Bassreflexöffnung nahe des Hochtöners?

+A -A
Autor
Beitrag
Nightchild
Stammgast
#1 erstellt: 16. Apr 2011, 23:22
Ich öffne dieses Thema, da ich nichts vergleichbares hier im Forum gefunden habe, hoffe, dass sich nicht wieder jemand gestört fühlt, dass ich hier eine Frage stelle!

Was ist zu erwarten wenn eine Bassreflexöffnung nahe eines Hochtöners plaziert wird?
Werden irgendwelche Frequenzen gestört oder entstehen Störungen?

br

So in etwa. Die roten Punkte sollen die Bassreflexrohre darstellen.


[Beitrag von Nightchild am 16. Apr 2011, 23:24 bearbeitet]
Mighty_Mike
Stammgast
#2 erstellt: 17. Apr 2011, 01:16
wenn der baß buh sagt, macht der hochton piiiiiep; naja, so um den dreh... und eine symmetrische anordnung ist nicht gut für den hochtöner, ob der bösen kanten, das wußte schon der nubert, die ollen type.

für alles weitere empfehle ich die boxsim.de, auch wenn das weitere weitgehenst gehör-nicht-weitreichend-beinflussend-sein-mag, so weitherhin meine weitreichend weitschweifige weisheit, daher...

...kannst es eigentlich so anordnen wie auf dem pic, in der realen welt ist das schon okay, und das auge hört ja auch mit; vermeiden sollte man solch einen faux pas, der "ab und ganz away" des ideales ist, allerhöchstens, wenn man super-duper-teure keramik- und titan- und magnesium- und diamentenchassis benutzen will (und das das willst du nicht, so meine ungeheurlich waghalsige, krass intelligente mutmaßung a la sherlock holmes und columbo und dem dicken von TKKG).
Nightchild
Stammgast
#3 erstellt: 17. Apr 2011, 11:41

und eine symmetrische anordnung ist nicht gut für den hochtöner, ob der bösen kanten


du schreibst ja echt kryptisch!

boxsim kenne ich aber da macht das ja kaum was aus.
ton-feile
Inventar
#4 erstellt: 17. Apr 2011, 12:19
Hallo Nightchild,

An Deiner Stelle würde ich die BR-Rohre nicht so nah an den Hochtöner setzen.

Der Hochtöner strahlt sehr gut rund und "sieht" die Kanten der BR-Rohre.

So handelst Du Dir Störungen im Amplitudengang ein.
Die dürften in dem Frequenzbereich liegen, dessen Wellenlänge dem Abstand vom Hochtönerzentrum zur BR-Rohr(Innen bzw Außen)kante entspricht.

Gruß
Rainer
Nightchild
Stammgast
#5 erstellt: 17. Apr 2011, 12:38
das hab ich mir schon fast gedacht

leider wird das gehäuse durch die anbringung der rohre ober- und unterhalb der tmts nicht schöner.

und seitlich wird es wohl auch störungen geben, was ja auch bei seitlich angebrachten woofern vorkommt.
ton-feile
Inventar
#6 erstellt: 17. Apr 2011, 12:52
Hi,

Kannst Du sie nicht auf die Gehäuserückseite setzen?
Das wäre ohnehin sinnvoll, wegen der Längsresonanz im BR-Rohr und dem emittierten Mitteltonmüll.

Gruß
Rainer


[Beitrag von ton-feile am 17. Apr 2011, 12:54 bearbeitet]
lui551
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 17. Apr 2011, 13:10
Ich frage mich die ganze Zeit schon, was es für einen sachlichen Grund für diese Anordnung der Rohre geben könnte

Grüsse Lutz
Nightchild
Stammgast
#8 erstellt: 17. Apr 2011, 13:24
die boxen werden wohl mit einem abstand von etwa 25-35 cm zu einer wand stehen. gib doch dann auch probleme mit der bassverstärkung oder?
ton-feile
Inventar
#9 erstellt: 17. Apr 2011, 13:47
Hi,


Nightchild schrieb:
die boxen werden wohl mit einem abstand von etwa 25-35 cm zu einer wand stehen.

Das ist imO OK. Da kannst Du die Rohre ruhig auf die Rückseite verlegen.
Ich würde aber bei wandnaher Aufstellung eine "rundere" BR-Abstimmung wählen und den Bafflestep nicht zu stark entzerren.

Gruß
Rainer
Nightchild
Stammgast
#10 erstellt: 17. Apr 2011, 14:00
ok super, danke für die hilfe.
werde die br-rohre nach hinten legen.

ich kamm auf die idee mit der frontanbringung , da meine fostex pm-1 die rohre auch vorne zwischen ht und tmt haben.

die pm-1 mk2
Mighty_Mike
Stammgast
#11 erstellt: 17. Apr 2011, 16:56

ton-feile schrieb:

Nightchild schrieb:
die boxen werden wohl mit einem abstand von etwa 25-35 cm zu einer wand stehen.

Das ist imO OK. Da kannst Du die Rohre ruhig auf die Rückseite verlegen.



ton-feile schrieb:

An Deiner Stelle würde ich die BR-Rohre nicht so nah an den Hochtöner setzen.

Der Hochtöner strahlt sehr gut rund und "sieht" die Kanten der BR-Rohre.

So handelst Du Dir Störungen im Amplitudengang ein.
Die dürften in dem Frequenzbereich liegen, dessen Wellenlänge dem Abstand vom Hochtönerzentrum zur BR-Rohr(Innen bzw Außen)kante entspricht.

Gruß
Rainer


hast du schon mal etwas von alltagsrealität gehört? junge, du *hüstel* "erlaubst" nicht, daß er die BR-rohre neben die hochtöner baut, gibst dann aber dein ja-wort, daß er sie nach hinten packt, obwohl die box quasi vor einer wand stehen???

...aber gut, sehen wir es positiv, wenn als schief läuft, kann man die rohre ja noch mit dämmmaterial zustopfen!

ungeachtet dessen: wenn der baß wummerig kommt, und die gefahr ist bei "rohe nach hinten" bei wandnaher aufstellung relativ betrachtet größer, DANN HÖRT MAN DAS und es wird "sche***" klingen; die leichte amplitudenwelligkeit bei rohren auf der vorderseite wird man nicht bzw. kaum wahrnehmbar hören.

in dem sinne: die rohre nach hinten zu packen ist in diesem zusammenhang ziemlicher unfug.

viele grüße,
ein grüßeneder grüßer
Nightchild
Stammgast
#12 erstellt: 17. Apr 2011, 17:07
ok jetzt bin ich fast genau so schlau wie am anfang

sind also die 25-30 cm zur wand doch zu wenig?!

mach das einen großen unterschied, wenn die br-rohre nahe an den ht sind, wäre eine montage über den tmts viel besser?
ton-feile
Inventar
#13 erstellt: 17. Apr 2011, 18:38
Hi,


Nightchild schrieb:
ok jetzt bin ich fast genau so schlau wie am anfang

sind also die 25-30 cm zur wand doch zu wenig?!


Wenn der Bass wummert, tut er das sowieso, ob das BR-Rohr vorne oder hinten ist, spielt da nur eine sehr untergeordnete Rolle.

Bei Zweiwegerichen hat es aber ein paar handfeste und auch hörbare Vorteile, das BR-Rohr nach hinten zu verlegen.
Welche, habe ich ja schon geschrieben.

Wichtig ist, dass Du bei der Gehäusesimulation auf die wandnahe Aufstellung eingehst, egal, ob die BR-Rohre vorne oder hinten sind. Im Bassbereich, mit seinen großen Wellenlängen ist die in den Raum abgegebene Energie ausschlaggebend.

Lass Dich also von mächtigen Michaelen nicht kirre machen, auch wenn sie sehr selbstbewusst auftreten.

Gruß
Rainer


[Beitrag von ton-feile am 17. Apr 2011, 18:42 bearbeitet]
Nightchild
Stammgast
#14 erstellt: 17. Apr 2011, 19:08
ich werd es mal mit der rückwand versuchen.
BananaJoe
Stammgast
#15 erstellt: 17. Apr 2011, 22:17
Weils gerade irgendwie dazu passt. Meine alten Philips Legend 2 haben folgende Konstruktion (also HT im Bassreflex-Rohr). Auch ganz interessant.

Philips Legend 2

Gruß


[Beitrag von BananaJoe am 17. Apr 2011, 22:20 bearbeitet]
Nightchild
Stammgast
#16 erstellt: 17. Apr 2011, 22:23
hmm, kenn die nicht, wie hören die sich denn an?
BananaJoe
Stammgast
#17 erstellt: 17. Apr 2011, 22:28

Nightchild schrieb:
hmm, kenn die nicht, wie hören die sich denn an?


Gibt besseres, aber ganz okay.

Jedenfalls wird der Hochton für meine Ohren nicht negativ durch diese Konstruktion beeinträchtigt.
ton-feile
Inventar
#18 erstellt: 17. Apr 2011, 23:54
Hi,

ganz nah geht dann auch wieder.

EMES macht das z.B. im Monibereich.
Die verbauen einen Neodymhochtöner mit kleiner Frontplatte und die Bassreflexöffnungen sitzen möglich nah dran.
So werden die Störungen in einen höheren Frequenzbereich verschoben und gleichzeitig immer weniger stark vom HT gesehen, weil der auch irgendwann anfängt, zu bündeln.

Genelec hat die beiden BR-Kanäle ziemlich weit neben den Hochtönern.
Das funktioniert ebenfalls, weil da Schallführungen (Waveguides) verbaut sind, die für eine stärkere Bündelung des Schalls sorgen.

Gruß
Rainer


[Beitrag von ton-feile am 18. Apr 2011, 00:02 bearbeitet]
Nightchild
Stammgast
#19 erstellt: 18. Apr 2011, 00:13
und was ist mit dieser annordnung?

192845
Nightchild
Stammgast
#20 erstellt: 18. Apr 2011, 00:14
dieser monitor hat keinen waveguide, das graue um den ht herum ist schaumstoff!
DER_BASTLER
Inventar
#21 erstellt: 18. Apr 2011, 06:48
Bei d'appo bietet sich sowas doch an:
http://lautsprechershop.de/hifi/ceral42.htm

Also unten/oben je einen BR schlitz.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Eine Frage des Hochtöners ??
CHICKENMILK am 03.10.2005  –  Letzte Antwort am 03.10.2005  –  5 Beiträge
Rauschen des Hochtöners unterdrücken?
RS_Micha am 28.02.2007  –  Letzte Antwort am 08.03.2007  –  10 Beiträge
Bassreflexöffnung ausfräsen
polochen am 23.12.2009  –  Letzte Antwort am 24.12.2009  –  6 Beiträge
Ohrhöhe des Hochtöners - Infos gesucht
audiofisk am 19.06.2004  –  Letzte Antwort am 20.06.2004  –  2 Beiträge
Austausch eines Hochtöners
++Stefan++ am 11.06.2004  –  Letzte Antwort am 15.06.2004  –  5 Beiträge
CT 197, Bassreflexöffnung ändern
harry123 am 08.12.2004  –  Letzte Antwort am 09.12.2004  –  7 Beiträge
Bassreflexöffnung auf der Gehäuseunterseite
tupaki am 27.04.2006  –  Letzte Antwort am 06.05.2006  –  20 Beiträge
Bassreflexöffnung nach unten?
Dr._Frenzelstein am 20.10.2008  –  Letzte Antwort am 20.10.2008  –  2 Beiträge
Bassreflexöffnung hinten oder vorne?
ChristianMann000 am 04.10.2011  –  Letzte Antwort am 07.10.2011  –  12 Beiträge
Schnelle frage zu Bassreflexöffnung
michael_röder am 27.08.2014  –  Letzte Antwort am 27.08.2014  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder848.328 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedcalamzdd
  • Gesamtzahl an Themen1.414.983
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.937.670