MDF leimen - hiiiilfe

+A -A
Autor
Beitrag
niesfisch
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Mai 2015, 10:05
hi,

ich bin gerade dabei die gehaeuse fuer meine samuel hq zu verleimen. jetzt habe ich beim verleimen der rueckwand auf die eine seite keine exakten 90 grad winkel, was dazu fuehrt, dass ich einen versatz um ca. 4mm fuer die anschliessenden bretter habe

_DSF5942

habe ihr eine idee wie ich das wieder hinbekomme und gut damit weiterarbeiten kann? mir fallen spontan folgende moeglichkeiten ein:

- einfach mit zwingen anziehen und hoffen, dass es nicht kracht
- die anderen bretter anschleifen, damit es wieder passt (sind 3) und hoffen, dass die andere seitenwand auch noch oben drauf passt

die bretter sind jeweils durch speaker space mit flachduebel ausgestattet, falls die info noch wichtig ist.

oh man, wahrsch. ein typischer anfaengerfehler....

danke fuer eure tips
marcel
saniiiii
Inventar
#2 erstellt: 11. Mai 2015, 10:18
hi, so wie das für mich ausschaut könntest du einfach bündig leimen, und dann den 4mm überstand aussen runternehmen mit der fräse oder schleifen.

wenn das unbedingt so werden soll, dann gibts auch noch einige kleber die aufquellen und die lücke schließen können.

nächste alternative, du leimst von innen nochmal ein passend geschnittenes brett ein, und spachtelst dann den spalt von außen zu
niesfisch
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 11. Mai 2015, 11:10
danke fuer deine tips. denkst du das einfache "anziehen" koennte klappen und beiden teile wieder zusammenbringen oder bricht mir da was weg?
PokerXXL
Inventar
#4 erstellt: 11. Mai 2015, 11:13
Moin Marcel

Ergänzend zu dem was saniiii schon geschrieben hat.
Ich würde Montageleim zum schließen der Lücke benutzen,da dieser gut auffüllt.
Und damit man später von außen nichts mehr davon sieht 3mm HDF Platten flächig drüber leimen (auch auf der gegenüberliegenden Seite ,also nicht innen)
Vorteil dabei wäre zusätzlich das man durch die HDF Platten die Stoßkanten minimiert.
Beiarbeiten kann man die Überstände hinterher sehr gut mit Bündigkeitsfräser,Schleifer oder aber einem Hobel.

Greets aus dem Valley

Stefan
Joern_Carstens
Stammgast
#5 erstellt: 11. Mai 2015, 11:33
Hi

ist das Brett aus dem Winkel
oder
einfach nur zu kurz ?
niesfisch
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 11. Mai 2015, 11:59

Joern_Carstens (Beitrag #5) schrieb:
Hi

ist das Brett aus dem Winkel
oder
einfach nur zu kurz ?


das brett pass normalerweise exakt. durch das schiefe (senkrechte, schmalere auf dem foto) teil passt es jetzt nicht mehr buendig und steht auf einer seite 4mm ueber, genau die 4mm die es am senkrechten brett "unten" zu weit absteht. ansonsten wuerde es passen. ich frage mich daher, ob ich einfach was schraeg am brett (was passen wuerde) wegschleifen kann, um es wieder buendig zu bekommen oder mit druck anziehen. da haette ich nur bedenken, dass mir sie senkrechte wand abbricht, die ja schon "schief" festgeleimt wurde.


[Beitrag von niesfisch am 11. Mai 2015, 11:59 bearbeitet]
megaholli
Stammgast
#7 erstellt: 11. Mai 2015, 22:01
Du schreibst die Rückwand sitzt schief auf dem Boden. Das dürften ja alles rechtwinklige Bretter sein, da fährst du in den Baumarkt und lässt dir für ca. 2,95 zwei neue Bretter sägen.

Du baust dir schöne neue Boxen und willst von Anfang an so einen Pfusch machen? Versuche erst einmal, ob du die Rückwand noch etwas richten kannst, so wie du geschrieben hast

- einfach mit Zwingen anziehen und hoffen, dass es nicht kracht
Falls du eine Japan Zugsäge hast, kannst du die Rückwand auch absägen. Diese Sägen machen extrem feine Schnitte.

Am einfachsten sind aber wirklich zwei neue Bretter. Das passende MDF sollte jeder Baumarkt haben und bei m² Preisen von 16,- bis 20,- bist du wirklich mit 2,- bis 3,- dabei.

Du doktorst sonst ewig rum, spätestens beim lackieren kommen deine Sünden wieder hoch und nachdem du viel Zeit, Geld und Ärger investiert hast, baust du eh neue Gehäuse
herr_der_ringe
Inventar
#8 erstellt: 11. Mai 2015, 23:31

die bretter sind jeweils durch speaker space mit flachduebel ausgestattet, falls die info noch wichtig ist.

und weshalb trittst du dann mit deiner frage nicht direkt an speakerspace heran und reklamierst?
Slaughthammer
Stammgast
#9 erstellt: 12. Mai 2015, 03:25
Und gleich für die Zukunft merken: Immer gleich drei Bretter auf einmal verleimen, dass der die rechten Winkel sich passend hinziehen. Meiner Meinung nach ist das hier ein ganz klassicher Anfängerfehler. Gerade wenns eh alles mit Lamellos gemacht ist, kann man ein rechteckiges Gehäuse am einfachsten in einem Zug verleimen. Man braucht dann halt ein paar Zwingen oder Spanngurte, geht aber wirklich am einfachsten, weil sich die Bretter dann alle gegenseitig an Ort und Stelle halten.

Gruß, Onno
niesfisch
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Mai 2015, 13:54

herr_der_ringe (Beitrag #8) schrieb:

die bretter sind jeweils durch speaker space mit flachduebel ausgestattet, falls die info noch wichtig ist.

und weshalb trittst du dann mit deiner frage nicht direkt an speakerspace heran und reklamierst?


hallo,

speakerspace hat ja erstmal nichts damit zu tun. die haben prima arbeit geleistet und mir sehr exakt gefertigte gehaeuse geliefert. der pfusch ist durch mich passiert, weil ich beim verleimen zu schnell war und nicht auf exakte winkel geachtet habe. das ich auch der grund, warum ich nicht einfach in einen baumarkt gehen kann und mir einfach 2 neue bretter saegen lassen kann. die sind durch speaker space auf gehrung gesaegt und wuerden dann nicht einfach so "reinpassen". und an werkzeugen habe ich zu hause fast nix. bisher alles von kollegen geliehen
niesfisch
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 12. Mai 2015, 13:55

Slaughthammer (Beitrag #9) schrieb:
Und gleich für die Zukunft merken: Immer gleich drei Bretter auf einmal verleimen, dass der die rechten Winkel sich passend hinziehen. Meiner Meinung nach ist das hier ein ganz klassicher Anfängerfehler. Gerade wenns eh alles mit Lamellos gemacht ist, kann man ein rechteckiges Gehäuse am einfachsten in einem Zug verleimen. Man braucht dann halt ein paar Zwingen oder Spanngurte, geht aber wirklich am einfachsten, weil sich die Bretter dann alle gegenseitig an Ort und Stelle halten.

Gruß, Onno


ja, ist ganz gross notiert
niesfisch
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Mai 2015, 14:40
so, ich habe dann doch den mut gefasst, die zwingen langsam und beherzt anzuziehen. sieht bisher gut aus und hat auch gepasst. jetzt noch daumen druecken, dass der leim alles ohne zwingen haelt. ich melde mich wieder, wenn ich wieder fragen habe. sollte ich erfolgreich durch das projekt kommen, gibt es einen baubericht.
DjDump
Inventar
#13 erstellt: 12. Mai 2015, 19:44
Habs erst jetzt gelesen, sonst hätte ich früher geschrieben.

Hätte mich auch stark gewundert, wenn da was passiert wäre. Wenn die Gehäuseformen mal von einem einfachen rechtwinkligen Kasten abweichen ist sowas ganz normal, zumindest für Heimwerkerstandarts.

Speziellen Leim brauchst du nicht. In den Flachdübeln hast du ja nach wie vor die Pressung, dh stabil wird das alle mal, auch wenn du nicht super pressen kannst.
saniiiii
Inventar
#14 erstellt: 12. Mai 2015, 21:28
wenn du im nachhinein einfach n passendes 3mm hdf-plättchen aufleimst hält das zu 105% und schaut auch noch gut aus.
dann aber den spalt iwie auffüllen, getrockneter sand, leim/holzgemisch, egal.
niesfisch
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 12. Mai 2015, 22:05
hi,

vielleicht nochmal klarheit schaffen. das brett was 4mm abstand unten hatte (auf dem foto) war noch nicht angeleimt. ich habe dann einfach mit den zwingen alles in form "gezogen" und der spalt hat sich geschlossen. ich hatte eben nur angst, dass etwas bricht oder reisst. aber ging doch um einiges einfacher als gedacht.

danke euch
marcel
Wave_Guider
Inventar
#16 erstellt: 12. Mai 2015, 22:57
Hi,

das mit den drei Brettern gleichzeitig, kann aber auch gelegentlich bedeuten, genauso nix in Flucht in Winkel zu bekommen.

Also noch eine Alternative:

die Situation sei, auf die Seitenwand soll die Rückwand geleimt werden.

Zunächst 2 - 3 - 4 rechtwinklig gesägte Brettstücke mittels Zwingen hochkant auf der der inneren Seitenwand befestigen.
Dabei den Abstand zur Rückwand so einrichten, dass die Rückwand, gegen die Brettstücke gesetzt, hinten genau mit der Seitenwand abschließt.
Klebebereich "Rückwand an Seitenwand" mit Leim versehen und die Rückwand an die Seitenwand zwingen und gleichzeitig gegen die Brettstücke.

Statt Brettstücke kann man sich auch kleine Kästen bauen, das erleichtert das an zwingen dieser Ausrichthilfe.
Nur: wie "kleine Kästen" rechtwinklig gebaut bekommen ...

Man könnte auch mehrere Brettstück aufeinenander leimen, damit diese weniger kippeln beim an zwingen.
Nur: wie "mehrere Brettstücke" genau deckend aufeinander geleimt bekommen ...
Versatz könnte man da immerhin mit einem Bündigfräser beseitigen.

Wo beim Anziehen der Rückwand Leim austreten wird, sollte man vorher an den Brettstücken eine Ecke abgesägt haben, um Mit-Verkleben zu vermeiden.

Ist natürlich alles Übungssache und welche Vorlieben und Möglichkeiten man hat.
Ich finde es jedenfalls einfacher nur mit einem auf dem Leim schwimmenden Brett zu kämpfen, als mit 2 oder 3 gleichzeitig.

Grüße von
Thomas
Kay*
Inventar
#17 erstellt: 13. Mai 2015, 22:58

"mehrere Brettstücke"

sehe ich auch so

ich habe bei Verleimen immer "Hilfsbretter" oder Reststücke,
auch zur Verstärkung der Innenkannten, zur Verfügung.
(Innen muss es meist nicht gut aussehen )
Wave_Guider
Inventar
#18 erstellt: 14. Mai 2015, 00:43
Kay schrieb:


sehe ich auch so


Hi,

man könnte mal schauen, wie rechtwinklig Ytong oder die weißen Kalksandsteine sind.
Falls brauchbar winkelig, hatte man so eine preiswerte und schnelle Ausricht- und Anzwinghilfe, die bei ihrer Befestigung (an zwingen) nicht kippt

Grüße von
Thomas
niesfisch
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 14. Mai 2015, 12:24
super. danke für die tips. die nächsten bretter habe ich mit einer wasserwaage ausgerichtet und dann mit bleistift striche gezeichnet. dann leim drauf und mit den zwingen an den strichen ausgerichtet. ging um einiges stressfreier als vorher immer mit "klotz" auf rechten winkel achten.
MBU
Inventar
#20 erstellt: 15. Mai 2015, 01:46
Hi,

am einfachsten geht es ganz ohne Zwingen mit Fugenleim: guckst du ...

Da "schwimmt" auch nichts davon.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
beschichtetes mdf leimen
NavrOs am 12.05.2012  –  Letzte Antwort am 12.05.2012  –  4 Beiträge
reicht leimen?
unruhe am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 27.08.2005  –  13 Beiträge
Lautsprecher leimen
Ralph_P am 20.10.2009  –  Letzte Antwort am 22.10.2009  –  29 Beiträge
Quickly 14 leimen und sägen.Reihenfolge?
sauer2 am 07.09.2009  –  Letzte Antwort am 07.09.2009  –  3 Beiträge
Leimen von beschichteten Spanplatten?
venomizer am 05.05.2006  –  Letzte Antwort am 05.05.2006  –  5 Beiträge
Schrauben oder Leimen?
kugelschreiber am 09.05.2008  –  Letzte Antwort am 11.05.2008  –  14 Beiträge
verzogenes MPX leimen
Michl55 am 22.12.2017  –  Letzte Antwort am 27.12.2017  –  35 Beiträge
Gehäuse nach Leimen undicht- was tun ?
_ES_ am 29.06.2014  –  Letzte Antwort am 31.10.2014  –  19 Beiträge
Welcher Kleber/Leim für MDF?
ww. am 16.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  14 Beiträge
Hilfe! kleiner Spalt beim Gehäuse leimen. Was tun?
benni87 am 25.02.2010  –  Letzte Antwort am 26.02.2010  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder885.236 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedBurcardo
  • Gesamtzahl an Themen1.475.736
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.060.441