Schwirrkonus?

+A -A
Autor
Beitrag
Spatz
Inventar
#1 erstellt: 22. Feb 2005, 21:06
Wie arbeitet eigtl ein Schwirrkonus, was macht und bringt der genau?
Gibts da Pros und Kontras?


MfG, Spatz
das_n
Inventar
#2 erstellt: 22. Feb 2005, 21:08
ich kenne schwirrkonus nur als abschätzende bezeichnung für extrem kurzhubige chassis.

korrigiert mich, wenn ich falsch liege.
HiFi_Addicted
Inventar
#3 erstellt: 22. Feb 2005, 21:19
Das ist der Trichter wie man sie zB in verschiedenen Breitbändern zum Bündeln des Hochton Bereichs findet zB Fostex FE 206 oder im beyma des Viechs

MfG Christoph
Spatz
Inventar
#4 erstellt: 22. Feb 2005, 21:40
Und warum bündelt man den Hochtonbereich noch zusätzlich? [edit] Natürlich hat Bündelung auch ihre guten Seiten[/edit]

Idiotenfolgerung: Bei meinem Jericho nervt mich die Bündelung, also schneid ich den Schwirrkonus weg! (Oder ist da ein Fünkchen wahrheit dran?)


[Beitrag von Spatz am 22. Feb 2005, 21:42 bearbeitet]
Herbert
Inventar
#5 erstellt: 22. Feb 2005, 23:33
Schwirrkonus: Kleinerer Konus der gemeinsam mit dem Hauptkonus von der Schwingspule angetrieben wird. Er dient der Hochtonabstrahluhlung. An seiner Spitze ist er mit dem Tieftonkonus fest verbunden, seine Basis ist freihängend ohne abschliessende Sicke.

Andere Namen: Doppelkonuslautsprecher, Hochtonkonus

Ein Beispiel:


Vorteil ist, dass er den Hochtonbereich eines Treibers nach oben ausdehnt. Nachteile sind z.B. Unregelmässigkeiten der Übertragungskennlinie speziell im Übergangsbereich zwischen den Membranen und die Neigung zu Eigenschwingungen, da die dämpfende Sicke am Rand fehlt.

Gruss
Herbert


[Beitrag von Herbert am 22. Feb 2005, 23:37 bearbeitet]
Spatz
Inventar
#6 erstellt: 22. Feb 2005, 23:46
Wie ändert sich die Wiedergabe mit entferntem Schwirrkonus?

Und wie genau arbeitet das Teil?
Herbert
Inventar
#7 erstellt: 23. Feb 2005, 00:17

Wie ändert sich die Wiedergabe mit entferntem Schwirrkonus?


Weniger Höhen.


Und wie genau arbeitet das Teil?


In der Praxis ist es mechanische Trennung zwischen den einzelnen Membranteilen. Aufgrund seiner Trägheit wird der schwere Hauptkonus irgendwann nicht mehr den Bewegungen der Schwingspule folgen können und bricht in Partialschwingungen auf - die äusseren Membranteile bewegen sich fast nicht mehr. Es wird nur noch der kleinere Konus angetrieben, der direkt auf der Schwingspule sitzt.

Gruss
Herbert
Quartz234
Stammgast
#8 erstellt: 12. Jan 2008, 23:03
Und noch etwas:

Wer beim Reinschrauben der LS mit dem Bohrer abrutscht, der landet nicht auf´m Membran sonder auf dem Schwirrkonus

Und eben das ist mir nun mit einem meiner fast fertigen Viechtreiber(gehäuse ist fast fertig) passiert.

Nun ist ein etwa 2 centimeter langer riss drin, wie kann ich den irgendwie ausbessern oder kann ich da nichts machen?


MFG


[Beitrag von Quartz234 am 12. Jan 2008, 23:08 bearbeitet]
winne2
Stammgast
#9 erstellt: 12. Jan 2008, 23:31
Hi,

da bist Du nicht der erste und sicher auch nicht der Letzte.... schraubt doch mit einem passenden Schraubendreher von Hand...

Aber es lässt sich reparieren: nimm normalen Holzlein (z.B. Ponal, nicht "Express" oder "Wasserfest" , vermische ihn mit Wasser und pinsele die Rissstelle damit ein, lass es etwas einziehen, drücke die Teile zusammen, verschmiere ein wenig, lasse weiter trocknen (aufpassen, dass nix auseinander geht), hinterher nochmal einschmieren (alles übrigens dünn), trocknen, feddich.

Viel Erfolg,

winne2
Quartz234
Stammgast
#10 erstellt: 12. Jan 2008, 23:36
danke, werd ich gleich mal probieren, nur noch leim suchen, hab 2 express und wasserdicht von ponal, normalen leim aber nur so ein bio zeuch,...


MFG
winne2
Stammgast
#11 erstellt: 13. Jan 2008, 00:10
Moin,

Bio klingt gut, wasserlöslich sollte er sein...
Quartz234
Stammgast
#12 erstellt: 13. Jan 2008, 00:24
hm, ich denke nicht das der wasserlöslich ist, damit haben wir unseren fußboden verklebt,... ich leih mir morgen mal ganz normalen leim aus, dann sehen wir was sich machen lässt. heute papp ich nur noch den deckel drauf.

MFG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Breitbänder mit Schwirrkonus
pingpong am 13.05.2011  –  Letzte Antwort am 02.07.2011  –  9 Beiträge
CH 250 // ohne Schwirrkonus?
kinodehemm am 15.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2006  –  15 Beiträge
FE168ES mit Schwirrkonus
FrankFriesen am 23.04.2008  –  Letzte Antwort am 29.04.2008  –  20 Beiträge
Breitbänder ohne Schwirrkonus?
Shefffield am 19.02.2008  –  Letzte Antwort am 20.02.2008  –  20 Beiträge
Hochtonkegel/ Schwirrkonus DIY?
rorenoren am 01.05.2007  –  Letzte Antwort am 08.05.2007  –  12 Beiträge
Sinn und Zweck des Schwirrkonus
venomizer am 29.11.2006  –  Letzte Antwort am 17.06.2017  –  7 Beiträge
Schwirrkonus beschneiden beim FE 206 E?
Shefffield am 12.08.2007  –  Letzte Antwort am 13.08.2007  –  17 Beiträge
Pros und Cons von Mitteltonkalotten
isophon-fan am 11.08.2008  –  Letzte Antwort am 12.08.2008  –  3 Beiträge
Nochmal Hilfe Spatz-Center
Superdad am 02.09.2007  –  Letzte Antwort am 03.09.2007  –  6 Beiträge
was bringt eigendlich genau ein horngehäuse?
krawallbruder am 30.08.2007  –  Letzte Antwort am 02.09.2007  –  19 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.264 ( Heute: 36 )
  • Neuestes Mitgliedmichael99160
  • Gesamtzahl an Themen1.472.504
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.999.380

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen