welche genauigkeit von tischler?

+A -A
Autor
Beitrag
fjmi
Inventar
#1 erstellt: 26. Mrz 2005, 14:00
hallo!
welche genauigkeit ist beim zuschnitt der hölzer (+recht viel bohrungen für dübel) angebracht und welche sollte ich vom tischler fordern ?

0,5mm?
georgy
Inventar
#2 erstellt: 26. Mrz 2005, 14:27
Mehr als 0,5 mm sollte es nicht abweichen, das muss jeder Tischler hinbekommen.
Wozu willst du dübeln? Es bringt von der Festigkeit her bei MDF nichts und würde wenn es ein Tischler macht die Gehäuseteile wesentlich verteuern.
fjmi
Inventar
#3 erstellt: 26. Mrz 2005, 14:39
ok, dann halt weniger dübeln ...


ich dachte mir zumindest, dass es bei einigen teilen ganz ok wäre weil das teil auch verkehrt aufgehängt werden können soll und es da etwas ungünstig wäre wenn es dann mal runterfällt


[Beitrag von fjmi am 26. Mrz 2005, 14:42 bearbeitet]
sakly
Inventar
#4 erstellt: 27. Mrz 2005, 11:36
Also ich war gestern in unserem lokalen Baumarkt und habe mir für mein neues Projekt 18mm MDF-Platten zuschneiden lassen. Die kriegen da mit ihrem dicken Monster, wenn sie sich etwas Mühe geben, ohne Probleme 0,5mm Genauigkeit hin. Da sollte das ein Tischler wohl erst recht hnbekommen, wenn er dafür Geld verlangt. Im Baumarkt kostet das nämlich nix.
Ich würde beim Tischler nur Gehrungsschnitte und Sonderzuschnitte machen lassen. Alles andere ist für mich aus dem Baumarkt ohne Einschränkung brauchbar.
georgy
Inventar
#5 erstellt: 27. Mrz 2005, 11:55
Im Baumarkt ist der Zuschnitt schon mit eingerechnet. Beim Tischler kann der Zuschnitt mitunter auch billiger als dort sein, auch wenn auf den Plattensägen im Baumarkt der Zuschnitt einfacher zu machen ist als auf Tischkreissägen.
Mann muß nur die richtige Tischlerei finden, dann wird es auch mit Gehrungsschnitten bezahlbar, man muß nur bedenken dass ein Tischler seine Arbeitszeit auch nicht verschenken kann.
fjmi
Inventar
#6 erstellt: 27. Mrz 2005, 13:04
hm....ich hätte (da ich keine dübeln mehr hab ) nur 2 gehrungsschnitte mit 42° und den ausschnitt für das chassis
und sehr viele kleine teile (25*2*1cm z.b.)
sakly
Inventar
#7 erstellt: 27. Mrz 2005, 17:49

fjmi schrieb:
hm....ich hätte (da ich keine dübeln mehr hab ) nur 2 gehrungsschnitte mit 42° und den ausschnitt für das chassis
und sehr viele kleine teile (25*2*1cm z.b.)


42°?? 2*1cm???
Was wird das denn für ein Gehäuse?
fjmi
Inventar
#8 erstellt: 27. Mrz 2005, 18:25
die 42° sind für den BR-kanal und das andere streben

außenmaße sind 568*425*283
sakly
Inventar
#9 erstellt: 27. Mrz 2005, 20:52
Also den BR-Kanal sieht doch ken Mensch, dabraucht man Gehrungsschnitte IMHO nicht.
Verstrebungen kann man geschikct wählen, so dass man nicht unter 10cm kommt. Dann sägt das jeder Baumarkt zu.

Wenn es jetzt Gehrungsschnitte für die Gehäuseaußenwände gewesen wären, hätte ich das ja noch verstanden...aber so?
Naja, jedem wie er will.
fjmi
Inventar
#10 erstellt: 27. Mrz 2005, 21:40
sie sind sichtbar, beim austritt. und dort sind sie abgeschrägt (gerunden wäre zu unextravagant )

auch wenns nicht direkt sichtbar ist, soll der innen makellos (!) sein
werde zum bessren verständnis morgen ein bild hier reingeben.
sakly
Inventar
#11 erstellt: 27. Mrz 2005, 22:35

fjmi schrieb:
sie sind sichtbar, beim austritt. und dort sind sie abgeschrägt (gerunden wäre zu unextravagant )

auch wenns nicht direkt sichtbar ist, soll der innen makellos (!) sein
werde zum bessren verständnis morgen ein bild hier reingeben.


Hm, ja das wäre gut, denn das macht für mich wieder keinen Sinn. Dann könnte man den BR-Kanal ebenso innen ansetzen, so dass man die Kanten wieder nicht sehen würde...
Bild wäre gut
fjmi
Inventar
#12 erstellt: 27. Mrz 2005, 22:59
zwar noch mit dübeln aber egal



[Beitrag von fjmi am 27. Mrz 2005, 23:01 bearbeitet]
georgy
Inventar
#13 erstellt: 27. Mrz 2005, 23:08
Wo sollen denn die kleinen Teile sein? Soweit man sehen kann sind da nur große Teile mit Gehrung die aber einfach zu sägen sind.
Hast du die Bassreflexabstimmung schon mit einem Testgehäuse ausprobiert?
fjmi
Inventar
#14 erstellt: 27. Mrz 2005, 23:14
welche kleinen teile?

nö hab ich nicht, hab ja keines
allerdings -auf diesem bild nicht sichtbar- ist die länge änderbar
georgy
Inventar
#15 erstellt: 27. Mrz 2005, 23:17

fjmi schrieb:
und sehr viele kleine teile (25*2*1cm z.b.)

Die kleinen Teile meine ich.
fjmi
Inventar
#16 erstellt: 27. Mrz 2005, 23:20
achso, die sind nicht im gehäuse, sind draussn, beim fuß,....
Haesel
Stammgast
#17 erstellt: 28. Mrz 2005, 07:39
Solche Streben kannst du dir auch aus Resten zusammenbauen, einfach mal in die Restekiste des Baumarktes bzw. Schreinerei schauen. Da braucht nix zugeschnitten zu werden. Auf Gehrung braucht da auch nix, sieht ja keiner. Stumpf verleimt reicht immer.
Eigentlich müsste eine Plattensäge immer recht genau schneiden, lasst euch immer ein Brett zum est schneiden und messt nach. Oft werden die Sägen falsch bedient oder nicht gewartet. Diese Sägen brauchen aber eine dauernde Wartung, da sie sich mit der Zeit verstellt. Somit kann schon mal Differenzen im Zuschnitt kommen.
sakly
Inventar
#18 erstellt: 28. Mrz 2005, 08:43

fjmi schrieb:
zwar noch mit dübeln aber egal



Ich verstehe denn Sinn selbst nach diesem Bild nicht. Die Gehrungsschnitte sind für mich imernoch unnötig. Zudem könnten sie sogar mit ner Stichsäge gemacht werden, da sie keine 100%ige Genauigkeit benötigen, da an diese keine Gehäuseteile angeleimt werden?!?
Ich verstehe dein ganzes Gehäusekonzept nicht.
fjmi
Inventar
#19 erstellt: 28. Mrz 2005, 10:57
der bluesub von das_n und viele andere haben außen auch abgerundete öffnungen...wohl um turbulenzen zu vermeiden.

was verstehts du denn am gesammten gehäusekonzept nicht?

ICH will das nicht mit einer stichsäge machen (obwohl unsere geeignet wäre) außerdem ist oben noch eine stelle die ausgefräst werden muss -> das muss sehr genau sein!

ich habe auch keine ambitionen wegen ein paar € (wie geschrieben das gehäuse bezahle nicht ich) bei jedem brett direkt nacher nachzumessen, ich gebs zum tischler mit toleranzangabe und mess es am schluss beim abholen nach.
zusätzlich fördere ich nicht diese **** baumärkte sondern lokale wirtschaftsbetriebe.
sakly
Inventar
#20 erstellt: 28. Mrz 2005, 11:12

fjmi schrieb:
der bluesub von das_n und viele andere haben außen auch abgerundete öffnungen...wohl um turbulenzen zu vermeiden.

was verstehts du denn am gesammten gehäusekonzept nicht?

ICH will das nicht mit einer stichsäge machen (obwohl unsere geeignet wäre) außerdem ist oben noch eine stelle die ausgefräst werden muss -> das muss sehr genau sein!

ich habe auch keine ambitionen wegen ein paar € (wie geschrieben das gehäuse bezahle nicht ich) bei jedem brett direkt nacher nachzumessen, ich gebs zum tischler mit toleranzangabe und mess es am schluss beim abholen nach.
zusätzlich fördere ich nicht diese **** baumärkte sondern lokale wirtschaftsbetriebe.


Die abgerundeten Öffnungen sind nicht das Problem, klar, dass die Turbulenzen verringern.
Deine Grafik verdeutlicht für mich nur rein garnichts. Wozu diese überstehenden Teile mit dem Gehrungsschnitt? Oder kommt da nochwas drauf? Und wieso grad 42° und nicht 45° wie üblich? Fräsen kann man ja auch schnell selbst machen,w enn man ne Fräse besitzt. Ich konnte mit meiner 40Euro-Fräse bis jetzt alles selbst fräsen.
Wenn du das aber eh nicht bezahlen musst, spielt es ja keine Rolle. Da würde ich auch einen Handwerksbetrieb fördern *lol*
Aber wenn man das Geld selbst hinblättern muss, dann schaut man schon, wo man das Geld sparen kann. Und das ist definitiv gerade bei der Gehäusefertigung.
fjmi
Inventar
#21 erstellt: 28. Mrz 2005, 11:21
DU schaust dann beim gehäuse auf jeden cent...
ich mache das prinzipiell nicht entweder bauch ich mir was (lass es schneiden) oder nicht.
entweder perfekt (zumindest in dem fall) oder nicht.
und wenn ich schon so sparen müsste würde ich billigste spanplatten nehmen.
-> es soll schnell gehen, genau sein und alles vollständig/fertig ohne das och da groß was nachbessern muss (bis auf die BR-bretter)

die 'überstehenden' teile stehen natürlich nicht über da kommt ja die seitenwand hin die noch 2mm höher ist als der linke 'Deckel'.
allerdings wäre wenig sichtbar wenn die auch noch da wäre.

42° deshalb weil die schräge bei den mittelteilen beginnen und am ende oben aufhören soll.......
sakly
Inventar
#22 erstellt: 28. Mrz 2005, 11:30
Nö, ich schaue nicht auf jeden Cent, aber ich baue das Gehäuse selbst, um Geld zu sparen. Alles, was nötig ist, wird gemacht, alles, was unnötig ist, vermieden.
Wie gesafgt, müsste ich es nicht selbst zahlen, würde ich das auch machen lassen, da ist das dann immer einfach.
Da sehe ich aber auch den Unterschied. Wenn ich mir etwas bauen lasse, bezahle auch ich das und nicht wer anderes.

Naja, egal. Wenn du es machen lassen willst, dann geh doch einfach zum Schreiner und lass es schneiden.
Genauigkeit mit 0,5mm sollte passen. Wenn er dir sagt, dass das nicht geht, gehst du halt zu nem anderen.
fjmi
Inventar
#23 erstellt: 28. Mrz 2005, 11:42
danke, genau so werd ichs auch mache


deine einstellung erkennt man auch an deinem LS.
soll keine angriff o.dgl. sein, aber ICH würde niemals 2 sichtbare schrauben vorne am LS-schutzgitter anbringen
was natürlich acuh soweit geht, dass ich keine kreuzschlitzschrauben sehen will

deine furnierpresse sieht übrigens super aus

p.s. eine fräse müsste ich erst kaufen...nach dem zweiten gehäuse würde es sich vlt. rentieren, aber mehr als 2 will ich derzeit nicht bauen/zuschneiden(lassen).


[Beitrag von fjmi am 28. Mrz 2005, 11:45 bearbeitet]
Sonyatze
Stammgast
#24 erstellt: 28. Mrz 2005, 11:46
Also vom Tischlermeister,würde ich 100% genauigkeit verlangen.
Die können doch ihre Fresen und Sägen auf mm einstellen.
fjmi
Inventar
#25 erstellt: 28. Mrz 2005, 11:58
hi! sonyatze...
100% genau solls auf jeden fall werden...aber die toleranz ist halt auch nicht unwichtig

100% genau bei 2cm toleranz
Sonyatze
Stammgast
#26 erstellt: 28. Mrz 2005, 12:14
Die müßen doch das können!
Also ich habe kein Möbelstück wo ich eine Tolleranz endecken kann.Vieleicht mal mein Sarg den sehe ich dan aber nicht mehr
sakly
Inventar
#27 erstellt: 28. Mrz 2005, 17:07

fjmi schrieb:
deine einstellung erkennt man auch an deinem LS.
soll keine angriff o.dgl. sein, aber ICH würde niemals 2 sichtbare schrauben vorne am LS-schutzgitter anbringen
was natürlich acuh soweit geht, dass ich keine kreuzschlitzschrauben sehen will :.


Naja, dann bin ich mal auf die Fotos gespannt, wenn das Gehäuse fertig ist. Nur mal um zu sehen, wo dein Standard so gesetzt ist
Vermutlich willst du das Chassis auch einkleben? Denn sonst sieht man ja miindestens 4-8 Schrauben
fjmi
Inventar
#28 erstellt: 28. Mrz 2005, 17:16
bisher habe ich immer als so umgesetzt wie ich wollte...allerdings auch noch nicht viel mit holz gemacht eher mit alu/stahl und kunststoff (polycarbonat) aber mal sehen was rauskommt

die 6 chassisschrauben werden wohl innensechskant-kopf-schrauben sein. ist einfach als kleben (daran dachte ich noch garnicht) und passt, wenn die schrauben weiss lackiert sind, gut zum rest der auch weiss sein wird

sollte ca so aussehen:


sakly
Inventar
#29 erstellt: 28. Mrz 2005, 18:36
Wie gesagt, ich bin gespannt auf Fotos. Denn Theorie und Praxis sind zwei verschiedene Paar Schuhe.

Es ist übrigens auch gut aus Gegebenheiten zu schließen (damit meine ich meine LS und dein Schluss aus der Optik), deren Hintergründe man nicht kennt. Das wollte ich eigentlich noch in mein voriges Posting schreiben, hab's aber auf die Schnelle vergessen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Boxsim Genauigkeit
selector24 am 10.01.2006  –  Letzte Antwort am 20.01.2006  –  26 Beiträge
Genauigkeit der Holzmaße
P.L.B. am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 02.01.2008  –  37 Beiträge
ARTA Genauigkeit im Bassbereich
constant am 07.10.2008  –  Letzte Antwort am 08.10.2008  –  5 Beiträge
Tischler Nürnberg
petersen am 26.04.2013  –  Letzte Antwort am 28.04.2013  –  3 Beiträge
Genauigkeit Korbmaße Visaton AL 130
P.L.B. am 18.12.2007  –  Letzte Antwort am 19.12.2007  –  8 Beiträge
Genauigkeit beim Needlebau - (ENDLICH FERTIG!)
qwertz07 am 13.07.2011  –  Letzte Antwort am 26.07.2011  –  18 Beiträge
Genauigkeit von ARTA als LCR-Meter
Tomacar am 18.11.2007  –  Letzte Antwort am 23.11.2007  –  6 Beiträge
Wie teuer ist der Tischler?
Cyber_Capone am 27.05.2005  –  Letzte Antwort am 27.05.2005  –  3 Beiträge
Wieder mal das Jericho Horn - Genauigkeit Bauplan
corradohamm am 06.11.2006  –  Letzte Antwort am 25.12.2006  –  14 Beiträge
Ausfräsung/Einfräsung von Tischler in Berlin
alexmacduff am 13.04.2010  –  Letzte Antwort am 15.04.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.187 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedCerton
  • Gesamtzahl an Themen1.472.366
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.996.302

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen