8cm breitbandchassis

+A -A
Autor
Beitrag
Nif4n
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 18. Jan 2005, 16:23
ich habe hier noch 8cm breitbandchassis aus phillips aktivboxen. kann mir vielleicht jemand ein paar bauvorschläge machen? vielleicht was in richtung horn etc? sind 4ohm speaker mit ca. 5w
CASA
Stammgast
#2 erstellt: 18. Jan 2005, 19:23
Hallo,
da fallen mir das Buschhorn MK 1,die Needles und das Fostex recommended für den Fe 87 ein.Ob es gut klingt weis man nicht.Probier es einfach aus .
Gruss CASA
das_n
Inventar
#3 erstellt: 18. Jan 2005, 19:52
wenns nicht gut klingen sollte, kannst du in die bauvorschläge (zB die needle) noch die originalchassis kaufen, die nicht teuer sind.
Nif4n
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 18. Jan 2005, 22:22
und baupläne bekomme ich WO?
W.F.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 18. Jan 2005, 22:41
Hier gibts die Buschhornpläne...

http://www.speaker-online.de/buschhorn/

...ob das mit dem unbekanntem Chassis sonderlich toll wird ist allerdings fraglich.

Mit highfidelem Gruß
W.F.
Nif4n
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 18. Jan 2005, 22:44
...phillips... und klingt meinermeinung nach auch schon ohne gehäuse recht gut!

NIFAN
W.F.
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 18. Jan 2005, 22:48
.. na dann probiere die Mk2 Version für 8er aus, die ist besser als Mk1, dann kannst Du später immer noch ein anderes Chassis reinbauen.



Mit highfidelem Gruß
W.F.
Nif4n
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 18. Jan 2005, 23:12
kann ich bei den mk2 auch spanplatte nehmen? wie lackiere ich die dann am besten weil die is dann ja an den kanten so "rau"? muss da noch was an technik rein?

mit gesundem durst
NIFAN


[Beitrag von Nif4n am 18. Jan 2005, 23:18 bearbeitet]
W.F.
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 19. Jan 2005, 10:01

kann ich bei den mk2 auch spanplatte nehmen? wie lackiere ich die dann am besten weil die is dann ja an den kanten so "rau"?


Spanplatte kannste nehmen, aber dann solltest Du lackieren vergessen !



Ein paar Tipps zum Boxen-Outfit..

http://members.aol.com/spkpreise/outfit.htm

.. Spanplatte z.B. furnieren oder bekleben.


Was meinst Du mit .. .
muss da noch was an technik rein?
?

In der Regel kommt etwas Dämmwatte in die Kammer hinter den Breitband und ggf. je nach Aufstellung in den Hornmund - zumindest bei den Chassis, die ich für das Horn anbiete.

Mit highfidelem Gruß
W.F
Cyburgs
Stammgast
#10 erstellt: 19. Jan 2005, 13:12
Alternative Bestückung ist so eine Sache. Ich habe für die Needle vier verschiedene Breitbänder getestet und nur zwei haben zufriedenstellend funktioniert. Aber was schon von W. F. richtig gesagt wurde, gilt auch für die Needle: Wenns nicht funktionieren sollte kannst Du sie immer noch für kleines Geld auf FRS8 oder für ein wenig größeres Geld auf Tangband W3-871S umrüsten. Die funktionieren dann sicher.

Schöne Grüße, Berndt

PS: Plan zur Needle:

http://img68.exs.cx/img68/6929/Cyburgsneedle.jpg

Plan zum Brick (Regalversion der Needle) gibts hier:

http://www.hifi-foru...read=1503&postID=0#0
W.F.
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 19. Jan 2005, 14:10

Alternative Bestückung ist so eine Sache.


... ganz meine Rede ! Aber wenn unser Wastler ein bewährtes Gehäuse nachbaut, für das es preiswerte Bestückungsalternativen gibt, dann war die Mühe doch nicht umsonst - es könnte ja auch mit dem Phillips klappen 50:50

Mit highfidelem Gruß
W.F.
Nif4n
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 19. Jan 2005, 16:00
also mein chassis sieht im vergleich zum visaton frs8 aus wie eine quelle-universum-anlage zur hifi-anlage

werde dann ab morgen beginnen, die bricks oder die needles nach Cyburgs zu bauen! Ich denke aber eher die needles weil die sind einfacher

kann ich auch 13mm spanplatte benutzen?

NIFAN


[Beitrag von Nif4n am 19. Jan 2005, 17:26 bearbeitet]
Cyburgs
Stammgast
#13 erstellt: 19. Jan 2005, 18:05
@Nifan:
Prinzipiell sind 13 mm Spanplatte kein Problem, allerdings müssen ein paar Maße der Needle korrigiert werden, sonst passen die Bretter nicht mehr bündig zusammen.

Schöne Grüße und viel Erfolg, Berndt
Nif4n
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 20. Jan 2005, 17:22

@Nifan:
Prinzipiell sind 13 mm Spanplatte kein Problem, allerdings müssen ein paar Maße der Needle korrigiert werden, sonst passen die Bretter nicht mehr bündig zusammen.

Schöne Grüße und viel Erfolg, Berndt

Und welche Maße muss ich korrogieren?
doctormase
Inventar
#15 erstellt: 20. Jan 2005, 17:34
hallo!

an mdf wirst du mehr spass haben, und kostet für die needles doch fast nix...
ich empfehle: front und rücken in 16mm zu nehmen, nicht 12 wie im original-plan. ändern musst du dann lediglich seitenteilbreite und deckeltiefe, jeweils 8mm mehr. den rest einfach aus cyburgs plan übernehmen. das vereinfacht den aufbau enorm, da die front und der rücken auf ein seitenteil aufgeleimt werden, und sich die dünnen 12mm streifen sehr störrisch dabei verhalten. ist praxis-erfahrung.

beste grüsse!
dr.m
labiNNaH
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 20. Jan 2005, 18:16
hiho,
ich würde sogar sagen das alle bretter bis auf die innenliegenden bretter 16mm haben sollten. ich habe mehrere gebaut und bin mit der lösung am besten gefahren.
doctormase
Inventar
#17 erstellt: 20. Jan 2005, 21:09
hallo!

klar, noch besser. mach ich ja auch immer so. dann musst du deckel und boden zusätzlich nochmal um 8mm verbreitern.
und: auch wenn er ohne geht- ich nehme fast immer einen sperrkreis für den frs8 (in 8ohm klingt er besser!!!) mit 0.15mh, 3.3mikrofarad, 1 ohm. (als grober anhalt zum probieren.) so klingt er noch grösser! ist für ein 10euro chassis schon fast unglaublich. und selbst in dieser "high end variante" (wenn man alle hier genannten vorschläge umsetzt) preislich immer noch ungeschlagen. selbst mit recht guten bauteilen ca 25 euro pro stück! sollte sich eigentlich jeder mal gebaut haben.


beste grüsse!
dr.m
Nif4n
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 20. Jan 2005, 22:31
und was kostet das mdf für die needle?
was ja goil is dann spar ich mir funier oder lacke oder sowas weil das mdf ja nettanzusehen ist!
doctormase
Inventar
#19 erstellt: 20. Jan 2005, 23:48
in der dicken variante ca 8 euro pro ls, plus minus grob, sag ich mal. das doch recht stumpfe mdf (nach dem schleifen) kann man bestimmt leicht ganz frisch aussehen lassen. ich behandle gehäuse oft mit tiefgrund vor. das sieht in nassem zustand richtig geil aus. trocken wirds leider wieder stumpf. mit klarlack aber seh ich gute chancen!!!prototypen streich ich oft mit normaler wand-abtönfarbe. super billig und easy. 2 schichten, leicht verdünnt mit filzstreicher drauf, ein bisschen klarlack. fertig.vorsicht bei gelb oder orange...deckt nicht so toll.

viel spass!!!

grüsse!
dr.m
Wraeththu
Inventar
#20 erstellt: 21. Jan 2005, 00:15
Lautsprecher für 25 euro pro Stück? Neu?...und die sollen auch noch gut klingen?

Kann ich mir irgendwie überhaupt nicht vorstellen..und gerade deshalb hätte ich durchaus Lust das auch mal nachzubauen!

Daher noch ein paar Fragen:

muss die Bodenplatte überstehend sein (fände sie rein optisch schöner wenn sie bündig wäre.

was genau ist ein Sperkreis..und wo wird der plaziert/wie angeschlossen?
doctormase
Inventar
#21 erstellt: 21. Jan 2005, 00:59
hallo!

lohnt sich. bodenplatte bündig ist kein problem. eine idee: um die teile auf ohrhöhe zu bringen, eine art gehäusefortsatz unten dran setzen, mit sand befüllt. das würde standfestigkeit ohne breitere bodenplatte erhöhen, und käme dem klang durch resonanzreduzierung auch zugute. bei allem enthusiasmus aber nie den chassispreis vergessen!!!

einen sperrkreis musst du dir so vorstellen: eine spule zum pluspol des ls in reihe.parallel zur spule kondensator und widerstand. quasi die enden der 3 bauteile jeweils "hinten und vorne" verbinden (wierum ist denen egal) und diesen "verbund" in eine kabelunterbrechung am pluspol eingliedern. (hat das auch nur irgendjemand verstanden?)

grüsse!
dr.m
doctormase
Inventar
#22 erstellt: 21. Jan 2005, 01:23
ach ja, was...

ein sperrkreis reduziert den frequenzpegel in einem bestimmten bereich, nämlich idealerweise in dem, der überhöht ist oder klingt.
dabei wird der bereich durch spule am unteren ende, und durch kondensator am oberen ende definiert. der widerstand sorgt für den gewünschten grad der absenkung. ist eine sehr stümperhafte erklärung, das zusammenspiel der komponenten ist komplexer. aber so ist das prinzip wohl am einfachsten erklärt, und wirkt sich auch praktisch so aus.
dabei gilt :grössere spule=tiefere untere "begrenzung", grösserer kondensator= tiefere obere "begrenzung", grösserer widerstand=grössere absenkung und umgekehrt.
hilft?

grüsse!
dr.m
Wraeththu
Inventar
#23 erstellt: 21. Jan 2005, 01:33
was für chassis..und zu welchem Preis...würdest du mir denn da empfehlen?

Dei teile sollen ja auch nicht meine göttlich klingenden Celestions ersetzen, ich möchte die nur erst mal aus Neugier bauen und wenn sie gut sind evtl. meinen eltern schenken...die könnten gute Lautsprecher wirkich mal gebrauchen!
Cyburgs
Stammgast
#24 erstellt: 21. Jan 2005, 02:40
Hi Wraeththu,

Das mit der bündigen Bodenplatte ist so eine Sache, da die Needles sehr schmal und doch relativ hoch sind. Das wird eine wackelige Geschichte, besonders auf Teppichen. Du kannst aber das Bodenbrett in einer anderen Form machen, rund vielleicht oder bündig bis auf kleine runde Füßchen an den vier Ecken, das sieht richtig Highendig aus.
Wegen Sperrkreis:
Die Needle gibts in zwei Geschmacksrichtungen:
Einmal mit Visaton FRS8 bestückt, das ist die angesprochene 25 Euro/Box Variante. Dafür brauchst Du keinen Sperrkreis.

Die Alternativbestückung ist der Tang-Band W3-871S, der einen Sperrkreis benötigt (Kondensator 6.8uF, Widerstand 6.8 Ohm, Spule 0,56 mH). Diese Bauteile werden parallel verlötet und in den Pluszweig des Treibers gehängt. Diese Version ist zwar teurer, aber auch etwas besser und viel schöner.

Schöne Grüße, Berndt
Wraeththu
Inventar
#25 erstellt: 26. Jan 2005, 01:23
weisst du viellecht auch noch gute/günstige Bezugsquellen für die chassis oder läden in der Nähe von dortmund?

Spricht etwas dagegen, alle aussenteile aus Schichtholzplatten/tischlerplatten zu machen (der Optik wegen)?

Möchte den Bau der Prototypen gerne dieses WE mal angehen ,-)
labiNNaH
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 26. Jan 2005, 01:38
moin moin,
guck mal hier,
da kommst du bestimmt von dortmund aus hin.

http://www.acoustic-design-online.de/

oder bestell hier

http://www.speaker-online.de/

http://www.spectrumaudio.de/
labiNNaH
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 26. Jan 2005, 01:42
ps.:
den visaton frs8 bekommst du auch bei conrad in dortmund, liegt oben in massen im regal. meine bezugsquelle der genialen kleinen "billig" treiber.
Wraeththu
Inventar
#28 erstellt: 26. Jan 2005, 02:52
Danke..das mit Conrad passt ja schon mal gut.

Irgendwelche einwände gegen meine Verwendung von Tischlerplatten/multiplexplatten?
sind ja auch nicht wirklich viel teurer als spanplatte, würde dann aber zu 19mm oder mehr greifen denke ich


[Beitrag von Wraeththu am 26. Jan 2005, 02:53 bearbeitet]
labiNNaH
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 26. Jan 2005, 03:00
natürlich kannst du Tischlerplatten/multiplexplatten nehmen, aber wolltest du nicht erstmal testen???, dann nimm doch span aus dem baumarkt kostet für die needle etwa 6euronen pro stück.
Wraeththu
Inventar
#30 erstellt: 26. Jan 2005, 03:39
ja klar will ich das testen..aber es soll ja auch gut aussehen und furnieren hab ich noch nie gemacht und wäre mir erst einmal zu teuer...deswegen habe ich an Tischlerplaten gedacht, die haben eine schöne holzoberfläche und sind dcoh auch kaum teurer..kostet dann viellecith 10 euro statt 6.

würde die dann gerne ganz dunkelbraun beizen/lasieren
labiNNaH
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 26. Jan 2005, 03:46
nacht,
wenn es so ist dann nimm am besten mdf und mach die front als ganzes, oder eben multiplex.
Wraeththu
Inventar
#32 erstellt: 27. Jan 2005, 12:00
so. ich hab mich jetzt mal umgeschaut wegen Material:

Spanplatte ist am billigsten, aber die Kanten sind dann doch arg faserig/löcherig, da wird ja die Nachbearbeitung viel zu teuer.

Tischlerpaltten sind doch zu teuer..lohnt sich icht wirklich.

Kaum teurer als Spanplaten aber weitaus edler/schäner nachzubearbeiten ist ja MDF, ich werde wohl das nehmen.

Dazu noch eine Frage, würde es sinn machen, bei Beibehaltung des Innenvolumens die Materialstärke überall auf 16mm oder gar 19mm zu erhöhen (diese beiden dicken gibt es gerade günstig im Angebot). Oder bringt dass klanglich wegen der kleinen Plattengrössen rein gar nichts?

werde jetzt am WE mal 2 solche Gehäuse bauen
labiNNaH
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 27. Jan 2005, 12:59
moin moin,
lass das innenleben so wie es ist und nimm für die aussen bretter 16er mdf.
vergiss aber nicht umzurechnen!!

und ich würde evtl die front als ganzes nehmen, sieht besser aus
Wraeththu
Inventar
#34 erstellt: 27. Jan 2005, 13:17
was meinst du mit Front als ganzes? so das sie über den Seitenteilen übersteht und nicht ungekehrt? Umrechnen ist schon klar..die Box wird dann nauch aussen hin halt ein paar mm grösser
labiNNaH
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 27. Jan 2005, 13:31
genau das meine ich mit der front, bei den needles muss sie auch über den deckel zeigen, dass sieht nämlich sonst sehr gehwönungsbedürftig aus
Wraeththu
Inventar
#36 erstellt: 27. Jan 2005, 14:03
alles klar.ich werde den plan mit den geänderten stärken eh noch mal in autocad neu zeichnen, dann passt wenigstens alles
labiNNaH
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 27. Jan 2005, 14:16
viel spaß, und gutes gelingen
doctormase
Inventar
#38 erstellt: 27. Jan 2005, 14:30
hallo!

was ich auch schon gemacht hab: die front mit dünnem multiplex aufdoppeln. kann man dann lecker lasieren. und stosskanten verschwinden darunter. sieht edel aus.

beste grüsse!
dr.m
Wraeththu
Inventar
#39 erstellt: 27. Jan 2005, 14:48
ich werde sie erst mal so aus MDF bauen, das alle 4 Seiten glatt und ohne Überstände sind (also auch der "hornmund" unten nicht hinter der Frunt zurücksteht...

Dann experimentiere ich mal ein bisschen herum was Sockel, Front usw angeht.
labiNNaH
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 27. Jan 2005, 14:53
vielleicht bau ich dann auch nochmal eine, das hört sich schon wieder sau geil an
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Breitbandchassis
Shark774 am 13.05.2010  –  Letzte Antwort am 19.05.2010  –  38 Beiträge
16cm Breitbandchassis - welches Produkt?
wolftg am 26.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  13 Beiträge
Kaufberatung Breitbandchassis
dominicmmm am 16.10.2014  –  Letzte Antwort am 16.10.2014  –  4 Beiträge
NXT Breitbandchassis?
ZeeeM am 22.08.2009  –  Letzte Antwort am 24.08.2009  –  5 Beiträge
Horn-Säulen, Hörner für 8cm Breitbänder etc.
JohnD am 01.02.2010  –  Letzte Antwort am 02.02.2010  –  7 Beiträge
Gibt es 8cm Chassis mit hohem Wirkungsgrad?
DJ-Spacelab am 28.09.2015  –  Letzte Antwort am 01.10.2015  –  22 Beiträge
Superhochtöner für Breitbandchassis
Spiritss am 24.03.2007  –  Letzte Antwort am 01.04.2007  –  11 Beiträge
Boxen für Partyrauem, billige Breitbandchassis?
Abbadon am 01.08.2004  –  Letzte Antwort am 08.10.2004  –  9 Beiträge
8cm Breitbänder gesucht
R@/eR am 18.05.2010  –  Letzte Antwort am 10.08.2010  –  26 Beiträge
Bezugsadresse für PHY-HP Breitbandchassis
charls19 am 08.08.2006  –  Letzte Antwort am 10.08.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.187 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedL3on1d
  • Gesamtzahl an Themen1.472.374
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.996.568

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen