Planung der ersten Eigenentwicklung

+A -A
Autor
Beitrag
polklemme
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 02. Mrz 2011, 00:44
Hallo allerseits!

Nach kräftigem einlesen und Nachbauen von mehreren Bausätzen/Vorschlägen, juckt es wieder in den Fingern einen Lautsprecher zu bauen. Diesesmal soll es jedoch eine komplette Eigenentwicklung werden...

Ich habe länger überlegt, was es für Lautsprecher werden sollen, bis meine Tochter kam und meinte sie möchte gerne Musik in ihrem Zimmer hören.

So stand die Richtung relativ schnell fest.
Kleinere Regalboxen mit max. 12L einem f3 um die 55 Hz und das ganze möglichst günstig.

Als Tiefmitteltöner soll der Gradient W130AL8 zum Einsatz kommen. Nach einer Simulation mit Winisd in 9L BR f3 bei 54Hz.

Für den Hochtonbereich schwebt mir der Vifa NE200VS/4 vor, der eine Trennung bei ca. 2100/2200 Hz ermöglichen sollte.

Ziel dieses Projektes ist es, das angelesene Wissen zu vertiefen, anschaulich zu machen und natürlich am Ende einen gut klingenden Lautsprecher zu haben.

So und nun hoffe ich ihr habt Spaß beim Lesen wenn sich hier so nach und nach was tut...

Gruß
Michael Schreck

P.S. Messutensilien sind bestellt und ich hoffe das diese demnächst eintreffen.
DER_BASTLER
Inventar
#2 erstellt: 02. Mrz 2011, 09:21
Interessant, denn bei mir steht ähnliches auf dem Programm. Allerdings wird HT wohl der TN25.
Zum testen ob mir sowas kleines reicht hab ich einfach mal aus alten vorhandenen LS eine kleine Box zusammengeschustert

Was für messutensilien hast du denn bestellt?
polklemme
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 02. Mrz 2011, 20:00
Hallo,

heute wurde das Gehäuse entworfen.
Da ich nicht so auf die rechteckigen Gehäuse stehe, sollte es etwas mit ner Rundung werden. Nach hin und her überlegen, entschied ich mich dann für eine bekannte Lösung mit gerundeten Seiten.

amy

Desweiteren habe ich heute noch die Chassis bestellt und morgen denke ich werd ich mal ein bisschen MDF kaufen gehen.

@Der Bastler,
ich habe das Messpacket von HSB mit dem Superlux ECM999 Mikrofon bestellt. Denke das sollte zum Einstieg reichen.
Wie willst du den W130 verbauen?
Bezüglich der Göße bin ich auch einmal gespannt.
Wo bei ich eigentlich nur einen Vergleich mit meinen Elip2 machen kann...


Gruß
Michael
FreigrafFischi
Inventar
#4 erstellt: 02. Mrz 2011, 20:13
Sehr interessantes Projekt,mit dem Gradienten wollte ich auch schonmal etwas bauen.Halte uns mal bitte auf dem laufenden,ein spannendes Projekt
DER_BASTLER
Inventar
#5 erstellt: 02. Mrz 2011, 20:26
Auch 8-10L br und hoffen das ein HP35 nicht zischelt
Bei mir wirds aber eckig. Hatte erst probleme wie ich die paar Liter verpacken soll ohne das es unförmig wirkt.
Dachte erst an eine Anordnung ähnlich CT231, wird jz aber auf "klassisch" hinauslaufen.
Die kleine testbox hat gezeigt das die Box ruhig etwas höher sein darf da ich und der monitor recht groß/hoch sind

Um die eckige Frontplatte des TN25 leichter einzufräsen wird die mit moosgummi zu einer runden erweitert.

Dann dokumentier mal schön, ich denke ich werde mich erst um ein neues Auto kümmern(das hat ein wenig vorrang) bevor ich damit richtig loslege.
polklemme
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Mrz 2011, 22:20
So,
weiter gehts...

Heute wurde das MDF geholt zu einem recht günstigen Preis von 10,80€.
01
Wenn man die Platten in der Hand hat, sieht man erstmal wie klein das wirklich ist

Weiterhin wurde heute das Mikrofon geliefert und da mein Budget fast aufgebraucht ist und der Rest für die Weichenteile herhalten muss, habe ich mir noch kurzerhand ein Stativ dafür gebaut...

Die nächsten Schritte sind dann Gehäuse zusammen bauen und mich mit dem Messen auseinandersetzen bis die Chassis da sind.

Wegen der Anordnung hatte ich auch erst überlegt den Kanal mit auf die Front zu packen, aber irgendwie sagt mir das bei so kleinen Lautsprechern doch nicht zu.

Gruß
Michael
*-JP-*
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 05. Mrz 2011, 12:13
Hey,

faszinierend. Auch ich strebe eine erste Eigententwicklung mit dem W130AL und nem Vifa HT an, ich will allerdings die 25er Kalotte in "Keramik" nutzen, also die NE 250 VC.

Allerdings bin ich noch etwas unschlüssig da das Energieverhalten des Gradients ab spätestens 1,8Khz nicht mehr so richtig optimal ist, die Lotti laut Timmermann aber erst ab 2Khz eingesetzt werden sollte.

Alternativ wär für mich noch der XT300 eine Alternative, der erlaubt auch eine tiefere Trennung und ist bei Europe Audio auch bezahlbar.

Gruß,

Jakob
polklemme
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 08. Mrz 2011, 23:24
So, Fasching ist überstanden und ich kann mich mal wieder um das Projekt kümmern.

Ich habe heute mal ein bisschen mit ARTA herumprobiert, getestet und die Anleitung mal quer gelesen.
Wobei herauskam, dass meine Soundkarte der absolute Mist ist und ich mich mal um ne gute günsite externe kümmern muss...

Für morgen ist geplant mit den Gehäusen anzufangen.

Was das Energieverhalten betrifft, lass ich mich überraschen wie sich das ganze dann im Gehäuse verhällt.
Über den XT300 habe ich mir noch nicht einmal Gedanken gemacht, da er doch leicht über dem Budget liegt...
polklemme
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Mrz 2011, 18:26
Hallo allerseids, hatte mal wieder ein bisschen Zeit an den Lautsprechern zu basteln...

Die Chassis sind gestern eingetroffen.

Der Ht VifaNE200VS/4

VifaNE200VS4_01 VifaNE200VS4_02

VifaNE200VS4_03

Der Ht ist wirklich klein d= 52mm Tiefe= 28mm

TMT GradientW130AL8

GradientW130AL8_01 GradientW130AL8_02

GradientW130AL8_03

zu guter letzt noch das Gehäuse

Geh?use_02 Geh?use_03

und die Probepassung der Chassis

Geh?use_01

Die Löcher an den Gehäuseseiten, werden noch zugespachtelt. Da wurde das BiegeMDF leider zu kurz geschnitten. Aber was solls, man kanns ja wieder hinbiegen

Die Soundkarte wurde auch geliefert un ich habe mich mal mit dem Messen der Parameter mit Hilfe von Just Oct versucht. Hat zwar einige Zeit gedauert, aber ich denke jetzt habe ichs raus
Wenn ich morgen ein bisschen Zeit rausschlagen kann, will ich die Gehäuse soweit fertig machen und die TSP mal im Gehäuse messen.

Noch einen schönen Abend!

Gruß
Michael
stahlwolle
Stammgast
#10 erstellt: 18. Mrz 2011, 20:00
Ehm, zugespachtelt?
Willste da nicht lieber `nen Stab reinsetzen, bisschen gross zum Spachteln, oder?
Wie kriegst du die Zwischenräume im MDF zu? Auch spachteln?
Ps.:Nett mal eine Eigenentwicklung so zügig voranschreiten zu sehen, hast du im Testgehäuse gemessen?


[Beitrag von stahlwolle am 18. Mrz 2011, 20:02 bearbeitet]
bobbyZ
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 19. Mrz 2011, 06:02
Hallo Polklemme,

wo hast du denn die messgeraete bestellt? will demnaechst auch mal selber messen und meien eigene erfahrung machen. uebrigens tolles projekt. hast du den reflexcanal ausgebildet oder ist das nur ein schlitz im kleid? Gruss bob
herr_der_ringe
Inventar
#12 erstellt: 19. Mrz 2011, 08:01

Wie kriegst du die Zwischenräume im MDF zu? Auch spachteln?

kleiner tip, falls du das wirklich vorhattest: es gibt 3mm "starkes" mdf. die platten jeweils als zweite schicht über das topan leimen, ergibt auch nen sauberen übergang bei dem (mit ner angeleimten leiste etc.) verschlossenen schlitz
alternativen: hartfaserplatte, dünnes sperrholz
Demon_Cleaner
Inventar
#13 erstellt: 19. Mrz 2011, 09:23
eijei, wieso hast du denn die soundkarte nicht gleich bei hsb mitbestellt und die ganze messkette kalibrieren lassen?
am anfang misst (und vorallem interpretiert) man auch schon ohne technische unzulänglichkeiten genügend murks...


aber trotzdem schönes projekt und gute chassiswahl bau auch grad nen 2,5 weger mit 130al und dem keramikvifa (wenner denn nur endlich mal fertig würde)
polklemme
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Mrz 2011, 09:28
Hallo,

die Löcher sind tatsächlich ein bisschen groß zum spachteln...

@herr der ringe, danke für die Tips!

Das Problem wurde gelöst, in dem ich 3mm starke Sperholzplatten eingeleimt habe und der Übergang zum MDF mit Glasfaserspachtel verspachtelt wurde.

Zum verschließen der Zwischenräume, habe ich noch Glasfasermatten hier. Denke da werde ich eine Schicht drüber machen und dann dürfte das gut sein.

Der Reflexkanal befindet sich auf der Rückseite und ist ein HP35.

Bilder kommen dann noch

@bobbyZ
Ich habe mir das Messset von Hifi-Selbstbau bestellt und zusammen mit Just Oct/Just Dip angefangen. Soundkarte ist die Terratec Aureon 5.1 Usb.Zum Einstieg habe ich mir noch die Anschlussbox von HSB zusammengelötet.


Gruß
Michael
polklemme
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 29. Mrz 2011, 07:41
so, mal wieder ein kleines Update...

Die Gehäuse sind bis auf den letzten Feinschliff fertig zum lackieren.
Eventuell komme ich heute auch noch mal dazu erste Messungen zu machen.

Aber nun erstmal wieder Bilder...

DSC00002 DSC00004

DSC00006

Gruß
Michael
M.Aurelius
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 29. Mrz 2011, 09:15
Sehen schick aus. Bohrst du das Loch für das Terminal erst nach dem Lackieren?
Welche Farbe(n) soll(en) es denn werden?
FreigrafFischi
Inventar
#17 erstellt: 29. Mrz 2011, 16:10
Echt schicke Teile! Kannst du denn schon erste Klangergebnisse berichten? Bin gespannt
polklemme
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 29. Mrz 2011, 21:47
Hey,
schön das euch das Gehäuse schonmal gefällt

Die Lautsprecher werden noch mit Polklemmen versehen. Wobei ich noch nicht sicher bin wo diese angebracht werden, weil die Weiche eigentlich ausgelagert werden soll.

Habe mir dazu schon überlegt den hinteren Teil entweder noch schräg zulaufen zu lassen, abzurunden (beginnend über dem Kanal) oder einen Sockel zu bauen wo dann die Weiche rein kommt...

02

Bezüglich der Farbe sollte eigentlich meine Tochter die Gehäuse anpinseln. Das wäre meiner Frau dann aber zu bunt geworden und jetzt werden sie schlicht Weiß...

Zu Messungen bin ich leider noch nicht gekommen. Muss mich noch mit Arta rumschlagen :). Eventuell morgen...

Gruß
Michael
FreigrafFischi
Inventar
#19 erstellt: 30. Mrz 2011, 17:41
Wie schaut denn deine Weiche aus?
polklemme
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 30. Mrz 2011, 20:37
es gibt ja noch garkeine Weiche

Ich habe heute mal erste Messungen mit dem Gradient im Gehäuse gemacht.
Dabei kam aber irgendwie nur Murks raus...
Denke das da was an der Verkabelung/Einstellung in Arta noch nicht so ganz stimmt.

Morgen habe ich wieder en bissl Zeit wo ich dran arbeiten kann...

Gruß
Michael
polklemme
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 31. Mrz 2011, 09:29
Ok, ich stehe vor einem kleinen Problem...

Ich bekomme mit Arta keine Messergebnisse hin.

Hier ist erstmal das Setup:

Soundkarte_ Terratec Aureon 5.1 Usb
Verstärker_ Vincent SV-382
Mic_ Superlux ECM999
PreAmp_ MPA102

Verkabelung:

Front/Kopfhörerausgang --> Verstärker --> Lautsprecher
Mikrofon --> Preamp --> LineIn

Arta Setup:
Arta2 Arta3

Messung:
Arta1

Zum Vergleich eine Messung mit JustOct.
Selbes Setup, selber Abstand von 60cm.
Gradientd60

Könnt ihr mir bitte helfen den Fehler zu finden? Ich steh grad ein bisschen auf dem Schlauch...

Schonmal Danke und Gruß!
Michael
detegg
Inventar
#22 erstellt: 31. Mrz 2011, 12:13
Hi,

12,5V (!) sollten Deine SK hoffnungslos übersteuern!

SA (SpectrumAnalyser) bei ARTA einschalten und mit Windoof Mixer und ARTA-Einstellungen spielen. Ein 1kHZ-Signal solltest Du auf -3dB aussteuern können.

;-) Detlef
Demon_Cleaner
Inventar
#23 erstellt: 31. Mrz 2011, 12:36
ist die mikrofonspeisung am vorverstärker an (glaub "phantom"-knopf)? die impulsantwort in deinem bild sagt mir, dass kein signal bei arta ankommt...
polklemme
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 31. Mrz 2011, 21:25
Ok, danke für die Hilfe!

Habe die Kette nochmal komplett neu Kalibriert und siehe da, die Werte sind komplett anders als zuvor und sehen schon sehr gut aus.

Das überhaupt kein Signal ankam, lag glaube ich wirklich an der Phantomspeisung.
Stand also wirklich auf dem Schlauch...

Jetzt kanns am Wochenende mit ersten richtigen Messungen los gehen.

Gruß
Michael
polklemme
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 04. Apr 2011, 14:11
So, mal wieder was neues...

Habe die letzten Tage Messungen des TMT im Gehäuse durchgenommen.

Fernfeldmessung --> 1m
Nahfeldmessung --> ca. 1cm
BR-Port --> ca. 1cm

Und hier die Ergebnisse...

Frei + Nahfeldmessung
messungTMT

das Ganze nochmal mit dem Port
messungTMT1_0,5_br

Load+Sum Fern+Nahfeldmessung + BR-Port
Load+Sum_TMT_1_0,5+br

Nun wieder die Frage an euch, was haltet ihr von den Messungen?

Ich finde sie richtig gelungen Sowohl der Frequenzgang wie Phasenverlauf sehen gut aus.

Denn noch einen schönen Tag!

Gruß
Michael
THWO
Stammgast
#26 erstellt: 04. Apr 2011, 14:38
.
Gratuliere, ein schönes Projekt!

Falls Dir die Baßreflexöffnung am Ende doch nicht so zusagen sollte - Problematik Regalaufstellung - könnte vielleicht auch die Idee einer frontseitig nach unten gerichteten BR-Öffnung eine Option sein. Hobby HiFi meinte zum Schluß zu kommen, daß dies eine der besten Platzierungsorte für eine solche sei. Ich selbst habe das noch nicht ausprobiert.

Die Idee einer Einkerbung auf der Rückseite gefällt mir. Hatte das in meinen Anfang 2002 gebauten Lautsprechern ebenfalls umgesetzt:



Weiterhin viel Freude und Erfolg bei Deinem Vorhaben!


Till
Grosser09
Inventar
#27 erstellt: 05. Apr 2011, 09:35
Moin moin,

das ist ja wirklich ein schoenes Projekt!
Besonders das runde Gehaeuse gefaellt mir! Auch das du dich mit dem messen auseinandersetzt, das habe ich auch vor!
Weiter so, mir gefaellt es!
HiFi-Selbstbau
Inventar
#28 erstellt: 05. Apr 2011, 12:58
Hi polklemme,

herzlichen Glückwunsch, Du hast Dich ja schnell eingearbeitet. Die Chassisauswahl ist auch OK - fehlt "nur noch" eine ordentliche Weiche.

Was mir auffällt:
- bei der JustOct-Messung sieht der Frequenzgang des GRADIENT W130AL8 in etwa so aus wie auf unserem Datenblatt
- bei der ARTA-Messung steigt der Frequenzgangdes W130AL8 > 10 kHz noch an (ebenso der des Hochtöners) -> da hast Du wohl die Mikrofon-Kompensationsdatei nicht geladen/aktiviert

Das BR-Rohr hat bei 1 kHz eine stehende Welle (durch die Länge) -> Du musst die Bedämpfung im Gehäuseinneren deutlich verbessern um diese Störstelle zu korrigieren.

Ansonsten: weiter so!

Ach ja: wenn du die Reflexionen ausblendest verfälschst du leider die Tieftoninformation (s. Messen ohne RAR).

Gruß Pico
polklemme
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 05. Apr 2011, 22:07
Hallo,

@THWO,
Das mit dem Kanal auf der Unterseite habe ich auch in der HH gelesen. Ich sehe das Problem nur darin, wenn der Ls auf der kompletten Fläche steht und der Port verschlossen ist.
Die Ls sehen richtig gut aus! Hast du die Lackierung mit der Pistole gemacht?

Das mit der Rundung hinten ist abhängig von der größe der Weiche. Da doch nicht so viel Platz ist...

@Grosser09,
dann wünsche ich dir viel Spaß beim Messen! Es ist wirklich interessant!
Ich habe viel gelesen und gelesen und irgendwann habe ich nix mehr verstanden. Nach dem ich dann alles Praktisch umgesetzt habe (try and error Prinzip) wird vieles logisch.

@Pico,
das Einarbeiten ging doch nicht so schnell. Ich lese schon lange mit und jetzt war es an der Zeit für ne praktische Umsetzung
Die Frequenzweiche wird dann auch noch einmal interessant.

Bei den Messungen mit Arta hatte ich tatsächlich vergessen die Kompenastionsdatei zu laden... (bei folgenden Messungen übrigens auch...)

Heute Morgen habe ich Messungen mit bedämpften Gehäuse gemacht. Die Seiten sowie Boden und Deckel habe wurden mit Sonofil ausgekleidet.

Den Artikel werde ich mir noch mal ansehen!

Als nächstes stehen dann Winkelmessungen an (mit geladener Kompensationsdatei);)

Hier mal die Messungen:

HT einmal mit (grüne Kurve) und ohne Sonofil (gelbe Kurve)
F-Gang_VifaNE200_d60_sonofil

TMT mit/ohne Sonofil
F-Gang_GradientW130_L+S_sonofil

Man sieht am FG des TMT deutlich was die Bedämpfung bringt.

So, wenn ich dazu komme gibts morgen mehr...

Gruß
Michael
Grosser09
Inventar
#30 erstellt: 06. Apr 2011, 03:45
Moin moin,

ja da hast du Recht, in deinen Vergleichsmessungen kann man schoen die Unterschiede zur Daemmung sehen. Zur Daemmung hast du nur die Matten reingelegt? Wie dick sind die?
Ja meine Messsachen wollte ich schon bestellen, dann war da nicht alles vorhanden, aber die werden demnaechst bestellt.
HiFi-Selbstbau
Inventar
#31 erstellt: 06. Apr 2011, 07:56
Hi polklemme,

schön, dass ich richtig geraten habe mit der Kompensationsdatei ;-)

Auf den Frequenzgang des Hochtöners sollte Sonofil aber keinerlei Einfluss haben -> da ist was schief gegangen (sieht eher nach Gesamtmessung mit/ohne Kompensationsdatei aus)

Auch der Einfluss auf den Tieftöner sieht komisch aus, da wurde wohl ungewollte das Mikro und/oder die Box verschoben.

Du hättest einfach den Output des BR-Rohres messen müssen (der Meepunkt ist auch nach dem Umbau recht einfach zu treffen ;-), da siehst Du wie es wirkt. Ich messe immer in der Ebene des BR-Rohres, damit es keine Beeinflussung urch den Bass gibt. Zum Vergleich (Wirkung des Absorptionsmaterials) ist das OK . . .

Gruß Pico
polklemme
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 06. Apr 2011, 12:51
Ok, heute Morgen gabs mal wieder eine kleine Messorgie...

Hier FG vom HT+TMT diesmal mit geladener und aktivierter Kompensationsdatei.
FG_HT+TMT

Der TMT sieht recht gut aus.
Bei dem Ht sieht das ganze nicht so gut aus. Habe verschiedene Messungen gemacht, aber die Überhöhung will nicht weggehen...

Was aufgefallen ist, dass der FG mit und ohne Kompensationsdatei fast identisch ist...

@Pico
kann es sein das mit der Datei etwas nicht stimmt?
Da ich auch Probleme habe die Datei in JustOct zu laden.
Wenn ich sie laden will, kommt immer "Runtime Error 53" "File not Found".

Hat noch wer eine Idee an was es liegen könnte?

Gruß
Michael
THWO
Stammgast
#33 erstellt: 07. Apr 2011, 14:17
.
Hi Michael,

sorry, aber Lackieren kann ich gar nicht gut. Jedenfalls ich selbst bin damit nie zufrieden. Meine Boxen gebe ich daher meist zu einem guten Lackierer, vor allem wenn´s mal für Andere ist.

BR-Port vorne auf der Unterseite macht in der Tat nur Sinn, wenn er nicht zugestellt wird, also z.B. über Abstands-Spikes. Da hast Du natürlich Recht.

Weiterhin viel Erfolg!


Till
polklemme
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 08. Apr 2011, 21:41
Ein neuer Tag, neue Messungen und neue Ergebnisse...

Frequenzgang HT(Blau) + TMT(Braun)
FG_VifaNE200VS4_GradientW130AL8

Messungen auf Winkel
Rot 0°
Gelb 15°
Blau 30°
Pink 45°
Orange 60°

TMT d60+d1
FG_GradientW130AL8_Winkel_d60+d1

HT
FG_VifaNE200VS4_Winkel


Nächster Schritt wäre dann die Messungen in Boxsim zu importieren und mal schauen was dabei rauskommt...

Bezüglich auf Spikes stellen, hatte ich einen ähnlichen Gedanken. Vor dem BR-Port wollte ich was mit einer Passivmembran machen die nach unten abstrahlt. Als Grundplatte sollte das Gehäuse für die Weiche herhalten.
Habe dann doch lieber die BR Variante genommen, da ich über Passivmembrane noch nicht so viel weiß...

Gruß
Michael
THWO
Stammgast
#35 erstellt: 08. Apr 2011, 21:59
.

habe dann doch lieber die BR Variante genommen, da ich über Passivmembrane noch nicht so viel weiß...


Möglicherwiese eine intuitiv gute Entscheidung: Habe bisher noch keinen einzigen Lautsprecher gehört, der mit Passivmembran wirklich trocken / hart / dynamisch geklungen hätte. Immer "weich / pappig", wenngleich auch warm-harmlos. Aber nichts annähernd in der Richtung, die jemand suchen wird, der echte Musik auch von eigenem "Live"-Hören kennt. Der etwa "echt-ähnliche" Wiedergabe fordert. Von großen Orchestern ganz zu schweigen. Passivmenbran mag einem irgendetwas auf den Meßschrieben vorflunkern, klingt aber (m.E.) immer vollkommen künstlich.

Bevor gleich wieder jemand der notorisch Berufsaufgeregten über mich herfällt, man weiß ja nie hier, die vorsichtshalber Einschränkung: Ja, bezieht sich ausschließlich auf meine eigenen (25-jährigen, aber macht ja nix) subjektiven Erfahrungen und ebenfalls ja,, ist selbstvertsändlich nicht allgemeingültige, sondern meine (oh Gott) eigene Meinung.


Gruß,
Till
DER_BASTLER
Inventar
#36 erstellt: 09. Apr 2011, 07:49
Ich will ja nichts sagen aber irgendwie schauen die Messungen noch komisch aus ; )
Zudem würde ich auch deutlich weniger glättung nehmen.
polklemme
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 09. Apr 2011, 08:51
Doch zu früh gefreut...
Was könnte denn noch falsch sein? Muss gestehen, ich bin gerade ziemlich ratlos...
Kann es daran liegen das ich draußen (Balkon) gemessen habe? evtl Abstand (60cm mittig HT) zu klein/groß?

Hier mal noch die selben Messungen mit weniger Glättung 1/12.
TMT- Grün, HT-Gelb
FG_W130AL8+VifaNE200VS4_1-12

Gruß
polklemme
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 13. Apr 2011, 10:54
So, hatte die Tage mal wieder etwas Zeit um mich um mein Projekt zu kümmern...
Habe ein bisschen mit den Einstellungen gespielt und verschiedene Sachen ausprobiert...

Hier die Ergebnisse:

FG HT(lila) und TMT(blau)
fe_ht_tmt

und so sieht das ganze in BoxSim importiert aus
boxsim1


Ich denke diesmal sehen die Messungen ganz brauchbar aus...
Gibt es Meinungen oder Kritik?

Gruß
Michael
detegg
Inventar
#39 erstellt: 13. Apr 2011, 11:38
Hallo Michael,

ich werde aus Deinen Messungen auch nicht wirklich schlau.
Sollen das Nahfeldmessungen der einzelnen Chassis mit verbauter Weiche sein?

;-) Detlef
polklemme
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 13. Apr 2011, 13:16
Hallo,

es sind jeweils Messungen der Lautsprecher im Gehäuse ohne Weiche(da noch keine existiert...)

Die Messung des TMT besteht aus einer 60cm + 1cm Messung
Der HT wurde mit einem 60cm Abstand gemessen.

Das ganze habe ich dann in BoxSim importiert.

Sind die Ergebnisse wieder nicht zu gebrauchen?

Gruß
Michael
HiFi-Selbstbau
Inventar
#41 erstellt: 13. Apr 2011, 14:14
Hi Polklemme,


Wenn ich sie laden will, kommt immer "Runtime Error 53" "File not Found".

Das passiert, wenn der Name zu lang ist (mehr als 15 Zeichen + ".sen"). Der lange Name hilft uns die beteilgten Komponenten zu beschreiben, da wir mit hunderten von Kalibrierfiles zu tun haben.

ARTA hat damit kein Problem, man muss die Endung nur auf ".mic" ändern. Guck Dir doch mal die Kompensationsdatei in ARTA an ("Setup" / "FR compensation"). Wenn Du ein recht lineares Mikro erwischt hast ist die Korrektur natürlich auch klein. Schick mir am besten mal per PM die Datei, dann gucke ich auch mal rein.

Du setzt übrigens ein VIEL zu kurzes Fenster. Der Balken am unteren Bildschirmrand sagt Dir (je nach Breite des Analysezeitabschnitts), ab wann die Ergebnisse sinnvoll sind, wobei man nach unserer Erfahrung da lieber den doppelten Wert annehmen sollte.

Bei Boxsim macht eine Y-Achse mit 110 dB Dynamik auch wenig Sinn - da sieht selbst der Mount Everest fast glatt aus! Wir empfehlen IMMER eine Anzeigedynamik von 50 dB.

Gruß Pico
polklemme
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 14. Apr 2011, 07:09
Hallo,

das mit dem zu langen Namen hatte ich dann auch recht schnell raus
Habe dir eine PM geschickt.

Hier nochmal ein Bild des HT mit großem Fenster.
FG_VifaNE200VS4


Kann man die Messungen nun eigentlich für Boxsim verwenden?

Gruß
Michael
HiFi-Selbstbau
Inventar
#43 erstellt: 14. Apr 2011, 09:32
Hi polklemme,


Kann man die Messungen nun eigentlich für Boxsim verwenden?

Vielleicht, aber nicht so wie Du sie ausgewertet hast.

Der Hochtöner müsste eigentlich unter seiner Resonanzfrequnz mit 12 dB/Oktave abfallen, das tut er bei Dir aber nicht. Dafür kann es mehrere Gründe geben:
# zu hohes Nebengeräusch (im Raum oder durch Messkette)
# der ausgewählte Zeitausschnitt beinhaltet nicht das komplette Signal (merke: der Anfangscursor gehört NICHT auf das Maximum sondern "kurz" davor). Der gerade Phasenverlauf deutet darauf hin, dass Du das leider gemacht hast.

Ich nehme zuerst das komplette Signal (Sample 1 bis z.B. 16384) und mache daraus ein Spektrum und speichere es als Overlay. Dann wird der Anfang so weit wie möglich nach rechts verschoben OHNE dass sich der Frequenzgang ändert -> ich habe nix Wesentliches abgeschnitten (im Gegensazu zu Dir).

Wie Du dann den SEO (= Schall-Entstehungs-Ort) bestimmst (UNBEDINGT nötig für die Eingabe in Boxsim) ist wieder ein anderes Thema, aber die SuFu ist Dein Freund.

Gruß Pico
polklemme
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 14. Apr 2011, 14:15
Hmm, ich hab mir das mit dem Messen irgendwie einfacher vorgestellt... aber vieleicht kapier ich es auch einfach net...

Mal wieder etwas Zeit auf dem Balkon verbracht und folgende Sachen getestet.

Gemessn wurde nur der HT

Abstand -> 60cm
Höhe -> 94cm

Einstellungen:
Einstellungen

Ergebnisse (ohne Gate):

FG_Vifa__d60

Bei der lilanen Kurve war zusätzlich noch "Frequency domain 2CH averaging" aktiviert.
Hier fällt die Frequenz bei der Resonanzfrequenz ab. Steigt aber bei 3Khz nochmal an.

als vergleich noch eine Messung mit JustOct(selber Abstand und Höhe):
FG_Vifa_justoct

Wie sieht es mit der zweiten Messung(lilane Kurve) aus?
Die Gates muss ich dann noch setzen.

@Pico,
bei den vorigen Messungen hat ich den Courser schon vor den ersten Impuls gesetzt, aber anscheinend zu knapp...
Werde es dann mal nach deiner Methode testen.

fast verzweifelte Grüße...
Michael


[Beitrag von polklemme am 14. Apr 2011, 14:23 bearbeitet]
polklemme
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 20. Apr 2011, 20:45
Hey!

Ich habe mal wieder ein paar Messungen durchgeführt.
Zuvor habe ich eine Störquelle beseitigt. Der Laptop hat mit angeschlossener Stromversorgung Störgeräusche an den LS verursacht.

Nun die Ergebnisse:

HT Abstand 1m im Gehäuse gemessen.
VifaNE200VS4

TMT LoadSum Abstand 1m und 1cm.
GradientW130AL8


Was haltet ihr von den Messungen?
(Sry wenn ich euch damit nerven sollte, aber ich frag lieber einmal mehr nach...)

Gruß
Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erste Eigenentwicklung
krabben-smutje am 24.02.2011  –  Letzte Antwort am 23.12.2012  –  43 Beiträge
Eigenentwicklung Fragen
SirGsus am 05.08.2012  –  Letzte Antwort am 12.08.2012  –  12 Beiträge
Hornlautsprecher Eigenentwicklung
am 24.03.2006  –  Letzte Antwort am 29.03.2006  –  25 Beiträge
Lautsprecher Eigenentwicklung
Shark774 am 01.09.2009  –  Letzte Antwort am 05.09.2009  –  18 Beiträge
2-Wege Eigenentwicklung
mk209 am 17.04.2012  –  Letzte Antwort am 01.11.2012  –  9 Beiträge
Aktiv-Gesangsmonitor (Erste Eigenentwicklung)
Afro-Banause am 27.06.2015  –  Letzte Antwort am 27.02.2016  –  20 Beiträge
Erste Eigenentwicklung - Machbarkeitsfrage
TG_Steve am 29.06.2007  –  Letzte Antwort am 24.07.2007  –  20 Beiträge
3-Wege Aktivlautsprecher Eigenentwicklung
Lernhart am 04.11.2012  –  Letzte Antwort am 26.08.2013  –  191 Beiträge
Planung meiner ersten DIY-Box (Biventilierter Bandpass)
Serryl am 23.09.2006  –  Letzte Antwort am 24.09.2006  –  6 Beiträge
Meine erste Eigenentwicklung
pstark am 07.03.2010  –  Letzte Antwort am 09.03.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

HIFI.DE Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder854.908 ( Heute: 103 )
  • Neuestes MitgliedShakashiva
  • Gesamtzahl an Themen1.425.622
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.134.685

Hersteller in diesem Thread Widget schließen