Lancetta vs. CT 209

+A -A
Autor
Beitrag
JCK
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 10. Apr 2005, 23:12
Moin.
Ich hab mir gerade versehentlich bei eblöd ein Teac CR-H100 CD-Receiver ersteigert - hatte schon ganz vergessen, dass ich den bei AS reingesetzt hatte ;-) Im Endeffekt bin ich aber froh über den Kauf, da ich so endlich dazu komme meine 14qm Studentenwohnung akustisch aufzuwerten. Nun suche ich noch passende LS dazu. Prinzipiell würden mich die Lancetta interessieren, aber die passen wahrscheinlich mechanisch nicht in mein Zimmer - die Raumaufteilung ist ziemlich dämlich und nicht auf Lala ausgelegt. Bei der Lancetta weiß ich aber, dass mir der Klang gefällt. Wie verhält sich die CT 209 dazu ? Die würde wunderbar ins Zimmer passen und auch nicht allzuviel kosten.
Achso, es kommt mir mehr auf Klang als auf Pegel an, da die Wand zum Nachbarn nicht besonders dick ist. Ein bißchen was untenrum wär nicht schlecht, ist aber nicht erforderlich.

JCK
Granuba
Inventar
#2 erstellt: 10. Apr 2005, 23:15
Lancetta = CT209 mit Bass!
Frag mal Cassie115, der hat beide zuhause stehen....

Murray
Haesel
Stammgast
#3 erstellt: 11. Apr 2005, 06:56
Die CT 209 snd zur guten Hintergrundberieselung geeignet, aber ihnen fehlt der Bass.
JCK
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 11. Apr 2005, 11:51
Ich bin grad noch auf Visatons Vox 80 gestoßen - wie macht die sich denn im Vergleich dazu ?

JCK
Cyburgs
Stammgast
#5 erstellt: 11. Apr 2005, 11:58
Würde sich ein Brick mit Tangband W3-871S in Dein Zimmer integrieren lassen? Der wäre ein Regallautsprecher und hätte untenrum kein Problem.

http://www.hifi-foru...m_id=104&thread=1503

Schöne Grüße, Berndt
Granuba
Inventar
#6 erstellt: 11. Apr 2005, 12:33

JCK schrieb:
Ich bin grad noch auf Visatons Vox 80 gestoßen - wie macht die sich denn im Vergleich dazu ?

JCK


Schlecht! Zu teuer, für das, was sie leistet...
Bau dir lieber die Brick mit dem Tangband, investier noch ein wenig in den Sperrkreis und fertich is...

Murray
JCK
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 11. Apr 2005, 12:45
Über die Bricks bin ich gestern Abend auch schon gestolpert, hab sie aber dann wieder vergessen, weil mir das Design nicht gefiel - war mir einfach zu klobig. Allerdings sind die garnicht so groß, wie ich am Anfang dachte und ins Regal würden die auch passen... Nur übers Oberflächendesign bin ich mir noch nicht im Klaren.
Wenn also keinen neuen Vorschläge kommen wird das entweder auf eine Brick oder Lancetta (mit Zimmer-Umräumen) hinauslaufen.

BTW: was ist mit CT193 ?

Habt Ihr noch andere Vorschläge für mich ?

JCK
PeHaJoPe
Inventar
#8 erstellt: 11. Apr 2005, 12:59
Die CT193 war mein Erstlingswerk, wenn man den Aufwand von der finanziellen Seite sieht muss man sich wundern was da raus kommt.Sind ideal für kleine Räume und der Gestaltung sind kaum Grenzen gegeben. stehen zur Zeit bei uns im EZ. sind immer noch die LieblingsLS meienr Frau.


[Beitrag von PeHaJoPe am 11. Apr 2005, 13:00 bearbeitet]
JCK
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Apr 2005, 13:05
Gut, dann kommt die CT 193 auch noch in die engere Auswahl.
Kann mir jemand ein paar HPs/Shops nennen, auf denen ich mich nach Bausätzen umsehen kann ? Im Moment kenne ich nur Strassacker und speaker-online...

So, hab jetzt Mathe Übung.

JCK
W.F.
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 11. Apr 2005, 13:38
.. nach wie vor ein guter Tipp wäre die PicoLino mit dem Vifa 10BGS 119/8 - klingt für mich noch einen Tick besser als die Lancetta - ist schön klein, aber kostet halt wieder mehr.



Noch eine interessante Sache wäre das Topteil des cantare project 1 aus HobbyHiFi, dort kommt der Veravox3 zum Einsatz.

Mit highfidelem Gruß
W.F.
JCK
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 11. Apr 2005, 14:51
@WF Was würde der Cantare Satellit denn kosten ? Und was ist mit dem TML w3 Alu, den du verkaufst ? Gibts die HH 2/2005 eigentlich noch ? Dann werd ich gleich mal zum Laden rennen.
Was gibts eigentlich bei den bis jetzt genannten LS bzgl Aufstellung zu beachten ? Also Wandabstand, Hörabstand, Ausrichtung etc. ? Vielleicht kann ich das ganze so wieder ein bißchen einschränken weil ich dann LS die in der Aufstellund zu kompliziert wären wieder rausnehmen kann.

JCK
W.F.
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 11. Apr 2005, 15:03

@WF Was würde der Cantare Satellit denn kosten ?


... muß ich mal rausdröseln - hab jetzt nur den Komplettpreis auf meine Website gefunden


Und was ist mit dem TML w3 Alu, den du verkaufst ?


Also, wenn Dir die Lancetta gefällt, dann könnte es sein, daß Dir die TML W3 mit dem W3-315SC zuviel Höhen macht, deswegen habe ich die TML nicht vorgeschlagen. Der Veravox3 macht zwar auch mehr Höhen, ist aber meinen Ohren nach etwas "gutmütiger" und nicht so "ganz so frisch" obenrum.


Gibts die HH 2/2005 eigentlich noch ?


Nicht mehr am Kiosk - das Nachfolgeheft ist schon da.

Mit highfidelem Gruß
W.F.
JCK
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Apr 2005, 19:01
Hab mittlerweile auch von Cassie 'ne PM erhalten in der er mir empfiehlt die CT209 mit 'nem kleinen Sub zu betreiben. Das wäre auch noch eine alternative über die ich noch nicht nachgedacht habe. Was würde sich da denn anbieten ?

JCK
*genni*
Stammgast
#14 erstellt: 11. Apr 2005, 19:56
wenn du die w3-871s einsetzen willst (oder evtl. auch andere 3"-breitbänder) hier mein tip:

bautechnisch nicht an einem tag gemacht aber gehäusegröße-bass-verhältnis super: die spiral hörner die ich mir gebaut habe und über die ich auch schon berichtete: http://www.hifi-foru...m_id=104&thread=2931

die sind 15cm breit, 28cm hoch und 22cm tief ... also ne kleine regalbox die sogar neben den pc-monitor passt wenn gewünscht.

eventuell eine option?

ansonsten ist mir nichts "mechanisch" kleineres bekannt was mit so kleinen speakern nennenswerte basswiedergabe hat ...

gruß
*genni*


[Beitrag von *genni* am 11. Apr 2005, 19:57 bearbeitet]
W.F.
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 12. Apr 2005, 08:05

..in der er mir empfiehlt die CT209 mit 'nem kleinen Sub zu betreiben.


Na also, daß CT209 mit einem Sub oder als Ergänzung zu CT211 zu betreiben wäre, ist eigentlich kein Geheimnis.

Du solltest allerdings bedenken, daß ein Sub mit Aktivmodul die Geschichte wieder deutlich verteuert und der Sub muß dann auch noch in den 15m² plaziert sein.


Mit highfidelem Gruß
W.F.
JCK
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 12. Apr 2005, 14:46
@wf: Stimmt, erst denken, dann schreiben ;-) Daran, dass das zu teuer wird hab ich garnicht gedacht. Das Spiralhörnchen scheint auch nicht schlecht zu sein - damit hab ich auch endlich was zu tun. Ich bin gestern noch über einen Thread gestolpert, in dem Jemand die Bricks zu 'nem flachen Center modifiziert hatte (war dann in einer Schranktür unter TV eingelassen). Allerdings finde ich den Fred nicht mehr wieder. Vielleicht wisst Ihr ja was ich meine ?

JCK
Cyburgs
Stammgast
#17 erstellt: 12. Apr 2005, 15:55
Der da?

http://www.visaton.d...=needle+center+tosti

Schöne Grüße, Berndt
wastelqastel
Inventar
#18 erstellt: 12. Apr 2005, 20:49
und wie wäre es mit denn needles mit tangband ?
guckst du hier
http://www.hifi-foru...thread=2859&postID=7
JCK
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 12. Apr 2005, 22:15
Also bei den Needles herrscht das geliche Problem wie bei der Lancetta: zu wenig Platz. Ich habe einfach zu wenig freie Fußbodenfläche um das vernünftig vom Hörplatz aus gesehen aufzustellen. Wäre zwar schön wenn das passen würde, aber ich weiß nicht wie ich das zurecht biegen soll :-( Also in der engeren Auswahl sind bis jetzt die Spiralhörnchen, sowie die Bricks und der Center und mit Vorbehalt die CT193. Obwohl, vielleicht sollte ich den Center auch nur unter Vorbehalt nehmen (weiß nicht warum, ist so'n Gefühl *g*).
Im Moment bin ich aber so weit, dass mir die Spiralhörnchen am besten gefallen, aber das wird sich eh noch 20 Mal ändern bis ich mir sicher bin. Wahrscheinlich bau ich mir alle brauchbaren Gehäuse und nehm dann das, was mir am besten passt ;-) Aber erstmal warten bis der Receiver hier ist (muss den noch richten).

JCK
JCK
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 13. Apr 2005, 02:05
Ich glaube ich mach morgen mal ein paar Bilder von meiner Behausung - vielleicht habt ihr ja 'nen Plan wie ich das ganze so umgestalten kann, dass ich die Lancettas oder Needles integrieren kann ???

JCK
W.F.
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 13. Apr 2005, 07:27

vielleicht habt ihr ja 'nen Plan wie ich das ganze so umgestalten kann,


Na ja, bei 14m² wird sich gestaltungstechnisch nicht viel tun, da ist wohl ne Tür, ein Fenster, ein Bett, ein Schrank, ein Schreibtisch - kurzgesagt propevoll mit fixen Sachen, die sich nicht groß ändern lassen.


Grüße W.F.
paragrafix
Stammgast
#22 erstellt: 13. Apr 2005, 09:21

W.F. schrieb:

vielleicht habt ihr ja 'nen Plan wie ich das ganze so umgestalten kann,


Na ja, bei 14m² wird sich gestaltungstechnisch nicht viel tun, da ist wohl ne Tür, ein Fenster, ein Bett, ein Schrank, ein Schreibtisch - kurzgesagt propevoll mit fixen Sachen, die sich nicht groß ändern lassen.


Grüße W.F.


Hallo,

habe selbst mal in so'ner Minibude gewohnt - da stand der Schreibtisch unter dem Hochbett - vielleicht wäre das eine Option (kostet aber auch wieder Geld.. )

Martin
JCK
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 13. Apr 2005, 13:35
Aaalso: ein Hochbett ist eh fest integriert. Das Zimmer ist ca 2,5m x 5,5m groß. An einer schmalen Seite ist die Tür, darüber das fest eingebaute Hochbett unter dem sich auf der einen Seite ein Kleiderschrank und auf der anderen ein Waschplatz befinden. Auf der gegenüberliegenden/anderen schmalen Seite ist ein Fenster, und ein kleines Regal. An den beiden langen Seiten (die ja schon ein bißchen durch Waschplatz und Schrank belegt sind) befinden sich ein Schreibtisch, ein Regal und ein Sessel. Viel Platz ist da in der Tat nicht. Ich muss also was haben, was ich in das Regal integrieren kann.

JCK
*genni*
Stammgast
#24 erstellt: 13. Apr 2005, 13:41
und wenn du ein paar boxen zum an die wand hängen baust? also entweder regalboxen wie brick und spiral horn oder ein wand-horn wo die hornöffnung zur seite weg geht?

nur ne idee (:
W.F.
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 13. Apr 2005, 14:05

..wenn du ein paar boxen zum an die wand hängen baust?


Wandlautsprecher würden wohl auch an der Decke funktionieren.


Mit highfidelem Gruß
W.F.
*genni*
Stammgast
#26 erstellt: 13. Apr 2005, 14:24
hehe .. na da wird sich doch wohl noch platz finden oder, cjk? (:
ist nur die frage, ob sich deckenlautsprecher dann mit deinen vorstellungen von einem stereo-klangbild vertragen, wenn du auf deinem hörplatz sitzt ... mich würde das irritieren, wenn die lautsprecher so auf mich herab brüllen würden *koppkratz*

prost
*genni*
JCK
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 13. Apr 2005, 21:36
<Spam>
Ein Wandhorn bei dem die Öffnung zur Seite weg geht ? Ich bin gerade verwirrt...´
Jetzt hab ich vergessen was ich schreiben wollte
So, jetzt hab ich's wieder. Was wäre wenn ich, anstatt mir die Spiralhörnchen selber zusammenzuspachteln, diese komisch gedrehten Bassreflex-/Hornersatzteile von ACR nehme. Die hatten mal so Plastik Bassreflexröhren, bei denen die Oberfläche durch irgendwelche 'Propeller' im innern künstlich vergrößert wurden.
</Spam>

So, alle Klarheiten beseitigt ? Ich hoffe ihr werdet mich jetzt nicht steinigen *g*
Ich hol mir jetzt erstmal ein schönes frisch gezapftes Pils *hmmm*

JCK


[Beitrag von JCK am 14. Apr 2005, 02:12 bearbeitet]
*genni*
Stammgast
#28 erstellt: 13. Apr 2005, 23:45
prost erstmal, komm auch grad von 'ner studi-party und gebe keine garantie mehr für rechtschreibtechnische korrektheit *hrhr*

die acr-teile würde ich nicht nehmen .. die haben sowieso nur mehrere kurze spiral-ansätze drin so daß die luft maximal ein wenig verwirbelt wird und vielleicht auch einen etwas längeren weg hat.
so viel arbeit ist es eigentlich nicht die 2x 37 scheiben (bei 4mm brettstärke) auszusägen um draus das horn zusammenzuleimen, bzw. die kabelmethode gibt es ja auch noch ...

wandhorn mit öffnung zur seite ...: flache spiralförmige hörner, wo die öffnung zur seite raus geht .... mußt mal google'n, vielleicht findest was, ich hab grad keine lust dazu (: das eine was ich mal gesehen hatte sah vom prinzip her aus wie ne quadratische box mit geringer tiefe wo mittig der speaker saß ...
JCK
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 14. Apr 2005, 02:17
Ich muss für'n frisch Gezapftes nur in den Keller gehen ;-) Einer der vielen Vorteile als Verbindungsstudent, aber egal, lassen wir das (ich hoffe du bist net im AStA o.ä.).

Zurück zum Thema:
Ich denke gerade darüber nach mir das Spiralhorn eine Nummer größer zu bauen und mit dem 4" Tangband zu bestücken. Allerdings frage ich mich ob ich da nicht besser die Al Version nehme, da ich irgendwie befürchte, dass durch die größere Membranfläche die Hochtonfähigkeit leidet. Das ist echt Mißt wenn man das nicht vorher Probehören kann.
@W.F. wäre es möglich beide Chassis zu bekommen (wenn du sie anbieten kannst) und dann das Paar, das mir net zusagt zurück zu schicken ?

Und wieso sind das 37 Scheiben bei 4mm - der Typ hat auf seiner HP auch 15mm dicke Scheiben genommen. Das geht doch auch (sieht zwar net so doll aus) und ist viel leichter herzustellen. Aber da werde ich erst zu gegebener Zeit drüber nachdenken.

JCK


[Beitrag von JCK am 14. Apr 2005, 02:34 bearbeitet]
*genni*
Stammgast
#30 erstellt: 14. Apr 2005, 09:59
am besten du richtest dich mit solchen fragen mal an den herrn masaaki, der freut sich erstens über interesse an seinen hörnchen und hat mir zweitens bei meinen fragen immer sehr helfen können. eventuell funktioniert das helix-h88 gehäuse ja auch mit einem 4" speaker, meine haben es jedenfalls bei einem kurzen test mit einem foster-breitbänder getan:
http://img227.exs.cx/img227/3558/helixh88mitw3871s090fu.jpg
obwohl es sein kann, daß er in einem h100-gehäuse mehr bass gebracht hätte, keine ahnung. wie gesagt, für solche fragen maile ihm mal! ... und schönen gruß von mir (:

ich hatte einmal ein paar w4-655sa für testzwecke im buschhorn mkII tb ... klangen echt gut bis auf daß bei 14khz schluß war. diese tatsache war dann am ende auch der grund, warum ich sie wieder bei ebay vertickt habe. vielleicht ist es bei dem hier nicht so extrem:
http://www.spectrumaudio.de/breit/tangband/tangbandW41052SA.html
*hm*

was die spirale angeht hat er definitiv keine 15mm-scheiben genommen. vielleicht verwechselst du das mit der wandstärke der gehäuse? bei "how to build #2" hat er 6mm sperrholz verwendet. ich habe 4mm genommen, um eine gleichmäßigere oberfläche der spirale hinzubekommen. für 6mm musst du natürlich die versatz-linien neu berechnen, kannst also nicht meine werte übernehmen, da der winkel, um dem die scheiben gegeneinander verdreht sind, ein anderer ist. wie das funktioniert ist bei "how to build #2" ganz unten erklärt. wichtig ist auch die eingezeichnete kante der "nase" die in den ring hereinragt abzuschrägen!:
http://www3.ocn.ne.jp/~hanbei/eng-l70/l70-horn6.gif
dann die scheibe herumdrehen und noch einmal die linke kante abschrägen.

*genni*
JCK
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 21. Apr 2005, 01:05
Juhu. hatte vorhin ein Erfolgserlebnis. Hab den CD-Receiver für knapp 70€ ersteigert und musste danach feststellen, dass in der Auktion 'CD-Player öffnet nicht mehr' vermerkt war. Naja, was ein ausgelutschter Riemen so alles anrichten kann ;-)
Ich hatte mich mittlerweile eigentlich auf den W4-1052SA 'eingeschossen', allerdings musste ich gerade feststellen, dass auf dem Teac '6-16 Ohm LS' vermerkt ist. Somit wäre dieses Chassis raus und ich bin wieder beim W3-871S. Wenn also noch jemand Chassis Vorschläge hat immer her damit (vielleicht gibt's o.g. Chassis ja auch mit 8 Ohm ???).

Bevor ich heute noch viel Mist verzapfe (BIER !!!) nehm ich mir jetzt meinen I.t. Katalog und such noch ein bißchen nach Ideen bevor ich einschlafe !

Gute N8
JCK
W.F.
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 21. Apr 2005, 07:25

@W.F. wäre es möglich beide Chassis zu bekommen (wenn du sie anbieten kannst) und dann das Paar, das mir net zusagt zurück zu schicken ?


Wie soll das gehen - ich schicke Dir beispielsweise 2Paar nagelneue Chassis, die hörst Du ne zeitlang ausgiebig oder baust sie in diverse Gehäuse ein und dann schickst oder bringst Du mir ein Paar als gebrauchte Teile zurück

Die "gebrauchten Chassis" kann ich ja keinem als neu verkaufen - denk mal drüber nach.

Bei dem Preis den die Chassis kosten, lohnt sich ja fast nicht die Rücksendung - frag mal bei DHL nach was ein ca. 1-2Kg Paket kostet !



Mit highfidelem Gruß
W.F.
*genni*
Stammgast
#33 erstellt: 21. Apr 2005, 09:21
von den anderen 4" tangbändern hat dir keiner zugesagt?

im übrigen hat herr masaaki auf eine frage von mir zu 2" tangband lautsprechern im spiral horn geantwortet, daß deren qts wohl zu niedrig sei und er sie deswegen nicht empfielt, woraus ich schließe daß irgendwo ein magische untere grenze liegt, unterhalb deren der lautsprecher nicht so gut funktionieren wird. ich habe nochmal nachgehakt, die antwort steht aber noch aus .... werde berichten (:
donhighend
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 21. Apr 2005, 10:35
Hallo,

wegen der Angabe der Impedanzen am Verstärker würde ich mir keine grösseren Sorgen machen, was die Verwendung des W4-1052SA anbelangt. Er dürfte kaum eine wirkliche Hürde für den Amp darstellen. Die Funktionsweise eines Wandhorns findest Du unter

www.cornu.de

Jedoch gibt es leider keine Bauzeichnungen auf dieser Page.

Gruß
*genni*
Stammgast
#35 erstellt: 21. Apr 2005, 10:43
heh .. genau das meinte ich (:
arrowhead
Stammgast
#36 erstellt: 08. Mai 2005, 15:09
hi
es wäre sehr nett wenn mir jemand die artikel über die lancetta und der ct 209 per mail schicken könnte - ich bin noch nciht solang dabei und hab die alten ausgaben nicht. Die angaben auf acoustic-design-online.de langen mir nicht.

by Michi


[Beitrag von arrowhead am 08. Mai 2005, 18:16 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lancetta Umbau auf ct 209
Caisa am 06.03.2005  –  Letzte Antwort am 06.03.2005  –  9 Beiträge
Lancetta und CT 209 als Surroundset
Andreas_aus_H am 03.01.2005  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  2 Beiträge
Sperrkreis CT 209/CT 209 AL
DropCity am 16.09.2017  –  Letzte Antwort am 16.09.2017  –  2 Beiträge
Meine CT 209
Haesel am 24.01.2005  –  Letzte Antwort am 24.01.2005  –  4 Beiträge
Verstärker für CT 209 !
Maestrox am 05.09.2006  –  Letzte Antwort am 24.12.2019  –  11 Beiträge
CT 209 neues Gehäuse?
ag-surfer am 21.03.2008  –  Letzte Antwort am 21.03.2008  –  5 Beiträge
Frage zum CT 209
marvin_84 am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 29.12.2008  –  4 Beiträge
Bauplan ct 209
MD-Michel am 06.03.2010  –  Letzte Antwort am 07.03.2010  –  8 Beiträge
Buschhorn MK2TB vs. Lancetta vs.???
TrottWar am 21.02.2005  –  Letzte Antwort am 25.02.2005  –  67 Beiträge
Lancetta vs. Needle
schmieda am 18.06.2005  –  Letzte Antwort am 18.06.2005  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder883.485 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedwarpfaktor
  • Gesamtzahl an Themen1.472.923
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.006.062

Hersteller in diesem Thread Widget schließen