz und 14 Volt (!!!) Eingangsspannung liegen alle Klirrkomponenten noch deutlich unter 1%
-fs 1250Hz
-unter 2000 Hz steigen die Klirrwerte an, liegen aber noch immer besser als bei den meisten Kalotten
-Preis 1200€

Die niedrigste Trennfrequenz bestimmt wohl der max. Hub. Auch in Anbetracht der fres dürfte es unter 1500Hz schwierig werden.

Gruß, Uwe
Plüschus
Stammgast
#5 erstellt: 19. Jan 2005, 13:50
Hallo Uwe,

wenn ich die von Dir zitierten Angaben richtig interpretiere, hat das Ding ja PA Qualitäten und könnte ab 3kHz manches Hochtonhorn ersetzen.
Deine Intentionen , bitte korrigiere mich wenn's nicht stimmt, gehen doch eher in Home HiFi oder evt. Studio/Abhöre ?

Ich spekuliere 'mal einfach ins Blaue hinein:
Durch die starke vertikale Bündelung muß der LS zwingend in Ohrhöhe ( des sitzenden Hörers ) verbaut sein, zumindest exakt auf Selbige zielen. Alternativ - der Hörer befindet sich in verhältnismäßig großem Abstand zum Strahler. Beide Fälle sind in "Wohnraumverhältnissen" oft nicht genau zu realisieren oder einfach unpraktisch, weil sie dem Hörer eine exakte Position zum Lautsprecher aufzwingen.

Meine ganz persönlichen Erfahrungen mit LS mit einem derartigen Abstrahlverhalten im MHT Bereich sind eher negativ. Vielleicht kennst Du noch die aktive OEC Serie von T+A aus der Zeit Ende der achtziger Anfang der neunziger Jahre . (Die OEC 2000 war 'mal Referenz bei stereobläh ) Die 1000er und 2000er Version dieser Reihe verfügte über einen elektrostatischen Hochtöner mit ähnlichen Abmessungen . Einsatz ab ca. 2kHz - sehr starke Bündelung in der Vertikalen und eine nicht ganz so deutliche Richtwirkung in der Horizontalen.
Dieser LS machte seine Hörer einsam , weil nur ein sehr kleiner Sweetspot vorhanden war. Die Hochtonwiedergabe war zwar relativ raumunabhängig , aber jeder Hörer war auf seinen Stuhl gefesselt. Ich persönlich habe das immer als äußerst unangenehm empfunden, das sich sogar bei jeder Kopfbewegung schon klanglich sich etwas änderte. Wenn man natürlich weit genug von den LS entfernt war.....

Eine wie auch immer geartete Schallführung könnte bei dem MBO Teil möglicherweise daran etwas ändern.
Bloß für den Preis ?

Gruß Thomas
US
Inventar
#6 erstellt: 21. Jan 2005, 16:44
Hallo Thomas,

mein Interesse besteht ausschließlich in Richtung Home/Hifi. Anleihen im PA-Umfeld erscheinen mir dabei manchesmal doch zielführend.

Der starken Bündelung bin ich mir bewusst. Man müsste dir horizontale Abstrahlung halt noch an einen Tieftöner anpassen.

Lohnenswert wäre der Einsatz allerdings nur bei möglichen tiefen Trennfrequenzen. Was mir nicht gefällt, ist der nötige große Abstand zum TT, der Interferenzen hervorruft.

Wo wir wieder bei der TF wären.
Ich vermute aber schon stark, daß teifere Trennungen als 1500Hz nicht möglich wären. In Anbetracht der Tatsache, daß gute Kalotten im WG auch ohne Probleme 1800Hz schaffen, nicht so verlockend.

Gruß, Uwe
palucca
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 21. Jan 2005, 21:33


[Beitrag von palucca am 21. Jan 2005, 21:37 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standboxen mit Mundorf AMT
Smurf00 am 25.12.2005  –  Letzte Antwort am 27.12.2005  –  6 Beiträge
AMT als Vollbereichswandler
ax3 am 30.10.2007  –  Letzte Antwort am 28.11.2007  –  10 Beiträge
Daten für bel-amt
cleodor am 18.09.2008  –  Letzte Antwort am 18.09.2008  –  4 Beiträge
AMT 50
fbu am 18.11.2018  –  Letzte Antwort am 10.02.2019  –  31 Beiträge
Mundorf AMT klingt nicht !
Crown_M,R, am 25.09.2008  –  Letzte Antwort am 21.09.2018  –  23 Beiträge
ESS AMT
oops am 23.08.2008  –  Letzte Antwort am 29.08.2008  –  5 Beiträge
ESS AMT
bacherle am 06.06.2009  –  Letzte Antwort am 11.06.2009  –  17 Beiträge
AMT mit Hornvorsatz
sounddynamics am 21.01.2007  –  Letzte Antwort am 26.01.2007  –  19 Beiträge
ESS AMT Kabelproblem! Brauche Hilfe
Zickelliese am 04.02.2008  –  Letzte Antwort am 11.02.2008  –  28 Beiträge
ESS AMT Center
bacherle am 26.04.2009  –  Letzte Antwort am 26.04.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.648 ( Heute: 2 )
  • Neuestes MitgliedMadMax20
  • Gesamtzahl an Themen1.473.191
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.010.958

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen