Warum Frequenzweiche bei nur einem Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
cypri
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 30. Sep 2011, 00:26
Hallo zusammen,

Ich hab mir vor kurzem einen kleinen Aktivlautsprecher mit 18x18x18cm für unterwegs gebaut und bin der Meinung das sich so kleine LS auch gut auf meinem Schreibtisch machen würden. Jetzt war ich etwas im Internet unterwegs auf der Suche nach ein paar Bauvorschlägen. Dabei bin ich jetzt schon auf mehrere Sachen gestoßen, so ziehmlich alle wurden mit einem Breitbänder oder Tief-Mitteltöner realisiert. Jetzt wird hier zu meiner Verwunderung auch bei nur einem Chassi trotzdem eine Frequenzweiche verbaut. Kann mir jemand erklären warum man das macht?

mfg cypri
detegg
Inventar
#2 erstellt: 30. Sep 2011, 00:41
Hi,

Breitbänder können viel, aber nicht alles gut. Deshalb werden sie durch elektr. Sperr- bzw. Saugkreise "eingebremmst".

;-) Detlef
pelowski
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 30. Sep 2011, 10:49

cypri schrieb:
...Jetzt wird hier zu meiner Verwunderung auch bei nur einem Chassi trotzdem eine Frequenzweiche verbaut...

Hallo,

Niemals wird bei einem einzelnen LS eine Weiche verbaut.
Eine Weiche ist - genau wie bei der Eisenbahn - ein Gebilde, wo etwas abzweigt. Von einem, in zwei oder mehr Wege.

Wie Detlef schon sagte, dienen die Sperr-u.Saugkreise dazu, die FG-Fehler des LS zu minimieren.

Grüße - Manfred
cypri
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 30. Sep 2011, 11:17
Ah ok, verstanden!

Wie wird sowas berechnet oder woher weiss man welcher LS was kann und was nicht?

Bei meiner kleinen Aktivbox hab ich einen Visaton W100S 8Ohm verbaut. Wie müsste eine solche Sperre für diesen LS aussehen?
Granuba
Inventar
#5 erstellt: 30. Sep 2011, 11:19
Moin,

der W 100 ist ein Tiefmitteltöner und kein Breitbänder: Hochton kommt da nicht raus. Um einen Sperrkreis für einen Breitbänder zu ermitteln, braucht es Messsoftware.

Harry
cypri
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 30. Sep 2011, 12:17
So wie ihr seht bin ich im Thema LS-Bau kein Profi!!!

Also für einen Tiefmitteltöner brauche ich keinen Sperrkreis. Für einen Breitbänder benötigt man einen, den man aber nur über eine Messsoftware bestimmen kann, sprich für einen Laien wie mich heisst das, ich muss mich an Bauvorschläge halten wo für den verwendeten LS ein solcher Sperrkreis bereits ermittelt wurde.
pelowski
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 30. Sep 2011, 12:20

cypri schrieb:
...sprich für einen Laien wie mich heisst das, ich muss mich an Bauvorschläge halten wo für den verwendeten LS ein solcher Sperrkreis bereits ermittelt wurde.

Hallo,

genau so ist es!

Grüße - Manfred
HiFi-Selbstbau
Inventar
#8 erstellt: 30. Sep 2011, 12:54
Hi,


. . . sprich für einen Laien wie mich heisst das, ich muss mich an Bauvorschläge halten wo für den verwendeten LS ein solcher Sperrkreis bereits ermittelt wurde.


Oder Du (=cypri) beschließt den Anfängerstatus hinter Dir zu lassen und Fortgeschrittener zu werden. Messen ist nicht sooo schwer . . .
Messen: kann nicht........gilt nicht!

Gruß Pico
cypri
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 02. Okt 2011, 09:43
Also ich hab mir deinen Artikel mal genauer angeschaut, es scheint ja wirklich einfach zu sein den Frequenzgang einens LS aufzuzeichnen.

Aber mir stellt sich jetzt die Frage woher weiss ich was gut und was schlecht ist? Und wenn ich z.B. weiss was an dem Frequenzgang jetzt schlecht wäre, wie berechnet man dann eine solche Sperre?!

Das Thema denk ich mal ist doch relativ komplex, denn mit Messen ist es ja nicht getan!
Giustolisi
Inventar
#10 erstellt: 02. Okt 2011, 11:15
Die gemessenen Daten importiert man in ein Simulationsprogramm und kann dann simulieren bis es passt, einen entsprechenden Sperrkreis bauen und noch mal messen.
Wie ein Frequenzgang aussehen soll ist Erfahrungssache. Nicht immer ist eine gerade Linie ideal.
geist4711
Inventar
#11 erstellt: 02. Okt 2011, 12:25
im falle von visaton-lautsprechern kann man bei visaton das programm boxsim herunterladen und mit diesem den sperrkreis simulieren/ermitteln -letzten feinschliff dann per ohr oder mess-equipment.....

dabei gleich ein tipp, schau dir mal die BG-serie von visaton an, das sind recht gute und gutmütige breitbänder.

achja, den w100 kann man auch recht breitbändig fahren, wenn man umbedingt will , wie gut das ergebnis dann wird, im gegensatz zu einem echten breitbänder sei dahingestellt, könnte aber klappen.....

mfg
robert
cypri
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 03. Okt 2011, 16:57
Hallo nochmal,

eine Frage hätte ich da noch! Wenn man einen LS vermessen und einen Sperrkreis errechnet hat, gilt das dann für diesen LS egal in welchem Gehäuse er verbaut ist oder hat das Gehäuse auch Auswirkungen auf den Frequenzgang?
Giustolisi
Inventar
#13 erstellt: 03. Okt 2011, 17:04
Alles hat Auswirkungen auf den frequenzgang. Zum Beispiel die Abmessungen der schallwand und die osition des Chassis auf der Schallwand. Eine schmale Schallwand ergibt einen anderen Frequenzgang als eine breite Schallwand. Positioniert man das Chassis am Rand statt in der Mitte, ergibt das auch einen anderen Frequenzgang. Im Bassbereich spielen Gehäusegröße, Prinzip und Abstimmung eine Rolle, der restliche Frequenzgang muss daran angepasst werden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Frequenzweiche
DrLettort am 21.11.2008  –  Letzte Antwort am 22.11.2008  –  2 Beiträge
Frequenzweiche
Andracz am 03.10.2015  –  Letzte Antwort am 09.10.2015  –  8 Beiträge
Frequenzweiche
Radauzimmer am 19.11.2017  –  Letzte Antwort am 20.11.2017  –  2 Beiträge
Frequenzweiche.
itschi128 am 13.06.2006  –  Letzte Antwort am 16.06.2006  –  6 Beiträge
Frequenzweiche?
Micha412 am 04.04.2011  –  Letzte Antwort am 04.04.2011  –  5 Beiträge
Frequenzweiche
echna am 03.06.2005  –  Letzte Antwort am 03.06.2005  –  3 Beiträge
Frequenzweiche
Jim! am 26.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  14 Beiträge
Frequenzweiche, warum liegen Trennfrequenzen soweit auseinander?
ralfi_aus_ulm am 17.06.2020  –  Letzte Antwort am 22.06.2020  –  26 Beiträge
2,5 Wege Lautsprecher / Frequenzweiche
Boxenbastler am 12.04.2006  –  Letzte Antwort am 13.04.2006  –  4 Beiträge
Frequenzweiche für Visaton-Lautsprecher
Teddy310784 am 12.04.2006  –  Letzte Antwort am 13.04.2006  –  17 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.236 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedSash2134
  • Gesamtzahl an Themen1.475.671
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.059.274

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen