Anfänger Lautsprecherbausatz bis max 200€

+A -A
Autor
Beitrag
Andre_H.
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 24. Dez 2010, 14:26
Hi Leute
ich bin auf der suche nach nem Bausatz bis maximal 200€
ich hab schonmal Needles gebaut aber mehr bis jetzt noch nicht.
einzigste voraussetzung ist es sollte ne
d ́appolito-anordnung sein
da ich das ganze optisch sehr schön finde.
danke schonmal im voraus
mfg
andre
Loki2010
Inventar
#2 erstellt: 24. Dez 2010, 14:37
200 Eus pro LS oder gemeinsam?
Mit Holz?
Mit Finish?

Welcher Einsatzzweck?
Raumgrösse?
StandLS oder Kompakt?

Mit D`Appolito schränkst Du die Auswahl aber schon mächtig ein.
Muss das sein?


[Beitrag von Loki2010 am 24. Dez 2010, 14:39 bearbeitet]
Andre_H.
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 24. Dez 2010, 16:26
200 pro ls
ohne holz
ohne finish

musik hören und tv gucken
raum ca. 25m²
stand ls

vom optischen her find ich es schöner als "normale" ls
Loki2010
Inventar
#4 erstellt: 24. Dez 2010, 16:52
Welche Musik?

Ich bin eine überzeugter BB / FAST-Anhänger und deshalb werfe ich die Ciappo in die Runde.

Auch interessant finde ich die Lina - ein Coax D`Appo.

Heeeee stimmt ja, auch noch was interessantes:
die CT250.

Das sind die Teile welche mich unter Deinen Voraussetzungen am meisten interessieren würden.

PA-1S
Andre_H.
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 25. Dez 2010, 09:27
musik hör ich eigentlich alles.

also die ct250 auf keinenfall die sind ja hässlich

die Lina hört sich schonmal nicht schlecht an.

BB ich weis nicht ob mir des gefällt.

kann jemand was über die Mivoice2 sagen?


[Beitrag von Andre_H. am 25. Dez 2010, 09:28 bearbeitet]
bananana
Stammgast
#6 erstellt: 25. Dez 2010, 09:56
Manni_L.
Stammgast
#7 erstellt: 25. Dez 2010, 10:22
Bei annähernd gleichem Preis würde ich die Spirit 6 der Lina auf alle Fälle vorziehen. Habe beide schon gehört und die Spirit 6 hat mir wirklich sehr gut gefallen. Absoluter Kauftip von mir wenn man mit der Gehäusegröße leben kann.


[Beitrag von Manni_L. am 25. Dez 2010, 10:23 bearbeitet]
Loki2010
Inventar
#8 erstellt: 25. Dez 2010, 11:07
@Andre

Probiere mal einen BB aus.
Bau Dir z.B. die Tenöre (10 Euro pro Seite) und Du bekommst einen Eindruck was BB`s können.
Bei mir kommt vorläufig nichts anderes mehr ins Haus.
Ausprobieren, vielleicht ist es ja die Lösung für Dich.

C U PA-1S
Black-Devil
Inventar
#9 erstellt: 25. Dez 2010, 14:58

PA-1S schrieb:
@Andre

Probiere mal einen BB aus.



Andre_H. schrieb:

ich hab schonmal Needles gebaut aber mehr bis jetzt noch nicht.

Andre_H.
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 25. Dez 2010, 15:43
also die spirit 6 schaun gut aus und lesen sich gut.
ich glaub die werden es.
danke für die hilfe.
mfg
andre
c0r41f4n9
Stammgast
#11 erstellt: 25. Dez 2010, 15:56
Vielleicht wären die Sidewinder MHE auch was für Dich, ich hab meine grad fertiggestellt und bin sowohl klanglich als auch optisch absolut zufrieden:
Sidewinder MHE

100_0887
Andre_H.
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 25. Dez 2010, 18:26
schauen zwar schon aus aber ich denk die wahl ist gefallen
da glaub ich n 20er etwas zuviel rabaz macht für die mietwohung
Vincentju
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 25. Dez 2010, 19:06
hallo
ich kann dir die mission 2313 empfehlen.

kosten das paar knapp 200euro
Klick
Loki2010
Inventar
#14 erstellt: 25. Dez 2010, 19:55

Black-Devil schrieb:

PA-1S schrieb:
@Andre

Probiere mal einen BB aus.



Andre_H. schrieb:

ich hab schonmal Needles gebaut aber mehr bis jetzt noch nicht.

;)



Demnach also die Spirit6.
Sicher keine schlechte Wahl.
Viel Spass beim wasteln und nicht vergessen Pics einzustellen.

PA-1S
Executer16
Stammgast
#15 erstellt: 26. Dez 2010, 01:00
Bei Udo gäbs auch ein paar nette Bausätze, Elip2 FT8 Pontus und nicht wirklich d'Appo aber sicherlich ein Hörtipp die SB36
teddy85
Stammgast
#16 erstellt: 26. Dez 2010, 06:37

Andre_H. schrieb:
also die spirit 6 schaun gut aus und lesen sich gut.
ich glaub die werden es.
danke für die hilfe.
mfg
andre


Gute Wahl.War letztens in Frankfurt und hab mir die Spirits mal angehört. Echt der Hammer was für ein Druck die Teile machen. Hsst ne gute Entscheidung getroffen, Viel Spass damit und poste einen Baubericht.

Gruß
Andre_H.
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 27. Dez 2010, 08:27
so jetzt gibts scho wieder n prob
ich hab gelesen das die keramik hochtöner der spirit 6 aufdringlich seinen sollen.
könnte dazu bitte jemand mal was sagen der sie schon gehört hat?
weil aufdringlichen hochton mag ich garnicht.
in dem thread wurde dann als alternative die Basis 3 vorgeschlagen.
bananana
Stammgast
#18 erstellt: 27. Dez 2010, 11:08
Der Frequenzgang auf der oaudio Seite sieht ziemlich linear aus, keine größeren Ausbrüche.. und wenn sie doch unerwartet zu schrill klingen, dann kannst du immernoch am Amp den Hochton ein bisschen runterdrehen, schon passts.

mfg
Xaver-Kun
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 27. Dez 2010, 11:57

bananana schrieb:
Der Frequenzgang auf der oaudio Seite sieht ziemlich linear aus, keine größeren Ausbrüche.. und wenn sie doch unerwartet zu schrill klingen, dann kannst du immernoch am Amp den Hochton ein bisschen runterdrehen, schon passts.

mfg


Die Spirit ist Vieles, nur nicht neutral. Sie hat nen riesen Buckel bei 50-180Hz, wie auch bei 500-2kHz und hat ab 2,5/3kHz einen enormen HT-Anstieg der stetig steigt.

Den LS außer Achse zu drehen macht auch keinen Sinn, da man so mit Frühreflexionen zu kämpfen hat, die Stereoortung darunter leidet, der Hochtonbereich extrem wellig wird und die Mitten stark an Pegel verlieren.

Wäre ich der TO würde ich laut dieser Daten diesen LS unter keinen Umständen kaufen. Aber wer weiß, vielleicht gefallen sie ja dennoch, Geschmäcker sind unterschiedlich, nur wird dieser LS nicht für jede Art von Musik geeignet sein. Metal&Rock, vor allem Classic Rock wird damit vermutlich gut klingen, da sie meist schlecht abgemischt sind und tonal für die Tonne sind.

Gewissheit bringt aber nur das hören im eigenen Raum oder der Vergleich an Ort und Stelle in Frankfurt, glaube dort war der Laden sesshaft oder?

Die Lina ist basspotent abgestimmt und hat einen ab ca. 3kHz leicht abfallenden HT-Bereich. Sie könnte also leicht zugedickt, weniger detailreich und zu Tiefen/Mittenlastig klingen.

Vielleicht bekommst du auf Anfrage weitere Daten und Frequenzgangmessungen zugeschickt? Fragen schadet nicht und eines der Gründe für Selbstbau ist unter Anderem, so denke ich, die Kontrole darüber was man da zusammenbaut und am Ende wirklich rauskommt.

Viele Grüße
teddy85
Stammgast
#20 erstellt: 27. Dez 2010, 13:29
Hi,

ich hatte das Vergnügen die Spirits zu hören.
Es ist eine Sache die Messdaten zu interpretieren, eine andere den LS zu HÖREN. Der Mensch ist keine Maschiene.
Von den "Unsauberkeiten" hab ich persöhnlich nichts gehört. Wie auch andere anscheinend.

Zitat aus der K&T:
Der Mitteltonbereich ist, wie er sein soll: Von den gemessenen Unsauberkeiten keine Spur, im Gegenteil: Selbst kritische Instrumente wie Geigen und Klavier kommen lebensnah und erfreulich offen herüber – sicherlich auch ein Verdienst des vorzüglichen Hochtöners, der die Obertöne erfrischend transparent und leichtfüßig setzt.


Den Rest kann sich der TE selbt zusammenreimen.

Gruß


[Beitrag von teddy85 am 27. Dez 2010, 13:30 bearbeitet]
Xaver-Kun
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 27. Dez 2010, 14:44

Den Rest kann sich der TE selbt zusammenreimen


Tut mir Leid, egal ob Strassacker, B. Planet oder Udo, jeder Lautsprecher wird als ultimater Schallwandler gepriesen, ganz egal ob BB/D.Appo/2Wege/3Wege. Die Klangbeschreibungen sind so undurchsichtig wie für die Kakerlake die Mathematik.

Darüber hinaus hat der Raum eine ganze Menge mitzureden, von daher kann sogar ein mehr als messtechnisch schief klingender Lautsprecher vortrefflich klingen, wenn die räumlichen Gegebenheiten passen.

Grundsätzlich ist es sehr viel einfacher Höhen als Tiefen abzuschwächen, von daher sind in der Regel in normal/stark bedämpften Räumen denke ich Lautsprecher besser geeignet, welche in den Höhen etwas ansteigen und in den Tiefen abfallen.

Mal davon abgesehen entscheidet letztendlich der Geschmack, was gefällt. Ohne die den Hörraum, die Messdaten der alten Lautsprecher und deren Aufstellung wie auch Musikrichtung zu kennen, sind Vorschläge fast unmöglich.

Was ist wenn jemand einen überdämpften Raum hat, Lautsprcher die englisch abgestimmt sind und in zu den Höhen hin stetig abfallen und schlussendlich am Hörplatz sehr viel mehr bass als Höhen vorhanden sind und davon spricht das Ihm die Höhen bei moderaten Lautstärken zu laut sind? Für diesen Hörer wären die Spirit z.B. das Todesurteil

Daher an den TO:

Probe hören oder mehr Angaben machen. Alles weitere sind mehr als sinnlose Vorschläge.

Viele Grüße
teddy85
Stammgast
#22 erstellt: 27. Dez 2010, 15:02
Dem ist nichts zuzufügen
Manni_L.
Stammgast
#23 erstellt: 27. Dez 2010, 17:02

Die Lina ist basspotent abgestimmt


Dann muß ich einen andern Lautsprecher gehört haben, mir hat der Bass gefehlt, im Gehensatz zur Spirit, die richtig Bass kann und mir persönlich auch im Hochton sehr gut gefallen hat. Lag dann warscheinlich doch am Raum.
teddy85
Stammgast
#24 erstellt: 27. Dez 2010, 17:09
Was der Raum alles ausmachen kann, kann man hier nachlesen:

http://www.hifi-forum.de/viewthread-104-20319.html
Andre_H.
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 27. Dez 2010, 22:05
also aus reiner vorsicht werden es jetzt doch die
Basis 3
aber danke für die hilfe
teddy85
Stammgast
#26 erstellt: 28. Dez 2010, 07:43
Also ich hab mir mal die Basis 3 angeschaut.Glücklicherweise habe ich die 2/07 K&T grad da. Linearer ist sie nicht. Ihren F-Gang würde ich als typischen "Badewannengang" bezeichnen.Da bewegt sich der Unterschied zw. Höhen/Tiefen und Mitten 3-5 dB.

Gruß
Xaver-Kun
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 28. Dez 2010, 09:14
Wie Teddy schon schrieb, wurde dies sogar im Text auf Strassacker hervorgehoben, als wenn es etwas Tolles wäre. Da treffen abgesenkte Mitten auf angehobene Höhen. Bei der Spirit hat man mit angehobenen Höhen&Mitten zu tun. Demnach ist die Basis 3 weitaus luftiger, spritziger, nenn es wie du willst.

Viel interessanter finde ich da die Visaton Clou:
http://www.ts-audio.de/fg_VIS5961.html

Sehr schöner Frequenzgang, wenn auch etwas wellig, allerdings bin ich auch hier skeptisch, ob die Angaben so auch annähernd stimmen können. Laut Simulation bringt der TMT mit 36L ca. -3db 45-48Hz, passt also, allerdings mit einem QTC Wert von 1,028.

0,5 ist trocken und präzise, 0,7 noch ausgeogen udn präzise genug. Alles über 0,8 aufwärts wird nicht empfohlen.

Allerdings weiß ich nicht, ob ein QTC von 1,0x immer noch besser als BR-Prinzip klingen kann, dafür habe ich mir noch nicht genug Wissen angeeignet.

Die Clou bekommt man mit den verwendeten TMTs eh nicht auf QTC 0,5/0,7. Darüber hinaus sind die Clou mit einem Wirkungsgrad von 82db leistungshungrig.

Ich würde an deiner Stelle weiter suchen und Angaben zu Frequenzgang zu allen für dich interessanten Lautsprecher im Preisbereich Daten zusenden lassen und diese dann hier hochladen, dann kann man Dir eher helfen. Deine Angaben sind aber weiterhin flach, habe das efühl als wenn du Dir keien Mühe gibts etwas passendes zu finden und es Dir viel zu leicht machst.

Viele Grüße
teddy85
Stammgast
#28 erstellt: 28. Dez 2010, 09:37
Hi,

ich muss da Xaver-Kun zustimmen. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass wir uns bei der Recherche mehr Mühe geben als du
Die Clou find ich auch interessant.Recht ausgewogener Frequenzgang. Was mir nicht gefällt ist die (Un)empfindlichkeit.82 dB sind recht wenig. Da sollte Zuhause auch ein potenter Verstärker stehen. Mit meiner Röhre wäre das undenkbar
Preislich natürlich etwas höher angesiedelt und ein anderes Funktionspronzip. Was du dir bisher angeschuat hast war D´Appolito Anordnung. Wobei die Basis 3 eher eine 2 1/2 Wege war. Nur die Optik war D´Appolito.
Also ich persöhnlich werde mir selbst bald die Spirits bauen. Natürlich liegen meine Interessen etwas als bei dir. Da ich gerne mit Röhre höre, kommen mir die 91 dB der Spirits sehr gelegen. Mein Besuch in Frankfurt im Showroom hat mich auch überzeugt. Mit einer Unteren Gernzfrequenz von 42 Hz, gehen sie auch richtig schön in den Basskeller. Zwar versteh ich immer noch nicht was so schlecht an einem Keramikhochtöner sein soll, aber was solls. der Tang-Band HT wurde in vielen anderen Bauvorschlägen auch benutzt. Deshalb kann der nicht so schlecht wein wenn er so oft gewählt wird.
Ich rate dir auch mal einen Besuch im Showroom.

Gruß
Black-Devil
Inventar
#29 erstellt: 28. Dez 2010, 15:17
Ob Spirit oder Basis, beides für einen Anfänger imho sehr empfehlenswert.
Den leichten HT-Anstieg in der Messung würde ich nicht so überbewerten, deswegen kingt der HT nicht geleich scharf oder aufdringlich! Im gegenteil, oft klingen sehr linear abgestimmte LS dann eher langweilig.

GG mit Güte über 1 klingen idR zu Fett und dröhnen gerne. BR linear abgestimmt oder mit leichtem Abfall würde ich da generell vorziehen.

Hier ne tolle Alternative, falls das noch interessiert
http://www.hifi-foru...d=15&back=&sort=&z=1
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
welchen lautsprecherbausatz?
d@ni am 21.01.2011  –  Letzte Antwort am 22.01.2011  –  8 Beiträge
Anfänger braucht Hilfe bei geeignetem Lautsprecherbausatz
Sauberman am 04.03.2016  –  Letzte Antwort am 21.09.2016  –  29 Beiträge
Suche Lautsprecherbausatz bis 2000 ?
ossi92 am 24.03.2008  –  Letzte Antwort am 08.04.2008  –  57 Beiträge
Lautsprecherbausatz bis 400 ?
Muffinman. am 12.09.2011  –  Letzte Antwort am 15.09.2011  –  12 Beiträge
Lautsprecherbausatz für ca 200 Euro das Paar
Planlos_im_Web am 12.03.2008  –  Letzte Antwort am 16.03.2008  –  25 Beiträge
Lautsprecherbausatz / Verstärker - Frage
fice74 am 11.07.2005  –  Letzte Antwort am 12.07.2005  –  51 Beiträge
lautsprecherbausatz bis 300euro/paar gesucht
TritonusZentrum am 18.12.2005  –  Letzte Antwort am 18.12.2005  –  6 Beiträge
Lautsprecherbausatz für Psytrance bis 400 ?
mojo-jojo3000 am 15.11.2012  –  Letzte Antwort am 22.11.2012  –  21 Beiträge
Conrad-LautsprecherBausatz
Santiago20 am 08.10.2006  –  Letzte Antwort am 10.10.2006  –  10 Beiträge
Suche Lautsprecherbausatz !
henock am 13.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  25 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder853.240 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedMusiclian
  • Gesamtzahl an Themen1.423.447
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.098.347

Hersteller in diesem Thread Widget schließen